Dj- Kultur in KL

Donderdei

Donderdei

Dominik Sturm
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
92
Reaktionen
9
Ort
Kaiserslautern
Hallo Freunde der Elektronischen Musik,
ich bin ziemlich enttäuscht, und komme mir voll verarscht vor .Hier in Kaiserslautern, gibt es mittlerweile 2 Agenturen die Parties veranstalten und jeweils ihre Dj`s haben !!! Die Eine, gibt es schon länger in KL, und Sie haben das ganze hier angefangen !
Die andere Agentur ist ziemlich frisch und hat momentan einige Probleme, die Sie hoffentlich in den Griff bekommen.

Egal, mein eigentliches Problem ist :
bei manchen Dj`s kann ich einfach nicht verstehen , das sie überhaupt keine Scham besitzen, wenn sie irgendwo auflegen? Es ist mir auch ein Rätsel wieso diese "möchte Gern Dj's" in der Agentur sind !!!Ich möchte mich nicht selbst loben aber wenn einer jeden 2 Übergang verhaut, kann mir niemand erzählen das das ein guter Dj ist. Jedoch legen solche Leute in den Clubs der Region und unter der Agentur auf :confused:
Warum wird nicht auf Qualität der Musik geachtet??
Kommt man nur durch schleimen und arschkriechen in diesem Business weiter??

Diese Dj's legen natürlich für umme auf! Nur der " Star- DJ " und der Veranstalter(auch DJ, feiert sich als wenn er was weiß ich was ist nach einem verpatsten Übergang und wir lachen uns den A.... auf!) haben die Taschen voll nach der Party!!!
die anderen möchte gern DJ`S ( im Schnitt 5-6 DJ`S )
gehn leer aus und haben teilweise nur Müll aufgelegt.

Manche Leute hier in Kl schleimen sich über Veranstalter hinter die Decks und haben nichts aber auch gar nichts drauf.

Wir (das sind meine 2 Kumpels und ich)haben schon einige Clubs bespielt und Demos an diese Agenturen verschickt. Aber wir sehen es in unserem eigenen Bekanntenkreis das man hier durch Schleimerei weiter kommt als durch gute Set's :mad:
Das kann nicht der Uhrsprung oder die richtige Richtung der Entwicklung sein:confused:

Wie ist das bei euch, welche Erfahrungen habt Ihr in dieser Richtung gemacht???


Gruss Dominik
 
Zuletzt bearbeitet:
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Tja, so ist es leider. Wenn ich höre, dass einige der besten DJs hier im Forum noch kaum Gigs hatten kann ich auch nur den Kopf schütteln.

Aber nicht aufgeben. Sieh es von der anderen Seite - willst du denn wirklich für solche Leute spielen, denen die Musik ansich nicht wichtig ist?
 
Headrush

Headrush

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
233
Reaktionen
9
Ort
Lübeck
Bei uns in Lübeck sieht es ähnlich aus nur mit extrem guten Kontakten bekommt man Platz für 2-3 Stunden in einem angesagten Club. Interesse am auflegen in einem Kommerz-Schuppen habe ich nicht wirklich und auch gar nicht die passenden Sets im Angebot aber gut was sollts muss ich es weiter probieren einen gig zu bekommen...da hilft nur "schleimen und sich auf die Probe stellen lassen".

Good luck an alle ;)
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Wenn du da unterkommen möchtest, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als dafür zu schleimen. Es gibt Menschen, die durch mehr oder weniger merkwürdige Umstände in die Position gekommen sind, Macht zu haben, ohne entsprechende Kompetenz zu besitzen.
Solange du nicht selber einen auf Veranstalter machst bleibt dir nichts anderes übrig, als dich mit diesen Leuten gut zu halten, wenn du in entsprechenden Locations unterkommen willst.

Bzgl. der Bezahlung: Es ist natürlich einfach von Leuten wir mir, die ihr geregeltes Einkommen durch einen festen Job haben und schon X Gigs gehabt haben, zu sagen "Unter Summe Y spiel ich nicht" aber wenn man als Newcomer wo unterkommen will, muss man evtl. auch für lau spielen, obwohl ich es immer für unfair halte, wenn Clubs den kleinen Residents ein Mini Taschengeld geben und die großen Bookings mit 4 Stelligen Beträgen nach Hause fahren, aber That's life, und das Leben kann wirklich so unfair sein, dass ich manchmal nur ****** könnte.

Ein letzter Trost: Habe einen Artikel über die berühmte Rockband Guns'n'Roses gelesen. Die haben am Anfang ihrer Karriere sogar Geld dafür bezahlt, in Clubs auftreten zu können.

Du siehst, auch in anderen Musikrichtungen geht es hart zu und nicht jeder kann nur durch Können seinen Erfolg haben.
 
D

DaPaul

Housewart
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
121
Reaktionen
2
Ort
Berlin
Ich denke auch, dass es nicht nur bei euch in Kaiserslautern der Fall. Die Leute sind Veranstalter und haben halt eine Clique. Meistens ist es doch der Fall, dass sich die Leute kennen und deswegen zusammen spielen. Egal ob sie nun gut oder schlecht sind und die eigenen Leute bevorzugen. Fremdlinge, die sogar besser werden wohl nicht gern gesehen.
Und die Headliner werden nach Bekanntheitsgrad und nicht nach Können bezahlt. Hauptsache die Bude ist voll und der Laden läuft. Bist du unbekannt, gibts wenig Geld.

So wie bassline sagt: entweder selbst eigene Veranstaltungen an den Mann bringen oder schleimen.
Bei uns sieht es zum Glück besser aus. Es kommt halt immer darauf an wie die Veranstalter drauf sind. Aber ohne Vetamin B kommst du nirgends weiter.
 
Jonas

Jonas

Ich bin... Freiburger
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
409
Reaktionen
76
Ort
Oberkirch/FR
wieso regst dich denn so auf! musst halt selbst veranstalten!!! anders hast wahrschienlich garkeine chance, wenn du nich die schleimertour abziehn willst! ist zwar iene heidenarbeit, aber dafür wirst mit dem resultat zufriendener sein als mit der momentanen situation!
 
Donderdei

Donderdei

Dominik Sturm
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
92
Reaktionen
9
Ort
Kaiserslautern
Danke erst mal für eure Antworten

Ich wird definitiv nicht die Schleimer Nummer abziehen um da irgendwo auflegen zu können.
Werd mich mit meinen Jungs zusammensetzten und mal überlegen ob wir nicht selbst ne Veranstaltungsreihe planen.
Wir werden wohl ein wenig (oder mehr) Eigenkapital mitbringen müssen für die erste Veranstaltung.
Aber Ihr habt recht lieber selbst was auf die Beine stellen als irgendjemand hinterher rennen zu müssen :D

Hat jemand von euch schon eine Veranstaltung geplant??

Gruss Dominik
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Ja, ich organisiere laufend Veranstaltungen.
Und ich spreche somit aus eigener Erfahrung, dass es gerade für die Veranstalter sehr schwer ist, den Leuten überhaupt einmal gerecht zu werden.

Man muss sich vorstellen, dass man ja bei 0 anfängt, da kann man sich sogar schon mal darüber glücklich schätzen, dass Leute auf die Veranstaltung kommen und dann im Nachhinein drüber geredet wird (egal ob positiv oder negativ - natürlich doch hoffentlich positiv ;) ).

Mit den DJs ist das immer so eine Sache. Dadurch, dass bei kleineren Veranstaltungsgruppen meist die Veranstalter selber auflegen (ist bei uns meistens auch so), besteht kein Zweck dafür, sich wegen DJs umzuschauen.
im Endeffekt gehts den meisten eh nur ums saufen und nur um die Musik die gespielt wird und nicht um die handfertigkeit des DJs.
DaPaul hat das eh auch gut auf den Punkt gebracht.

Ich weiß jetzt nicht wies bei euch in KL ausschaut, aber bei uns außerhalb von den Großstadtmetropolen wie Wien oder Graz kann man auch sehr gut mit unbekannten DJs punkten und einfach mit guten Partys.
In den Metropolen ists sauschwer sich einen Namen zu machen, weils eh schon so viel gibt.
Deswegen bleibt man meistens auch in kleineren Gruppen, sog. underground-Veranstaltungen oder, wenn man groß hinaus will, bringt man irgendeinen Star-DJ, wobei das dann meistens in die Hose geht, wenn es nicht von einer Firma mit ordentlich Rückgrad organisiert wird.

Das Problem bei Veranstaltungen ist halt, dass man die Veranstaltung für die anderen macht und nicht für sich, deswegen muss man auch manchmal kräftig die Zähne zusammenbeißen (wenn man groß hinaus will!)
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
was soll man dazu sagen... willkommen im business.

es gibt nur zwei erprobte wege.

der erste weg ist der des kontanten schleimens, türklinkenputzens und schw*nzelutschens.

der zweite weg ist, so derbe gut zu werden, dass die leute nicht mehr an Dir vorbeikommen.

welchen weg willst Du gehen?
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Manchmal liegt der 1. Weg nicht weit vom 2. Weg weg.....

Mein gott, manchmal muss man schon ein Dünndarm-Akrobat sein , um an etwas zu kommen!!
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
@ Tranqui
worin derbe gut werden? Im Lutschen? Aber bitte nicht die Kondome vergessen. ;)

Im Ernst:

Sehe das ähnlich wie Beak.
DJ wird man nicht im luftleeren Raum. Man kann sicher viel zu Hause üben.
Aber viele wichtige Lektionen lernt man vor der Crowd und nicht im Bedroom, zumindest wenn man auch auf das Publikum eingehen will.
Daher kommt man an Punkt 1 nicht vorbei, wenn man Punkt 2 erreichen will.

Klassisches Beispiel Akustik zu Hause und im Club. Welten. Wer das noch nicht erlebt hat wird bei seinem ersten Gig ganz schön überrascht sein, vor allen dingen auf großen Bühnen mit schlechtem Monitorsound.
 
Donderdei

Donderdei

Dominik Sturm
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
92
Reaktionen
9
Ort
Kaiserslautern
@tranqui

natürlich der 2. Weg :cool: :D

@bassline8

ich sehe das auch so wie Du, das man vor der crowd am besten lernt, es ist mir auch klar das man auf die crowd eingehen muss um die Party voranzubringen (genau dafür müssen wir vor eine crowd) aber dann bitte ohne vorher dem Veranstalter in den Allerwärtesten zu schlüpfen :D

Es gibt doch wirklich nichts schöneres am djing als vor ein paar feiernden und johlenden Leuten zu spielen.
Und genau da wollen wir hin.Nicht um groß rauszukommen oder den Superstar raushängen zu lassen, nein aus Spass an der freude :)
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Dann würde ich einfach mal just for fun eine kleine private Partie organisieren.
Alles an Leuten zusammentrommeln, die man aus der Szene kennt und einen ersten Schritt Richtung Veranstalter machen. Wenn es klappt, kleine Location suchen, öffentliche Parties machen und wachsen.

Viel Geduld, Wissensdurst und Idealismus muss man aber mitbringen, wenn man sich als Veranstalter durchsetzen will.

Da ihr aber zu mehreren seid, meine ich jedenfalls rausgelesen zu haben, wird es mit ein wenig Glück und viel Arbeit schon klappen.

Ich drücke euch die Daumen.:)
 
H

HazeofSpace

Haze_aka_HazeofSpace
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
1
Reaktionen
1
Ort
nähe Kaiserslautern
gude!

agenturen? welche meinst du? Hertzmusic? ElectroZoo/FunkyModels? Underground Solution? angefangen hat keiner von denen wirklich...Hertzmusic hat sich was erarbeitet, das könnte man so stehen lassen.
nenn doch mal namen!
wenn es leute gibt die nicht auflegen können sollte man diese auch puplik machen - nur so kannste evt. erreichen dass da mal der ein oder andere abgesägt wird!
ich will es jetzt nicht propaganda nennen doch nur so geht´s - denkste die machen was anderes? was denkste denn wie ich meine gig´s bekomme? schleimen iss mir zu wieder...wenn man in der szen etwas unterwegs ist muss man halt am ball bleiben oder sich dagegen entscheiden...
kommerz ist das ganze ja schon bald...und ich muss sagen das diese kommerzialisierung auch auf den köpfen von guten dj´s ausgetragen wird!
wie ja schon von einigen oben genannt wirste als dj schon eher nach bekanntheitsgrad (headliner) bezahlt...ok es ist nunmal irgendwo stand der dinge dass platten auch ihr geld kosten - und ohne job wär ich da auch schon arm drann mit platten - durch nen gig hier in umgebung KL konnte ich mir evt. mal 2-3 platten kaufen....schon arm das ganze
du hast schon set´s abgegeben? kein erfolg? wo abgegeben? welche musik?
wo hast du schon gespielt? unter Dominik iss mir nix bekannt, aber es gibt wie überall in deutschland DJ´s wie sand am meer...

mobbing / stalking findet überall statt, so auch in KL!
beteilige dich oder halt dich raus...was anderes bleibt dir nicht übrig!
prangere schlechte dj´s an...nur so öffnen evt. mal die ganzen leute die hier auf ach so tolle party´s gehen mal die augen zur qualität...wobei ich sagen muss dass auf vielen party´s leute rumhüpfen die sonst in der nachtschicht sind oder musicpark etc. und null plan haben was so läuft oder geht und auch keinerlei gehör für schlechte´s dj´n haben !!!!!!!!!!!!!!!!
hauptsache der name passt - man will ja immer sehen und gesehen werden!!!!
szene ist hier fast ausgestorben hätt ich gesagt! Snob´s sind angesagt !

so, wenn sich einer davon betroffen fühlt...ihr wisst wo ihr mich findet!!!!

geb halt auch überall meinen brei dazu!

greetz
-Haze-
 
Donderdei

Donderdei

Dominik Sturm
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
92
Reaktionen
9
Ort
Kaiserslautern
Grüß Dich Haze

Also als erstes möchte ich hier niemanden Namentlich an den Pranger stellen. Ich denke nicht das dass der richtige Weg wäre. Jeder der Geschmack an elektronischer Musik hat, hört ob der Dj gut oder schlecht ist. Unabhängig vom Style. Meines erachtens nach :eek:
Wenn ich alleine über die jetzigen Veranstaltungen im ehem. Palazzo nachdenke, dort spielte der Veranstalter im großen Saal, Er versuchte die “Sound of the seventh season” nachzuspielen, teilweise 1 zu 1.Bei sagen 80% der Übergänge galoppierte der Beat davon wie ein junges Fohlen auf der Weide :D :eek:
Und ich weiß nicht wie viele Jahre der schon auflegt bzw. Erfahrung haben müsste.
Ich habe letzten Sommer regelmäßig in einer kleinen Tanzbar mitten in KL aufgelegt. Am Anfang hieß es “leg ein paar mal auf, mal sehen was du drauf hast”. Nach 3-4 Monaten als der Laden richtig am Brummen war, und ich öfters das Thema Gage ansprach um mir/uns wenigstens neue Platten davon kaufen zu können, meinte der Veranstalter Er könne auf mich und andere verzichten, den es gab ja genug die für Ume auflegten. Also kamen diese Dj’s , jedes weekend ein anderer doch viele konnten keine guten Set’s spielen.Der Anfang vom Untergang des “Diamants”. Ich hatte die Sache auch damals im Forum angesprochen und hätte besser auf die Meinungen hören sollen...
Gerade diese Absägerei die Du angesprochen hast geht mir hier in Kl auf die Nerven, sogar die “Szene” ist teilweise zerstritten.

Gruß Dominik
 
S

Spanky80

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
51
Reaktionen
1
leider spielt die qualität des deejays in bezug auf seine mixfähigkeiten oft eine untergeordnete rolle bei dem publikum. es bringt gar nichts sich darüber zu ärgern, daß die djs x und y regelmäßig auflegen obwohl sie gar nicht mischen können.
oft habe ich persönlich die erfahrung gemacht, daß die quantität der in reihe gespielten hits ausschlaggebender ist als gutes mixing.
damit wir uns nicht falsch verstehen; ich selbst lege erst seit etwa 1 bis 2 jahren house auf (vorher hip hop) und versuche immer ein gelungenes set zu spielen (spannungsbögen etc.). ein undeground dj bin ich in keinem fall, aber sicherlich auch kein kirmes dj. oft wurden aber die "anderen djs" sowohl vom publikum als auch vom veranstalter aus o.g. gründen mehr gefeiert, trotz mangelnder "skillz".
gelegentlich war aber doch der ein oder andere interessierte gast unter der breiten masse und so kam es zu weiteren bookings.

um es kurz zu machen, nimm dir die bereits genannten vorschläge zu herzen und versuche über verschiedene wege ans ziel zu kommen. die gedanken ob ein dj gute fähigkeiten hat oder nicht und warum er wie oft wo auflegt, kannst du dir echt sparen. das ist zeitverschwendung.

erzähl mal einem veranstalter, daß sein dj nicht mischen kann und die hütte ist trotzdem mit 1000 gästen besucht?!
 
DJ Empire

DJ Empire

Aufstrebender DJ :D
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
29
Reaktionen
1
Ort
Ansbach
Ich wird definitiv nicht die Schleimer Nummer abziehen um da irgendwo auflegen zu können.
Muss sagen ich hab Respeckt vor dir das du sagst du Kriechst niemanden in den A****. Das zeugt von nem Rückrat und das is gut. Ich find es schwach wenn ich mich verbiegen oder gar Schleimen müsst um da was zu bekommen. Zugegeben is der 2. Weg schwerer ABER du kannst mit gute Gewissen und wissen deines Könnens an den Job (bzw. ans Deck) gehen und wer weiß vieleicht wirds ja :D Bin selber "nur" ein kleiner DJ am Anfang und am Sammeln von Erfarungen aber ich wünsch dir Erfolg auf dem Weg :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben