Ersatzteilverfügbarkeit : Vergleich OEM und Marke

H

hard-G-bretter

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
60
Reaktionen
1
Hallo,

kann jemand aus Erfahrung was sagen zu Ersatzteilverfügbarkeit bei OEM Produkten im Vergleich zu den original Herstellern?
Ich frage, da ich mich immernoch in der Kaufentscheidung befinde, mittlerweile aber auch bereit bin 700-800€ auszugeben fürn Mixer, um einfach auf der sicheren Seite zu sein was Zukunft und Co. angeht.
Nur habe ich bei den hohen Summen natürlich keine Lust mir dann direkt n neuen Mixer kaufen zu müssen nur weil ein Linefader Mängel hat oder versagt.

Vielleicht kann jemand konkret zu diesen 3 was sagen, da diese momentan im Rennen sind :
SynQ SMX 2
Pioneer DJM 600
Denon DN1500(s)

Vielen Dank und Gruß
Daniel
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.651
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Synq - k.A.
DJM 600 - kein Problem
DN-X1500 - kein Problem

Aber wenn du bereit bist so viel auszugeben (was sehr lobenswert ist), dann lass schonmal den Synq aus'm Spiel. Bei dem Preis kann man schon definitiv die Markenpulte in die engere Wahl nehmen.

Pioneer DJM-600 is auch veraltet. Funktionen gut, jeder kann mit Umgehen, aber der Klang ist, wie so oft gesagt, unten durch.

Der Denon is OK

Noch Empfehlenswert und mit problemlosen Ersatzteilsupport:
Vestax PMC-280
Soundcraft Urei 1603 + Kaoss Pad
 
G

Gast15453

Guest
Woher weißt du das mit dem E-Teil Support? Wie lange hat der Hersteller Dir das garantiert?

Gruß
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Das kann man so pauschal sicher nicht sagen.
Es kommt darauf an, was für ein Ersatzteil man haben will.

Verschleissteile, wie Fader, Knöpfe gibts ja auch schon direkt im DJ Laden, da muss man noch nichtmal beim Hersteller nachfragen.
Gerade von Sachen, die halt viel verkauft wurden gibt es viel. Pioneer kann man die Fader überall bekommen und die Knöpfe. Auch nen TEchnics 1210 kann man, glaube ich, komplett als Einzelteile kaufen.

Wenns dumm läuft kann es einem bei jeder Marke passieren, dass die sagen: Das und das ist kaputt, das gibts aber nicht als einzelnes Ersatzteil, da muss die ganze Platine getauscht werden.

Bei Synq ist allerdings meines Wissens nach so, dass die den Großteil Ihrer Produkte nicht selbst herstellen.
Sprich, die kaufen 4 Container Mixer von der Fabrik XY in Taiwan, drucken dann Ihr Logo drauf und vertreiben sie dann hier.
Deswegen gibt es ja oft das selbe Produkt einmal unter dem Namen Synq, dann unter dem Namen Reloop, etc.
Da wirds sicher schwierig, was zu bekommen, wenn die Mixer mal nen Jahr oder 2 alt sind und keine mehr da sind. Das kann man dann doch so pauschal sagen
 
psydelyx

psydelyx

Aufschrauber
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
83
Reaktionen
1
Ort
berlin
Wenn dir die Ersatzteilbeschaffung und haltbarkeit wichtiger sind wie interne Effekte würd ich in der Preisklasse zu Rodec, Dateq o.ä. raten.Für ein bischen mehr gibts auch anschlüsse für Effektgeräte.z.B.
Rodec BX-9
Rodec CX-1100 anschlüsse für Effektgerät
Dateq XTC
Dateq Vibe anschlüsse Effektgeräte
 
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
Wenn dir die Ersatzteilbeschaffung und haltbarkeit wichtiger sind wie interne Effekte würd ich in der Preisklasse zu Rodec, Dateq o.ä. raten.Für ein bischen mehr gibts auch anschlüsse für Effektgeräte.z.B.
Rodec BX-9
Rodec CX-1100 anschlüsse für Effektgerät
Dateq XTC
Dateq Vibe anschlüsse Effektgeräte
spar dir deine mühe. der herr ist ausschliesslich im "billig" segment unterwegs. lieber bunt als qualität :rolleyes:
naja, dass man dann irgendwo abstriche machen muss (auch bei den ersatzteilen) musst du eben einsehen. was nix kostet ist auch nix
 
 
Oben