Ecler Nuo4 - Expertenrunde

sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
Hi

Da scheinbar mehrere Leute im Forum einen Ecler Nuo4 haben, bin ich der Meinung, dass man hier auch mal einen Thread als Treffpunkt zum Erfahrungsaustausch einrichten sollte :)

Mir gehts hier insbesondere um die individuelle Midi-Nutzung des Mixers mit Traktor und Ableton. Jeder wird ja sicher sein eigenes Midi-Setup entwickeln und ich würde es toll finden, wenn wir das hier vorstellen, "diskutieren" und auch weiterentwickeln könnten. Bei der Vielzahl an Möglichkeiten mit dem Mixer ist sicher manchmal etwas Inspiration ganz nützlich... Zu dem eigentlichen Setup finde ich auch das Arbeitskonzept interessant - sprich: warum wurde die Belegung so gewählt? Vielleicht kristallisiert sich ja hier mit der Zeit ein sehr schönes Setup heraus!

Ich persönlich nutze z.Zt. den Nuo4 zusammen mit Traktor 3.2 und Finalscratch 2 und habe bereits angefangen, das Ecler-Setup für T3 an meine Bedürfnisse anzupassen. Das werde ich, wenn es denn fertig ist, auch hier vorstellen.

Mit Ableton habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, aber ich könnte mir vorstellen, nebst Traktor auch Ableton (für Effekte) zu nutzen. Wenn jemand den Nuo4 mit Ableton nutzt - immer her mit den Erfahrungen! ;)

Das einzige, was mir nicht so gefällt, ist das "Stammtisch" im Titel. Vielleicht hat jemand da noch ne bessere Idee... :confused:

Dann hoff ich mal auf einen regen Austausch hier :)
 
Zuletzt bearbeitet:
the ox

the ox

riemengetrieben
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.207
Reaktionen
99
AW: Ecler Nuo4 - "Stammtisch"

call it Expertenrunde :)
Ich bin dabei. Nutze den Nuo ab und an mit TS. Sonst Faderfox. Für Ableton nutze ich auch einen Faderfox bzw. ein MPD16.
 
sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
AW: Ecler Nuo4 - "Stammtisch"

Na dann Willkommen in der Runde! Du scheinst recht Midi-begeistert zu sein, wenn ich mir deine Hardware so anschaue...

Ich werde mich dieses We mal hinsetzen und mein eigenes Setup mal fertigmachen und online stellen. Bei der Gelegenheit schau ich mal, eine geeignete Form (Bild/Tabelle etc.) zu finden, dass man das schön versteht und nicht Unmengen an Text tippen muss, um das zu erklären...

Hat jemand schon Erfahrungen zwecks Label-Druck für den Nuo4? Ich finde, mit der Word-Vorlage ist es etwas umständlich zu machen. Wenn man mit Textgrößen/Fettdruck experimentiert, dann ändert sich das Format meist. Aber andererseits ist eine ordentliche optische Gliederung sehr sinnvoll (auch wenn man beim Mixen weniger mit Lesen beschäftigt sein sollte ;)) Ich hab auch neulich eine PDF-Vorlage zum ausfüllen gefunden, nur leider wieder verschlampt :(
 
Dreams

Dreams

Otus+ Novice
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
208
Reaktionen
20
Ort
Teilchenbeschleuniger
Moinsen!

Bin auch am Start. Finde das mal eine richtig gute Idee. Suche noch Anregungen bezüglich der Loop-Sektion, die ich für meine Begriffe noch überhaupt nicht "workflow-kompatibel" konfiguriert habe. Da ist mir noch nichts ordentliches eingefallen, ergo nutze ich sie kaum. Habe auch noch nicht die richtige Einstellung gefunden z.B. eine vernünftige on the fly Loopverkleinerung hinzubekommen.

Ansonsten bin ich mit meinem Setup sehr zufrieden und nutze es fast unverändert seit etwa einem halben Jahr.

Habt ihr eine schlaue Idee, wie wir uns hier gegenseitig die Setups näher bringen können? Ist glaube ich nicht so effizient, wenn jeder sagt: "äh, also beim dritten Knopf von oben, im ersten Layout, Seite A mach ich dies und das usw." Fände es aber auch nicht so praktikabel, solange fremde tks Files einzuladen (müsste man ja auch die Midi-Sends vom Nuo ändern), bis man sich die Unterschiede erarbeitet hat.

Vielleicht kann man ja einen Screenshot vom ControlLab nehmen und dann per Grafikprogramm dranschreiben, was für Funktionen wie belegt sind. Hmm, gar nicht so einfach.

Auf jeden Fall eine gute, grüne Sache! ;)

Greetz, Dreams

PS: Komplette Hardware-Konfiguration wie folgt: Nuo4 + M-Audio Audiophile FW + T33 + KP2

Edit// Habe das PDF für die Labels gefunden, wenn noch Interesse besteht.
 
Zuletzt bearbeitet:
sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
Also wie schon gesagt, ich bin am überlegen zwecks einer geeigneten Darstellung. Wird wohl auf eine Tabelle hinauslaufen, die so ähnlich wie die Label-Beschriftung aussieht (weil da sind ja alle Funktionen drauf). Damit hätte man Traktor-seitig alles schnell erklärt. Aber was ich nicht bedacht habe, ist die Belegung/Config des Mixers, die man mit Control4Lab erstellt. Es gibt das zwar die Möglichkeit, die Belegung irgendwie als Text/Tabelle abzuspeichern, aber sehr übersichtlich ist das nicht (wenn man das nicht selbst erstellt hat :rolleyes:)

Aber man braucht eben beide Konfigurationen... Auf jeden Fall würde ich sagen, dass beim Posten des Setups immer die tks-File für die Traktor-Config und die File für den Mixer dabei ist, dann kann man beides laden und testen. Am besten zusammen als Zip-Paket und ner Kennzeichnung, dass man das nicht durcheinanderbringt.
 
the ox

the ox

riemengetrieben
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.207
Reaktionen
99
Ich hab das so gelöst. (Nuo4 für TS). Loop verkleinern on the Fly ist noch etwas optimierbedürftig, geht aber vom Prinzip. Hab das für meine Bedürfnisse angepasst, falls jemand andere Gedankengänge hat ... nur zu.
 
sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
Also diese PDF ist mir auch schon untergekommen und hat auch als Inspiration gedient. ;) Auch wenn ich grade nicht an die Config-Files komme, weil ich nicht @home bin, hier mal einige Grundgedanken:

Der Layer-Schalter in den Stellungen 1-2-3 ist entsprechend des Workflows belegt:

Pos. 1 für "vorbereitende" Funktionen (Tree browsen, List browsen, Track laden...)

Pos. 2 für Loop-Funktionen auf dem jeweils eingestellten Deck, die ich noch verbessern möchte.

Pos. 3 für Effekt-Steuerung (entsprechend der Traktor Regler/Taster)

Somit kann man immer die Schritte 1-2-3 durchgehen, weil ich meist in der Reihenfolge die Funktionen brauch. Aber das Umschalten zwischen 2-3 kommt doch mal vor und da muss man manchmal ganz schön aufpassen. Die Buttons habe ich z.Zt. noch garnicht sinnvoll belegt, da die üblichen Play/Pitch/Cue Funktionen bei Vinylsteuerung hinfällig sind ;)

Mir ist auch noch ein Schmankerl eingefallen: Da man für bestimmte Funktionen auch auf der Oberfläche nachschauen muss (aktuelle Effektreglerstellung/Looplänge), habe ich die 4 Werkzeug-Seiten vom Traktor auch abgestimmt. Page 1 zeigt alle Werkzeuge, die mit dem Mixer Layer 1 bedient werden - analog Page 2 & 3. Auf Page 4 hab ich noch Recording und sonstige Systeminfos abgelegt. Der Clou: Wenn auf dem Mixer ein Midi-Befehl z.B. vom Layer 1 kommt, wird im Traktor auch auf Seite 1 umgeschalten! Leider erst bei Betätigung eines Reglers und nicht beim Layer-Umschalten, da dieser keinen Midi-Befehl sendet :( Das wäre die Krönung des Ganzen gewesen...

Die Kanalzüge 2 und 3 nutze ich noch analog. Genaueres folgt, wenn ich an meine Config komme!

Kritik erwünscht ;)
 
Funky-B

Funky-B

TimeCode-Platten-Schubser
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
244
Reaktionen
3
So, Thread ist zwar schon ein wenig älter, aber wenn sich hier Experten tummeln...

Ich hätte da mal ne Frage:

Im Manual steht folgendes:
[...]Die Ermittlung des Tempos eines bestimmten
Musikstücks erfolgt manuell durch wiederholtes Drücken der TAP-Taste (mindestens 5 Mal) im Rhythmus der
Musik.[...]
Ein feineres Einstellen des Tempos ist möglich. Dazu müssen Sie mittels der Ecler Control 4 Lab Software eines
der MIDI-Potentiometer an diese Funktion zuordnen.
Frage bezieht sich auf den letzten Satz.Wo stell ich das jetzt in dieser control Lab Software ein, dass ich dafür einen bestimmtes Poti belegen will? Ich habe da nichts gefunden.

Hat das schon mal jemand versucht?
 
ahbf09

ahbf09

......
Mitglied seit
Feb 2008
Beiträge
196
Reaktionen
7
Stolzer neuer Besitzer meldet sich :)


450€ incl. Versand , wenn das mal kein Preis ist.
(Neu,OVP,Garantie etc etc óle :) )
 
T

tom17

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
126
Reaktionen
4
und wo hast du den um den Preis her, wenn man fragen darf



bin nämlich auf der suche nach was größerem (derzeit nuo2) und da ecler ja geile pulte baut wäre das sicher was :D
 
B

b-seite

in bed with vienna
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
33
Reaktionen
0
450€ neu und OVP?

gibts davon noch mehr?

*auchhabenwill*
 
monostone

monostone

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
498
Reaktionen
5
Ort
Betzdorf
für den preis würd ich auch auf der stelle einen nehmen !
 
sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
Also diese PDF ist mir auch schon untergekommen und hat auch als Inspiration gedient. ;) Auch wenn ich grade nicht an die Config-Files komme, weil ich nicht @home bin, hier mal einige Grundgedanken:

Der Layer-Schalter in den Stellungen 1-2-3 ist entsprechend des Workflows belegt:

Pos. 1 für "vorbereitende" Funktionen (Tree browsen, List browsen, Track laden...)

Pos. 2 für Loop-Funktionen auf dem jeweils eingestellten Deck, die ich noch verbessern möchte.

Pos. 3 für Effekt-Steuerung (entsprechend der Traktor Regler/Taster)

Somit kann man immer die Schritte 1-2-3 durchgehen, weil ich meist in der Reihenfolge die Funktionen brauch. Aber das Umschalten zwischen 2-3 kommt doch mal vor und da muss man manchmal ganz schön aufpassen. Die Buttons habe ich z.Zt. noch garnicht sinnvoll belegt, da die üblichen Play/Pitch/Cue Funktionen bei Vinylsteuerung hinfällig sind ;)

Mir ist auch noch ein Schmankerl eingefallen: Da man für bestimmte Funktionen auch auf der Oberfläche nachschauen muss (aktuelle Effektreglerstellung/Looplänge), habe ich die 4 Werkzeug-Seiten vom Traktor auch abgestimmt. Page 1 zeigt alle Werkzeuge, die mit dem Mixer Layer 1 bedient werden - analog Page 2 & 3. Auf Page 4 hab ich noch Recording und sonstige Systeminfos abgelegt. Der Clou: Wenn auf dem Mixer ein Midi-Befehl z.B. vom Layer 1 kommt, wird im Traktor auch auf Seite 1 umgeschalten! Leider erst bei Betätigung eines Reglers und nicht beim Layer-Umschalten, da dieser keinen Midi-Befehl sendet :( Das wäre die Krönung des Ganzen gewesen...

Die Kanalzüge 2 und 3 nutze ich noch analog. Genaueres folgt, wenn ich an meine Config komme!

Kritik erwünscht ;)
Hab jetzt nach langer Zeit die Midi-Config wie oben beschrieben umgesetzt. Die Funktionalität ist bis jetzt:

Layout 1: ("Vorbereitende Maßnahmen")
- Regler 1:
Drehen - Im Baum auf und ab scrollen​
Drücken - Ordner öffnen​
-Regler 2:
Drehen - In der Playlist des Ordners scrollen​
Drücken - Track laden (abhängig von A/B)​
-Regler 3:
Drehen - Geschwindigkeit einstellen (wenn die +-8% mal nicht reichen ;))​
Drücken - Geschwindigkeit zurücksetzen​
-Regler 4:
Drehen - Effekt für Kanal auswählen​

Layout 2: (Umsetzung der Effektsektion in Traktor)
- Regler 1-4:
Drehen - Effektparameter des aktuellen Decks einstellen​
Drücken - Effektschalter betätigen​

Layout 3: (Umsetzung der Loopfunktionen in Traktor)
- Regler 1-4:
Drücken - Loop setzen mit den 4 verschiedenen Längen, die eingestellt sind​


Bin aber noch nicht ganz zufrieden, weil mir die Loop-End Funktion z.B. fehlt (also Loops per Tastendruck halbieren) Manchmal stört auch, dass der direkte Zugriff auf Loops nicht möglich ist (Layout-Umschalten dauert zu lang). Aber eine sinnvolle Belegung auf den vier einzelnen Tasten darunter habe ich auch noch nicht gefunden. Habt ihr das vielleicht eine Idee???

Meine Config gibts auf Anfrage gern per PM.

Ich hoffe, dass der Stein hier wieder ein weniog ins Rollen kommt!!!!!!!!!! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Scatmann

Scatmann

Master of Ceremony
Mitglied seit
Mrz 2008
Beiträge
135
Reaktionen
0
Ort
Plettenberg
Hallo,
obwohl noch kein Experte gesell ich mich einfach mal zu der Runde.

Hab mir kürzlich mein Set wie folgt zusammengestellt

-17 Zoll Laptop mit Duo Prozessor, 2 GB RAM, 2 interne HD
und Betriebssystem Vista
-Traktor 3.3
-Externe SK Terratec Producer Phase X 24
-Externe HD 250 GB
-Ecler Nuo 4

Der Nuo steht jetzt seit 2 Tagen hier und ich versuche ihn zur Zusammenarbeit mit Traktor zu überreden. Ist mir jetzt mit der von Ecler mitgelieferten tks auch halbwegs gelungen.

Als nächstes werd ich mich mit dem mitgelieferten Programm Control4lab beschäftigen. Mal schauen ob ich damit die Steuerung noch optimieren kann.

Hat jemand Erfahrung mit der Treiberinstallation.
Bei mir verabschieden sich sowohl XP als auch Vista mit einem Bluescreen wenn ich versuche den mitgelieferten Midi Treiber zu installieren.
Seltsamerweise wird der Nuo4 trotzdem einwandfrei in beide Systeme eingebunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
wann kommt denn der Bluescreen? Wenn du dich genau an die Regeln bei der Installation hälst (mit dem ab- & anstecken), geht das einwandfrei. Ich hatte auch einmal das Problem, man muss sich nur an die Hinweise halten. Es gibt übrigens eine aktuellere Version der Control4Lab auf der Ecler Seite. Die Version bei mir auf CD war jedenfalls älter - da solltest du eventuell auch gleich achten.
 
Scatmann

Scatmann

Master of Ceremony
Mitglied seit
Mrz 2008
Beiträge
135
Reaktionen
0
Ort
Plettenberg
Neueste Treiber hab ich mir natürlich gleich von der Ecler Seite runtergeladen.
Hab mich genau an die Anleitung gehalten. Erst Treiber installiert und nach Aufforderung den Nuo angeschlossen. Kurz darauf verabschiedet sich sowohl XP als auch Vista mit Bluescreen. Habs an zwei verschiedenen Rechnern versucht.
Ist auch reproduzierbar. XP wird so gründlich abgeschossen das man mehrere Versuche braucht um das System neu zu starten. Anschließend brauchst du den Nuo nur einzuschalten und XP verabschiedet sich sofort.
Abhilfe bringt erst wenn Du einmal das Uninstall Programm laufen lässt.
Allerdings wird wird der Nuo auch ohne Treiberinstallation korrekt eingebunden. Bei Vista erkennt Traktor den Mixer als Nuo 4, bei XP wird ein externes USB Gerät erkannt. Nach laden der mitgelieferten tks kann man Traktor unter beiden Betriebsystemen steuern.
 
Scatmann

Scatmann

Master of Ceremony
Mitglied seit
Mrz 2008
Beiträge
135
Reaktionen
0
Ort
Plettenberg
Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen, hab da ein Verständnisproblem.
Warum soll ich lt. Bedienungsanleitung beide Ausgänge der Soundkarte an den Nuo anschließen.
Von Traktor bzw. vom PC kommt doch immer nur ein Signalweg. Welches virituelle Deck zu hören ist wird durch den CF oder die KF geregelt.
Ist doch nicht so wie bei physikalischen Laufwerken wo es tatsächlich zwei unabhängige Signalwege gibt.
 
sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
Du brauchst 2 Signalwege von Soundkarte, wenn du mit einer DJ-Software und internem Mixer arbeitest. Das heißt, der Nuo 4 ist kein Mixer mehr, sondern Controller. Du steuerst mit den Kanalzügen 2 & 3 die Känale des Mixers der Software. Ein Soundkanal dient dem Master-Signal und das andere dem Monitor-Signal fürs Vorhören. Der Rest passiert bereits in der Software.
 
Scatmann

Scatmann

Master of Ceremony
Mitglied seit
Mrz 2008
Beiträge
135
Reaktionen
0
Ort
Plettenberg
Vielen Dank, hab's jetzt auch hinbekommen.
Seh aber grad das Du auch den Nuo hast. Benutzt Du ihn auch für die Traktor Steuerung?
Dann kannst Du mir vielleicht nochmal helfen.
Im Prinzip klappt das bei mir jetzt zufriedenstellend mit der Traktor Steuerung.
Allerdings würd ich gern noch das Scrollen in der Playliste und die Titelauswahl über eins der mittleren Potis ausführen.
Also scrollen durch drehen des Potis und auswählen bzw. laden durch drücken des gleichen Potis.
 
sputnik

sputnik

o der kreis ist rund o
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
215
Reaktionen
19
Ich denke, dass hier jeder im Thread einen Nuo 4 hat ;)

Das mit dem Scrollen ist kein großes Problem:

In Traktor gibts mehrere MIDI-Funktionen für das Scrollen (entweder Seitenweise, Trackweise oder "Extended"):

  • Browser Tree Select Up/Down (Für das Scrollen im Baum links)
  • Browser List Select Up/Down (Für das Scrollen in der Liste rechts)

Ich nehme an, dass je nach Drehrichtung auf und ab gescrollt werden soll. Also brauchst du den MIDI-Befehl zweimal, einmal mit Type next und einmal mit Type right.

Demzufolge muss der Poti am Mixer zwei (!) MIDI-Noten je nach Drehrichtung senden. Also ist beim Mixer der Poti-Type auf "Up&Down" zu stellen und zwei verschiedene MIDI-Noten zu vergeben.

Zum Laden eines Tracks dann noch unten eine extra Note vergeben. Die wird für den Befehl Deck Load Selected benötigt.

Also brauchst du drei MIDI-Befehle in Traktor und entsprechend 3 verschiedene Noten am Poti. Anlernen. Fertig.
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Mischpulte 24
F Mischpulte 19
freestylar Mischpulte 6
salsero2107 Mischpulte 16
H Mischpulte 7
 
Oben