Elacin Gehörschutz erfahrungen?

C
chip1000
Well-known member
Mitglied seit
9 Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
HI

Da mir vor kurzem bescheinigt wurde das ich prob's mit meine gehör habe bin ich jetz auf der Suche nach einem Passende möglichst linearen gehörschutz zum weggehen und auflegen ...

Bin bei der Suche auf Elacin gestossen die bein uns auch von den Hörgerätakustiker vertrieben werden ...

Hat jemand erfahrungen mít dem zeug's?

mfg
 
Vas.Carter
Vas.Carter
Well-known member
Mitglied seit
3 Feb 2002
Beiträge
254
Reaktionen
1
Ort
Hamburg
Re:Elacin Gehörschutz erfahrunge?

Moin!

Wie im anderen Gehörschutz/Tinitus-Thread geschrieben, hab ich die Dinger jetzt ein knappes Jahr. Ich komme damit sehr gut klar.
Wenn Du damit auflegen willst, brauchst Du vor Ort und Stelle vor allem nen vernünftigen Kopfhörer und gute Monitore. Wenn Du die Dinger das erste Mal am Abend trägst, hört sich der Sound immer etwas dumpf an, das gibt sich aber nach einigen Minuten, wenn sich Deine Ohren daran gewöhnt haben. Dann registriert man kaum noch, dass man die Stöpsel im Ohr hat.
Sie sind lt. Hörakustiker fast ewig haltbar. Ich hab sie letztens aus Versehen mitgewaschen. Danach musste ich lediglich die Filter austauschen, da diese dabei einen wegbekommen hatten, die kosten dafür aber auch nicht die Welt (so ca. € 15,-, wenn ich mich recht erinnere).
Die Stöpsel werden natürlich extra angefertigt und die Kosten belaufen sich auf rund € 80-85... pro Ohr!!
Die Ausgabe lohnt sich nach meiner Erfahrung auf jeden Fall. Der Hörakustiker kann Dir auch noch nen Schein über vorbeugende Gehörschutzmassnahmen/untersuchung ausstellen, dann trägt die Krankenkasse einen (allerdings nur kleinen) Teil der Kosten.
Ich hoffe, ich konnte Dir behilflich sein.

Greetz, der Vas
 
B
basler87
Well-known member
Mitglied seit
21 Okt 2008
Beiträge
48
Reaktionen
0
Ort
Basel
AW: Elacin Gehörschutz erfahrunge?

hab mir heute die Elacin gehörschutz dinger besorgt (15dB)
wenn ich die headys aufhab, drücken die dinger zimlich fest in mein ohr.
also richtig unangenehm... kopfhörer hab ich den Pioneer HDJ-1000.
drücken die elacin bei euch auch so?
oder kann man da was weg(schneiden) lassen?
 
D
disaster
Well-known member
Mitglied seit
20 Mrz 2002
Beiträge
286
Reaktionen
0
Ort
Nürnberg
AW: Elacin Gehörschutz erfahrunge?

Ich hijacke den Thread auch mal, weil ich mir demnächst wohl auch angepasste Ohrenstöpsel holen will.

Allerings möchte ich mal sehen, wo mein Denkfehler hier ist (hab btw. noch nie im Club aufgelegt, also keine Erfahrung mit den Lautstärken da am Pult):
Ich lege nur über Kopfhörer auf, d.h. ich habe ja dabei schon eine kleine Abschirmung von er ClubPA. Wenn ich jetzt Ohrenstöpsel reinhaue, muss ich doch zwangsweise mein KH etwas lauter stellen, um genauso viel zu hören wie vorher (wir gehen mal davon aus, dass mein KH vorher genau so laut war, dass ich genug höre, nicht lauter) => Der Effekt der Stöpsel ist dahin
 
hoozn
hoozn
driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
AW: Elacin Gehörschutz erfahrunge?

@disaster:
nicht wirklich. durch den gehörschutz werden schließlich ALLE geräusche leiser, also auch die normale clubumgebung. das verhältnis headylautstärke zu umgebungslärm bleibt trotzdem gleich, nur dass es gesamt leiser an dein ohr gelangt. wenn du allerdings unabhängig von der abschirmung den heady gerne krachend laut hören willst, dann ändert ein gehörschutz auch nichts mehr daran...

@basler:
abschneiden? was willst du daran abschneiden? der teil der aus dem ohr herausragt fasst schließlich die filtereinheit, und das andere ende abzuschneiden bringt nichts, weil dann nur die abschirmung und der halt schlechter werden, das ding aber trotzdem nicht weiter in dein ohr hineinpasst...
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.564
Reaktionen
306
AW: Elacin Gehörschutz erfahrunge?

Ich lege nur über Kopfhörer auf, d.h. ich habe ja dabei schon eine kleine Abschirmung von er ClubPA. Wenn ich jetzt Ohrenstöpsel reinhaue, muss ich doch zwangsweise mein KH etwas lauter stellen, um genauso viel zu hören wie vorher (wir gehen mal davon aus, dass mein KH vorher genau so laut war, dass ich genug höre, nicht lauter) => Der Effekt der Stöpsel ist dahin

Das Problem ist, wenn du deinen Kopfhörer abnimmst, dann bist du ja trotzdem der Umgebungslautstärke ausgesetzt und du wirst es kaum schaffen, den ganzen Abend deine Headphones aufzubehalten.

Ich verwende welche von Hearsafe und bin zufrieden, habe aber mit den Elacin keine Erfahrung.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
AW: Elacin Gehörschutz erfahrunge?

hab mir heute die Elacin gehörschutz dinger besorgt (15dB)
wenn ich die headys aufhab, drücken die dinger zimlich fest in mein ohr.
also richtig unangenehm... kopfhörer hab ich den Pioneer HDJ-1000.
drücken die elacin bei euch auch so?
oder kann man da was weg(schneiden) lassen?
Reklamieren! Dazu hast du das Recht. Die Hörgeräteakustiker lassen das problemlos mit sich machen. Und wenn es 5 Anläufe braucht, bis gute Abdrücke und ebenso gute Abformungen entstanden sind.

Ich denk mal das is auch mit der Grund warum diee so teuer sind. Ich kenn sehr viele, die zwei drei mal Abformungen machen lassen mussten, bis es optimal war. Ich hatte auch 2 versuche.
 
D
DJDrillZ
Vinylkrieger!
Mitglied seit
22 Dez 2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Ort
München
hallo leute,

hatte vor kurzem n hörsturz und lass mir jetz auch elacin anfertigen.

jetzt war sich meine akustikerin nicht sicher welche filter ich denn nehmen sollte da sie noch keinen kunden in die richtung dj hatte.

welche filter sollte ich denn nehmen 9er, 15er oder die 25er? wobei letztere für mich etwas zu krass erscheinen.

danke schonmal!

greets!
 
hoozn
hoozn
driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
hab keine auflegeerfahrung in der öffentlichkeit, aber als clubbesucher kann ich sagen, dass die 15dB modelle reichen sollten: damit macht es auf der tanzfläche noch genauso spaß wie ohne, weil der sound kräftig wirkt und man gleichzeitig beim verlassen der location nach mehreren stunden trotzdem keine oder kaum ermüdungserscheinungen der ohren feststellt.

angesichts dessen, dass man als aufleger normalerweise nicht direkt im wirkungsbereich der PA steht und die monitore selbst regeln kann wären 25dB wohl zu viel des guten, 9dB hingegen könnten einen hauch zu wenig sein wenn du die teile auch zum privaten fortgehn verwenden willst.
 
G
Gast17379
Guest
hat jemand ne ahnung ob private krankenkassen das teil übernehmen wenn der akkustiker nen rezept schreibt?
 
D
DJDrillZ
Vinylkrieger!
Mitglied seit
22 Dez 2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Ort
München
hängt von der krankenkasse ab. also ich bin bei huk und die übernehmens grunsätzlich nicht aber da ich auch als tontechniker arbeite bzw arbeiten werde wird grad überprüft obs bezahlt wird. meld mich wenn ich weiß was rauskommt.!

geets!
 
D
DJDrillZ
Vinylkrieger!
Mitglied seit
22 Dez 2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Ort
München
also mit rezept wird es nicht bezahlt!
hab n brief heim gekriegt mit dem zitat "... können wir leider keine medizinische notwenigkeit feststellen."

war jetz beim onkel dr. und hab nochmal n diktat aufsetzen lassen. evtl klappts jetz.
wenn immer noch nicht dann muss ich warscheinlich aufgeben und selber bezahlen.
greets!
 
Electronaut
Electronaut
ehem. Mister Knister
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
475
Reaktionen
6
Ort
Westerstede
So.
Ich war heute mal beim Akustiker und hab nen Hörtest machen lassen. Mein Gehör ist schon derb angefressen und deswegen werde ich mir nächste Woche auch die Elacin ER holen bzw. machen lassen.

Ist dieses "Machen lassen" wirklich so unangenehm wie einige hier sagen?

LG,

;)
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.564
Reaktionen
306
Ist dieses "Machen lassen" wirklich so unangenehm wie einige hier sagen?

Also ich hab meine auf der Musikmesse bei Hearsafe "machen lassen" und es war überhaupt nicht schlimm. Er meinte zwar erst, er wolle die Ohren nacheinander machen (das muss ja etwas aushärten), damit ich nicht so ganz abgeschottet bin wärend dessen, aber selbst mit beiden Ohren voll mit der Abdruckmasse ist es nicht besonders unangenehm gewesen.
 
G
Gast45284
Guest
Ich lese immer wieder das einige Hearsafe andere Elacin benutzen. Hearsafe ist ein Vertrieb und Elacin Gehörschutz wird von denen vertrieben. Demnach reden hier einige von genau dem selben Gehörschutz.

Ich habe eben die Elacin auch und aus meiner Erfahrung sind die 15dB für eine längere Verweildauer im Club die richtige Wahl. Man hat noch Spaß und kann durch die nicht lineare Absenkung dennoch gut die Sprache in einer Konversation verstehen (dem Flirten schadet es also nicht :p )

Auflegen mit Gehörschutz kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wenn ich auflege habe ich nur einen 15dB Filter in einem Ohr, das andere bleibt frei. Der DJ Platz in Clubs sollte eigentlich ja auch nicht im Vollpegel der Hauptanlage plaziert sein und über Monitoring verfügen. Somit ist man selbst angewiesen vernünftige Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen.

Sollte der Hörschutz drücken, würde ich es dem Akustiker gleich sagen aber dennoch den Gehörschutz erst mal mind. 3-4 mal verwenden. Oft muss man sich auch erst mal dran gewöhnen wie bei Kontaktlinsen.

Sind natürlich nur meine Erfahrungen damit, aber wer sich nicht schützt und viel in Clubs / auf Konzerten unterwegs ist, ist am Ende selbst schuld.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.467
Reaktionen
190
Ort
H
Entweder du hast dich verschrieben oder du redest nicht vom elacin-music, dieser hat definitiv eine (nahe zu) lineare Absenkung über sein komplettes Frequenzspektrum.
Zumindest gilt dies für den ER-15 Filter, beim 25 wird der FG wohl etwas gebogen, wie es beim 9 ist weiß ich grad nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Philpa
Well-known member
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
148
Reaktionen
0
Ort
Riedlingen a. d. D.
Auflegen mit den 15er ist gar kein Problem.

!!!Man kann sich seine Position beim Auflegen nicht raussuchen!!! Da kannste nicht mal schnell sagen, "ey, das is mir zu laut hier, will wo anders hin!":rolleyes:

Man muss jedoch aufpassen, dass man den Headis nicht aufreißt, die Elacins verleiten einen dazu am Anfang!

Ohne meine Elacins gehe ich nicht mehr weg, das war die beste Anschaffung seit Jahren! Besser als alle Pioneers und Denons:D
 
G
Gast45284
Guest
Hallole,

du hast völlig Recht wenn du sagst er hat eine nahezu fast lineare Absenkung. Ich habe vor der Entscheidung eine Messkurve von Elacin bei meinem Hörstöpselanfertiger gesehen. Eine vollkommen lineare Absenkung ist ja technisch eh nicht möglich, aber im Sprachbereich hat sie einen kleines Tal von ca. 2dB unter dem Durchschnitt. Ist nicht viel, aber wichtig ist nicht was auf irgendwelchen Grafiken gezeigt wird oder irgendwer behauptet, sondern, dass es gut funktioniert. Den 25er und den 9er habe ich mir gar nicht mehr angeschaut, da der 15er für die Lautstärken in Clubs und Konzerten aus meiner Sicht ein idealer Kompromiss von Schutz und Spaß ist. Ist aber nur meine Meinung und die Entscheidung basiert auf meiner persönlichen Freizeitgestaltung. Für andere ist vielleicht ein stärkerer nicht schlecht.

Was die Position beim Auflegen angeht: Klar kann man nicht in einen Club reinlaufen und dort mal kurz umbauen - schön wär's manchmal :p

Ich habe es einmal versucht mit ihnen aufzulegen, aber mir fehlt dann die Raumkontrolle. Für mich reicht ein geblocktes Ohr, da kann man ja mal wechseln, aber vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich sicher geringere Pegel fahre als viele andere DJs hier.

Muss dir beipflichten, die Elacin kommen noch vor den Pios
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Fank
Antworten
19
Aufrufe
2K
Riff
Riff
M
Antworten
61
Aufrufe
7K
Paul Axthelm
Paul Axthelm
A
Antworten
1
Aufrufe
4K
Migosch
M
K
Antworten
13
Aufrufe
12K
deejaydarkside
D
R
Antworten
23
Aufrufe
2K
Rapfanatik
R
 

Neue Themen


Oben