Fragen zu Clubkultur, Szenen und Veranstaltungsrecht in Spanien

F

fubby

Well-known member
Mitglied seit
17 Okt 2005
Beiträge
79
Reaktionen
3
hallo!

ich habe einige Fragen zu Veranstaltungen in Spanien und speziell erstmal Barcelona. Fahre ab August für 3 Monate nach barca mit der Perspektive auswandern. Ich habe vor mich längerfristig(3-10 jahre) dort selbstständig zu machen und entweder selber einen club eröffnen oder regelmäßig zu Veranstalten oder als Techniker zu arbeiten(ich plane eine ausbildung als tontechniker an der SAE Barcelona):
Unterscheidet sich spanisches Veranstaltungsrecht grundlegend vom deutschen? Also muss ich zb. Ausländersteuer zahlen, sind GEMA gebühren gleich teuer, gibt es eine Künstlersozialkasse, ist ein Veranstaltungsbetreuer zwingend notwendig, gibt es andere Brandschutzvorschriften usw.?
Zudem weiß ich nicht wie Clubkultur und die entsprechenden (subkultur-)szenen generell dort aussehen. Was ist dort besonders beliebt/verhasst? Wie groß sind die entsprechenden szenen(zb. Hiphop/rap, minimal techno, indie/alternative, reggae/dancehall usw..)? Haben diese szenen andere codes als hier?(ich frage hier vorallem wegen flyerlayout)
Wie ist die erwartungshaltung von partygästen? Geht man eher in große Hallen oder schnucklige clubs? Lieber versnobte bonzendisse oder doch eher trashig und dafür günstig?
Und zuletzt: Wie schaut es mit illegalen Partys aus in Barcelona(oder auch generell in Spanien)? Gibt es das überhaupt? Was kann da rechtlich auf einen zukommen?
Oder reicht es wenn man nett mit den Polizisten umgeht und die musik leiser macht?
Vieles werde ich sicher selber erfahren und entdecken, aber vielleicht bekomm ich in den 3 monaten ja lust eine party zu veranstalten und da find ichs nicht schlecht schonmal ein wenig grundwissen zu haben.

Achja und sollte jemand irgendwie eine unterkunft zur verfügung haben oder jemanden dort kennen der einen günstigen sklavenarbeiter braucht bin ich äußerst dankbar und revanchier mich in form von irgendwas(das können wir besprechen wenn da was geht).

Ich sag auf jedenfall schonmal DANKE!
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Ich glaube, viele Fragen werden Dir erst beantwortet, wenn Du Dir selbst ein Bild über diese Stadt gemacht hast.

Mich wundert, dass Du diesen Entschluß fassen willst, ohne diese Stadt näher zu kennen O_O

Viele Deiner Fragen kann man mit Ja beantworten, da Barcelona einer der kulturellsten und abwechslungsreichsten Städte dieser Welt ist.

Die elektronische Scene ist dort riesengroß und seit wenigen Jahren auch sehr angesagt, angefangen bei den Labels über die Clubs bis zu all den Künstlern, die dort leben.

Die angesagtesten Läden sind z.B. Nitsa Club und der Moog Club.

Du findest in Barcelona vom kleinen kuschligen Club bis zu Hallenclubs so ziemlich alles.

Von den Szenen kannst Du Dich überall ansiedeln, wo Du möchtest, das fängt bei HipHop über Latin an und geht über House bis zu Techno.

Sonst ist Barcelona eine recht junge Stadt, da dort viele Leute studieren und viele Künstler dort ansässig sind.

Ebenso ist die Kultur sehr breitgefächert, weil sich über Barcelona hinaus das Leben an den Stränden um Barcelona auch oft abspielt, z.b. Barcelonetta.

Da sich das meiste Leben auf den Straßen abspielt, fängt das Nachtleben in den Clubs dort auch entsprechend spät an, oftmals erst ab 2-3 Uhr morgens.

Was ich Dir empfehlen würde, einen Kurs in Spanisch zu belegen, da nicht alle Menschen dort englisch verstehen.
Ein weiteres Hinderniss bedeutet die Barriere zwischen katalanisch (was dort gesprochen wird) und spanisch hinzubekommen.

Wegen GEMA Fragen gibt es in Spanien ganz eigene Gesetze und jedes Land hat ja seine eigene Verwertungsgesellschaft, da musst Du Dich selbst schlau machen.

Mit den rechtlichen Fragen müsstest Du einen Spanien Experten oder einen Ansässigen fragen, wie das Ganze dort abläuft und was möglich ist.

Je mehr Kontakte Du da vorab aufbaust, desto besser.

Eins musst Du dir aber vorab im klaren sein, dass in Spanien eine sehr schlechte Wirtschaftslage herrscht, gerade als "Ausländer" wenn man nicht für eine deutsche/englische/amerikanische Firma dort arbeitet, sondern sich selbständig machen will.

Wegen SAE musst Du ja erstmal die Aufnahmeprüfung bestehen und was die SAE kostet ist Dir sicher vorab bewusst ;)

Wegen Veranstaltungen, Clubs organisieren etc. frag mal den Netlabel Macher von Inoquo (der versteht auch englisch) mit Grüßen von Armando (chiffre) -> info@inoquo.com

Ebenso kannst Du mal die beiden Jungs von ClaseMuzique kontaktieren (die machen regelmässig Live-Gigs in Barcelona) -> clasemuzique@mixmail.com
 
Zuletzt bearbeitet:
A

armoníaINSIDE

Banned
Mitglied seit
7 Feb 2006
Beiträge
48
Reaktionen
2
Ok es trifft jetzt nicht gerade auf dein Vorhaben, aber falls du dort lediglich die große Kohle machen willst, stell was handwerkliches auf die beine :p als solche, z.B. deutsche firma kannst du dort ernsthaft RICHTIG was erreichen, da es spanier selber so mit pünktlichkeit, zuverlässigkeit etc. nicht so wicklich haben *fg* =) a la "kommste heut net kommste morgen" :p

aber was auch immer du für ne richtung einschlägst, würd nur nen kleinen sprach kurs vorher einlegen, da du die sprache im ausland eh 1000x besser und schneller lernst... spätestens nach einem jahr kannst du schon ziemlich fließend spanisch, ohne je in ner schule gewesen zu sein... bissl vorkenntnisse schaden aber trotzdem nicht... naja und so oder so kannste dich ja auch vorher schonmal bissl informieren, denke google spuckt über jedes thema spaniens etwas aus, sei es recht, clubszene usw...

viel glück schonmal :)

Gruß, marcel
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Estudio espanol desde seis meses :D

Was ein Problem sein könnte ist das viele Leute aus Barcelona katalanisch sprechen. Das ist so eine Art Akzent wie zum Beispiel schwäbisch oder bayrisch und das versteht man wirklich kaum. Vielleicht gibts dafür auch einen Extrakurs.

//edit: Mando hat es ja schon angesprochen
 
Hapio

Hapio

tortuga
Mitglied seit
8 Apr 2005
Beiträge
215
Reaktionen
30
ADJ schrieb:
Vielleicht gibts dafür auch einen Extrakurs.

Den brauchst du nicht, es reicht castellano..


Vorab ich wohn auch in Spanien.

Du wirst sehen, dass in Barcelona sich hunderte von Leuten herumtummeln, die mit der gleichen Idee dahin sind... Also die Konkurrenz ist schon mal sehr gross.
Das gute in Spanien ist auf jeden Fall, dass du ein feierfreudiges Publikum hast. Stells dir aber auch nicht zu einfach vor. Im kleinen Rahmen alles kein Problem, wenns groesser wird und du Genehmigungen etc. brauchst, wirst merken dass die Buerohengste der Aemter Spaniens nicht die schnellsten sind.
Wie auch immer, deine Fragen werden dir am besten beantwortet, wenn du selbst dort gewesen bist.

si no vas no has ido

saludo
h.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ESTRANGERO

Member
Mitglied seit
21 Nov 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ort
Schleswig Holstein
Hey Leute !

Also wie schon gesagt die szene ist gross dort, man kann schon was auf die Beinen stellen. Es wurde aber auch schon gesagt das dort shon viele leute sind die genau das vor haben. Mit ner guten Idee wird das schon.
Ich werd auch in ca. 6 Jahren nach Spanien.
Ich bin spanier und bevor du runter fliegst, könntest du noch einen abstecher ins spanische Konsulat machen und dort fragen!!! Spanische Konsulate sind fast in jeder Grossstadt zu finden!
Die helfen gern und können dich auch sehr gut informieren!
Keine angst dort arbeiten meißt spanier die hier in deutschland studiert oder gar hier geboren sind, also keine Verständigungsprobleme! ;)

Also viel glück und würd natürlich gern erfahren was aus dir geworden ist!
 
smallville

smallville

Well-known member
Mitglied seit
25 Jan 2004
Beiträge
322
Reaktionen
23
Ort
mainz
hola q tal?

Lustig das sich hier auch ein paar spanier tummeln. Bin auch ca. 1 mal im Jahr in Barcelona. Würde aber fast sagen, dass die Konkurrenz im Nachtleben dort schon sehr groß ist.

Noch ein Punkt: Ab 06 gilt das Rauchverbot auf öffentlichen Plätzen. Clubbesitzer und Barbesitzer müssen Raucherzonen einrichten.
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
No quiero empezar por el verano. Quiero ir a Espana. :D
Por mi estudiar espanol es muy facil.
Ich hoffe mal das alles war richtig
 
T

TekkiKid

Well-known member
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
72
Reaktionen
1
richtig weiss ich net, aber verstanden hab ich es doch noch :D
wusste gar nicht dass mein schulspanisch was gebracht hat, dachte ich kann gar nix mehr ^^

wobei wir jetzt alle schon wieder mehr als offtopic sind ^^
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Wir können ja den Spanischthread aufmachen :D
 
TBP

TBP

Schallplatten-Unterhalter
Mitglied seit
2 Jan 2006
Beiträge
72
Reaktionen
5
Ort
Deutschland
Pues si, parece que hay bastantes espanoles aqui (Mist wo ist das "enje" auf meiner Tastatur ?!???) ...

Zu Barcelona ist im Prinzip alles gesagt:

Nitsa oder Mood Club als momentan angesagte Locations, zigtausend Möglichkeiten durch das vielfältige Angebot und natürlich auch: Riesen-Konkurrenz.

Du wirst, wenn du das mit der SAE in Barna wirklich durchziehst, schnell Kontakte knüpfen können und dann auch feststellen wie der Hase läuft!

Ich drück dir die Daumen dass alles so klappt wie du dir das vorstellst - und bin auch ein bißchen neidisch!

Gruß, T.
 
F

fubby

Well-known member
Mitglied seit
17 Okt 2005
Beiträge
79
Reaktionen
3
vielen dank für die vielen hilfreichen tips. und danke an mando für persönliche kontakte.
 
D

dj dario

Well-known member
Mitglied seit
2 Aug 2005
Beiträge
187
Reaktionen
3
ADJ schrieb:
Estudio espanol desde seis meses :D

Was ein Problem sein könnte ist das viele Leute aus Barcelona katalanisch sprechen. Das ist so eine Art Akzent wie zum Beispiel schwäbisch oder bayrisch und das versteht man wirklich kaum. Vielleicht gibts dafür auch einen Extrakurs.

//edit: Mando hat es ja schon angesprochen

hallo was schreibst du da akzent katalanisch ist eine eigene sprache überall in
in der schule wirde katalanisch gesprochen alle schulbücher sind auf katalanisch bis vor wenigen jahren waren die katalanen sich zu fein spanisch zu sprechen
katalanisch ist einen eigenständige sprache mit eigener gramatik
 
T

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
20 Dez 2004
Beiträge
233
Reaktionen
8
Ort
españa
dj dario schrieb:
hallo was schreibst du da akzent katalanisch ist eine eigene sprache überall in
in der schule wirde katalanisch gesprochen alle schulbücher sind auf katalanisch bis vor wenigen jahren waren die katalanen sich zu fein spanisch zu sprechen
katalanisch ist einen eigenständige sprache mit eigener gramatik

catalan ist wirklich eine eigene sprache, allerdings dürftest du in barna keinerlei verständigungsprobleme mit castellano haben, es gibt zwar einige idioten die sich weigern castellano zu sprechen aber das sind wirklich ausnahmen.
wenn du ins landesinnere gehst, von der stadt weg in irgendeinem abgeschnittenem dorf oder ähnliches, kann es problematisch werden, in barna kommst du mit castellano voll aus.

was illegale partys angeht haben wir schon viele gemacht, nie probleme mit der guardia civil gehabt. man muss nur darauf achten seinen müll mitzunehmen und keinen nachbarn auf den senkel zu gehen, nett mit polizisten umzugehen. wenn man das einhält bekommt man normalerweise keine probleme. diesen sonntag haben wir die *RAVE DIA DEL PADRE* !!
fubby schrieb:
Zudem weiß ich nicht wie Clubkultur und die entsprechenden (subkultur-)szenen generell dort aussehen. Was ist dort besonders beliebt/verhasst? Wie groß sind die entsprechenden szenen(zb. Hiphop/rap, minimal techno, indie/alternative, reggae/dancehall usw..)? Haben diese szenen andere codes als hier?(ich frage hier vorallem wegen flyerlayout)
Wie ist die erwartungshaltung von partygästen? Geht man eher in große Hallen oder schnucklige clubs? Lieber versnobte bonzendisse oder doch eher trashig und dafür günstig?

kommt darauf an. ist von location zu location verschieden. house ist normalerweise ein bischen snobbiger als electro oder techno, zumindest bei mir in murcia.

mach auf jeden fall einen spanischkurs, nach 6 monaten in spanien wirst du dich einigermasen verständigen können. ich kam vor fast 8 jahren her und es hat bei mir auch ungefähr so lang gedauert.

mando schrieb:
Eins musst Du dir aber vorab im klaren sein, dass in Spanien eine sehr schlechte Wirtschaftslage herrscht, gerade als "Ausländer" wenn man nicht für eine deutsche/englische/amerikanische Firma dort arbeitet, sondern sich selbständig machen will.

das kann man pauschal nicht sagen, sondern ist von region zu region sehr verschieden. turismus ist eine riesengrosse industrie in spanien die ständig wächst, mit den ganzen ausländern die herkommen kann man unmengen von geld machen. da du ja sowieso an der küste kommst eine gute idee hast und sie umzusetzen weist dan kannst du viel geld machen, sehe ich hier von tag zu tag.

lg christoph
 
Chris Kindt

Chris Kindt

Banned
Mitglied seit
24 Jun 2007
Beiträge
127
Reaktionen
7
Ort
Köln / Barcelona
den begriff "Club" ....für eine discothek in spanien zu benutzen , sollte man tunlichst unterlassen :D

Club bedeutet in spanien P U F F .

und den club , so wie wir ihn hier in der brd kennen , nennt man ganz einfach Disco....oder discotheka.

ansonsten sei gesagt ,
momentan ist in spanien die Makkina-welle ganz groß.

in vielen discotheken geht unter 150 bpm dort garnichts.
 
 
Oben