[Frage]JBL Control One für meine Zwecke gut?

Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Hey Jungs und Mädels,

ich brauch da mal eure Hilfe. Ich habe im moment einen Onkyo Verstärkerbaustein mit 2 Grundigboxen aus einer Kompaktanlage bei mir stehen. Da die Soundqualität absolut nicht mehr ausreicht und mittlerweile etwas mehr Geld da ist überlege ich meine Anlage auszutauschen.

Man sollte dazu sagen das ich mich mal so überhaupt gar nicht auskenne und das alles so grad eben zum laufen bekommen habe.

Ich habe die Sufu mal ein wenig befragt und mich grundlegend mal über den Unterschied zwischen aktiv und passiv informiert.

Der Fahrstuhl empfiehlt mir artok gleich die JBL Control One, ich habe auch viel gutes gehört über die Dinger und meines Wissens nach sind das wohl auch aktive (?) monitore. Bedeutet das jetzt für mich das ich die direkt ans mischpult klemme da die form ja dann keinen verstärker benötigt?

Ggf. könnt ihr mir ja weiterhelfen oder sogar davon abraten...budgettechnisch möchte ich eigentlich die 200 € Marke nicht überschreiten.

Kleines Zimmer, dünner Boden, Rentner unter mir erklärt sicherlich auch warum ich keinen Sub möchte.

Nach Möglichkeit klarer und satter Sound auch im "unteren" Lautstärkebereich und in dem Bereich den man offiziell (nicht nach unserer Auffassung :D) Zimmerlautstärke nennt

Danke für die Mühe

Gruss
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
In der Preisklasse haben wir es sicherlich mit der passiven Control one zu tun.

Ich würde die die passiven samson Resolv 65 und die Behringer 2030 P mal an testen.
Würde ich beide der Control one vor ziehen - Aber am besten selber testen.
Die Behinger sind meines empfindens im Bassbereich sehr gut für den Preis - Auch bei kleineren lautstärken.
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
Also persönlich würde ich dir von den Dingern abraten wenn du auf anständigen Bass wert legst. Der ist ziemlich dünn (was bei der Größe auch nicht anders zu erwarten ist).

Ich hätte jetzt keinen besseren Vorschlag aber Nahfeldmonitore würde ich an deiner Stelle auch nicht einsetzen wollen.

Hör dir doch die Control einfach mal an - stehen doch in jedem Media Markt oder Saturn und was es da noch so alles gibt...
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Die Boxen kannste zur Hintergrund"Beschallung" nutzen. Oder als Rearspeaker im Surround System. Als Monitore auch nicht schlecht, aber als Mainspeaker?....neeeeee!!!

Die Dinger haben überhaupt keinen Bass!! Hab hier selber 2 Stück rumfliegen, die ich höchstens für oben genannte Zwecke nochmal verwenden werde.

Hol dir lieber ne Hifi-Regalbox von Canton, Nubert oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Hm bedenkt bitte das ich hier keine grosse Beschallung reissen will. Das Haus hier ist irre alt und die Decken und Böden fühlen sich an als wären sie nur aus gips :D
 
muecke

muecke

Lärmquelle
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
151
Reaktionen
10
Ort
Wien / Österreich
Die Control 1 haben erstaunliche Durchsetzungskraft um sich z.B. in Lokalen mit Gesprächslärm Gehör zu verschaffen. Im Wohnraum würde mich das Klangbild nicht begeistern... Da würde ich z.B. die von Technoid-Freak empfohlenen eher in Erwägung ziehen.

Grüße,
muecke.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
ja, ich weiß. Bass heißt ja nicht, dass du die Bude abreißen sollst/kannst.

Die Control One klingt, als würde sie der Musik untenrum die Hälfte wegschneiden!
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.419
Reaktionen
83
Ort
Berlin
@Superbrill: Das kann ich so nicht unterstreichen! Freilich liefern die Control One keine Bassorgien, aber hast du dich bei denen schon mal im Stereodreieck aufgehalten? Die klingen schon ganz ordentlich fürs Geld und können auch mehr außer Hintergrundbeschallung - dennoch bleiben es eben Nahfeldmonitore und das können sie auch bestens bewerkstelligen ...
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
@superbrill-iant

ist doch klar das die so klingt. sollte doch jedem klar sein, das ein box, mit solchen maßen, und mit nur einem 12cm-topf für mitten und tiefen einfach nicht in sachen bass/ drum klingen kann. das ist bei einer nubert 311 auch nicht anders. die sind als satelliten brauchbar - und da gut genug. mehr aber nicht. fürs "untenherum" ist ein separater aktiver/ passiver sub schon pflicht, was die kosten gegenüber standboxen relativiert.
 
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Danke schonmal für eure Antworten.

Ich möchte die Boxen aufhängen, beim drehen würden die aber maximal 20 cm von meinem kopf entfernt sein..max. 30 cm.

Würden die da nicht als sog. "nahfeld"monitore ausreichen? Das Zimmer dient rein zum auflegen und ist keine 10 qm² gross

Gruss
 
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
ich benutze diese speaker als hintergrund/allgemien computerbeschallung*

nun zum auflegen un darüber das hauptsignal schicken geht ganz gut..wenn man nicht soviele leute im raum hat und der raum auch nicht groß ist..für privat partys ganz gut und zum auflegen auch...

*)für computer spiele oder einfach musik/video über den computer...

als sub benutze ich ein älteren JBL sub..name weiß ich nicht..kling aber schön voll und gut..

wenn im produzieren geht benutze ich ADAM ANF 10 die klingen einfach besser
 
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Produzieren ja aber nicht hier und nicht ohne fachmännische unterstützung *lach*

Ich wüsste nich mal ob ich die dinger ohne endstufe laufen lassen könnte und wo ich die anstöpsel...ich kann nur auflegen :D
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Bei Wandmontage würde ich dann zur MACH CI-6 tendieren. Preis ist kanpp 110 / Stück mit kompletten Montage / Befestigungssatz.
Meine Meinung zur Control : Sie wird halt häufig in der Gastronomie verwendet - wegen Ihrem guten Durchsetzungsvermögen - Leicht metallische Höhen prädestinieren sie für den lauteren Einsatz dort.
Aber im direkten vergleich mit zum beispiel einer MACH CI, Tannoy DI ( Dual Concentric ist immer nett und ein pröbehören wert ) oder RCF MR-Serie klingen die Control wie es Ihr günstiger Preis erwarten lässt - Bescheiden :D
 
Zuletzt bearbeitet:
muecke

muecke

Lärmquelle
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
151
Reaktionen
10
Ort
Wien / Österreich
Genau das.
Wobei Tannoy überhaupt einige nette Lautsprecher produziert, z.B. die mx1. Kompakt, für eher geringe Lautstärken gut geeignet und bei weitem nicht so aufdringlich, wie die Control 1 beim nähreren Hinhören nun mal sind.
 
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
die anbdere speaker typen klingen interessant...eventuel ersatz für meine

lass mal genaueres hören
 
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Also diese Mach dinger klingen wirklich interessant.

Brauch ich für die denn eigtl. ne endstufe? Reicht dafür meine onkyobausteingeschichte aus?
 
 
Oben