Frage an alle Wavelab(er)

misterb

misterb

Schallverdreher delüchs
Mitglied seit
30 Sep 2005
Beiträge
812
Reaktionen
19
Ort
Bremen (Umland)
Hy,

stimmt es, dass man mit der aktuellen Version von Wavelab nicht Pitchen kann ohne das Mickey Maus Syndrom?

Benutze zwar kein Wavelab interessiert mich aber trotzdem. :)

Tschüß
 
G

Gast7352

Guest
Du meinst diese Time-stretch Sache... Ich benutz Cubase, da ist das auch drinn, aber wenn du mich fragst...schrott
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
Snafic schrieb:
Du meinst diese Time-stretch Sache... Ich benutz Cubase, da ist das auch drinn, aber wenn du mich fragst...schrott

war ja ne echt geistreiche antwort auf seine frage :rolleyes:
(sorry bin grad nich so in stimmung)

ich benutze selber wavelab in der version 4 aufm rechner und 5 aufm lappi
ich glaub die 5 ist auch die aktuelle noch, aber sowas ist mir bisher nicht bekannt. aber teste doch einfach selber mal ;)
oder warum genau fragst du?
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
20 Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
ist sogar ganz einfach in Wavelab zu bewerstelligen ....

steht alles in der Anleitung :mad:
 
McDUSTIN

McDUSTIN

Make my Day
Mitglied seit
27 Jan 2005
Beiträge
192
Reaktionen
5
Ort
Am Wasser gebaut
Du kannst in Wavelab soviel Timestretchen wie du nur möchtest. Geht alles !
Ob es sich über 10 Bpm auch noch gut anhört ist dann die andere Frage.

Ich hab bisher noch kein Tool gehört da besser ist als Prosoniq Timefactory.

MFG

McDurstig
 
G

Gast7352

Guest
war ja ne echt geistreiche antwort auf seine frage
öhm was denn? Ich hab mit Cubase verglichen weil beide von Programme Steinberg stammen und desshalb vielleicht die gleichen oder sehr ähnliche Algorythmen verwenden.
Aber zum Thema, irgendwie komm ich mit der Fragestellung nicht klar,
nicht Pitchen kann ohne
das hiesse ja, dass es vorher ging und jetzt nicht mehr. Oder bin ich besoffen?
Also soll jetzt überhaubt kein Vorwurf sein, iss ja nur ne normale Frage von dir. Das hiesse nur dass ich das ganze vorher falsch verstanden habe.
PS: Ich muss noch rausfinden wie man bei Cubase stretchen oder Komprimieren kann MIT Mickey Mouse Effekt... Resample wär ne möglichkeit aber da muss ich rechnen wenn ich das Sample auf eine bestimmte länge haben will.
Der Disney Effekt tritt ja erst bei grösserer Bearbeitung auf, da ist dann aber auch mit Time Stretch mal schluss weil das nicht besser tönt finde ich. Aber ist sicher geschmacks und vor allem Programm Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

 
Oben