Formel 1/Brasilien

JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Also hat jemand gestern das Rennen gesehen?
Diese Saison hat es ja echt in sich. Ferrari hat starke Probleme, Mercedes hat stark zugelegt, durch das neue Qualifying sind plötzlich Autos vorne, die man sonst nie da gesehen hätte und haben plötzlich eine Podiums Chance...

Aber gestern war ja richtig krass, oder? 6 Unfälle in der gleichen Kurve, weitere Dreher und Crashs. Der Hammer war schließlich der Rennabruch durch den Unfall des Renault. Hoffe, dem Fahrer geht es wieder gut... Jedenfalls das Rennen hatte es echt in sich!!!

JohnD.
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Habs auch verflgt und fand das Rennen insgesamt mal wieder sehr, sehr fett. Teuer, aber fett :)

Hätte z.B. vom regenkönig nicht erwartet, das er in der Kurve rausfliegt. Hätte nicht erwartet, das Barichello stehen bleibt. Hat wohl den Motor überlastet so wie der abgedüst ist. Hätte nicht erwartet das Alonso nicht gewarnt wurde vor dem Crash, hätte nicht erwartet, das schon wieder der alte Schwede gewinnt.

Bei so vielen Erwartungen, die nicht erfült wurden, machen F1-Rennen mal wieder richtig Spaß. Ein paar wenigere Unfälle hätten sein können, aber im Großen und Ganzen ein tolles Eriegniss.

Und dem Eddie hätt ich aber auch den Ersten gewünscht.
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
...bis auf den Finnen alles realistische Erwartungen ;)
 
G
Gast30
Guest
Hab es auch gesehen und war begeistert!!! Endlich mal paar Punkte für "meinen" Villeneuve :)

MFG RED
 
Vas.Carter
Vas.Carter
Well-known member
Mitglied seit
3 Feb 2002
Beiträge
254
Reaktionen
1
Ort
Hamburg
Moin!

Schumacher hat sich meiner Ansicht nach etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt, als er gesagt hat, dass ihm der neue Modus im Qualifiying entgegenkommt.
War gestern echt ein unterhaltsames Rennen, obwohl der Unfall vom Alonso sehr böse aussah. Möchte nicht wissen, wie ein derartiger Crash vor zehn Jahren ausgegangen wäre...
Mercedes hat zwar aufgeholt, allerdings wird man erst wissen, wie dieses Siege hinsichtlich der kompletten Saison einzuschätzen sind, wenn Ferrari mit der neuen "roten Göttin" auf die Strecke rollt. Noch müssen mir die anderen Teams erst beweisen, dass sie den Roten Paroli bieten können.
Auf alle Fälle ist das langweilige Rot - Blau-weiss - Silber - Einerlei vorbei. Interessant wird die Saison auf jeden Fall. In diesem Sinne,

Greetz
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Ja, endlich mal wieder was los in der Formel 1.
Die Saison war ja bisher ziemlich überraschend.
Wer einem fast schon leid tun kann ( mir nicht, weil ich ihn nicht leiden kann ), ist David Coulthard. Seit fast 10 Jahren
in der Formel 1, immer als Riesentalent und Titelanwärter gepriesen, 6 Jahre im Schatten von Hakkinen versunken,
letzte Saison endlich ohne Hakkinen, dafür aber auch ohne konkurrenzfähiges Auto, und jetzt, nachdem das Auto endlich wieder siegfähig ist, wird er schon wieder von einem Finnen im gleichen Team gebürstet, der auch noch 10 Jahre jünger ist...Coulthard ist auf dem besten Weg, als bester Fahrer in die Formel 1 Geschichte einzugehen, der nie einen Titel gewonnen hat.


Andere Frage: Glaubt ihr, dass Schumi seinen Titel dieses Jahr wieder verteidigen kann ?
 
G
Gast30
Guest
Ich denke und hoffe das dieser arrogante Schumacher dieses Jahr mal wieder auf den Boden der Realität geholt wird!!! Ich drücke auf jeden Fall "Kimi" beide Daumen obwohl mein Liebling immer noch Jaques Villeneuve ist ;)
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Ja, so langsam wär mal wieder ein anderer als Schumi dran.
Allerdings finde ich weder Räikkönen noch Villeneuve sympathisch. Räikkönen ist ein typisch finnischer Eisblock, der zum Lachen in den Keller geht. Villeneuve dagegen ist schon seit Jahren als das Formel 1 Arschloch schlechthin bekannt. Sein größter Fehler war meiner Meinung nach, dass er nach seinem WM Titel 1997 dem Ruf des Geldes gefolgt und zu BAR gegangen ist. Sein Bankkonto läuft seitdem wohl über, aber dafür fährt er seitdem nur noch unter ferner liefen.
Damit hat er sich eindeutig geschadet. Denn wer weiss, wieviel er heute abstauben würde ( und wie viele Titel er noch eingefahren hätte ), wenn er bei Williams geblieben wäre...
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
das mit Coulthard ist auch so ein Ding - ich finde, dass das so ein Frenzten ist. Kein schlechter Fahre - zeigt auch ab und zu mal ein super Rennen, aber da ist keine Kontinuierlichkeit und auch keine Verbissenheit. Kimi hat es aber drauf - der ist frech genug. (Ralf Schumacher - Rollex Ralle, finde ich ist auch ein Frenzten-Fahrer)...
Schumi selbst gebe ich nicht mehr die Chancen. McLaren hat ja auch noch einen neuen Wagen in petto... Nach den alten Regeln wäre das sicherlich wieder so ein Rot/Silber Duell, aber durch die Änderungen sind endlich auch mal Mittelfeld-Teams vorne dabei...

JohnD.
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Naja, den Schumi als arrogant darzustellen, weiß nicht redafce, aber das zeugt nicht gerade von Menschenkenntnis.

Ob man ihn nun mag oder nicht, das sei ja nun jedem selbst überlassen, aber er ist alles andere als arrogant!
Für das, was er ist, ist er noch extrem bodenständig geblieben. Wenn ich mir manche Sprüche von anderen Fahrern anschaue (Der Räikkönen kann das auch sehr gut), die gerade mal einen Blick in den F1 Zirkus geworfen haben, dann finde ich das hingegen ziemlich lächerlich einem solchen Fahrer wie dem Schuhmacher gegenüber. Der kann doch im Prinzip über jeden lachen, doch er tut es nicht. Und genau das ist ihm eigentlich anzurechnen....

aber das nur nebenbei ;)
 
G
Gast30
Guest
Mein lieber Spawn, ich mag einfach die hochnäsige Art des Herrn Schumacher nicht. Und über meine Menschenkenntnis kannst du dir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Urteil erlauben. Also Schluss mit den Anfeindungen ;)
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
...genau davon habe ich gesprochen! Dann nenne mal bitte konkrete Beispiele für Dein geniales Urteil der "hochnäsigen" Art!!
Das hat nichts mit Anfeindung zu tun, Du darfst ihn ja nicht mögen ;)
Aber dass er hochnäsig ist, stimmt einfach nicht!! Da kann man auch schwer unterschiedlicher Meinung sein, denn das Auftreten einer Person hat ja nicht wirklich was mit dem eigenen Geschmack zu tun (falls jetzt das Argument wieder kommen sollte :D )
Der gibt sich recht natürlich und fällt nicht durch arrogante Behauptungen auf.. im Gegenteil, ist er nicht mal wieder jemand, der sich auch Fehler eingestehen kann?!
Also seitdem ich die Formel 1 verfolge (er fuhr noch bei Benetton) habe ich einen äußerst gute Eindruck von ihm bekommen.

Würde mich wirklich!!! interessieren, wo Du die Arroganz rausziehst.
 
G
Gast30
Guest
Da du meine Argumente sowieso wiederlegen würdest lasse ich das lieber ...
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
@Spawn und Redface:
Warum keift ihr euch denn immer nur so an *kopfschüttel*.

Finde den Schumacher aber auch nicht sehr sympatisch. Er hat schon einiges vom Zaun gelassen - ganz besonders in der Zeit, wo Damon Hill sein Konkurrent war. Das gehört aber auch ein wenig dazu - aber trotzdem ist er mir nicht unbedingt sympatisch. Ich mag sowieso nicht, wie das ganze Ferrari Team aufgebaut ist. Finde die Strategie von Mercedes und BMW einfach besser (keinen Nr.1 Fahrer, etc.)

JohnD.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
wenn der schummi allerdings so weiterfährt, wird er nicht mehr fahrer nr. 1 bleiben :)
die neuen regeln finde ich für den formel 1 sport richtig gut, da jetzt auch mal andere fahrer die chance haben nach vorne zu kommen. sonst würde es echt zu langweilig werden.
aber das rennen in brasilien war echt schon spannend und aktion geladen, wie schon lange keins mehr.
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Ja, man kann über die neuen Regeln denken wie man will,
aber eines ist nicht von der Hand zu weisen: Sie haben die Formel 1 endlich wieder spannend gemacht. Leute wie
Panis oder Trulli sind sicherlich keine schlechten Fahrer,
hätten letzte Saison aber niemals eine Chance gehabt.
Schumi dagegen würde warscheinlich jetzt immer noch von Sieg zu Sieg eilen.
Sympathisch finde ich ihn zwar auch nicht unbedingt. Allerdings finde ich die Art und Weise wie mit ihm jetzt in der italienischen Presse umgesprungen wird, auch nicht ok. Da zeigt sich wieder mal, dass er soviel Erfolge einfahren kann wie er will, sobald er einmal eine Schwäche zeigt, ist er wieder nur noch der dumme Deutsche, der in der
roten Göttin aller Italiener sitzt.
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Hallo!? Was hatte das denn mit rumkeifen zu tun?! Ich wollte mal explizit wissen, warum er als "arrogant" dargestellt wird.
Außerdem habe ich nicht gesagt, dass ich ihn toll finde, nur dass er eben nicht gerade als arrogant zu bezeichnen ist. Wenn, dann gibt es da wesentlich bessere Beispiele.
Wiederum nicht von der Hand zu weisen ist, dass er einfach der bisher beste Fahrer der Geschichte ist.
Wenn Senna nicht sein Schichsal so frühzeitig gefunden hätte, wäre er mit Sicherheit immer vor Schuhmacher gewesen, was die Rekorde angeht (wenn man das mal als Maß für "gut" ansieht)
.... denn ER war der wirklich beste Fahrer, den es je gab.

Finde die neuen Regeln auch mehr als erfrischend, wobei immer noch das Ungleichgewicht zwischen den Teams so eine Sache ist.
Es gibt genügend andere Rennserien (natürlich nur kleine), in denen die Fahrer mit absolut den gleichen Fahrzeugen an den Start gehen müssen, und nur so kann wirklich unter Beweis gestellt werden, wer der Bessere ist.
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Dieser Modus mit den gleichen Autos für alle widerspricht der Formel 1 Philosophie. Da geht es ja um die Entwicklung von Prototypen, bei denen alles ausschließlich auf Geschwindigkeit ausgelegt ist. Die Regeln wie z.B. Beschränkungen auf 3 Liter Hubraum, Verbot von Turbomotoren und elektronischen
Fahrhilfen ( tritt jetzt wieder in Kraft ) oder die in dieser Saison neu eingeführten, dienen nur zwei Dingen: Entweder sie sollen verhindern, dass die Autos zu schnell werden ( so dass die Sicherheit der Fahrer darunter leidet ) oder sie sollen die Rennen spannender machen.
Durch dieses Streben nach absoluter Geschwindigkeit ohne jeden Bezug zu normalen Straßenautos unterscheidet sich die Formel 1 von allen anderen Rennserien ( außer von der amerikanischen Champcar - Serie ). Wenn alle im gleichen
Auto fahren müssten, würde dieses Prinzip ad absurdum geführt.
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
...das ist schon klar, aber da hast Du mich wohl falsch verstanden. :)
Ich habe das bestimmt nicht als Forderung gestellt, sondern als Voraussetzung für eine absolut objektive Bewertung der Fahrer. Das geht einfach nur, wenn man zwei verschiedene Fahrer in ein und dasselbe Auto setzt.
Deswegen ist es nunmal schwer gerade in der Formel 1 Fahrer zu vergleichen. Da muss man im Prinzip im Besitz aller! technischer Daten sein, incl momentane Fahrwerksabstimmung etc um dies umrechnen zu können auf die Fahrleistung des Fahrers.
Natürlich gehört auch zu einem guten Fahrer eben seine optimale Abstimmung zu finden, wenn er die nie hinbekommt, wäre es blöde zu behaupten "ja, ich fahre ja auch ständig mit einem falsch abgestimmtem Auto".

Wie gesagt, mir ging es um den reinen "Fahrleistungsvergleich der Fahrer", dass dieser nicht so einfach aufgestellt werden kann.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
jeder fahrer braucht das für ihn abgestimmte auto.
ein coulthard wird in schumachers auto bestimmt nicht seine volle leistung rausholen können.
deshalb ist es für das team ja auch unter anderem so schwierig. es dauert sehr lange bis der fahrer, das auto und die mechaniker / ingenieure die perfekte einstellung gefunden haben. bei mercedes scheint das ja nun langsam zu funktionieren...das hat aber noch garnichts damit zu tun, dass das auto auch wirklich schnell ist....
 
 

Neue Themen


Oben