Empfehlung für ein neues Mischpult.

S
Synthi-Mike
Member
Mitglied seit
15 Mrz 2004
Beiträge
7
Reaktionen
0
Servus.

Nachdem mein Kumpel mir seine 1210er verkauft hat weil er auf die neusten umsteigt, brauche ich ein neues Mischpult.
Ich hab vorher nur mit 2 Pioneer CDJ-500S und dem DJM 300 aufgelegt.

Also habe ich mich mal nach was größerem umgesehen.
Sollte ein 4-5 Kanal Mixer sein, sodas ich nich immer umschalten muss wenn ich von Platte auf die CD Player wechseln will.

Hab aber nur so ca. 500 € dafür.

Ich hab hier schon so die Kritiken von dem Berhringer DJX 700 gelesen, dass soll ja nich so gut sein.

Was haltet ih r von dem hier:
VMX 1000

Ist aber auch Behringer

Für ein Allen&Heath reicht es leider nich.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Na für 500 Euronen bekommt man aber schon besseres als Ohringer.

Ecler Smac pro 30 (399)
Ecler Smac pro 40 (598) OK, entweder 100 € mehr, oder einen Kanal doppelt belegen...

Ecler Mac 40v (479)

Stanton RM-100 (469)

Also ich würde mich liebr mal nach einem guten 3-Kanaler umgucken und eben einen Kanal doppelt belegen, als mit Ohringer mixen zu müssen.

Jetzt werde ich gleich wieder von den Uli-B-Freaks gesteinigt ;)

Wie immer gilt: Die Suchfunktion und das lesen von alten Threads hat noch niemandem geschadet.


PS: Preise von www.dj-laden.com (Hätte auch jeder andere sein können.. keine Schleichwerbung)
 
S
Synthi-Mike
Member
Mitglied seit
15 Mrz 2004
Beiträge
7
Reaktionen
0
Was ist den an Behringer so schlecht?
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Warum willst du unbedingt Behringer?

Du darfst den Beatcounter auf keinen Fall mit den vom Pioneer vergleichen - nur mal so am Rande...
 
S
Synthi-Mike
Member
Mitglied seit
15 Mrz 2004
Beiträge
7
Reaktionen
0
Weil man da viel fürs Geld bekommt.
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
stimmt man kriegt viele probleme fürs geld :D

wenns behringer sein muss, dann nimm halt den der dir taugt. den meisten hier wird keienr von den beiden taugen also liegt die entscheidung an dir
 
S
Synthi-Mike
Member
Mitglied seit
15 Mrz 2004
Beiträge
7
Reaktionen
0
Dachte immer behringer wär ne renomierte Firma.

Was gibts den in der Preisklasse?
bis 250€
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
4 kanäler kriegst um 250 keinen aus einen behringer ^^

reloop ist eine genauso gute renomierte firma ! merk dir das ;)

bis 250 euro könnte ich dir nur nen behringer dx-1000 empfehlen.

die djx und vmx serie mit beatcounter haben angeblich öfters probleme wegen diesem (der auch zu nix nützt).
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
DX1000? :D

Pro:
- viele Faderkanäle
- viele verschiedene Signalquellen anschliessbar
- viel Mixer für wenig Geld
- sehr übersichtlich

Contra:
- sehr klapprige Fader, auch der Crossfader
- 3 Band Klangregelung wirkt verschwomen ungenau
- allgemeingefühl wie bei einem Reloopgerät
- nicht sehr robust was die Technik betrifft

Fällt euch was auf?


Quelle: Behringer PRO MIXER DX1000
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
was kriegst du sonst um 250 ein 4 kanäler ?? ^^

mir is nur der eingefallen und für 250 kriegst halt nix gscheites, aber das is ja nicht mein problem.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Nö, das mit dem 4-Kanäler für 250 Eier kann er sich gründlich abschminken. Da gibt es eben nur Reloop, Omniplastik und Ohringer. Damit kann man auch mixen, ist eben nur die frage wie lange. Oben war ja auch noch die Rede von 500€. Was ist denn daraus geworden? Und überhaupt, warum bist du so versessen auf 4 Kanäle?
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
aja mir fällt jetzt auch auf. er hat ja nur 2 tts und 2 cd player.

also müsste ein 2 kanäler eh reichen.

2x phono + 2x line

da kriegst schon besseres ums geld !
 
V
Vinyldieb
Member
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ort
Berlin
Original geschrieben von Slex
Warum willst du unbedingt Behringer?

Du darfst den Beatcounter auf keinen Fall mit den vom Pioneer vergleichen - nur mal so am Rande...

Was ist an dem Pioneer so schlecht? Oder habe ich das falsch verstanden?

Ich persönlich habe eine DJM 500 und der ist einwandfrei, 4 Kanal, Effekte usw.

Also?
 
S
Synthi-Mike
Member
Mitglied seit
15 Mrz 2004
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich glaube er meint das das Behringer nicht an den Pioneer Beatcounter rankommt. :D
 
DJNessie
DJNessie
Absolut brettig....
Mitglied seit
16 Sep 2003
Beiträge
132
Reaktionen
1
@Vinyldieb: Das hast du falsch verstanden!

Also ich kann auch nur das DX-1000 empfehlen. Find den sehr robust und die Fader sind auch schön cremig und nicht klapprig! Zum erlernen des Auflegens ideal.

MFG
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Original geschrieben von Einser

Werde mir auch nen anderen holen. Was is mit Gemini produkten?

UMX 7-> War mit der Qualität sehr zufrieden. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt schon.

Ecler ist auch sehr zu empfehlen.
 
 

Neue Themen


Oben