Dn S3000

Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
Hi,
hab mal n' paar Fragen zum Denon S3000. Hat der auch das Bug wie der S5000 beim pitchen im 4% Bereich, dass der 0,02 runterschaltet, aber 0,04 hoch? Bereitet dieses Bug zum genauen pitchen Probleme?
Lässt sich mit so nem DN S3000 fast genauso gut pitchen wie mit nem Technics Turntable?
Hattet ihr auch schon Probleme mit dem und mp3cds?
Angeblich hatte der im Laden das Software Update. Obwohl die mp3s mit max 8 und 10facher Geschwindigkeit gebrannt wurden und ohne Ordner, konnte er sie nicht lesen, sondern nur 2-3 Titel von 60.

Greetz,
Zimbo
 
Bazoo

Bazoo

Advanced User
Mitglied seit
17 Aug 2005
Beiträge
86
Reaktionen
2
Ort
Ulm
Der DN S3000 hat den gleichen Bug.
Seh alerdings dadurch beim Pitchen keine Probleme.

Im Laden haben sie Dir wahrscheinlich einen Mist erzählt. Wenn das Softwareupdate gemacht wurde hat er keine Probleme mwhr mit MP3-CDs.

P.s. bemüh bitte mal die Suchfunktion. Den gleichen Thread gab es vor ein paar Wochen schon mal.
 
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
Wo bekomm ich dieses Softwareupdate schon im Vornherein, ohne dass ich bei denon registriert sein muss, sodass ich dieses Softwareupdate mal einfach im Laden aufspielen kann und wie macht man das überhaupt?

Greetz,
Zimbo
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
Zimbo schrieb:
Wo bekomm ich dieses Softwareupdate schon im Vornherein, ohne dass ich bei denon registriert sein muss, sodass ich dieses Softwareupdate mal einfach im Laden aufspielen kann und wie macht man das überhaupt?

Greetz,
Zimbo
gar nicht. das wurde ja nicht umsonst so gemacht. eine einfache registration ohne gerät geht so auch nicht. in dem updatepacket ist dann auch eine erklärung "how to install" mit bei.
 
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
ok, aber ihr habt die Erfahrung gemacht, dass wenn der S3000 dieses Update draufhat, dass er dann ohne Probleme mp3s spielt und auch scratchen kann?
Wenn viele das bestätigen können, würde ich mich halt einfach drauf verlassen.

Und lässt sich mit so nem Denon S3000 denn ansatzweise so gut pitchen wie mit nem Technicsturntable?
Das wäre mir schon echt wichtig...
Hat der auch nen Direktangetriebenen Motor?

Greetz,
Zimbo
 
Bazoo

Bazoo

Advanced User
Mitglied seit
17 Aug 2005
Beiträge
86
Reaktionen
2
Ort
Ulm
Nach dem Update spielt er MP3-CDs ohne Probleme, und man kann auch scratchen. Solltest aber mit deine MP3s besser mit CBR brennen.
Erzähle aus Erfahrung, da ich zwei besitze.
Der Motor ist Riemengetrieben. Erst der Nachfolger DN S3500 hat eine direkten Antrieb.
 
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
Was ist CBR?
Bei nem Plattenspieler sagt man ja das riemengetrieben net so gut wäre und man auf jeden Fall auf nen Direktantrieb achten sollte. Gilt das denn bei solchen Singel CD Playern auch oder ist das da nicht so gravierend wie bei nem Turntable?

Lässt sich mit dem S3000 fast so gut pitchen wie mit nem Technics TT?
 
Bazoo

Bazoo

Advanced User
Mitglied seit
17 Aug 2005
Beiträge
86
Reaktionen
2
Ort
Ulm
CBR heißt Konstante Bitrate.
Der Riemen ist dazu da den Teller rotieren zu lassen. Hat aber natürlich mit dem Antrieb des CD-Laufwerks nichts zu tun.
Beim Riemengetriebenen Plattenspieler dagegen wird der Teller auf dem die Platte aufliegt angetrieben.
Daher ist der Riemenantrieb bei CD Spielern nicht so gravierend.
 
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
aha danke.

Und Lässt sich mit dem S3000 fast so gut pitchen wie mit nem Technics TT?

Thanx,
Zimbo
 
S

Sense Sheerin

Member
Mitglied seit
28 Sep 2005
Beiträge
13
Reaktionen
0
@Bazoo
Mich hat der Riemenantrieb des Jogwheels sehr gestört, da er dazu geführt hat, dass das Jogwheels beim scratchen des öfteren nachgezogen hat. Dies und die - meiner Meinung nach - umständliche Bedienung haben mich schlussendlich zu Pioneer CDJ 800 greifen lassen.
 
Bazoo

Bazoo

Advanced User
Mitglied seit
17 Aug 2005
Beiträge
86
Reaktionen
2
Ort
Ulm
Diese Problem könnte man wahrscheinlich mit dem Rubberband-Mod beseitigen. Wobei ich nicht scratche.
Also warum er umständlich zu bedienen sein soll kann ich nicht nachvollziehen.
Sei's drum der cdj 800 ist sicherlich auch ein tolles Gerät.
 
C

Coolcat

Active member
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
34
Reaktionen
4
Ort
Nähe Köln
und ich hab gehört, dass gerade der cdj 800 beim scratchen nachziehen soll, unteranderem, weil er kein drehendes Jog Wheel hat...hast du bisher nicht die Erfahrung gemacht?
 
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
also am dn s 1000 kann man das scratch delay einstellen also ob er nachziehen soll oder sofort weiterplayen :)
 
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
Was ist dieser Rubberband Mod genau? Wie mach ich das?

@Invisible
Wie stell ich denn die Verzögerung ein? Dass er aufhört zu schwimmen, wenn man ganz schnell scratcht?

Und noch ne ganz andere Frage:
War ja bisher nur gewöhnt mit Technics zu scratchen. Da muss man ja schon was fester drücken. Wie ist das beim DN S3000? Ich hab das Gefühl, das klingt identisch, wenn ich z. B. die Bassdrum scratche und die Scheibe nur mit ganz vorsichtigem Druck hin und her bewege und dabei dann noch das Jog Wheel weiterdreht oder wenn ich Druck wie bei nem TT ausübe und dabei auch der teller aufhört sich zu drehen.
Ist da was dran?

Greetz,
Zimbo
 
Bazoo

Bazoo

Advanced User
Mitglied seit
17 Aug 2005
Beiträge
86
Reaktionen
2
Ort
Ulm
Beim Rubberband Mod wird soviel ich weiss anstatt des mitgelieferten Riemens ein etwas dickerer einesetzt, der die Bewegungen beim scratchen präzieser übersetzt. Wie man das macht kannst du hier erfahren: http://www.denondjforums.com/

Also beim Denon sollst du den Aluminium-Teller im Scratch-Modus nicht zum Stillstand bringen, da ansonsten der Riemen reissen kann.
Leichter Druck auf die Kunststoffdisk reicht zum scratchen bzw. um den Platter zum Stillstand zu bringen aus.
 
S

Sunshine

Member
Mitglied seit
7 Okt 2005
Beiträge
5
Reaktionen
0
:( das ist jetzt aber nochmal ein minuspunkt :( denn irgendwie muss ich um richtig zu scratchen was fester drücken. So leicht ist voll schwer :(
hab den Player bisher nur mal getestet.

Mal ne andere Frage:
Da ist ja oben so ein schwarzes rundes Plastikstück auf dem Platter. Muss das ganz fest sitzen? Kann man da drauf auch durch Druck und so, wie bei ner Vinyl in der Mitte wo die Beschriftung ist, abbremsen und beschleunigen?

LG
Sunshine
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
noch ne andere Frage:
Der DN S5000 hat doch das Bug, dass er um 0,04 hoch, aber um 0,02 runterschaltet. War doch richtig rum, oder andersrum?
Der S3000 hat ja angeblich auch dieses Bug!? In welchem Pitchmode ist denn diese Ungenauigkeit überall? Bei 2% oder 4% oder 10% oder 16%?

Greetz,
Zimbo
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
@ZIMBO

geh auf die Testlinks in meiner Signatur, da stehts drinne, in welchen ranges es auftritt.

übrigens: die schritte werden nur übersprungen, wenn man sich zum nullpunkt zurückgewegt. wenn man über den gewünschten punkt drübergesprungen ist, schiebt man einfach eine stelle wieder vom nullpunkt aus weg und schon hat man, was man will
 
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
hi,
sorry, dasmit dem übrigens hab ich nicht so ganz verstanden. :rolleyes: Bezieht sich das nur auf die Knöpfe oder auch auf den Pitchregler? Wie meinst du das genau?
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
ich kopiers gern aus meim test raus:

Ein Softwarefehler ist Denon definitiv unentdeckt unterlaufen: In den Pitchbereichen 4, 16 und 24% werden, wenn man den Slider Richtung 0 zurückbewegt, Schritte übersprungen. Und zwar bei 16 und 24% immer genau einer (also 24,0 -> 23,8 -> 23,6 -> 23,4…) und bei 4% immer 2 mal ausgelassen und einmal korrekt (4,00 -> 3,96 -> 3,92 -> 3,90 -> 3,86 -> 3,82 -> 3,80...). Das ist ein wenig ärgerlich, allerdings nutze ich diese Bereiche kaum. Zumeist arbeitet man mit dem 10er. Und nur beim Slider taucht dies auf. Die über den Knob gesteuerten Pitches von Alpha und Sampler funktionieren ohne Fehl und Tadel.
 

Ähnliche Themen

 
Oben