Ecler Nuo3 VS Vestax PCV 275

M

Mysterio

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2005
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
FFM
Ich bin ratlos. Mein Chef schwört auf den 275er. Als ich ihn in der Hand hatte, hat er auch einen spitzen Eindruck auf mich gemacht. Da wackelt kein Poti, Höhen, Mitten und Tiefen werden wirklich sauber getrennt hoch/hinabgeschraubt, Fader laufen wie geschmiert, benutzerfreundliches Design...
Jedoch hat es mir der Nuo3 derzeit doch sehr angetan. Bin beeindruckt von den FX und Anschlussmöglichkeiten von diversen FX-Gears. Konnte ihn jedoch noch nicht testen (Wie auch? Kommt ja erst KW11).
Hat außerdem vielleicht schon jemand eine UVP oder eine Händler der ihn listet gefunden? Würde den Nuo3 um feine 460€ bekommen. Den PCV275 um ein paar Euro mehr.

Was meint ihr? Nuo3 oder PCV275 :confused:
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
habe auch schon viel gesucht, habe aber einfach keine genauen infos zum nuo 3/4 gefunden.

was soll ich dir da raten ?!
abwarten lohnt sich da denk ich auf alle fälle, denn falsch machen kann man dabei schon mal gar nichts.
vielversprechend sind die kleineren brüder der nuo serie auf jeden fall.
 
M

Mysterio

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2005
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
FFM
docmilla schrieb:
habe auch schon viel gesucht, habe aber einfach keine genauen infos zum nuo 3/4 gefunden.

was soll ich dir da raten ?!
abwarten lohnt sich da denk ich auf alle fälle, denn falsch machen kann man dabei schon mal gar nichts.
vielversprechend sind die kleineren brüder der nuo serie auf jeden fall.

Ich halts aber bald nicht mehr aus. Dieser kleine Haufen ******e von NEXT! Mischer regt mich nur mehr auf. Alles kratzt wie sau, nur 2xEQ, Bedienung zum rückwärts essen...
Hab Ende Monat endlich die Kohle für einen dieser 2 oben genannten Mixer und will endlich einen davon :rolleyes:

Was meint ihr allgemein zu den Ecler Mischern in dieser Preisklasse? Mein Chef is nicht begeistert von ihnen. Nicht für deren Preis (bezieht sich auf die SMAC Reihe).
 
S

S-Forges

Well-known member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
82
Reaktionen
1
Den Ecler Smac Pro 40 fibts derzeit für 499€ bei Ebay neu,-
Da konnte ich mich garnet mehr zurückhalten :cool:
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
ich halte auch recht viel von der smac reihe.
bis das denon nun mit ihrem 300er schon echt reingeklotzt haben, galt der smac 20 für mich eigentlich immer als sehr guter tip als einsteiger mixer.
ecler baut halt einfach qualität.
30 und 40 muß ich ehrlich gestehen kann ich jetzt im preis leistungsverhältnis nicht genau einschätzen, aber qualitativ sind die mit sicherheit auch sehr gut.
 
S

S-Forges

Well-known member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
82
Reaktionen
1
klar ;)
und was ich für Vorstellungen an ein pult habe, hatte ich auch mal erwähnt (deshalb der smac 40)

---

zum 275er kann ich nichts sagen, den hatte ich nie zwischen den fingern

Wenn der Name Programm bei Ecler ist, dann kann man den Nuo3 uneingeschränkt empfehlen. [Ist halt geschmackssache]
 
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Hey,

bin etwas verwirrt, was den "NUO3" angeht, da ich das Teil nicht kenne und auch auf der Ecler Homepage nichts von nem NUO3 steht! War damit der Smac gemeint?! Gibt doch bisher nur den Nuo5!

Ich kann dir den PCV275 ans Herz legen! Hatte ihn 3 Jahre im Einsatz und hab mir im Herbst letzten Jahres dann den großen Bruder (PMC 55) geholt und den PCV 275 noch immer als Zeitmixer im Einsatz! Top Gerät! Wobei der Smac auch sehr geil ist! Ist letztendlich dann Geschmackssache, die du dann für dich persönlich entscheiden musst! Zum Dealer gehen und austesten ist da angesagt!!!

Gruß, Fruchti
 
M

Mysterio

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2005
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
FFM
DJ_Fruchtzwerg schrieb:
Hey,

bin etwas verwirrt, was den "NUO3" angeht, da ich das Teil nicht kenne und auch auf der Ecler Homepage nichts von nem NUO3 steht! War damit der Smac gemeint?! Gibt doch bisher nur den Nuo5!

Ich kann dir den PCV275 ans Herz legen! Hatte ihn 3 Jahre im Einsatz und hab mir im Herbst letzten Jahres dann den großen Bruder (PMC 55) geholt und den PCV 275 noch immer als Zeitmixer im Einsatz! Top Gerät! Wobei der Smac auch sehr geil ist! Ist letztendlich dann Geschmackssache, die du dann für dich persönlich entscheiden musst! Zum Dealer gehen und austesten ist da angesagt!!!

Gruß, Fruchti

Ja, derzeit gibts nur den Nuo5.
Ich arbeite nebenher in einem Plattenladen und weiß daher, dass der Nuo3 in der KW11, also nächste Woche, ausgeliefert wird ;)
 
S

S-Forges

Well-known member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
82
Reaktionen
1
kannste auch preise nennen ?

Und teile uns auf jeden Fall deine Entscheidung (am besten mit Begründung) mit ;)
 
M

Mysterio

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2005
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
FFM
S-Forges schrieb:
kannste auch preise nennen ?

Und teile uns auf jeden Fall deine Entscheidung (am besten mit Begründung) mit ;)

Preis liegt ein paar Euro unter dem PCV275 ;)
Werd jetzt nochmal in den Laden fahren und mal mitm Cheffe drüber reden.
 
D

DonDadda

Member
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
12
Reaktionen
0
tach freunde der schwarzen scheiben, wollte diesen tread mal neu entfachen denn ich steh gerade genau vor dieser Entscheidung. Wollte mir eigentlich in den nächsten zwei wochen den Nuo3 bestellen hab aber jetzt das angebot für nen gebrauchten PCV 275 bekommen. Nun bin ich wieder an dem selben punkt wie vor nem monat.
also ich leg hauptsächlich Dancehall DnB und jungle auf. ab und zu auch hiphop (der alten zeiten wegen:D )
ich muss zwei tts, nen sampler und ein Mic dran betreiben können. das Mic und der sampler müssen gleichzeitig funktioniern (geht zb nicht am djm500).
der mixer muss robust sein und nen guten klang haben.

kann mir jemand von euch sagen was warscheinlich besser für meine bedürfnisse geeignet ist oder obs da noch ne bessere lösung für ca 500 euro gibt als die nuo3 oder pcv 275.

Danke schon mal
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
hi,

der pcv 275 kostet ja nicht ganz so viel wie der ecler. allerdings ist der pcv bei weitem nicht perfekt. ich finde zum beispiel die potis viel zu eng und die regelbereiche nicht mehr zeitgemäß.

lese dir mal im testgelände meinen bericht dazu durch.

gruß
 
aufleger

aufleger

friends with chubaka
Mitglied seit
17 Apr 2006
Beiträge
916
Reaktionen
69
Hallo...habe da gleich mal eine Frage zu dem Ecler Nuo3. Hatte am Wochenende Gig und stand das erste Mal vor dem guten Mischer. Die Faderkurve hart eingestellt (Scratch) und Faderwege weich. Was mir aufgefallen ist: Wenn ich den Crossfader von der Mitte ganz nach rechts auf den neuen Track gezogen habe, dann hat sich die Lautstärke nochmal schlagartig angehoben. Liegt das an der Fader Einstellung? Crossfader von ganz rechts nur etwas in Richtung Mitte und es wurde wieder schlagartig etwas leiser. Habe ich bei meinem Denon DN-X 100 nicht.

Was den Ecler angeht, so waren mir die Poddis (Hi/Mi/Lo) etwas groß und die Cue Knöpfe fürs Vorhören lagen zwischen den anderen Poddis. Etwas unhantlich...insgesamt konnte ich aber gut damit arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DonDadda

Member
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
12
Reaktionen
0
hab den gelesen, bin mir eben blos nicht sicher welcher mixer für meine bedürfnisse besser passt, wie gesagt muss das mic und den sampler gleichzeitig brtreiben können und ich weis nicht ob das beim ecler oder vestax geht. hab hier eben auch öfters gelesen das die effektschleife beim nuo nich so prickelnd sein soll.
 
D

DonDadda

Member
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
12
Reaktionen
0
welcher der beiden hat denn den besseren klang?
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
definitiv der ecler.

allerdings sei jeder vor der etwas unhandlichen fx-schleife gewarnt. ich habe, damit ich den externen effektor brauchbar verwenden kann, das teil nicht am fx-return sondern am dritten kanal angeschlossen (damit ich das level der effekte kontrollieren kann und nicht übersteuere/zu leise werde). die kombination 2tts, 1mic und 1sampler dürfte also meiner erfahrung nach etwas knapp werden.

lies dazu am besten mal den nuo3 thread durch, dort sind alle möglichen erfahrungsberichte drin.
 
D

DonDadda

Member
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
12
Reaktionen
0
hab da schon mal was gelesen, wenn ich das richtig verstanden habe is es bei dem ecler so das er das Signal aus der effektschleife und das das über den gerade laufenden kanal kommt gleichzeitig ausgigibt und sich damit der ausgangspegel erhöht. richtig so?
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
jep. der fx-regler am mixer selber ist nur zum regeln des "send" gedacht (warum auch immer...). der effektierte sound wird beim return allerdings zum master dazuaddiert.
die folge davon ist jedenfalls, dass du entweder den linefader auf gut glück und rechtzeitig getimed ein bisschen schließen musst, damit das gesamtsignal nicht übersteuert, oder dass du das effektgerät auf den dritten kanal legen musst, damit du zwischen effektiertem und normalem sound via crossfader oder linefader einigermaßen präzise wechseln kannst.

letztere methode funktioniert meiner meinung ganz gut, erfordert aber recht viel konzentration, da man des öfteren die crossfaderzuweisung des "effektkanals" ändert. abgesehen davon ist der dritte kanal dann automatisch blockiert...
 

Ähnliche Themen

Danny Who
Antworten
0
Aufrufe
6K
Danny Who
Danny Who
 
Oben