Erstausstattung Fragen

baerenmarke

baerenmarke

Well-known member
Mitglied seit
2 Jan 2006
Beiträge
100
Reaktionen
5
Ort
Stuttgart
hallo allerseits!

habe de letzten tage hier schon als "stiller mitleser" verbracht und bin nun endgültig heiss aufs auflegen geworden =)
hab mich letztens schon des öfteren mal bei kumpels an den tellern versucht und muss sagen es macht einfach RIEEESEN spass. Schade, dass ich nicht früher schon die gelegenheit gehabt habe..nunja mit 22 wird das schon noch passen :D

alsoo zum topic..hab mir etwas equipment zum starten zusammengestellt und hab noch nen paar fragen dazu..

da ich als "armer" student nicht gleich 1210er leisten kann, war ich auf der suche nach nem kompromiss und bin bei 2x Reloop 4000 und dem Behringer SMX300 (oder kann auch VMX300 heissen, zu faul zum nachschaun ;)) gelandet.

meint ihr das ist in ordnung fuer den einstieg?

möchte größtenteils house auflegen, jedoch hab ich auch vor damit zu scratchen.
evtl. kämen auch die 5000er infrage, doch bei denen ist laut deejayladen.de kein system dabei.(beim 4000er nen ortofon system)
lohnt sich der aufpreis, der ja, die nadeln mit einberechnet, nicht ganz ohne ist?
Laufen lassen will ich das ganze über meinen PC (audigy2 zs mit teufel concept e magnum), also 5.1 anlage. ich weiss, stereo wäre besser, aber dazu reicht mein geld im moment nicht aus..
das würde doch problemlos funktionieren über line-in, oder?

achja und dann wär ich mal interessiert, wo ihr denn eure tische herhabt?
einfach 2 ständer+brett druff oder gibts da irgendwo erschwingliche, gute dj tische??

achja und wegen suchfunktion usw..nicht böse sein zu meinen fragen hab ich leider keine passenden antworten gefunden..


vielen dank schonmal

gruss
baerenmarke
 
B

bLaH

Active member
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
40
Reaktionen
2
baerenmarke schrieb:
da ich als "armer" student nicht gleich 1210er leisten kann, war ich auf der suche nach nem kompromiss und bin bei 2x Reloop 4000 und dem Behringer SMX300 (oder kann auch VMX300 heissen, zu faul zum nachschaun ;)) gelandet.

meint ihr das ist in ordnung fuer den einstieg?

naja...

in ordnung für den einstieg ist vieles...
kommt aber eher drauf an ob du damit auch lange spaß haben wirst...

die Reloop turnis sind nicht wirklich gut verbaut und haben auch hohe Gleichlaufschwankungen...

würde dir zum Numark TT-500 raten...

von den Behringer Mixern halten hier die meisten auch wenig...
schlechte fader usw usw...

da wär der Denon DN-X100 schon besser ;)

baerenmarke schrieb:
Laufen lassen will ich das ganze über meinen PC (audigy2 zs mit teufel concept e magnum), also 5.1 anlage. ich weiss, stereo wäre besser, aber dazu reicht mein geld im moment nicht aus..
das würde doch problemlos funktionieren über line-in, oder?

funktioniert...
aber ob es da probleme geben kann weiss ich nicht ;P
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
Okay, dann werde ich auch noch einmal wieder die für mich längerfristig beste Lösung dieses weit verbreiteten Problems posten, da das letzte mal schon wieder in der Versenkung verschwunden ist.

Erste Frage: Willst Du denn wirklich <ernsthaft> das DJing als dein Hobby betreiben ?

Wenn du dir darüber im klaren bist, ist es prinzipiell an der Endabrechnung egal ob dein TT nun 250,- oder 450,- kostet, du wirst tausende für Musik ausgeben.

Jedoch: Niemand verlangt, dass du sofort über tausend Euro für ein komplettes High-End Set ausgibst, nur sei dir sicher, wenn du die Frage oben mit "JA" beantwortest, ist die Wahrscheinlichkeit, dass du die 4000er spätestens nach einem Jahr wieder los haben willst sehr hoch.

Deshalb, wenn ich jemanden der die Frage definitiv mit einem klaren "JA" beantworten kann einen Finanzierungsplan stellen sollte, wäre der wie folgt:

1. Einen neuen MK5 oder M3D (ist mein persönlicher Geschmack MKII tuts auch)
2. Wenn das Geld noch reicht einen kleinen Mixer zum Anfangen (Maybe Denon 100, lieber schon auch zu Qualität greifen, dann kann man ihn dauerhaft als zweit/partymixer behalten).
3. Ja Platten kaufen nicht vergessen !
4. Von mir aus auch erst Monate später dann den zweiten Technics.
5. Wenn man dann irgendwann richtig kreativ werden will und das HAndwerk schon gut genug beherrscht, kann man sich dann den persönlichen individuellen Lieblingsmixer zu WEihnachten schenken oder so ;) bei mir war es glaube ich so nach mehr als einem JAhr.

bei Punkt drei kann man schon loslegen und den Rechner auf den einen Kanal am Mischer anschliessen und versuchen dazu die Platten mit dem Technics anzugleichen.
Viel mehr Aufgaben braucht man in der ersten Zeit ehh nicht.


Wenn jemand die Frage nicht unbedingt mit "Ja" benatworten kann, weil er noch keine Ahnung hat ob er überhaupt dauerhaft Spaß daran finden wird:

1. Ein gebrauchter 1210er bei Ebay (Ist immer sinnvoller als ein Billig-TT, qualitativ und auch vom Wiederverkaufswert.)
2. Ebenso einen kleinen Mixer
3. Platten !

Dann wie oben beschrieben, dass Handwerk lernen und sehen obs einen glücklich macht...


Wenn jemand die Frage eher wie folgt beantwortet:"Ey KrAsS WiLdSTyLe, KlAR wiLL iCH rEmIXeN, aM GeiLStEN fInDEn es DIe PuSsYs weNN iCh DIe VocALs voM reSt DeS TrAcKS rAusZieh, OdeR?":

1. Kauf dir ein Skateboard

Ist Billiger, kommt auch gut bei den Mädels, du wirst schneller Erfolge haben.

:cool: :D :cool:
 
H

Hydro2001

Housemeister
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
85
Reaktionen
1
Ort
Mönchengladbach
Also skateboard fahren lernt man auch nicht über nacht :D !! Kauf dir doch einfach 2 numark axis 4 ist billiger gute qualität für den preis und cds sind auch net so teuer!! kannst wohl nicht mit scratchen!!
 
baerenmarke

baerenmarke

Well-known member
Mitglied seit
2 Jan 2006
Beiträge
100
Reaktionen
5
Ort
Stuttgart
auuuweiaaa da hab ich ja wieder in ein wespennest gestochen! :D

also falls das jetzt so rüber kam, als wollte ich nur mädels aufreissen, tuts mir leid, dem ist natüclich nicht so..(wobei dagegen hätt ich nichts! :))

und nun zuerstmal ein JAAAAAAAAAAAAA!!! =)

ich bin mir eigentlich relativ(90% :D) sicher, dass das mit dem auflegen doch was längerfristiges bei mir wird, vorallem weil ich nen ziemlicher "musik-narr" bin, dh. es vergeht eigentlich kein tag ohne musik bei mir.
ich hab auch nciht vor, jetzt gleich großartig auf parties/clubs aufzulegen..ein glück hehe damit verschon ich die welt erstmal ncoh ein weilchen! ;)

ich hatte die reloops zunächst nur für meine bude geplant...
hab mich, wiegesagt schon bei kumpels an den tts versucht..
(der eine hat Jaytecs und der andere technics 1210.. :)
also den (gewaltigen) unterschied hab ich schonmal erfahren..

ich dachte halt, es muss doch nen brauchbaren kompromiss geben, mit dem man mehrere jahre spass haben kann..
und platten muessen natuerlich auch noch her, das is klar. darin seh ich aber weniger das problem ich muss ja nicht gleich 100e kaufen, das kommt schon mit der zeit..

die idee mit nur einem TT find ich ansich garnichtmal schlecht, aber die gier nach 2en ist wohl meistens groesser ;P

nunja ich werd mich noch etwas bei ebay durchkämpfen, vielleicht hab ich ja glück und erwisch das ein oder andere schnäppchen..

kommt zeit, kommt rat!

so long
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
Nimm den letzten Absatz nicht persönlich, wenn du mehr liest, wirst du wissen was ich meine.

Du hast Recht, die finanzielle Belastung bei den Platten kommt viel schleichender und nicht so knallhart wie beim Equipment, weil man die Platten nach und nach kaufen kann.

Frage 2: Würdest du lieber 100 Platten nach und nach kaufen, die du auch längerfristig richtig geil findest (gesamtpreis ´bout 800,-) oder lieber gleich ein ganzes Paket für 500,- ??

Ich kann dir nur raten, kauf dir gleich einen hochqualitativen TT wenn du es ernst meinst, und die Gier zum zweiten ist doch völlig okay, aber muß man sich denn selbst immer alles gleich in den allerwertesten schieben.
Kauf dir einfach einen, BASTA!, dann ist nix mit dem zweiten sofort und die Gier wird schon dafür sorgen, dass recht bald wieder genug Schotter vorhanden ist, und die Freude ist dann um so größer !
 
T

TMJ

Well-known member
Mitglied seit
1 Sep 2005
Beiträge
153
Reaktionen
6
Ort
Schweiz
Wie immer:

Bei Ebay kriegst du für 600Euro zwei sehr gute Technics inkl. System. Zwei Reloop 4000 inkl. System kosten dich 400 Euro! Spätestens wenn der Technics ankommt wirst du dich über die Mehrausgaben von 200Euro freuen!

Lg Tobi

PS: Kannst du neben dem Studium keinen Job annehmen? Wenn du irgendwo mal 2 Wochen arbeiten gehst, hast du einen Technics ja bereits mehr als abgestottert!
 
baerenmarke

baerenmarke

Well-known member
Mitglied seit
2 Jan 2006
Beiträge
100
Reaktionen
5
Ort
Stuttgart
soodele ich bins nochmal! :D

alsoo nach weiterem lesen, lesen, lesen...bin ich nun wohl auch soweit einzusehen, dass es schwansinnig wär billiges equip zu kaufen ;-)

sry im nachhinein fuer den thread,..gibt ja wirklich schon genug davon!!
danke dass ihr ueberhaupt geantwortet habt ;P

hab nun meine preisspanne hochgeschraubt und tendier nun zu den Numark TT-500, die solln ja so ziemlich auf technics-niveau sein..geh die evtl. noch irgendwo in nem store testen..
mixer wird wohl trotzdem der behringer vmx-300, das muss fuern anfang reichen..platten muessen ja schliesslich fuer den anfang auch noch paar her.. ;-)

nun aber noch paar fragen..

ich brauch ja noch systeme etc..die ortofon concorde PRO scheinen ja das beste preis/leistungsverhältnis zu haben, oder irre ich mich da jetzt?

und wie siehts eigentlich mit diesen OM systemen aus, taugen die was?
bzw. is das fuern anfang ausreichend?
merkt nen anfaenger da ueberhaupt nen unterschied??

und dann noch zum tt-500:
sind da wirklich keine slipmats dabei??

hab eigentlich vor bei deejayladen.de zu kaufen..hat da jmd erfahrungen in sachen "preisdruecken" gemacht? =)
wenn ich zum beispiel den ganzen krempel da bestell, ob ich da bsplsw. nen paar ersatznadeln oder nen 2. system gratis dazu bekommen koennte?
geht da was? *g*

so, vielen dank nochmal
gruss

achja ps.:
@TMJ: ich bin gerade im praxissemester da krieg ich etwa 350 euro/monat...da gehts noch..im normalen semester kann ichs mir leider net leisten zu arbeiten..sonst komm ich mim stoff nit hinterher :/
 
BenJourno

BenJourno

Well-known member
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
759
Reaktionen
44
Ort
Darmstadt
Servus,

hab nun meine preisspanne hochgeschraubt und tendier nun zu den Numark TT-500, die solln ja so ziemlich auf technics-niveau sein..geh die evtl. noch irgendwo in nem store testen..

Schonmal ein sehr guter Ansatz. TT-500 scheinen wirklich sehr ordentliche Turntables zu sein.
Mein Tipp: Informier dich mal über den Synq Xtrm (sorry, dass ich schon wieder damit komme ;) ) bzw. den fast baugleichen BST PRO PR 4.5K. Ein Turntable der mindestens ebenbürtig zu den Technics sein dürfte (mal abgesehen von den bisher nicht vorhandenen Langzeittests). Den BST bekommst du für 250€, den Synq für 300 (inkl. Systeme die nicht schlecht sind).
Wenn du ein bisschen googlest wirst du auch den ein oder anderen Test finden.
Definitiv NIX falsch machen kannste nur bei Technics.

ich brauch ja noch systeme etc..die ortofon concorde PRO scheinen ja das beste preis/leistungsverhältnis zu haben, oder irre ich mich da jetzt?

Sind auf jedenfall solide Systeme, und dürften für den Anfang ausreichen. Ich hab sie auch, für die wildesten Scratchorgien oder den besten Sound im Club werden sie nicht sorgen, aber für zuhause reichen sie allemal, der Preis ist in Ordnung, obs ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis gibt weiß ich nicht.

und wie siehts eigentlich mit diesen OM systemen aus, taugen die was?

Natürlich, die taugen auch was. OM sagt zumindest zu Klangqualität nichts aus soviel ich weiß.
OM ist wohl besonders bei HipHop-DJs beliebt. Sie sind individuell einstellbar, außerdem kommen gerade Tonarme mit Concorde-Systemen nicht 100% klar.
Sie reichen für den Anfang auf jeden Fall aus (wie z.B. die OM Systeme die beim Synq dabei sind, die sind schon mal sehr solide).

und dann noch zum tt-500:

Sieht nicht so aus, aber die machen den Kohl auch nicht fett.

hab eigentlich vor bei deejayladen.de zu kaufen..hat da jmd erfahrungen in sachen "preisdruecken" gemacht? =)

Den Laden kann ich uneingeschränkt empfehlen. Netter Kontakt, schneller Service, hab dort auch mein gesamtes Set bestellt.
Sie bieten eine Preisgarantie an. Hab mehrere Sachen woanders günstiger gesehen, darauf verwiesen, und hab sie dann beim DJL zum gleichen Preis bekommen.
Insgesamt habe ich auf mein Set einen großzügigen Rabatt bekommen, Versand ist dann auch kostenlos.

MfG,
Ben
 
baerenmarke

baerenmarke

Well-known member
Mitglied seit
2 Jan 2006
Beiträge
100
Reaktionen
5
Ort
Stuttgart
huhu..und nochmal ich.. =)

also monoton du hast mich auch dank deines tests nun endgültig von den synq's ueberzeugt..vor allem weil da noch systeme dabei sind, die ich mir sowieso holen wollte..zudem find ich dass der synq von der optik her einfach "klassischer" und wie ich finde "huebscher" als der numark rueberkommt..

wird demnächst bestellt! =)

nun fehlt mir nur noch nen tisch...
wo habtn ihr euere her? einfach ausm baumarkt nen brett und zwei ständer, oder gibts irgendwo passende, guenstige tische?
sollte möglichst kompakt sein das ganze

gruss und danke nochmal fuer die gute beratung!


:D
 
Jean Luc

Jean Luc

alte raumschifftunte
Mitglied seit
21 Dez 2003
Beiträge
276
Reaktionen
5
Ort
Börlin
Einige haben Ihr Equipment auf Ihrem Schreibtisch zu stehen andere sich welche Selbstgebaut. Das mach einfach wie Du denkst. Meins steht auf zwei Böcken aus´m Baumarkt mit ne Glasplatte drauf.

benutz einfach mal die Sufu, nach nem Thread der heißt glaube ich wie schaut es bei euch zuhause aus.
 
baerenmarke

baerenmarke

Well-known member
Mitglied seit
2 Jan 2006
Beiträge
100
Reaktionen
5
Ort
Stuttgart
cool, vielen dank werd mich mal im baumarkt umsehn! =)
 
 
Oben