ECLER vs. Behringer


howard
howard
Electro-Freak
Mitglied seit
19 Nov 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
Hi Leute ich brauch echt eure HILFE. Bin grad dabei mir ein Set zuzulegen. Hab jetzt den 1.sten technics 1200 schon da und noch nen Omnitronic 1221 von meinem bruder so leihweise bis ich mir noch nen technics leisten kann. Systeme hab ich auch schon bloß was für nen Mixer. Hab mich in den SMAC Pro 40 verliebt ist mir aber momentan nen bischen zu teuer. Brauch erst mal nen paar platten und will max. 250€ ausgeben... Habe jetzt 2 Möglichkeíten.
1. ECLER SMAC 42 gebraucht 250€ hab ich angeboten bekommen.
Vorteil: könnte sehen ob ich wirklich mit den ECLER klar komm und mir irgendwann dann den PRO 40 holen.
2. Behringer DJX 700: Mein Bruder hat seit 3-4 Jahren nen Behringer DX500 und ist eigentlich ganz zufrieden damit vor allem für den Preis... ausserdem noch nichts kaputt und der legt echt viel auf...
Vorteil: Gefühl für nen Pioneer-Style-Mixer und Umstieg auf Pioneer danach...

also was meint ihr... aber bitte jetzt nicht ... nur Pioneer... und so. ich will 250 € max 300 ausgeben... um erstmal einzusteigen... in nem Jahr kommt dann sowieso was richtiges her...
THX howard
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Ja schwierige Frage wie ich finde...wenn Du dir in einem Jahr eh was "richtiges" kaufst, sind 250Eur eigentlich auch ziemliche Verschwendung.
Von daher rate ich dir wirklich zu nem kleinen billigen 2 Kanalmischer. Empfehlen kann ich dir den Behringer VMX 200. Viele aus dem Forum haben den, ich übrigens auch. Natürlich ist der Mixer nix besonderes, aber ich hab auch noch nix schlechtes über ihn gehört. Ich selbst bin auch zufrieden damit und an den Pioneer gewöhnst Du dich auch sicherlich schnell. An bessere Sachen sich zu gewöhnen fällt das wohl nicht soo schwer :)
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Was würde den dagegen sprechen den gebrauchten Ecler zu kaufen? Die Dinger sind recht robust und sofern da nichts dran ist, viel besser als Ohringer.
Der 42 ist ja der Vor-Vorgänger des pro 40. Die genauen Unterschiede weiß ich auch nicht mehr, war aber schon damals eine ganz brauchbare Kiste.

Ansonsten wie immer: Meinungen zu beiden Pulten gibts hier schon ne ganze Menge: Suchfunktion nutzen oder einfach ein bischen rumstöbern.
 
G
Gast2436
Guest
250 euro?????

klare sache tascam xs-8 beim deejayladen ...
son schnäppchen
dann brauchst auch in nem jahr keinen neuen mehr kaufn
 
howard
howard
Electro-Freak
Mitglied seit
19 Nov 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
hat jemand schon nen djx-700 rumstehen und kann mir was dazu sagen... hab viel gehört aber noch niemanden der das ding wirklich benutzt....
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
[quote author=Lex Lectro link=board=13;threadid=9380;start=0#94046 date=1070539889]
250 euro?????

klare sache tascam xs-8 beim deejayladen ...
son schnäppchen
dann brauchst auch in nem jahr keinen neuen mehr kaufn
[/quote]

Da kann ich mehr als zustimmen. Hab mir den Tascam selber gekauft und bin bestens zufrieden. Soll bei mir auch ne Anschaffung sein, die erstmal für die nächsten 5 - 10 Jahre halten soll und da bin ich bezüglich der Qualität und Fader sehr zuversichtlich. Ist halt das gleiche wie n Ecler HAK-320, und für DEN Preis gibt's momentan echt nix vergleichbares!

mfg
 
howard
howard
Electro-Freak
Mitglied seit
19 Nov 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
naja aber ich leg electro/retro/techno auf und der HAK macht mir mehr den eindruck eines hiphop-mixer... gefällt mir einfach nicht... geschmacksache... find die SMAC's schon geil aber bin mir halt nicht ganz sicher weil man beim djx700 für 250€ schon ganz schön viel bekommt
 
DJTank
DJTank
Lässt die Heidis hopsen
Mitglied seit
27 Okt 2003
Beiträge
320
Reaktionen
19
Ort
Ösi-Land/Nähe Bodensee
Nujo...Behringer...kriegst halt von allem Mittelmaß, mit Pech ists schon im ersten Jahr kaputt, mit Glück eben nicht *g*

Ecler...hm...ja...alles was dran ist hat hohe Qualität...geht sicher nicht kaputt und wenn doch, das passiert den besten Firmen...noch Fragen?

Aber ich bin selber Behringer User...nur so zum Abschluss *g*
-->DX1000
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
[quote author=howard link=board=13;threadid=9380;start=0#94063 date=1070546907]
naja aber ich leg electro/retro/techno auf und der HAK macht mir mehr den eindruck eines hiphop-mixer...
[/quote]

Stimmt, is ne Hip Hop mische. Das is auch der Grund dafür, warum ich erst so spät auf ihn gekomm bin.
Ich lege nämlich Techno auf. Der Mixer hat aber dennoch alle Features, die man dazu braucht. Sogar noch MEHR als ein SMAC! Oder besitzt der SMAC verstellbare Fader-curve's für Crossfader als auch Linefader...? Nein.
Effektschleife is auch vorhanden und damit steht ihm als Electromische nix mehr im Weg :)

Das Design eines solchen Mixers bleibt letztendlich Geschmacksache, da haste natürlich recht. Rein technisch jedoch is er aber wie für mich gemacht.

Qualitativ auch nicht mit nem Behringer gleichzusetzten! Das is n himmelsweiter Unterschied, allein schon vom Klang her. Einziger Vorteil des DJX 700 sind evtl. die vielen Kanäle, wenn man sie denn auch braucht. Ansonsten hab ich bisher nix wirklich gutes über ihn gehört. Viele Reklamationen, weil dies und das nich funzte.... Also wenn Behringer, dann schon die VMX Teile oder DX 1000.

mfg
 
M
marcmaniac
Well-known member
Mitglied seit
23 Okt 2002
Beiträge
62
Reaktionen
0
Ort
Monaco di Bavarese
Behringer - nein Danke ... mir kommen keine Billigmixer mehr ins Haus ... oder aufs Fest ...
Hab selber nen SMAC 42 und bin sehr zufrieden ...
Es ist am Anfang ein gewöhnungsbedürftiger Mixer, doch wenn man das Stück erstmal kennengelernt hat - weiss man was man dran hat. Ungewöhnlich ist hald vor allem das Monitoring - aber mit nem SMAC 42 hättest immerhin einen vollwertigen Mixer in Clubqualität mit genügend Kanälen zur Verfügung - was beim Tascam X-8/HAK 320 eng werden könnte. Kommt halt auf Deine Bedürfnisse an.
Nachteile des Ecler: Nur Cinchausgang und keine Effekteinschleifung.
Wenn du öfters Parties mit dem Mixer machen willst und andere DJ´s dran arbeiten sollten - dann haben die Anfangs, aus meiner Erfahrung heraus, Probleme mit dem Monitoring.
Aber qualitativ isses hald einfach ein Ecler.... sollte für sich sprechen beim Vergleich gegen einen Behringer ...
 
S
Spix
Well-known member
Mitglied seit
4 Jan 2003
Beiträge
57
Reaktionen
0
Am 14.12 gibts nen Tascam XS-3 für 129 EUR beim Deejayladen. Den würd ich wenns billig sein soll jedem Behringer etc. vorziehen.

...oder halt für 249 EUR nen XS-8, das ist nen echtes Schnäppchen. Hab vor nen paar Monaten noch 399 für meinen "echten" HAK-320 bezahlt. Das war da schon nen Schnäppchen...
 
 

Neue Themen


Oben