Frage zu Reloop RP-1010

Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Moin!

Folgendes: Ich habe über nen Bekannten nen uralten Reloop RP-1010 bekommen (ja, ich weiß, taugt nix etc... ;)). Jetzt ist mir mal folgendes aufgefallen: Wenn ich meine Vinyls bei 0,0% Pitch abspiele, laufen sie dennoch knappe 3 bis 5 BPM schneller, als das Original (z.b. aus einem Downloadshop gekauft) ist. Liegt das nu generell am Teller oder ist da eher der Pitch verschoben? Mir gehts nicht darum, mit dem Teil aufzulegen, sondern einfach nur um Platten zu digitalisieren. Aber wenn der so nen Murks macht, bringt mich das auch nicht weiter ;)

Damit man es besser versteht, was ich hier schreibe, gibts ein Beispiel :D

Yves Deruyter - Calling Earth (Original Mix)

gekauft im Downloadshop (iTunes): gemessene 141,8 BPM (durch Virtual DJ)
Aufnahme von der Vinyl: gemessene 144,3 BPM (ebenfalls durch Virtual DJ)

Hab das Ganze auch mit anderen Platten getestet, ist überall das Gleiche, wobei die BPM-Unterschiede schwanken....

Hat da jemand eine vernünftige Idee, außer den Plattendreher aufn Sperrmüll zu entsorgen? :D
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Hat das ding nen direktantrieb? Wenns digitaliert wird um damit aufzulegen kommste nicht weit weil gleichlaufschwankungen sind "gnadenlos" in deine Aufnahme verewigen.


Das Ding hat doch strobopunkte... Stell den Pitch doch so ein dass die dicke linie steht... oder die die eben 0% entspricht.
Wenn sie steht, dann ist die Platte eben schneller "gepresst".
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Das Teil hatn Riemenantrieb... Ich nehme mal an, das es das Problem ist... Die Linie steht wunderbar bei 0% Pitch... Und die Platte ist auch normal gepresst, hab sie nämlich mal bei nem Bekannten auf nem normalen Technics mit Direktantrieb laufen lassen, und da kam die Platte auf 142 BPM - also im Bereich des Normalen. Ausserdem: Es kann ja nicht sein, das sämtliche Platten zu schnell gepresst sind ;) Z.B. hab ich hier auch noch die C-Bool - Would you feel... Der Ziggy X Remix wird bei Cuepoint mit 139 BPM angegeben, auf dem Technics des Bekannten läuft die auch mit 139 BPM, bei mir aber mit 143.... Also es ist etwas merkwürdig, denn wie gesagt, Strobopunkte bilden eine Linie, Pitch steht auf 0 und trotzdem laufen die Platten zu schnell

Naja, werd wohl nicht drum rumkommen, mir nen Technics oder Numark zuzulegen....
 
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
Tyke_m_22 schrieb:
Das Teil hatn Riemenantrieb... Ich nehme mal an, das es das Problem ist... Die Linie steht wunderbar bei 0% Pitch... Und die Platte ist auch normal gepresst, hab sie nämlich mal bei nem Bekannten auf nem normalen Technics mit Direktantrieb laufen lassen, und da kam die Platte auf 142 BPM - also im Bereich des Normalen. Ausserdem: Es kann ja nicht sein, das sämtliche Platten zu schnell gepresst sind ;) Z.B. hab ich hier auch noch die C-Bool - Would you feel... Der Ziggy X Remix wird bei Cuepoint mit 139 BPM angegeben, auf dem Technics des Bekannten läuft die auch mit 139 BPM, bei mir aber mit 143.... Also es ist etwas merkwürdig, denn wie gesagt, Strobopunkte bilden eine Linie, Pitch steht auf 0 und trotzdem laufen die Platten zu schnell

Naja, werd wohl nicht drum rumkommen, mir nen Technics oder Numark zuzulegen....
Entweder du machst dir die Mühe den Reloop richtig auf die 0% Pitch einzustellen (da gibt es kleine Rädchen an der Unterseite des Turntables) oder kaufst dir halt gleich einen Direktangetriebenen. Zum Digitalisieren muss es ja nicht unbedingt ein Technics sein, da gibt es schon billigere Varianten die ne recht gute Gleichlaufschwankung haben aber nicht unbedingt zum Auflegen geeignet sind (zb. Hifi Plattenspieler).

mfg
 
Chrisssss

Chrisssss

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
197
Reaktionen
5
Ort
bei Hannover
Hi,

Irgendwas wiederspricht sich da.

Wenn die Punkte stehen, dann ist die Platte zu 0% gepitcht.

vieleicht hat das Teil so starke Gleichlaufsschwankungen, dass Virtual DJ im Ganzen 3 BPM Unterschied errechnet. Das wären immerhin 2.1%Pitch, bei 140 BPM...

Aber wenn die Punkte wirklich die ganze Zeit stehen sollten, sollte der Pitch 0% betragen.

Strobopunkte bilden eine Linie
Eine Linie bildendie immer, nur stehenmüssen sie... (Die Dicken)
Mittleren

Wie Karbon schon sagte, kannst du deinen Pitch auch audjustieren. aber wenn du ihn nicht verändern willst, stell ihn einfach so ein, dass die dicken Punkte in der Mitte stehen.

Beste Grüße
Chris
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Erst mal Danke für die Antworten :) Werde mal schauen, das ich den Pitch nochmal neu justiere. Das sich das alles irgendwie Widerspricht, ist mir schon klar. Aber ich kann nunmal nicht mehr angeben, als das, was den Tatsachen entspricht ;)

@karbon

Ich könnte natürlich einen billigeren Player nehmen, z.B. den Reloop 4000er... Aber da bin ich dann mit System auch bei knapp 300 Euro und für das Geld bekomm ich auchn Technics gebraucht. Ich will mir wenn dann schon was vernünftiges kaufen, denn die Platten sollen ja digitalisiert werden, damit ich sie dann auf CD brennen und mit meinen Denons auflegen kann. Und da sind extremere Gleichlaufschwankungen Gift...

@Chris

Das Teil hat in der Tat extreme Schwankungen. Laut Information vom Elevator sollen die bei 0,1% liegen ^^
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Hab jetzt den Pitch neu justiert... Aber der Spieler scheint echt ne Macke zu haben. Hatte bei der Einstellung 45 rpm den Pitch haargenau auf 0% justiert, bin dann in den 33er rpm-modus gewechselt und hab dann auch nochmal alles justiert (habe unterm Spieler 2 Schrauben - eine für 45 und eine für 33). Jetzt schalte ich wieder auf 45 rpm um... und der ganze Pitch ist verstellt :( Das kann doch nicht normal sein, oder?

EDIT:

Also, ich hab den Spieler mal nen Bekannten gegeben zum durchchecken. Wie es aussieht, ist wohl die gesamte Pitch-Elektronik im Eimer. Reparatur lohnt da auch nicht wirklich. Werde mir dann wohl was anderes zulegen müssen. Hat da vielleicht jemand eine Empfehlung? Geht nur ums Digitalisieren von Vinyl, dann Tracks auf CD brennen und mit CD-Playern auflegen.

Hatte schon einen im Auge: American Audio TTD 2400... Das es im Grunde Müll ist, weiß ich. Gibt dazu ja auch einen Thread. Frage ist halt nur, ob er wenigstens was taugt zum digitalisieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrisssss

Chrisssss

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
197
Reaktionen
5
Ort
bei Hannover
Hi,

Zum digitalisieren solltest du unbedingt darauf achten, dass es möglichst 1:1 reinkommt, und da kannst du dich eigendlich nur auf die obere Mittelklasse oder eben höher verlassen. Z.B. eben nen 1210er oder nen TTX. auch Stanton hat was in dem bereich.

Da du das ja nur einmal machst, vieleicht kannst du dir ja mal für ein Wochenende einen TT von nem Kumpel ausleihen.
Außernatürlich, du willst dir in Zukunft weiter Vinyl kaufen und die dann für deinen Denon digitalisieren, weil es gibt ja bei weitem nicht alle Vinyl tracks auf CD oder als Audiofile zu kaufen.

Beste Grüße
Chris
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Chrisssss schrieb:
Hi,

Zum digitalisieren solltest du unbedingt darauf achten, dass es möglichst 1:1 reinkommt, und da kannst du dich eigendlich nur auf die obere Mittelklasse oder eben höher verlassen. Z.B. eben nen 1210er oder nen TTX. auch Stanton hat was in dem bereich.

Da du das ja nur einmal machst, vieleicht kannst du dir ja mal für ein Wochenende einen TT von nem Kumpel ausleihen.
Außernatürlich, du willst dir in Zukunft weiter Vinyl kaufen und die dann für deinen Denon digitalisieren, weil es gibt ja bei weitem nicht alle Vinyl tracks auf CD oder als Audiofile zu kaufen.

Beste Grüße
Chris
Mit dem Ausleihen ist zwar generell eine gute Idee, aber nicht realisierbar, weil a) der Kumpel (der hat nen TTX von Numark) den Teller jeden zweiten Tag selber braucht und b) ich immer wieder mal Platten reinbekomme, die digitalisiert werden sollen - wie du schon sagtest: es gibt bei weitem nicht alles als MP3-Download bzw. auf CD ;)

Ich denke mal, ich werde mir dann wohl einen Technics zulegen. Weil selbst der TTX hat ja etwas höhere Gleichlaufschwankungen im Vergleich zum 1210er (glaub, 0,05% beim TTX und 0,025% beim 1210).

Hatte vorhin auch schon mit dem Gedanken gespielt, mir einen direktgetriebenen HiFi-Spieler zu holen (gäbe da einen von Technics), aber der kostet mit System dann auch um die 350 Euro. Da kann ich dann gleich nen 1210er gebraucht kaufen und damit üben ;)
 
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
Tyke_m_22 schrieb:
Hatte vorhin auch schon mit dem Gedanken gespielt, mir einen direktgetriebenen HiFi-Spieler zu holen (gäbe da einen von Technics), aber der kostet mit System dann auch um die 350 Euro. Da kann ich dann gleich nen 1210er gebraucht kaufen und damit üben ;)
Genau das meinte ich ja in dem Post vorher. Bei Ebay einene billigen Direktangetriebenen schiessen, das reicht dir zum digitalisieren.

mfg
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
karbon schrieb:
Genau das meinte ich ja in dem Post vorher. Bei Ebay einene billigen Direktangetriebenen schiessen, das reicht dir zum digitalisieren.

mfg
Also von Ebay werde ich gerade bei Plattenspielern die Finger lassen... Hatte da in letzter Zeit schon 2 Fehlkäufe, da muss ein dritter nicht auch noch sein ;) Also wenn HiFi, dann Neu... Gibt da natürlich auch günstige Teller, aber die haben dann oftmals mehr als 0,5% WDRMS (z.B. die Reloop-Teile vom Elevator). Vorteil für mich bei nem gebrauchtem 1210er ist ganz klar: ich kann damit auch mal etwas üben - wer weiß, vielleicht kommt es ma soweit, das ich mit TTs auflegen soll, und dann würde ich mit meinen Denons ganz dumm da stehen ;)
 
benmuetsch

benmuetsch

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
1.735
Reaktionen
72
Ort
Stuttgart City
Wenns so ist, dann nimm lieber kein Vinyl auf Technics in die Hand.. da ist die Sucht nicht weit entfernt :)
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
Overhead schrieb:
Wenns digitalisiert wird um damit aufzulegen kommste nicht weit weil gleichlaufschwankungen sind "gnadenlos" in deine Aufnahme verewigen.
Da fällt mir dieses USB-Vinyl-Recording-Set ausm aktuellen Fahrstuhlkatalog ein. Da bieten die so ein Set aus einem Jaytec DJT-2 (Riemenantrieb, Plastikplattenteller), einem schlechten AudioTechnica AT-3600L System und USB-Interface mit integriertem Phono-Preamp an.

Der Witz an der Sache... die werben damit mit dem Satz, dass das Ideal für FS & Co sein soll :mad:

http://www.elevator.de/product_info.php/info/p1926-Jaytec-USB-Vinylrecording-Set.html

Traurig sowas...!
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
DJ_OXYGeN schrieb:
Der Witz an der Sache... die werben damit mit dem Satz, dass das Ideal für FS & Co sein soll :mad:

http://www.elevator.de/product_info.php/info/p1926-Jaytec-USB-Vinylrecording-Set.html

Traurig sowas...!
Ganz ehrlich: Elevator ist sowieso nen Witz an sich ;) Keinen guten Service, keine Kundenfreundlichkeit, keine Auskunftsfreundlichkeit... gar nix... Aber gut, das geht zu weit OT ;)

@benmuetsch

Mag sein, das dann irgendwann eine Sucht entstehen kann. Aber ich weiß, was ich jeden Monat an Geld investieren kann. Und da wären es pro Monat nicht allzuviele Platten. Ganz im Gegensatz zu gekauften MP3s, die ja im Schnitt auch nur zwischen 99 cent und 1,49 Euro pro Track liegen ;)

Und wenn ich dann doch mal Millionär werden sollte, kann ich mir immer noch nen zweiten Technics anschaffen :D
 
benmuetsch

benmuetsch

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
1.735
Reaktionen
72
Ort
Stuttgart City
@Tyke:

Die Sucht kann dich aber auch zu Nebenjobs treiben um die Platten finanzieren zu können :D

Ne, Spaß beiseite.. ich bin auch schon am überlegen, noch mind. 1 CD-Player zu kaufen.. um ein wenig Plattenkosten einzusparen und auch mal mit digitalem krimskrams rumzuspielen. :cool:
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Wenn ich die Zeit für Nebenjobs hätte, wäre ich schon längst dabei ;)

@Mod

Der Thread kann eigentlich geschlossen werden. Meine Frage ist beantwortet und der Rest geht eh zu weit OT :D
 
 
Oben