Frage zum Monitoring

B

BuckSwope

Well-known member
Mitglied seit
5 Jan 2003
Beiträge
168
Reaktionen
0
Ort
Unna (bei Dortmund)
Ich hab wirklich gar keine Ahnung von PA ect.....

Also, wenn ich mir nen Monitor Lautsprecher hole wo ist es am besten den hinzustellen.

Mittig vor mich, rechts oder links von mir?
Und wenn ich den an meinen normalen Hifi Verstärker anschließe, verliert der dann nicht an Klangquali oder Power oder so.
Und ist es nicht so, das man immer 2 gleiche Lautsprecher anschließen sollte, also praktisch 2 Monitore?

Wo stelle ich denn dann den 2. am besten hin.

Welche Monitore sind Preislich und Klanglich sehr sehr gut?

Sorry wenn meine Fragen leicht dämlich klingen, aber ich hoffe Ihr helft mir trotzdem........
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
PA und Monitoring sind zwei paar Schuhe.

Ich gehe mal davon aus, das du Studio-Monitore für zu Hause meinst.
Davon sollte man für ein vernünftiges Stereobild schon 2 haben, die du links und rechts im gleichen Winkel zu dir stellst. Einen Subwoofer kannst du irgendwo aufstellen, weil die Bassfrequenzen nicht mehr geortet werden können und du ihn überall gleich hörst.

Gute Monitore gibts von Genelec (Referenz), Tannoy, Yamaha (Fisher-Price-Sound-Referenz), Behringer usw.

Ich selber habe 2 Tannoy Reveal Passiv zu Hause und bin äußerst zufrieden damit.

Zu Monitoren und PA spuckt allerdings auch die Suchmaschine schon sehr viel brauchbares aus. Hoffe das hilft.
 
B

BuckSwope

Well-known member
Mitglied seit
5 Jan 2003
Beiträge
168
Reaktionen
0
Ort
Unna (bei Dortmund)
Danke erstmal.
Also wenn ich was inna Suchmaschiene eingebe kommen leider meistens Angebote von Kopfhörern, aber ich suche mal weiter.

Ich denke Du hast diese Lautsprecher hier


Ist es auch möglich die an der Wand zu befestigen und würde es reichen nur die in meinem Zimmer zu benutzen, keine weiteren Lautsprecher.

Welches Ohr habt Ihr eigendlich immer am Headphone, also ich hab das rechte, aber ich sehe oft DJ's die das linke nehmen, ist das reine Übungssache?

Mal ne ganz banale Frage, wie machen sich die Reloop Control Five?


Also ich will schon Qualität haben allerdings auch zum guten Preis.
Ich würde mir natürlich die Tannoy Reveal passiv nur machen mich die Daten stutzig denn ich kann mir nix unter den 6 Ohm die da angegeben sind vorstellen, oder unter den 65 Hz - 20kHz, Mischpulte oder Kopfhörer fangen im Frequenzbereich oft schon viel tiefer an, wieso nicht diese Lautsprecher ???

Freue mich über alle Antworten.....
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Weil sie eben die tieferen Frequenzen nicht wiedergeben können. :)
Wenn du fette Bässe haben willst, dann hol dir den passenden Sub dazu. :)

Diese Boxen sind auch nicht fürs DJ Monitoring gebaut worden, sondern für den Studiobereich.

Und bevor du dir die Boxen + den Sub holst, kauf dir lieber das System von Syrincs. Ist deutlich billiger!
 
milhouse

milhouse

van Houten ;-)
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
421
Reaktionen
38
Ort
Südbaden, WT
Wenn hier grade um Monitore geht:
Welche würdet ihr empfehlen, wenn man sie sowohl zuhause als auch auf Parties verwenden will? Muss man die zwingend an ne Endstufe hängen oder würde da auch ein guter Hifi-Verstärker reichen? Merci...
 
B

BuckSwope

Well-known member
Mitglied seit
5 Jan 2003
Beiträge
168
Reaktionen
0
Ort
Unna (bei Dortmund)
Naja, vielleicht schreibt Ihr mir mal ein paar Links auf, welches System ect. das ich auch mal Preise vergleichen kann.

Aber eine Frage habe ich noch.
Wenn ich auf ner Party 2 Lautsprecher an ne Endstufe anschließe + einen Subwoofer + Monitor.

In welche Ausgänge packe ich die überhaupt, ich dachte ne Endstufe hat auch nur 2 Lautsprecherausgänge (bzw 4 + und - :) )
 
D-Jax

D-Jax

Subsonic Lover
Mitglied seit
29 Jan 2003
Beiträge
112
Reaktionen
0
Ort
Schleswig Holstein
Moin moin!
Also ich würde die "Yamaha NS-10 M" empfehlen......is bloß leider schwierig noch welche zu bekommen!
Ansonsten Genelec - 1030A oder 1029 + ´ner diggen alesis ra 300! ;)

Gehört eigentlich mehr in die "Studio Equipment Ecke" aber im Grunde sollen Monitore immer den selben Zweck erfüllen! (=Frequenzen schön linear) Or what!? ;)


Greetinx D-Jax
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ Djax

hier gehts ja nicht um Studiomonitore. Ausserdem sind die Genelec viiiieeeel zu teuer!

Beim DJ Monitoring kommts eher drauf an, dass man bei ner hohen Lautstärke noch nen guten Klang hat.
Hab noch nirgendwo gesehen, dass sich jemand Genelecs zu auflegen gekauft hat.

@ Buckswope

Die Monitore kommen ja nicht an die selbe Endstufe, wie die PA. Dafür bruachste schon ne extra Endstufe, bzw Aktive Monitore.
An so gut wie jedem DJ Mixer ist doch noch ein extra "Monitor" oder "Booth" Ausgang dran. Der ist für die Monitoranlage. Dann kannste die auch unabhängig von der PA regeln.

MfG Brill
 
D-Jax

D-Jax

Subsonic Lover
Mitglied seit
29 Jan 2003
Beiträge
112
Reaktionen
0
Ort
Schleswig Holstein
Ausserdem sind die Genelec viiiieeeel zu teuer!
Also das Genelec zu teuer is sei dahingestellt (Qualität kostet eben sein Preis) ;)


hier gehts ja nicht um Studiomonitore......Beim DJ Monitoring kommts eher drauf an, dass man bei ner hohen Lautstärke noch nen guten Klang hat.
Und warum nennen sich diese Lautsprecher dann Monitore!?!?!? Könnte man ja gleich sagen: Leistungstarke und gut klingende Lausprecher! "Monitore" sind meiner Ansicht nach etwas anderes.......

Naja.....ma wieder was dazu gelernt....... ;)

Greetinx D-Jax
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Diese Boxen sind auch nicht fürs DJ Monitoring gebaut worden, sondern für den Studiobereich.

Das ist Quatsch. Klar, sind es Studio-Monitore, aber warum sollten sie zum DJ-Monitoring nicht geeignet sein? Sind sind sogar sehr gut dafür geeignet.

@BuckSwope
Es gibt 4, 6 und 8 Ohm Boxen soweit ich weiß. 4 Ohm sind meistens PA, haben einen geringeren Widerstand und dadruch mehr druck und Lautstärke. Die Tannoys sind Mitteldinger. HiFi-Boxen sind meist 8 Ohm und schwerer zu übersteuern und kaputtzukriegen als 4 Ohm Boxen.

Die Tannoys kannst du locker an nen HiFi-Verstärker hängen. Denke nur, das man mit nem PA-Verstärker bessere Klangergebnisse erziehlt.

Mein System zu Hause:

2 x Tannoys Reveal passiv 129 €
1 x t.amp S-75 Endstufe 149 €

plus ein paar vernünftige 2,5²-Kabel.

Günstig, sehr linear, geschirmt und für kleinere Zimmer voll ausreichend. Wenn man ein wenig mehr Bass brauch, gibts noch den passenden Sub dafür. Tannoy bietet sogar ein komplettes 6.1-Surround-System auf Basis der Tannoys Reveal passiv, ner Center-Box und nem 15"-Sub.
 
D-Jax

D-Jax

Subsonic Lover
Mitglied seit
29 Jan 2003
Beiträge
112
Reaktionen
0
Ort
Schleswig Holstein
Hmmmm.......lag ich da doch richtig! Schön linear..... ;)

@Arbraxas
Ich benutze Monitore zum Produzieren und "Abmischen"!
Hab aber schonma versucht mit den Yamaha zu mixen und dat ging voll inne hose!

Im Grunde "klingen" Monitore nämlich wie "Ascheimer"! ;)
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Das die Yamaha so klingt ist klar, soll sie ja auch. Beim Produzieren testet man damit, wie sich der Track dann später auf
dem Fisher-Price-Radio der kleine Schwester anhört
by endless :))

Ich benutze die Tannoys auch zum mischen und, da ich grundsätzlich über die Hi-Hats mische, kommen mir die super-linearen tollen Höhen der Tannoys genau richtig. Das die Dinger nach einiger Zeit krächzen bzw. nicht so toll moduliert wie HiFi klingt ist aber selbstverständlich. Darüber sollte man sich schon im klaren sein.
 
B

BuckSwope

Well-known member
Mitglied seit
5 Jan 2003
Beiträge
168
Reaktionen
0
Ort
Unna (bei Dortmund)
Meinst Du denn wen ich mir die t.amp S-75 Endstufe und die 2 Tannoys hole, das das insgesamt besser klingt als meine Hifi anlage?

Weil dann könnte ich ja die Hofi Anlage verkaufen, nur hinterher schieße ich mir da ein Eigentor (wegen dem Klang)
Ich hab nen Grundig Verstärker.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
[quote author=D-Jax link=board=15;threadid=6819;start=0#66396 date=1049573457]

Und warum nennen sich diese Lautsprecher dann Monitore!?!?!? Könnte man ja gleich sagen: Leistungstarke und gut klingende Lausprecher! "Monitore" sind meiner Ansicht nach etwas anderes.......

[/quote]

Den Bildschirm vor deiner Nase nennt man auch "Monitor". Schon mal versucht, damit abzumischen oder aufzulegen? ;) ;D

"Monitor" heißt ja "überwachen". Ein Studiomonitor ist dazu da um den Track auf seinen klang und seine Abmischverhältnisse zu überwachen.
Ein DJ-Monitor ist quasi auch dazu da um den Track zu überwachen, aber halt nicht, ob er gut abgemischt ist.
Ne PA ist ja generell aufs Publikum gerichtet, und der DJ steht ja meistens abseits, und braucht deshalb ne Box vor der Nase um auch was von der Mucke mitzukriegen.

So hab ichs jedenfalls immer verstanden :)
 
S

Steve Rotate

Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
jo das ist schon richtig so. das betrifft auch die ganzen live musiker. die haben zwar riesen boxen mit super viel leistung aber selbst hören die davon eigentlich recht wenig. und damit der musik / dj hören kann was er spielt haben die noch extra lautsprecher, die zu denen gerichtet sind.
musiker haben auch selbst noch so n kleinen ohrclip...
 
S.Hauser

S.Hauser

Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
719
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
ich glaube auch wenn ihr die ganze zeit von studio zeug redet der BuckSwope brauch eher sowas:


um mal die bilder sprechen zu lassen
ich glaube auchd as die HK teile gar net mal so schlecht sind oder ;)
 
B

BuckSwope

Well-known member
Mitglied seit
5 Jan 2003
Beiträge
168
Reaktionen
0
Ort
Unna (bei Dortmund)
Hauser, diesmal liegst Du leider falsch ;)

Ich meinte eigendlich eher nen Monitor für daheim, der nen brillianten Klang hat und alles rüberbringt.
Ich hab das aber schon per PN geklärt, trotzdem danke :D
 
 
Oben