Fingeschnipp - Snare Alternative - Wie oder woher?

Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Hallo,

mir sond schon so einege Tracks durch die Bpoxen gelaufen, die eine ganz besondere Alternative zur Snare/Clap aufweisen. Es handelt sich höchstwahrscheinlich um eine elektronische emulation eines "Fingerschnipps" - mir fällt kein besserer Ausdruck ein. Ich meine dieses "Pchch".

Ich liebe diesen Sound!

Aus welcher Maschine kommt dieses "Pch"?
Gibt's das irgendwo als Sample?
Wie macht man es selbst? Muss man einen "normalen" (im meinem Fall Software-) Synthesizer nehmen und die Sache mit Hüllkurven und blubb regeln oder braucht man eine bestimmte Maschine, die das kann?

Gruzz, Badtrans
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Da kann ich dir eigentlich recht wenig zu sagen, aber ich denke, das das nicht auf ein Gerät beschränkt ist. Ich würde einfach mal einen Clap oder Fingerschnip durchn Filter jagen, oder was ich bevorzuge, selber aufnehmen und bearbeiten.
 
D.A.G.O.
D.A.G.O.
IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Reaktionen
30
Ort
Berlin
Hey.. Also in der Regel bekommst du solche Sounds aus jeder gängigen Drummachine herraus, soweit der Regelbereich großzügig genug ist. Bei der X-Base z.B. kein Problem.
In Sachen Software fällt mir grad der Waldorf Atack ein. Damit kannst du solche Sounds auch wunderbar realisieren.

greetz.. D.A.G.O.
 
A
Antilles
Well-known member
Mitglied seit
15 Jul 2003
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ort
Lüchow
probier mal Native Instruments Kontakt Sample Library Drums & Percussion oder BigBang Modern Drums & Percussion. Da sollte sowas drauf zu finden sein.
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Dankeschön für die shnellen Replies!

...da bleibt nur noch das "wie?"...
 
D.A.G.O.
D.A.G.O.
IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Reaktionen
30
Ort
Berlin
also solch erklärungen sind via schreibkontakt schonmal blöde.. Das ist bei jeder Kiste unterschiedlich. hmm..
Ich kann Dir ja mal ne Bank für den Attack zusammenschrauben und Dir schicken.. Dann siehste selbst, welcher Regler wie stehen muß.
 
T
technix
■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Also das Sample hört sich für mich wie ein Clap ohne Nachhall an ... :)
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
*rauskram*

also der Sound, um den es mir ging, war eigentlich ein anderer. Habe schon seit einiger Zeit zwei davon als Sample.
Clap6
Clap14

Da ich den Sound aber gerne selbst machen möchte, würde mich mal interessieren, woher dieser nun wirklich kommt.

Ich tippe auf 909-Clap mit Filter. Aber das hört sich in meinem selbstversuch auch nicht so recht an, wie die Samples. Ansatzweise ja, aber hmm, mit Logics Autofilter eher anders und nervig.

Habt Ihr ne Ahnung?
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Also soweit ich weiss sind das beides schlechte Samples von einem echtem Snap.
Zumindest beim zweitem Beispiel bin ich mir praktisch 100 % sicher, dieses in der alten Korg M1 gehört zu haben – und die hatte praktisch keine Samples von Maschinendrums, weil’s damals eben nicht „in“ war. – Müsste von der Zeit auch passen, da diese Sounds auch in den frühen 90 ´s zu hören waren.
Ich schätze man hat damals um Speicherplatz zu sparen sehr hart gecuttet, praktisch nicht „schnapp“ sondern nur „ap“ *g und ausserdem isses kein 16 Bit: Die Höhen sind praktisch nicht vorhanden und die Mitte äußerst dominant. Außerdem kann man beim genauem hinhören ein leichtes „chhhhhrrrch“ vernehmen, welches auf Aliasing oder sonstige Sample-Fehler zurückzuführen ist.
Ich persönlich finde das dies eine recht grosse Geschmacksverirrung ist, wie alles aus der M1 – z.B. das grauenhafte Plastikklavier oder die PlonkPlonkOrgel oder am allerschlimmsten – dieser Grauenhafte Choir, der sogar von Queen eigesetzt wurde.
 
 

Neue Themen


Oben