Dr. DNA aka DER DRITTE RAUM CD-release party im Waagenbau / Hamburg

P

pangold

New member
Mitglied seit
23 Okt 2003
Beiträge
1
Reaktionen
0
s t r o m . & S a v e t o D i s c R e c o r d i n g s
p r ä s e n t i e r e n d i e :

D r . D N A - A l b u m r e l e a s e p a r t y (aka DER DRITTE RAUM)

am freitag den 14. november 2003, 23.00 uhr
waagenbau, max-brauer-allee 204 in hamburg/sternschanze


auf zwei Floors mit folgendem Lineup:

Dr. DNA -live- (Andreas Krüger / Safe to Disc Recordings / Berlin)
Laya Lopass (F.S.K. - Radio / strom.)
Patrick Zigon (Save to Disc Recordings / Konstanz)
Tom Trevor (strom.)
Peter Hollenbach (Disko Slickers / Save to Disc Recordings)
Lars Jebe (Kuenstleramt / strom.)

Visualisierungen von Burns FX (strom.)


An unserem Novembertermin präsentiert die strom.-Crew zusammen mit dem Hamburger Label "Save to Disc Recordings " einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen im Waagenbau. Dr.DNA aka Andreas Krüger ist zurück mit einem neuen Album und wird sein neues Klangforschungsergebnis bei uns live präsentieren..Dieser Termin ist Teil einer Release-Tour, die neben Gigs im europäischen Ausland (Zürich/Lissabon/Kopenhagen) für Deutschland nur insgesamt drei Auftritte vorgesehen hat, das Hamburger Publikum kommt bei uns in den Genuß den Tourstart erleben zu können und als erstes sein neues Material live zu hören. Musikalische Untersützung gibt es von den Save to Disc - Künstlern Patrick Zigon, Peter Hollenbach und den strom.-Residents Laya Lopass, Tom Trevor und Lars Jebe.

Der Doktor ist zurück !!

Nach neun erfolgreichen Jahren als Der Dritte Raum präsentiert Andreas Krüger seine Forschungsergebnisse jetzt wieder als Dr. DNA und veröffentlicht im November sein neues Album Research & Development auf dem Hamburger Label Save to Disc Recordings. Andreas Krüger ist seit 1985 aktiver Elektronik-Musiker, das Projekt "Eiskalte Gäste" (mit Jens Fahlbusch) führte von Synthie-Pop zu EBM- und Industrial-Elementen und zur ersten LP-Veröffentlichung.

1992 revolutioniert Techno mit neuen Ausdrucksmöglichkeiten die Arbeitsweise von Andreas: Dr.DNA Seine vorherigen Veröffentlichungen (1993, Con-Science/EP) und das Album Heliomorph (1994, Polytox) waren gefeierte Dr.DNA-Releases, die damals genau zum richtigen Zeitpunkt auf den noch jungen Technoparties eingeschlagen sind. Über Sven Väth ist Andreas Krüger zum Label Harthouse und später zu Virgin gelangt, mit einem konstanten Output von sechs Qualitätsalben in neun Jahren.

Klangforschung auf hohem Niveau erfordert den Einsatz von außergewöhnlichen Mitteln und umfangreichen Gerät oberhalb wissenschaftlicher Standards, als technischer Laborleiter und Chefingenieur steht Dr.DNA für zwanzig Jahre Erfahrung und permanente Weiterentwicklung auf höchster Ebene. Sein Sound ist sowohl intensiv dancefloortauglich, als auch für Bar und Homelistening geeignet, nicht weil es sich um ein simples Techno/House/Trance-Gemisch handelt, sondern weil dies das unverwechselbare Merkmal Krueger-typischer Kompositionen ist. Atmosphäre, Groove, Druck, Eskalation, Härte - alles ist dabei und alles perfekt kombiniert..

Gerade wegen seines klaren Bekenntnisses zu Techno behält Andreas Krüger die nähere und weitere stilistische Umgebung im Auge. In der Vergangenheit mit Projekten wie

Plaste und Elaste (Le Petit Prince),
Perpetuum Mobile (Confused),
Solid State (Synchronicity),
2002 (Casa Magnetica),
Stern von Africa (mit Marcus Carp, U-Site),
dem etwas experimentelleren Dritte Raum-Album "Distanz"
und aktuell mit "Interstellar Overdrive" (mit Andreas Betten, Vorsprung durch Technik)

Save to Disc schickt neben Andreas Krüger noch zwei weitere Acts an den Start, Patrick Zigon ist seit '96 in der internationalen Clubszene als DJ aktiv. Unter dem Namen Pumpin' Pat und als Resident im Stuttgarter Climax-Institutes ist er maßgeblich daran beteiligt gewesen, progressiven Sound in Süddeutschland zu etablieren. Seit 2001 produziert Patrick in den Tonhaus-Studios, seit 2003 wieder unter dem Namen Patrick Zigon. Als Musiker und Produzent hat er bisher auf FUGU Records, Sunset, Big Star und Beats and Bytes veröffentlicht.


Peter Hollenbach..

Peter Hollenbach ist DJ seit 1989. Am Anfang standen Ragamuffin und Hip Hop, 1992 dann der Wechsel in die Trance-Szene unter dem Pseudonym Mahasuka. Als einer der bestgebuchten DJs der Hamburger Elektronik-Szene hatte er bisher Auftritte in 25 Ländern auf 5 Kontinenten. Nach zehn Jahren verläßt er die Psy-Trance-Szene, orientiert sich in Richtung Progressive House und tritt seit 2002 wieder als Peter Hollenbach auf, auch in diesem musikalischen Bereich international erfolgreich. Als Musiker überzeugt er seit 1996 mit Produktionen unter den Namen 'Intact Instinct', 'Peak Pilots', 'Disko Slickers' und 'Marsh, Lawrence, Hollenbach'. Drei Alben, 9 Maxis und eine Reihe von Compilation-Beiträgen und Remixes sind bisher auf POF, Spiral Trax, Naja, Liquid Audio, Save to Disc und Electribe erschienen.


Seitens der strom.-Crew lassen Senõra Laya Lopass, Tom Trevor und Lars Jebe die Plattenteller kreisen. Visualisiert wird das ganze mit Videolivemixing und dem richtigen Licht von burns fx.


weitere Infos:
www.savetodisc.de
www.lopass.de
www.waagenbau.com
 
J

jst

Member
Mitglied seit
6 Nov 2003
Beiträge
15
Reaktionen
0
die neue scheibe ist ne feine sache, hört sich 1:1 an wie der dritte raum.. andreas krüger live ist immer ein erlebnis..
 
I

index

New member
Mitglied seit
6 Nov 2003
Beiträge
1
Reaktionen
0
stimmt. das album ist super
das layout auch.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben