FREEVOX Club 6 oder Club 10

O

Orwell

trust in music
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hi Jockeys,

ich suche den Klassiker Club 6 oder Club 10 von fer französischen Firma FREEVOX! Ich meine nicht die neueren Generationen wie DJ 4, DJ 7 oder DJ 10, die es heute noch zu kaufen gibt.

In Sachen Klangtrennung (Club 6 und Club 10 haben nur Bass und Höhenequilizer) stehen die Pulte auch heute noch jedem amtlichen Pult nichts nach - und das ohne digitalem Schnick Schnack.

Wie sieht´s aus? Wer kann mir helfen?

Gruß aus Essen
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
hmm...ich weiß zwar net wo es die zu kaufen gibt, aber wäre es nicht angebracht, kein altes Eisen zu kaufen???
Weiß ja nicht was so ein Ding von FREEVOX kostet, aber für den Preis bekommste bestimmt besseres auch ohne digitalem Schnick Schnack.
Vielleicht was von Allen&Heath?
 
RaBa

RaBa

Senior
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
71
Reaktionen
4
Hallo orwell,

ich habe auch schon mal sehr lange im internet nach einem Händler für Freevox gesucht aber leider nur einen einzigen in Frankreich gefunden. Ich weis aber nicht mehr wie der heisst.

Zu den Pulten kann man nur sagen, dass sie absolute Referenz sind. Habe selber schon mit dem Club 6 gearbeitet. Bis jetzt habe ich noch kein einziges Pult in die Finger bekommen, was sich damit messen konnte. Weder Ecler Sclat, A & H , Dynacord, usw. sind damit vergleichbar. Freevox ist noch eine ganz andere Klasse.

Zu den Preisen: Früher konnte man ganz einfach hinter die Bezeichnung des Pultes drei Nullen hinterhängen und man hatte den Preis in DM. Wie das heute aussieht weis ich allerdings nicht.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Geht man jetzt mal von der Preisklasse aus, dann gibts zur Zeit über Dynacord etc. eigentlich nur noch Rane MP44 und Glockenklang Proton. Vielleicht ist das ja den Herren genehm ;)


PS: Die alten Freevox tauchen vereinzelt noch bei eBay auf. Da muss man aber schon mal ein paar Monate warten. Aber wenn die Dinger soooo überwältigent sein sollen...
 
O

Orwell

trust in music
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo Jockey´s!

Habe es tatsächlich geschafft und einen Händler in Frankreich aufgetrieben der noch ein Club 10 hatte. Drei - vier mal hin und her gemailt und dann das Teil gekauft.
Klaro, ein Restrisiko bleibt natürlich, denn ich hatte dieses Pult ja niemals "live" gesehen.

Aber jetzt steht es in meinem Studio und es ist einfach genial wie die Knobs & Faders arbeiten (und das teil hat mindestens 13 Jahre auf dem Buckel).

:D

Danke nochmal an alle die zu diesem Thema geposted haben!
 
O

Orwell

trust in music
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
35
Reaktionen
0
Über Geld sollte man nicht unbedingt reden - hätte mir auch einen nagelneuen 1210er mit Ortofon Concorde kaufen können, wenn du verstehst was ich meine...

Es war mir schon bewusst, dass ich ein moderneres Pult für weniger Geld bekomme. Hasst du einmal mit einem Club 10 gearbeitet, wirst Du mir zustimmen. Das Teil klingt einfach endgeil. Sehr warm und weich - ideal für Housemusic a la Soul Furic!!

Ich bin halt Old School - ausserdem habe ich auf diesem Pult 1992 meine ersten Cluberfahrungen gemacht.:D
 
O

Orwell

trust in music
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
35
Reaktionen
0
@ stocky:

Ja, das sind die Nachfolgemodelle. Das DJ Club mit 23 Eingängen kostet 1690 Euros.

Das von mir gekaufte Club 10 wird nicht mehr gebaut und ist daher schwierig zu organisieren.
 
F

final frontier

Member
Mitglied seit
11 Aug 2004
Beiträge
5
Reaktionen
0
Meine erste Frage hier: Hat der alte Freevox Club 10 denn eigentlich einen Crossfader? Der "Club6" hat einen, genauso wie das einzig "Freevox Club" benannte Modell mit ebenfalls 10 Fadern, und die nachfolgenden "DJ"-Modelle haben ja auch einen eingebaut.

Zweitens @ Orwell: Warum wolltest Du denn unbedingt die "Club"Serie und nicht den "DJ"-Nachfolger? Und wird jetzt sehr technisch, aber was war das mit der Klangtrennung? Zweifach bzw. dreifach getrennte EQ-Kanäle.
 
O

Orwell

trust in music
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
35
Reaktionen
0
@ Final Frontier:
1. Das Club 10 hat keinen Crossfader. Hat man damals wohl darauf verzichtet, fehlt mir auch nicht. Die Klangregelung ist zweifach (Bass und Höhen). Ist nur genial für Housemusic. Der warme, weiche und satte Klang dieses Pultes hat mich einfach überzeugt. Hier ein Bild meines Pultes:



2. Die DJ Nachfolger (DJ 4, 7 oder DJ Club) sind einfach zu teuer. Das DJ Club kostet 1.790 Euro, dazu kommt noch shipping...
Allerdings ein geniales Pult das keine Wünsche offen lässt.

 
baq

baq

Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
476
Reaktionen
15
Ort
Hamburg
yo, interessantes thema. ich hab ja auch noch ein dj club rumstehen und bei einem netten angebot würde das auch den besitzer tauschen :)
und um mal den wind aus den segeln zu nehmen: klanglich und von der verarbeitung kommt kaum ein neueres pult an die freevox dinger ran. die sind einfach für die ewigkeit gebaut. punkt. :)
 
mikrowelt

mikrowelt

Vestaxfetischist
Mitglied seit
18 Nov 2002
Beiträge
293
Reaktionen
0
Ort
FFM
Vom Design fin dich die nicht berauschend aber wenn ich mal die Möglichkeit habe werde ich das gute Stück mal antesten ....
 
F

final frontier

Member
Mitglied seit
11 Aug 2004
Beiträge
5
Reaktionen
0
Design ist irgendwo egal, denn das sieht ja höchstens der DJ davor, den Sound hören aber alle. Solange das Ding von der Handhabung OK ist und besser klingt als andere, dann ist das schon ne ganze Menge wert.

Aber irgendwie wissen das viele DJ nicht zu schätzen, die meckern ja sofort, wenn kein Pionieer 600 dasteht, obwohl das Pult im Club schrecklich klingt. Doch hauptsache Effekte on board, um das alles schön zu vertuschen.
 
baq

baq

Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
476
Reaktionen
15
Ort
Hamburg
ich frage mich warum bloss design so wichtig ist? geht doch um die inneren werte ;)
das dj six bei ebay grade ist ein grausamer kasten. das ist noch aus den 80ern. keine einzelklangregelung. es gibt auch ein dj six damit, das nachfolgemodell. also das sollte schon sein, oder? :)
 
O

Orwell

trust in music
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
35
Reaktionen
0
Jaja, auf der Stereoseite fehlt die Klangregelng. Beim Mix ist der Bass leider nicht getrennt rauszudrehen. War in den 80ern wohl nicht nötig. :)
Hier ein Bild von DJ Six aus meiner Sammlung: ;)

 
M

Mixactivator

Member
Mitglied seit
5 Sep 2004
Beiträge
21
Reaktionen
1
Ort
Irgendwo hoch oben im Norden
Hmm, kannst du vielleicht mal ein etwas kleineres Bild reinstellen auf dem man das ganze Pult sehen kann?
 
O

Orwell

trust in music
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hier ein kleineres Bild:



Ist halt ein Dinosaurier, hat aber ein warmen, weichen, analogen Klang.:)
 

Ähnliche Themen

DJ AV
Antworten
0
Aufrufe
429
DJ AV
DJ AV
DJ AV
Antworten
0
Aufrufe
391
DJ AV
DJ AV
M
Antworten
0
Aufrufe
1K
misupulamer
M
 
Oben