Don't Touch That Stereo !

T

technix

■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Hier mal wieder ein weiterer Beitrag zu "Labels die niemand mag" *gg*

In dem heutigen Post geht es um EMI, bei denen gerade das neue Coldplay Album released wurde.

Da dieses Label den Konsumenten nicht im Regen stehen lassen will, haben sie großzügigerweise ein paar Regel ins Booklet geklatscht, die dem treuem Kunden erklären, was er denn eigentlich mit seiner gekauften CD machen darf.



Mehr dazu auf:
http://www.boingboing.net/2005/12/30/coldplays_new_cd_has.html
 
L

luxury

luxurious!
Mitglied seit
24 Aug 2004
Beiträge
42
Reaktionen
3
als oller cd- dj bin ich leider oft mit den auswirkungen diverser kopierschutzversuche konfrontiert. besonders oft gabs bei mir probs mit auf EMI erschienenen releases- die sind meist nur mit deutlich hörbaren aussetzern auf denon playern abspielbar. wenn man es laut sagen dürfte, würd ich jetzt sagen: samplitude liest jede audio- cd, die ich kenne. mach ich aber nicht. schlüsselerlebnis: ich hatte mal in einer woche 5 cd`s, die o.g. aussetzer brachten- ich hab die ganze anlage auf den kopf gestellt, bis ich drauf gekommen war. das war damals u.a. houston und jamelia. seitdem lasse ich rigoros jede emi- cd im laden stehen- es kann doch echt nicht angehen, dass ich meine gekaufte cd erst rippen muss, mich damit strafbar mache, dazu noch n rohling + zeit spendiere, nur damit ich ne abspielbare AUDIO CD bekomme, die ihren namen verdient und ihre funktion erfüllt! von mir aus können die da sonstwas für seitenlange warnhinweise draufdrucken -F**K THAT SHIT! sowas regelt normalerweise der markt und anhand der lautstärke des gejammeres über rückläufige abverkäufe kann man ja erkennen, dass sich das n menge leute nicht mehr antun und andere wege suchen- ob legal oder das andere ...legal. das ich wirklich n thema, bei dem mein adrenalinpegel spontan steigt- in richtung EMI kann ich nur noch sagen: leute- macht vernünftige preise, released interpreten, die es wert sind, auf nem tonträger verewigt zu werden und verkauft endlich wieder audio- cd`s! dann kauf ich die auch. ansonsten ist es völlig ok, wenn ihr auf eurem schrott sitzenbleibt. echt schade, dass durch solche politik auch die paar hörenswerten sachen auf der strecke bleiben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Anselm

Anselm

Funk. Bass. Rap.
Mitglied seit
23 Jan 2005
Beiträge
1.211
Reaktionen
16
Ort
Freiberg / Görlitz
ich weiß ja nicht was für eine CD der Herr erworben hat aber meine Coldplay CD (X & Y wars schon oder?) hat ein schönens farbiges Pappbooklet ohne Einleger... Schaut einfach edel aus...

EDIT: aber ein starkes Stück ist es trotzdem...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

technix

■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
@core:

/edit:

Virgin Records deserves a spanking. I’ll do what I want with the content I pay for, thank you very much. When will they realize that if it’s in bits and bytes, nothing’s ever secure?

Un. ****ing. Believable. This is India, Virgin. INDIA. Piracy started here, dammit. You can’t play Nazi with India.

http://itch.in/journal/bad-bad-coldplay

/nochmal edit:

EMI = Virgin oder wie jetzt ?!

/und nochmal:
Ja, EMI gehört zu Virgin, gerade herausgefunden :D
 
Zuletzt bearbeitet:
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Hä. Da ich über den PC Mixe, muss ich natürlich alles rippen was ich kauf. Die von EMI haben noch ne viel bessere Idee. In Lasgo - All night long sind in regelmäßigen Abständen Störgeräusche in den MP3s versteckt, in der OriginalCD nicht. Hab es schon mehrmal gerippt. Geht nicht weg. Am Ripper kanns nicht liegen, da des nur bei der Cd auftritt. Und Fehler durch Kratzer kann ich auch ausschließen. Mehr von EMI habsch glaub ich nicht. Aber immer noch besser als Sony RootKit.
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Kauft Vinyl! :D
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
new-one schrieb:
Aber immer noch besser als Sony RootKit.

auweia, jetzt sind wir schon dabei uns zu freuen, wenn auf den CDs statt großer schei.ße nur normale schei.ße ist in sachen schutz
 
T

technix

■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
DJcore schrieb:
naja irgendwann lernt man halt einzustecken..

Hmm das lernt man nicht, man gewöhnt sich (leider zu oft) dran.

Nehmen wir doch beispielsweise mal die Banner im Inet.
Mitlerweile hat zwar fast jeder einen Blocker aber trozdem:
So ein einfacher Gif-Banner stört einen doch m i t l e r w e i l e kaum noch im Vergleich zu einem annimierten und vertonten Flash-Banner, der sich über ne halbe Seite erstreckt.
 
Anselm

Anselm

Funk. Bass. Rap.
Mitglied seit
23 Jan 2005
Beiträge
1.211
Reaktionen
16
Ort
Freiberg / Görlitz
was die User die das stört nicht davon abhalten wird irgendwann dem WWW den Rücken zu kehren und ein eigenständiges VPN aufzubauen... Back To Usenet oder ähnliches... Ich selbst merke zwar immer weniger von der zunehmenden Werbung (außer über Spam) weil die meisten Seiten die ich besuche höchstens ein dezentes Google-Ad oder sogar gar nichts haben dank privaten Sponsorings... aber wie lange das noch anhält?
 
Anselm

Anselm

Funk. Bass. Rap.
Mitglied seit
23 Jan 2005
Beiträge
1.211
Reaktionen
16
Ort
Freiberg / Görlitz
warum nichts mehr kaufen wenn ich nichts von deren Aktivitäten gemerkt hab? Auf meiner CD sind die *.cda Dateien jedenfalls direkt vorhanden...
 
Anselm

Anselm

Funk. Bass. Rap.
Mitglied seit
23 Jan 2005
Beiträge
1.211
Reaktionen
16
Ort
Freiberg / Görlitz
ok gut wenn du dich auf die Unternehmen beziehst... Aber als Künstler hat man auch immer weniger Einfluss darauf was mit der Musik gemacht wird. Du unterschreibst deinen Vertrag und da steht alles drin und wenn nicht hast du Pech gehabt... und bevor ich Anfange Raubkopien zu ziehen kauf ich mir auch das nächste Album von Coldplay weil ich es den Jungs nicht vergönnen möchte...
 
Anselm

Anselm

Funk. Bass. Rap.
Mitglied seit
23 Jan 2005
Beiträge
1.211
Reaktionen
16
Ort
Freiberg / Görlitz
tja und wie? Einfach nicht kaufen? Noch mehr kopieren aus Rache? Es ist irgendwie schwierig... Unterschriftenaktionen, Fernsehwerbung, Webseiten? Zu was sollen sie denn aufrufen?

Ich weiß es nicht entweder das Problem löst sich irgendwann von selbst oder nicht! Bislang ist es ja vor allem das Problem der Mainstreamler... oder hab ich was verpasst?
 
Anselm

Anselm

Funk. Bass. Rap.
Mitglied seit
23 Jan 2005
Beiträge
1.211
Reaktionen
16
Ort
Freiberg / Görlitz
tja gerne aber wie gesagt in diesem Fall kann ich selbst nichts schlimmes entdecken werde aber trotzdem mal ne Email schreiben...

Und nein: Ich weiß das Indies nicht so viel Indie sind gerade wenn ich durch die CD-Abteilungen von Mülller, Media und Co spaziere sehe ich Indie sehr viel was durch Zeitschriftenwerbung ohne Ende gepuscht wird... (Der Ausdruck Indie besagt ja auch nur das die Wahl des Publishers nicht festgelegt ist oder?)
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Ihr habt ja recht wenn ihr sagt, dass man sowas sobortieren sollte, in dem man die entsprechenden CDs nicht mehr kauft. Und wenn man sie dann doch kauft, läuft man ja noch Gefahr, seinen Rechner mit Möchtegernviren zu infiziren bzw. braucht nen Denon-CD-Player für die Cd oder hat Störungen in gerippten CDs (trotz Einsatz von c_lo.n:e _c+d und de#a=m.o-n-t00l#s). Das nützt mir aber nichts, wenn ich das Lied unbedingt haben will. Bei euch ist das sicher nicht so das Problem, aber wenn man wie ich u.a. auch im Bereich der kommerziellen elektronischen Musik zuhause ist, stellt sich die Angelegenheit als schwierig heraus. Naja. Viel Kommerz kommt ja über Aqualoop, superstar, Kontor, Andorphine, Balloon, Klubbstyle und von denen hat man sowas noch nich gehört.
 
Anselm

Anselm

Funk. Bass. Rap.
Mitglied seit
23 Jan 2005
Beiträge
1.211
Reaktionen
16
Ort
Freiberg / Görlitz
aber woher kommt der Ausdruck ursprünglich? Ich hab das nämlich in meiner Noncomdefinition als "Unabhängig vom Publisher" erklärt!
 
T

technix

■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Also "Indie" Label [...] steht schon lange nicht mehr für was spezielles.
Zu verwässert der Ausdruck.

Ist mir auch schon desöfteren aufgefallen, dass die sogenannten Indie Labels nichts weiter als Sublabels großer Labels sind. - was eigentlich auch kein wunder ist, da es für "richtige" Indie label (was fürn Ausdruck :D) auf Grund der aktuellen Marktsituation schwer ist, einen Vertrieb zu finden, oder bessergesagt: einen, bei dem sie nicht über den Tisch gezogen werden.

However, das Wort Independent ist in Verbindung mit "Musik zum Kaufen" doch eh ein reines Marketingwort. (Gibt da auch ganz tolle Pseudorandgruppen für, die das Kaufen. *gg*)

Das geht mir genau so gegen Strich, wie wenn "künstler" sagen, "Dieses Album ist sehr persönlich, ich habe es nur für mich geschrieben" - Ja mei - warum wird dass dann veröffentlicht und warum wollen die Geld dafür haben ? können sie's doch auf archive.org uppen und fertig, wenn sie schon umbedingt "viele damit erreichen" wollen.

Aber naja:
Mir ist das ganze eigentlich echt Banane. Ich habe diesen Thread nur aufgemacht, um zu informieren, nicht um mich zu beschweren, dass meine "liebling CDs" nicht mehr in meinem CD-Player laufen. Hab schon seit langem nichts mehr beim Media Markt gekauft.
Und das ursprünglich nicht einmal wegen einem Hintergedanken wie Sabotage, sondern weil mir der ganze Müll zum aller größten Teil einfach nicht zusagt.

Abschließend noch:
"Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen" - Genau diesen simplen Satz versteht die MI nicht.
Die schaufeln sich so langsam aber sicher ihr eigenes Grab.
 

Ähnliche Themen

 
Oben