EBAY und die allgemeine Dummheit

drehtischonkel

drehtischonkel

Electrofunkateer
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
636
Reaktionen
25
Ort
Ludwigsburg
Servus DJF

Jedes Mal wenn ich mal wieder auf Ebay vorbeischaue krieg ich glatt nen roten Kopf über die Dummheit der Leute :mad: :mad: :mad:

Das gibts so viele Artikel die allesamt so schön billig sind - NOCH sag ich NOCH am nächsten Tag siehts ganz anders aus...

denn auch wenn eine Auktion noch Tage geht, treiben diverse Bieter den Preis sowas von in die Höhe, dass aus 30 oft 300€ werden.

Warum, muss man sich doch da fragen?
Ebay ist doch kein Autorennen bei dem man, wenn man überholt wird sofort auch selbst wieder zum überholen (überbieten) ansetzten muss. :confused:

Es reicht meiner Meinung doch völlig, wenn man kurz vorm ende der auktion bietet und nicht durch seine ständige bieterei den preis in die höhe treibt!
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Völlig richtig, aber mich juckt das nicht. Sollen sie den Preis in die Höhe treiben, wenn sie bereit sind, so dämlich viel Geld zu zahlen.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Ja, das ist wirklich so ein Phänomen.
Ich glaub, das es daran liegt, das viele Menschen einfach nicht den Preis einer Ware richtig einschätzen können.
Odersie sind zu faul sind zu recherchieren und bieten wie die Lemminge die kurz davor sind sich von der Klippe in den Tot zu stürzen.
Ich nenn dieses Sonntägliche Drama z.B. nur noch Ebay-Sonntagsralley.
 
drehtischonkel

drehtischonkel

Electrofunkateer
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
636
Reaktionen
25
Ort
Ludwigsburg
Völlig richtig, aber mich juckt das nicht. Sollen sie den Preis in die Höhe treiben, wenn sie bereit sind, so dämlich viel Geld zu zahlen.
mich jucks schon, denn ich will billig an die ware :D

aber das geht bei e-bay wohl nur selten....
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
ich sag mal, dass bei 75% der auktionen der verkäufer irgend nen kumpel bittet mal von vorherein ein hohes gebot ab zu geben.
meiner meinung nach ist dort soviel lug und trug, dass ich ebay schon seit jahren meide.
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Ebay und Schnäppchen - das ist seit Jahren vorbei.... Klar, Glück kann man immer mal haben, aber das ist selten...

Ich handhabe es einfach so, das ich mir für jedes Produkt ein Limit setze, welches ich für angebracht halte. Das biete ich dann auch und warte ab. Entweder klappt es oder eben nicht.... Und wenn einige "Intelligenzbestien" da meinen, Horrorpreise erzielen zu müssen - und das auch noch realisiert bekommen - dann soll mir das egal sein. Ist ja nicht mein Geld ;)
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Ein weiterer Grund, neben dem genannten nicht recherchieren, ist sicherlich auch eine Art "Kaufrausch" Verhalten á la: das muss ich jetzt haben, also nochmal bieten, und nochmal, und nochmal -ohne auf den Preis zu achten ;)
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Ich habe es schon oft erlebt, daß ich mein Gebot gesetzt habe und dann überboten wurde. Eigenartigerweise bekomme ich dann nach einer Stunde oder am nächsten Tag eine Mail, wo ich dann doch den Artikel kaufen kann. Zweimal kam die Mail sogar nach fünf Minuten.

Das Beste ist der Fehler im Ebay-System:
Ich biete für einen Artikel 250,-Euro. Das Gebot zuvor, das ich überboten habe, lag bei 180,-Euro. Wenn ich von Bieter Maier überboten werde, dann liegt der Preis bei 255,-Euro. Nun kauft Maier aber den Artikel nicht, so daß ich normalerweise wieder auf 185,-Euro zurückfalle. Das wäre ja völlig korrekt. Im Ebay System, wenn ich die Mail bekomme, die an unterlegene Bieter gesendet wird, soll ich aber den Höchstbetrag von 250,-Euro zahlen. Wo ist denn da die Logik?? Wenn in einer laufenden Auktion ein Gebot zurückzieht, dann fällt der Preis korrekterweise richtig. Warum also nicht beim Streichen eines Gebotes nach der Auktion??
Genau das schreibe ich dann dem Verkäufer. Die meisten lassen sich aber da nicht drauf ein, weil sie meinen, sie seien im Recht. Pustekuchen. Nicht mit mir! Was meinen die Verkäufer denn eigentlich, wo wir hier sind? Auf dem Basar?
Da müssen die sich schon einen Dümmeren aussuchen!
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Da gabs doch vor einiger Zeit im eBay Thread (;)) ne gute Erklärung.
Nennt sich dann wohl "shield-bidding" und nutz genau die von StachO genannte Methode um den Preis nach oben zu drücken...
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Shield Bidding ist etwas anderes und bezieht sich auf laufende Auktionen. Ich meinte etwas anderes. Und das ist halt ein Fehler bei Ebay.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Wieso, die Vorgehensweise ist doch identisch.
Bieter A bietet einen Betrag, du bietest, B bietet.
Jetzt zieht B sein Gebot zurück und die Kosten fallen nicht auf A sondern du erhälst quasi den Zuschlag für dein Höchstgebot nach B oder wie war das gemeint?!? :confused:
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Shieldbidding:
Bieter A bietet 100,-Euro. Bieter B bietet 1000,-Euro. Bieter C Bietet 1010,-Euro. Bieter B zieht kurz vor Auktionsende zurück. C zahlt 105,-Euro.

Das Beispiel von mir ist kein Shieldbidding, da ich ja mein Höchstgebot zahlen soll.

Mir kommt es so vor, als wenn die meisten gar nicht nachvollziehen können, welchen Fehler im Ebay System ich meine.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Naja, andere Verarbeitung auf gleicher Baustelle oder so *lol*
Jetzt ist des mir allerdings klar wie´s gemeint war... ;)
 
Y

yofresh

Member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
24
Reaktionen
1
shieldbidding ist ja eine abgezogene sache, sachen gibts...

ich benutze ebay z.zt. für babysachen (warum nur?) und damenbekleidung.
da kann man noch den ein oder anderen schnapp machen

technik jedweder art ist nur interessant wenn der preis bei 80% vom neupreis liegt, maximal
 
G

Gast17823

Ta ekanes mouni
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Das Thema ist im Grunde recht einfach.
Nicht mitbieten.
Wenn bei Ebay dann die Verkäufe zurückgehen, werden die schon mal merken, ihren Saftladen etwas umzustellen.
 
Atanjeo

Atanjeo

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
66
Reaktionen
1
Viele lassen einen Artikel oft auch von Freunden/Bekannten hochbieten um ihn interessanter zu machen.
Da ich aktuell versuche, Dj-Hardware günstig zu kaufen, beobachte ich das ganze bei ebay und frag mich auch immer wieder, was die Leute dabei denken.
Da kauft sich jemand einen Controller, der nue 320 Euro kostet, gebraucht um 290!! wo ist da die Logik.

Habs auch schon erlebt, das gebrauchte Teile bei ebay teurer ersteigert als sie neu zu kaufen sind. Hab selbst vor kurzem eine DVD-Box um 70 Euro versteigert, die es zu dem Zeitpunkt bei Amazon schon um 40 Euro neu gab :D
 
Dennis Mitchel

Dennis Mitchel

Minimalist
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
173
Reaktionen
8
Ort
hannover city
Viele lassen einen Artikel oft auch von Freunden/Bekannten hochbieten um ihn interessanter zu machen.
Da ich aktuell versuche, Dj-Hardware günstig zu kaufen, beobachte ich das ganze bei ebay und frag mich auch immer wieder, was die Leute dabei denken.
Da kauft sich jemand einen Controller, der nue 320 Euro kostet, gebraucht um 290!! wo ist da die Logik.

Habs auch schon erlebt, das gebrauchte Teile bei ebay teurer ersteigert als sie neu zu kaufen sind. Hab selbst vor kurzem eine DVD-Box um 70 Euro versteigert, die es zu dem Zeitpunkt bei Amazon schon um 40 Euro neu gab :D

ja ich suche die ganze zeit schon ein Korg KP gebraucht und wenn ich bei ebay gucke geht es zu Preisen weg die ich nicht bereit bin zu zahelen..denn dann kann ich es auch gleich Neu kaufen und habe noch Garantie.. ;)
mir ist es auch schon vorgekommen das ich ein KP2 für 80€ ersteigert hatte und kurze zeit nach ender der auktion bekam ich eine Nachricht vom Verkäufer das der Artikel jetzt plötzlich defekt sei und die Auktion hinfällig sei..
angeblich sei es runtergefallen..:p
ja ne is klar:eek:
 
F

Foickert

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
80
Reaktionen
5
ich muss sagen, ich mach nur noch schlechte erfahrungen mit ebay :(
 
L

Luki1987

Member
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
@StachO: Von wegen Angebot an unterlegenen Bieter: Das ist kein Fehler bei eBay, das kann imho der Verkäufer bestimmen, um wieviel er dir (dem unterlegenen Bieter) den Artikel dann anbietet...
Und der nimmt dann logischerweise dein Höchstgebot, weil es ja vermeintlich andere Leute gibt, die sogar noch mehr als du zahlen würden - und du ja eigentlich auch bereit wärst, 250 Euro zu zahlen (in deinem Fall mit den 5 Minuten war es aber wahrscheinlich so eine Freundschafts-Biet-Aktion, weil sonst würde der Verkäufer ja mit allen Mitteln versuchen, den eigentlichen Käufer zu erreichen und dir nicht schon nach ein paar Minuten ein "Angebot an den unterlegenen Bieter" schicken)...

http://pages.ebay.at/help/sell/personal_offer.html
MfG
 
 
Oben