Frage zu Vestax PCV 180

B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Hab mir jetzt das Vestax PCV 180 bestellt (wollte zwar was grösseres aber mein Gemini muss ich schon zusammen halten beim Faden :) )

Nun meine Frage :

Ihr kenn doch bestimmt die Effektgeräteserie von Vestax ( Die mit der blauen blende ).
Weiss jemand wieviel ich von denen ans PCV 180 anschliessen Kann ?

Und hat noch jemand das PCV 180 ? würde gerne eure Meinungen über das Gerät hören.
 
K

kingston

Active member
Mitglied seit
24 Feb 2004
Beiträge
38
Reaktionen
1
Ort
Göttingen
schon für 299 € erhältlichz, bin auch am überlegen ob ich mir den hole, erfahrungsberichte wäre ganz nett, danke
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Mich schreckt bis heute das Plastikgehäuse ab. Ein Mixer muss für mich aus Metall sein, je schwerer desto besser.

Du kannst aber dank einer Effektschleife ein externes Effektgerät einbinden.

Das wird dann über die "Send" Buchse mit einem Signal versorgt und gibt seinerseits das bearbeitet Signal über die "RCV" Buchse wieder an den Mixer zurück. Für Details kuck mal ins Manual (pdf).

PS: Sehe gerade, dass du mehrere Effekte anschließen willst. Das geht zwar, aber du müsstest entweder alle hintereinanderhängen, so dass sie sich gegenseitig beinflusssen, oder das Send-Signal splitten und anschließend alle Effektsignale über ein zweites Mischpult wieder zusammenführen, um an den einen Anschluss zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kingston

Active member
Mitglied seit
24 Feb 2004
Beiträge
38
Reaktionen
1
Ort
Göttingen
das plastikgehäuse schreckt schon ein wenig ab, aber als neupreis kostet der vestax 499e und man bekommt in mit kleinen lackfehlern schon für 299€, was eigentlich ein sehr guter deal ist
 
K

kingston

Active member
Mitglied seit
24 Feb 2004
Beiträge
38
Reaktionen
1
Ort
Göttingen
warum ist das plastik teil im gegensatz zum stanton so teuer (also neupreis), nur wegen den effekten?

Stanton RM-3S

• 3-Kanal DJ Mixer
• sehr guter Klang
• Crossfader Reverse-Funktion
• Effekt Send/Return für alle Kanäle
• Kill-Einheit mit Flash-Funktion pro Kanal (-26 dB)
• Balance pro Kanal
• leicht austauschbarer Crossfader
• leicht austauschbare Linefader
• externes Netzteil
• 3 Phono, 3 (+3) Line, 1 EFX, 2 Mic. Eingänge
• 2 Master, 1 EFX, 1 Rec. Ausgang
• 20 Hz - 20 kHz Frequenzgang
• < -70 dB Rauschabstand
• Tone Control H/M/B beträgt +/- 12 dB
• 0,1 % Klirrfaktor
• Maße beträgt 356 x 260 x 102 mm
• besitzt ein Gewicht von 3,6 kg

Vestax PCV 180

- Eingänge: 5x Line, 3x Phono, 2x Mic, FX Stereo RCV
- Ausgänge: 1x Master, 1x Submaster (1/4” Klinke), 1x Rec Out, FX Send (Cinch)
- Trim, BAL, 3-Band Rotary Isolator EQ zuschaltbar pro Kanal
- Effect Send regelbar, Effect Pre/Off/Post schaltbar, Cue on/off
- Austauschbarer Crossfader CF-PCV
- Gehäuse aus hochverdichtetem Spezial Kunststoff
- Stromversorgung AC12V
- Maße (BxHxT): 330 x 90 x 406mm
- Gewicht: 7,0Kg
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
externe Effekte kannst du doch auch am Stanton anschließen! Hat damit nix zu tun.
 
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
danke erstmal für eure Antworten.

@kingston Ich würde zuschlagen, DEEJAYLADEN hat nur noch 2 Stück von den Dingern.

@stocky aber ich könnte doch noch zwischen Plattenspieler und Pult noch eins hängen, wären dann 3?
erklär mir das mal mit dem Splitten.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Du könntest sie direkt zwischen die Plattenspieler und Pult schließen, wenn die Phono-Pegel verarbeiten können. Das weiß ich nicht. Die meisten Effektgeräte für DJs haben zwar einen Phono-Eingang, geben aber ihrerseits nur Line-Pegel ab. Es würden dir also die Line-Inputs verloren gehen.

Beim "Splitten" gibts eigentlich nicht viel zu erklären. Entweder du kaufst dir einen entsprechenden Splitter, oder ziehst entsprechend viele Y-Kabel vom Ausgang zu jedem einzelnen Effektgerät. Das eigentlich Problem kommt danach, weil du ja alle Audiosignale wieder zurück ins Pult schicken musst, brauchst du irgendwas, was die einzelnen Signale wieder zu einem einzigen zusammenfasst. Nichts anderes macht ein Mischpult. Du bräuchtest also quasi einen extra Effektmixer für die Rückführung.
 
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Original geschrieben von stocky
Du könntest sie direkt zwischen die Plattenspieler und Pult schließen, wenn die Phono-Pegel verarbeiten können. Das weiß ich nicht. Die meisten Effektgeräte für DJs haben zwar einen Phono-Eingang, geben aber ihrerseits nur Line-Pegel ab. Es würden dir also die Line-Inputs verloren gehen.

.


Hab ich dann Klangverlust ?
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Nö, dürftest du eigentlich nicht haben, aber du hast eben weniger Erweiterungsoptionen.
 
K

kingston

Active member
Mitglied seit
24 Feb 2004
Beiträge
38
Reaktionen
1
Ort
Göttingen
hab mir jetzt schon den stanton smx 401 geholt


Original geschrieben von BeeRo
danke erstmal für eure Antworten.

@kingston Ich würde zuschlagen, DEEJAYLADEN hat nur noch 2 Stück von den Dingern.
 
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
@kingston

meins kommt Morgen oder Mittwoch könne ja mal "Erfahrungsberichte" austauschen.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
1
Aufrufe
777
Jan.S
Jan.S
N
Antworten
1
Aufrufe
1K
Mayely
M
C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leo.Honig
L
 
Oben