Empfehlenswerte Releases im Netaudiojungle

MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Hallo boardies,

ich bin gerade über die Empfehlung von Demir auf Stratagem Musik gestossen. Ihr erstes release, eine Compilation, hat mich echt vom Hocker gehauen.

Durchweg ausgereifter, fluffiger techhouse, der zum tanzen und mitwippen anregt....



Freue mich auf eure Empfehlungen!

Gruß

MNS
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Missb4 war so nett den thread wieder zu öffnen. Also her mit euren Empfehlungen :)
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
20 Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
Ehrlich gesagt freue ich mich das dieser Thread wieder offen ist ....

Bussi MissB4 :)

Sehr gut !


So , kann jetzt leider nicht die Links raussuchen aber von mir gibts auch ein paar Empfehlungen , aber erst heute abends...

In diesem Sinne.....
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Hallo!
Wie von mir hier im 'Was hört Ihr gerade'-Thread schon geschrieben:

instabil , das Netlabel von Daniel Stefanik. Da reinhören in das Release Nr.4 silent whisper . Deeper, minimaler und doch melodischer 'Deep-House' wie das offensichtlich genannt wird.

Herr Stefanik hat auch eine erste VÖ auf Vinyl draussen, auf Moon Harbour, Nr 20 mit einem Guido Schneider Remix. Ebenfalls sehr empfehlenswert.

Grüße, Georg

//edit: uuups, grad nochmal draufgeschaut, uebl hat natürlich Recht: es ist die MHR 20
Sorry!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uebl

klickklack.klingklang
Mitglied seit
9 Jul 2005
Beiträge
189
Reaktionen
19
ist's nicht die MHR020? trotzdem: sehr empfehlenswert!
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Hat sich mittlerweile jemand die stratagem angehört?

@Argon, ja instabil ist auch ein feines label!
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Und nachdem vorhin der Hinweis zur 008 im DJTraxX gelandet ist, mag ich auch nochmal auf 1bit wonder hinweisen.
Da als Tip die 1-bit-002: GuruFX_-_Exile_on_Mainstreet_52.
Da gibts übrigens auch ein Release von Herrn Stefanik. ;)

Grüße, Georg
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Und noch ein Hinweis auf was besonderes:

Leonel Castillo - Singular EP [grv12-01]

Wurde auch schon bei ch:ffre vorgestellt (hey Armando, Thumbs up!) und hat mich begeistert. Minimal, fett groovig. Wer Basic Channel, Maurizio oder Monolake mag, der sollte da unbedingt mal reinhören.

*begeistert ist*

Grüße, Georg
 
JUKISCH

JUKISCH

Well-known member
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
148
Reaktionen
30
Argon schrieb:
Und nachdem vorhin der Hinweis zur 008 im DJTraxX gelandet ist, mag ich auch nochmal auf 1bit wonder hinweisen.
Da als Tip die 1-bit-002: GuruFX_-_Exile_on_Mainstreet_52.
Da gibts übrigens auch ein Release von Herrn Stefanik. ;)

Grüße, Georg

ja gute Seite.
mein Tip "Dis is to late E.P." von "Latex Distortion" und dann "5_The queens of king" is der überknaller! Leider nich ganz Fehlerfrei gemastert und nen bischen schneller könnte es sein.. Auf Platte würd ich das sofort kaufen!
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Hallo!
Noch ein echter Knaller: fragment 005 | SCSI-9 | Ich Kann Nicht Anders

Ich habe ja auch Stücke von den beiden auf Vinyl (salo/trapez/kompakt), aber das ist schon deutlich was Anderes. Schön schräg, exzellent produziert, verspielt und dabei stets gelassen groovend.
Mando hatte die ja letzt auch auf ch:ffre und ich kann mich nur anschließen: Weich wie Budder !
Unbedingt reinhören, wenn man auf diesen minimalen Deephouse-Stil steht. Selbst wenn man das nicht mag, enpfehle ich allen die selbst Musik produzieren, da mal mit offenen Ohren reinzuhören.

Grüße, Georg

PS. Hey Mando, wie schaffst Du das nur, Dir das immer alles anzuhören ;) Nice job!
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Argon schrieb:
PS. Hey Mando, wie schaffst Du das nur, Dir das immer alles anzuhören ;) Nice job!
Oh Gott, das fragen mich soviele Leute :D

Bei mir ist das so, dass ich früher ja im Musikeinkauf unzählige Tracks anhören musste und täglich ein hohes Pensum hinter mich bringen musste, weil halt zuviel auf dem Markt kommt.

Da gewöhnst Du Dir ein ganz eigenes Hörverhalten an bzw. hörst auf Dauer nach wenigen Sekunden, ob das was ist oder nicht, vielleicht noch kurz reinzappen.

Du sammelst Dir deine wichtigsten Quellen zusammen und gehst dann eben regelmässig, sofern es die Zeit zulässt diese Listen durch.

Ich verlauf mich aber auch oft, da ich es liebe von Link zu Link zu klicken :)

Dann kriegst Du da sehr schnell Routine, rein, Dich durch den ganzen Wust an Zeugs (es gibt ja auch viel Müll) durchzuhören :)

Alles, was danach übrig bleibt, versuchst Du Dir die nötigen Infos zu holen, währendessen Du genau zuhörst bzw. es dabei laufen lässt.

Naja für mich ist es schon Routine, da ich es ja freiberuflich seit Mitte 90 mache :) - die Netlabel Welt war mir aber vorher sehr fremd. Aber die Entwicklung zeigt, dass die Qualität immer mehr auf Vinyl-Ebene geht, was mich natürlich mehr als erfreut. Du merkst Dir mit der Zeit die guten Labels und testest all die neuen Labels aus, die wieder im Internet wie die Pilze rausgeschossen kommen.

Aber die letzte Fragment hat mir sehr gut gefallen :)

Sonst kann ich leider keine Empfehlungen hier abgeben, was nicht schon auf ch:ffre steht. ;)

wink wink

Armando
 
Zuletzt bearbeitet:
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
So, auch hier mal die Aufmerksamkeit wieder auf Netreleases lenken... :D

Nachdem ich im letzten Post ja die fragment5 so angepriesen habe, diesmal die nächste,
fragment6 - Cafe "Abyss" und das erste Release bei fragment, die fragment1- Jack-Jack von killaherz.
Minimal-verspielt; auf einem unglaublichen Bassfundament entwicklen sich kleine Melodie/Harmonie-Fetzen von kristalliner Schönheit. Ein Tip für den, der wissen will, was aus seinen Boxen an Bass rauskommt :D Dabei klickt, kratzt und grooved es, das nur so eine Freude ist. Sehr gediegen!

Grüße, Georg
 
B

Benne

Well-known member
Mitglied seit
26 Jun 2003
Beiträge
77
Reaktionen
1
die neue 1bit wonder:

www.1bit-wonder.com proudly presents:
Künstler: Sven Tasnadi
Titel: Love, Despair & Hope
Katalog-Nr.: 1bit 009
Erschienen: 12. Oktober 2005



Nach seinem vielbeachteten Beitrag für die erste 1bit-Compilation (1bit 006) legt Sven nun seine erste EP vor. Seine Vorliebe für kraftvolle Techhouse-Rhythmen mit einem leicht schrägen Einschlag wird von Kultobjekt geteilt, der einen gleichermaßen floor-kompatiblen Remix abliefert. Aber Sven macht hierbei auch deutlich, dass er gleichfalls in der Lage ist, konzeptionell zu arbeiten - wie "GP of Imola 94" zeigt. Und für die Sofa-Liebhaber unter uns gibt es zum Schluss auch noch etwas...


Tracklist:
1_**** of N.Y.C.
2_My Friend is Surfing between the Clouds
3_My Friend is Surfing between the Clouds (like a Kultobjekt)
4_GP of Imola 94
5_Eines Tages

Alle Files stehen in einer Qualität von 192Kbit/s zum (kostenlosen) Download bereit.
MP3s, Cover und "all inclusive" ZIP-Paket (50.0 MB) gibt's auf:
www.1bit-wonder.com
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
20 Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
Abstract Motion


Einfach nur mehr geil .....
sitze hier und chill mich weg ....

Wahnsinns Album , hier ist jeder Track ein Hammer !!!!!


sehr schöne flächige deep House geschichten ! :cool: :cool: :cool: :cool:
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
appelsap | five musicians

Beim Stöbern in den Dateien auf meinem Musikrechner bin ich auf dieses Schmuckstück gestossen.


five musiscians gibt es schon lange nicht mehr, auf der Webseite steht 1995-2000. Das Release ist von 1998 und irgendwo in der Gegend vollzieht sich damals der Wechsel von Releasegroup zu Netzlabel. appelsap ist etwas ganz besonderes, nicht nur damals, sondern auch heute noch. Die Tracks besitzen alle eine sehr eigene (digitale) Klangästhetik, die Möglichkeiten der Software werden bis an die Grenzen ausgenutzt. Im Original sind die einzelnen Stücke nämlich Trackerfiles, genauer gesagt, eXtendet Fasttracker2 Module (*.xm).

Das war eine noch wesentlich radikalere Variante Musik zu teilen, als das heute so beliebte mp3-Format, denn bei Modulen liegt das komplette Arrangement, alle verwendeten Effekte und Tricks immer offen. Der Remix ist immer nur einen Mausklick (naja, die 'echten' Tracker laufen natürlich ohne GUI ;) )entfernt. Beim Trackerformat ist nämlich eine spezielle Abspielsoftware (heute macht das der Winamp mit, es klingt aber nicht vergleichbar) bzw. die Trackersoftware zum Anhören notwendig. Das Stück selbst besteht (grob vereinfacht) aus den verwendeten Samples und einer Art Playlist. Dadurch ist die Dateigrösse eines Tracks direkt von der Grösse der verwendeten Samples abhängig. Hervorgegangen ist die ganze Technik aus den Chiptunes auf den alten Amigas und Stücke an der Grenze zwischen Chiptune und weiterentwickelten Trackerfiles liegen bei 30k-100k (kiloByte!) für ein mehrminütiges Stück.

appelsap liegt auch in dieser Hinsicht näher am mp3-Format als an den Chiptunes, sind die einzelnen Tracks doch zwischen einem und fünf MB gross; viel Holz für 1998 wo man sich noch alles mit nem langsamen Modem ziehen musste! Folgerichtig waren die Trackerdateien eigentlich nur 'Zugabe' für diejenigen, die hinter die Kulissen schauen wollten; auf der oben verlinkten Seite findet sich nur mp3-, Realaudio- und Quicktime-Version. Leider ist da die mp3-Variante nur in 128k-Qualität abgelegt. Ich habe daher die Originalmodule genommen, sie mit Modplug (joo, es gibt bessere...) Rendern lassen und in 192k-mp3 Dateien konvertiert.
Die 192ger Version gibt es hier:
00010Appel01.mp3
00011Appel02.mp3
00012Appel03.mp3
00013Appel04.mp3
00014Appel05.mp3
00015Appel06.mp3
00016Appel07.mp3
00017Appel08.mp3
00018Appel09.mp3
00019APPEL10.mp3
00020APPEL11.mp3

Wer mag, kann sich natürlich auch die Tracker/Playersoftware ziehen und in die Originale selbst mal reinschauen.
Modplug-Player
Modplug-Tracker

00010Appel01.xm
00011Appel02.xm
00012Appel03.xm
00013Appel04.xm
00014Appel05.xm
00015Appel06.xm
00016Appel07.xm
00017Appel08.xm
00018Appel09.xm
00019APPEL10.xm
00020APPEL11.xm

Diverse Trackerfiles gepackt
Infos zu Trackerfileformaten


Meine Empfehlung: unbedingt reinhören! Schöne Musik geniessen und gleichzeitig etwas Netaudio-Geschichte kennenlernen.

Grüße, Georg
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
@Argon, nice Work. Stil erinnert sehr an Kahvi Collective - verträumter IDM, schräge Electronica.

Track 3 mit den abgehackten voice samples gefällt mir sehr gut :)

/me durchstöbert mal seine Linksammlung nach neuen releases...
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
...beim stöbern habe jetzt endlich mal die "Scsi9 - Ich kann nicht anders" angehört. Wirklich eine exzellente Scheibe. Sound gestretcht. Extra large!

Ich habe auch noch eine Empfehlung: die neue unfoundsound. Agnès, Minimalliebhabern bekannt durch die vinyl labels Handheld und Minibar, liefert hier ausgereiften Minimaltechno. Verträumt (vsel on the sea bed), verspielt(stones are easy to throw), dark (god, less america) und absolut tanzbar (ballistic missile armed).



http://www.unfoundsoundrecords.com/unreleases/unfound12/unfound12.html

Gruß

MNS
 
B

Benne

Well-known member
Mitglied seit
26 Jun 2003
Beiträge
77
Reaktionen
1
One Bit Wonder proudly presents:

Artist: Igor O. Vlasov
Title: Mellow Bits
Catalogue-No.: 1bit 010
Released: November 4th, 2005



Due to a flood of releases on different netlabels within the last few months, Igor has already been called "the John Tejada of netaudio" as his immense productiveness covers all styles of house and techno as well as dubby and experimental stuff. After the great success of Sven Tasnadis 1bit 009 we chose to go for another 4/4-release while making sure to stay somewhat compatible to couch listening culture. So we selected some of Igor's deeper tracks for 1bit #10 - the "Mellow Bits". Enjoy!


Tracklist:
_01 Die Festsetzung
_02 Rotation Unit
_03 Antrieb und Andrang
_04 At First
_05 Statisch

All files are available in a quality of 192Kbit/s.
Download MP3s, cover or "all inclusive" ZIP-file (38.5 MB) at:
www.1bit-wonder.com
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Bin noch auf 2 super netlabels gestossen:

BarFog, Minimaltechno aus Italien. Das Netlabel featured eine kleine eingeschworene Gemeinde an artists, bei denen auch Bern mitmischt.

Pulsewith Online, Deep/Techhouse, Minimaltechno aus Spanien. Sublabel von Pulsewith mit bekannten Artists wie Reynold und Swat-Squad und Newcomern.

Gruß

MNS
 
 
Oben