Einstiegsequipment - FAQ


Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Bitte beachten: Es gibt ein Update zu diesem Artikel:
https://www.deejayforum.de/45-faqs-und-tutorials/5384967-einstiegsequipment-faq.html

-----


Hallo!

Das geht an alle, die dieses Subforum benutzen.

Um nicht immer wieder dieselben Fragen beantworten zu müssen, wende ich mich jetzt mal der häufig gestellten Frage zum besten Equipment für Anfänger zu.




1. Grundsatz:


Für mehr Geld bekommst du mehr. Mindestens 700-800 EUR solltest du ansparen. Wenn du trotzdem nicht länger warten möchtest, dann kauf dir am besten erst mal einen Teil des Sets und vervollständige das später, wenn das restliche Geld da ist.
Ausserdem: Je mehr Geld du reinsteckst, desto mehr bekommst du zurück, wenn du das Zeug wieder verkloppen willst. Sei es, dass du aufrüsten möchtest oder sei es, dass dir das DJing doch keinen Spass bereitet. Teurere Geräte haben einen geringeren Wertverlust.
Wenn du jedoch keine Probleme hast, die 800 Taler oder noch mehr Geld hinzublättern, solltest du dir überlegen, ob nicht sofort gutes Equipment her sollte. Ergebnis: man hat länger etwas davon, sprich man kann es Jahre/Jahrzehnte benutzen. Im Allgemeinen hat man mit Profi-Equipment natürlich viel mehr Freude als an nem Plastikbomber von XY.
Die Farge ist: Was willst du mit den Gerätschaften anstellen - zu Hause auflegen, private Parties oder doch ernsthaft trainieren. Für den Privatgebrauch sind Sets für insgesamt 800 EUR völlig ausreichend.




2. Das richtige Einstiegsequipment


Hier gehe ich jetzt von der o. g. Startsumme aus. Mit weniger sollte man möglichst nicht anfangen.



Turntables
Ich empfehle HighTorque Direct Drive Turntables, die sich halbwegs am großen Vorbild, dem Technics 12xx MK2 orientieren. Diese Turntables bekommt man schon ab 200-250 EUR. Gute Modelle werden von Gemini, Omnitronic, Numark und R***** vertrieben.
Bitte nicht zu Jaytec greifen - ich habe gehört, dass man mit diesen Geräten nur Frust hat.



Mixer
Bei Mixern kommt es vor allem auf Faderqualität und Ausstattung an. Gute Einstiegsmixer bekommt man für ca. 200-300 EUR. Man sollte sich Geräte der Firmen Gemini, Behringer und Stanton anschauen.

Wichtig sind folgende Features:
-Gute Fader (ALPS etcetc.); Besonders Turntablisten legen Wert auf einen guten Crossfader
-2-Band EQ; 3Band ist besser, aber für einen Einsteiger nicht unbedingt notwendig
-So viele Kanäle, wie man braucht, sprich wie viele Geräte man anschliessen möchte

Battlemixer
Wenn du Scratchen willst, d. h. Turntablism lernen möchtest, brauchst du einen sog. Battlemixer.
Für einen (relativ zu den "normalen" Mixern) gleichwertigen Battlemixer gehen noch einmal locker 50-100 EUR mehr über die Theke. Battlemischer müssen besonders robust und strapazierfähig sein, um auch den wildesten Scratch-Tunes länger als nur ein paar Wochen/Monate stand zu halten - und Robustheit kostet nunmal.
Als (angehender) Turntablist bitte unbedingt darauf achten, dass in dem Battlemixer ein guter Crossfader (ALPS, Stanton FF, Vestax PCV) verbaut ist.
Gute Battlemixer-Hersteller sind Gemini (UMX), Stanton, Ecler und Vestax.



Systeme
Einsteigern empfehle ich sog. SME Systeme. Die muss man einfach an den Tonarm schrauben und es kann losgehen. Hier macht man mit Ortofon nichts falsch - egal welches System.
Für Einsteiger genügt ein Ortofon Concorde Pro System, wenn auch das soundmässig weit überlegene Concorde DJ S nur ca. 10 EUR mehr kostet.
Scratcher greifen am besten zu einem Ortofon Concorde Scratch, da dieses besser in der rille bleibt als die o. g. Systeme.
Unterdecksysteme müssen präzise justiert werden - also nicht empfehlenswert für einen Anfänger. Wenn Ihr Turntablist seid, bzw werden wollt und euch jemand die Systeme einstellt, dann empfehle ich zum Scratchgebrauch uneingeschränkt das Shure M44-7 (geringer Plattenverschleiss und hohe Augangsleistung).
In Sachen Mixsysteme hat Pickering einen sehr guten Ruf.



Kopfhörer
Hier kann man am Anfang irgendwas billiges nehmen. Hauptsache der Klang ist OK - und da tun es HiFi-Kopfhörer auch noch. Will man sich jedoch was leisten, so sollte man zu Technics, Sony oder Sennheiser Kopfhörern greifen. Von beiden zuletztgenannten Marken gibt es auch günstige Einstiegsmodelle.



CD-Player
Wenn jetzt jemand nichts von Vinyl hält und lieber mit digitalen Medien auflegen möchte, dann sind DJ-CD-Player das richtige für Sie/Ihn ;)
Hier stellt sich auch wieder die Frage, was will man mit dem Equipment machen - privat im Häusle auflegen oder gleich Parties rocken.
Als Angägerplayer, als Set-unterstützung und für zu Hause reichen Reloop oder Omnitronic Geräte. Als Anfänger achtet man noch nicht so auf einen schnellen Sofortstart usw.
Will man jedoch professionell auflegen, so sollte man zu den bewährten Cd Playern der Marken Pioneer oder Denon greifen.


Ich hoffe ich Konnte euch im Equipmentdschungel ein bissl Klarheit verschaffen.
Spezifische Fragen zum Equipment bitte ins Forum posten.

Gruzz, Badtrans
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben