Festplatte vom System nicht erkannt!

SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Hi,

hab ein ernstes Problem mit meinem Rechner.
Aufgrund diverser Probleme(Abstürze, ruckeln, Viren die sich selbst mit 3 verschiedenen Virenprogrammen nicht beseitigen ließen! etc) blieb mir nur eine Neuinstallation des Systems.
Da ich 2 Festplatten in meinem Rechner habe und ne große Menge an Daten, die gesichert werden sollen(ca 50 GB) hab ich die Daten alle auf die 2te Platte gepackt, die eh von Anfang an nur als reiner Datenträger benutzt wurde. und hab diese vom System getrennt(Stecker raus:))
Danach hab ich die andere Platte, auf der Windows 98 installiert war, formatiert und das System neu aufgespielt.
Da ich damals, als ich die 2te Platte nachträglich dazu gekauft habe, beim ersten Anschluss keine Probleme hatte, dachte ich, dass es nun hierbei auch keine Probleme gibt, und ich die Platte einfach so wieder anklemmen kann.
Aber jetzt erkennt der Rechner die Platte nicht!
Wenn ich unter DOS fdisk starte, erkennt er die Platte und sagt mir, sie wäre zu 100 % leer. Unter Windows wird sie gar nicht erkannt!

Wie kann ich jetzt die Platte und ganz wichtig: die darauf enthaltenen Daten wieder sichbar machen?

Das muss doch irgendwie gehen.

Gruß, Brill
 
T

telekenaut

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2005
Beiträge
101
Reaktionen
1
Ort
Rostock
Also ich weiss, dass unter Windows 98 nur Platten bis zu einer bestimmten Gigabyte Grösse erkannt werden, dazu gehören auf jeden Fall 50 Gb-Festplatten nicht dazu
 
T

telekenaut

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2005
Beiträge
101
Reaktionen
1
Ort
Rostock
Aber ich frage mich gerade auch, warum er sie beim ersten Mal erkannt hat.
Du kannst ja mal WindowsXP installieren und mal schauen was dann passiert
 
lolo

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
hattest du vorher auch schon win98 drauf?
 
G

Gast7446

Guest
Moin *kaffeeschlürf*
nal ne frage war die 2. platte vor der Win instalation schon dran,also sprich 2 platten drin und dann windwos auf dei eine draufknalln.falls du sie nach der Win inst. rein hast kann es passieren das win die Platte nicht erkennt.eine Andere möglcihkeite wäre noch.das Bootsektor viren auf beiden platten sind da du ja schwierigkeiten hattest die Viren zu killen.
probier mal win xp wenn möglich das unter win98 schwierigkeiten gibtmit platten dieser größe.
mehr fällt mir dazu ertmal nicht ein
greetz croopa
*kaffeeweiterschlürf*
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Ja, da war auch vorher schon 98 drauf.
hmm, also als ich die Platte neu bekommen habe, hat es ja komischerweise geklappt.

Ich klemm die heute abend mal an den Rechner von meinem Vater. Der hat da 2000 Professional drauf. Dürfte dann mit der Plattengröße sicher keine Probleme geben, oder?
 
Skope

Skope

....... addicted freak
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
704
Reaktionen
44
Ort
berlin mittendrin
Was komisch ist das Fdisk nichts mehr anzeigt, selbst wenn die Partition ein Problem hat
sollte da wenigstens sowas wie unbekannter Partitionstyp o.ä. stehen.

Folgende Punkte würde ich prüfen:
- hängen die Platten denn rein hardwaremässig anders als vorher im System?!
- werden sie richtig vom BIOS erkannt Stichwort LBA
- was für ein Filesystem war auf der Platte wo die Daten "fehlen"
 
T

telekenaut

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2005
Beiträge
101
Reaktionen
1
Ort
Rostock
Ich weiß nicht ob du ne Ahnung hast, ob du das Laufwerk auf master oder slave
gestellt hast, wenn du halt 2 Festplatten mit slave oder master stehen hast, dürfte es auch nicht funktionieren
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Ys, lieber an nen anderen Rechner gehen da einfach mal zusätzlich anschliessen und schaun was geht, ggf daten sichern und dann alles neu intsllieren mit neuem BS
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Also, danke schonmal für die ganzen Tips.

Die Platten hängen genau wie vorher im Rechner. An einem Kabel hintereinander.
Die Platte mit dem Betriebssystem ist auf Master gestellt, die andere Platte mit den Daten auf Slave.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Hab die Second Edition von 98 drauf.

Jumper hab ich überprüft.
Keine Ahnung, wie die Platte formatiert wurde. Bei der Neuinstallation gestern hab ich die ja nicht formatiert, da ich die Platte ja zur Datensicherung genutzt habe.
Was hat es mit diesem FAT und NTFS auf sich und wo liegt der Unterschied?

Was genau bewirkt Knoppix?

Ach noch was: Fdisk bezeichnet die Platte als unpartitioniert. Ich raff das alles nicht, da jetzt das gleiche System wie vorher drauf ist und es vorher geklappt hat.
 
T

taylor

progressive head
Mitglied seit
14 Mrz 2004
Beiträge
958
Reaktionen
87
Ort
Kölle
Ne FAT32 geht nur bis 32 GB unter Win2k.

Vorrausgesetzt, im BIOS und an der Hardware wurde nix verändert, hört sich das auf jeden Fall schwer nach

a) falschem Fdisk (also eins ohne NTFS-Unterstützung)
b) Fehler im MBR (=MasterBootRecord)
an.

Isses das erste, bestehn gute Chancen, deine Daten wiederzuholen, weil's wirklich nur ne Versionsgeschichte ist.
Ob's bei Variante b) noch ne Rettung gibt, weiß ich nit. Weiß nur, wie man den löscht, wenn die Platte mal zickt. :)
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Ok, hab die Platte jetzt am Rechner meines Vaters.
Das Laufwerk wird zwar nicht als solches erkannt und ich kann auch nicht drauf zugreifen, jedoch taucht die Platte in der im Gerätemanager unter "Datenträger" auf.
Ist übrigens ne Western Digital Platte mit 60 GB.
Hab mir mal dieses "Data Lifeguard" von der WD-Homepage gezogen und mal nach der Platte suchen lassen. Die Software findet die Platte und sagt mir, sie sei NTFS formatiert.
Wenn ich die Platte fürs System einrichten will, will er gleich partitionieren und formatieren!!
AHHH!! So ein ******!
 
Skope

Skope

....... addicted freak
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
704
Reaktionen
44
Ort
berlin mittendrin
Schau mal in der Verwaltung unter der Datenträgerverwaltung nach ob sie dort aufgeführt ist bzw. ob sie auch einen Laufwerksbuchstaben zugewiesen bekommen hat.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ skope

hab mal nachgeschaut.

Die Platte bekommt den Buchstaben f zugewiesen und steht dort als Lokaler Datenträger. Jedoch gibt der PC bei freiem und belegtem Speicherplatz (rosa-blauer Kuchen ;) ) jeweils 0 bytes an:(
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
w98 als bs gehabt und trotzdem ntfs als dateisystem :confused: ....interessant
 
Skope

Skope

....... addicted freak
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
704
Reaktionen
44
Ort
berlin mittendrin
Hm, Ntfs unter Win9x war doch nur mit Zusatztools wie NTFS for Win9X von Sysinternals o.ä. möglich.:confused:

Zurück zu dem Problem, ich denke es hat den MFT (MasterFileTable) erwischt.
Nun gibt es verschiedene Herrangehensweisen um das zu prüfen. Fall du keinen Zugang zu einem der komerziellen Datenwiederherstellungtools hast, schau dir Testdisk an zu finden unter http://www.cgsecurity.org/index.html?testdisk.html an. Das ist Openscource und ein sehr mächtiges Werkzeug, aber eben nicht Klickibunt.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
hmm, ich bin grad dabei, Knoppix zu laden. Mal sehen, was bei rauskommt. Meld mich dann wieder.

Frag mich, warum die Platte am Arsch sein sollte. hat doch vor 2 Tagen noch problemlos gefunzt, nur einmal abgeklemmt und wieder dran und schon ists im Arsch.
 
Skope

Skope

....... addicted freak
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
704
Reaktionen
44
Ort
berlin mittendrin
Mit Knoppix wirst du nicht wirklich viel erreichen, denn Linux mit Kernel 2.6x bietet keinen vollständigen NTFS Support, lesen ja, schreiben nein. Das ist nur wieder über sogenannte Captivetreiber o.ä.zu erreichen.
Falls du noch nie mit Linux gearbeitet hast, wird es sehr schwer, denn viele Tools gibt es nicht unter grafischen Oberfläche, ein gewisses Linux-Knowhow solltest für solche Versuche mitbringen.
Natürlich könnte es sein das Knoppix das Filesystem erkennt, aber das glaube ich eher nicht.

Also alles in allem ist Knoppix nicht die beste Wahl wenn es um Datenwiederherstellung/rettung von NTFS geht, in so fern auf der Platte geschrieben werden muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

 
Oben