frustierte Trance-Szene in D


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
eben mache ich das, was ich ca. 1-2 mal die Woche mache: Gehe auf deejay.de und lasse mir die neuesten Trance-Scheiben anzeigen. Da kommen dann die Neuigkeiten aus allen Ländern untereinander und man hört die sich dann so durch.

Und was man feststellen muss, UK, Benelux sind echt super Produktionen und wenn man dann zufällig die deutschen und italienischen Scheben anhört, klingt es immer gleich (schlecht). Da sind die gleichen Synthie-Sounds und Rhythmen wie eh und je. Wenn man dagegen mal UK oder Benelux hört, klingt das gleich "interessanter"...

Ich erzähle hier keinem was neues, aber ich wollte einfach mal ein wenig Frust ablassen. Sehen das noch mehr so? Wenn ich was deutsches kaufe, dann ist es meiste eine lizenzierung aus Benelux oder UK - siehe Vandit-Platten...

JohnD.
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.115
Reaktionen
50
Stimmt..."deutschen" Trance kann man in den meisten Fällen total vergessen. Aber es gibt auch einige Hoffnungsträger, z. B. Mirco de Govia, Ace Da Brain (Aces Delight), Mind One usw.

Aber wer ernsthaft Trance auflegen möchte, der kommt am UK- und Beneluxtrance nicht vorbei.
 
yoko
yoko
trance-synergy'd
Mitglied seit
18 Feb 2003
Beiträge
260
Reaktionen
3
Ort
Hamburg
Ist aber auch alles irgendwie ein Teufelskreis. Wenn in den Clubs nur Halligalli läuft, dann kennen die Clubber ja nix anderes mehr. Bedeutet die Veranstalter buchen nix anderes, weil sie sich keine evtl. Verluste reinholen wollen. Dadurch wird dann wieder nur Halligalli produziert, weil in der heutigen schwierigen Zeit für den Musikmarkt ja nix anderes finanziell tragbar ist...bääääh
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
jo, aber mir fällt einfach dieser krasse unterschied zwischen den einzelnen Ländern auf... Vergleich mal UK und Benelux - das klingt schon ganz anders. und dann mal mit Deutschland. Bei den ersten beiden denkt man noch goil! bei deutschland oder auch italien klingt alles nach Schema F.

Kommt mir so vor, als ob die Template Songs verwenden und nur einzelne Elemente anpassen.

JohnD.
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Der deutsche "Trance-Markt" sage ich jetzt mal so ist auch schwer geschädigt worden.

Producer (wenn man das so nennen kann) haben aus deutschem Trance (den es mal gab), DANCE gemacht.
Man sehe sich nur Special D., Starsplash, Jan Wayne .....und wie sie alle heisen, an.

Deutschland fährt zu sehr auf der "kommerziellen" Schiene und das auch in der Sparte der elektronischen Musik, sprich u.A. auch Trance.

Deinen Vergleich JohnD kann ich sehr gut nachvollziehen und muss das auch wöchentlich im Recordladen sehen und hören.

Aber es gibt ja nicht nur schlechtes zu berichten, es gibt ja "neue Sterne" am Trancehimmel à Armin van Buuren, Nu NRG, Ferry Corsten, Marc Dawn .....und und und

Es ist ganz klar eine Streitfrage, aber ich will mal so behaupten, dass aus DEUTSCHLAND zurzeit und die letzten Jahre in der Sparte TRANCE nichts richtiges ausgekoppelt und produziert wurde.
Natürlich darf man Paul Van Dyk etc. nicht vergessen, aber selbst atb* der ja früher mal ganz ordentliche Produktionen machte, wandert jetzt in den Kommerz, sprich Chartgedudel, ab.

Liebes Deutschland: SCHADE!!


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
Was spielt es für eine Rolle aus welchem Land gute Musik kommt? In Zeiten der Globalisierung wird es sowieso immer unwichtiger...

Was zählt ist gute und innovative Musik... bei der ist es völlig egal ob sie von einem Niederländer ,Spanier ,Franzosen oder was weiß ich wem kommt.
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Trotzdem ist es schade für DEUTSCHLAND ;)

Die Globalisierung, ja schon, aber wenn DEUTSCHLAND ein paar gute Tranceproduzenten hätte, würde das sicher mehr Spaß machen die Tracks im eigenen Land aufzulegen, geschweige von der Partymoral.

Ich sag nur Jan Wayne: "Jan Wayne`s gonna move yaaaaaaa"
oh gott, was soll das noch werden !?

JanWaynecover.jpg



mfg
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
Schade für Deutschland ist das alle Denken das es schade für Deutschland ist.

Mir ists gleich von wem oder was und vorallem wo meine Musi produziert wird... solange sie meinen Ansprüchen gerecht wird. ;)

Die Komerzialisierung findet auch genau so in anderen Ländern statt . Da haben die Leute nur andere Namen und Gesichter die Maschienerie ist die gleiche. Von daher...
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
naja.......da haste auch wieder Recht, Swordfish ;)
 
M
matt
relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
umd nur mal eins anzumerken: ich finde atb nicht wirklich kommerziell.


musste ich jetzt loswerden ;)
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
umd nur mal eins anzumerken: ich finde atb nicht wirklich kommerziell.

Ja ich auch nicht, aber es gibt genügend Artisten, die so auf der "Entscheidungskippe" stehen.

- Atb*
- Kai Tracid
- CJ Stone
......


mfg
 
A
A.D.
Well-known member
Mitglied seit
22 Apr 2003
Beiträge
128
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
gibt doch ein super deutsches trancelabel: Euphonic

da sind u.a. : Ronski Speed, Mirco de Govia, Kyau vs Albert, Rough Mullar....

dann gibts noch die beiden typen, die Flutlicht und S.H.O.K.K. produzieren, aber bei nem andern label sind, ist doch immerhin etwas
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
ist doch immerhin etwas

ja schon ;)

Trotzdem gefällt mir die Sache nicht so ganz ......!
(Man lese den ersten Post von JohnD)

Aber naja......!
Vandit Records Berlin (Paul Van Dyk) arbeitet ja auch mit ID& T (Benelux-Label) zusammen, also kann es nicht so schlecht sein.

mfg
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Trance - das ist Sinnesbeeinflussung durch Musik - das Hinübergleiten vom normalen zum erweiterten Bewußtsein. Eine Kombination aus Hypnose und Meditation - aber auch purer Extase. Trance-Musik ist akkustische Stimulation: der Hörer setzt sich bewußt einer Geräuschkulisse aus, die ihm hilft aus der Realitätswahrnehmung auszusteigen und andere Bewußtseinszustände zu erleben. Trance das Mittel zur Grenzüberschreitung durch Musik. Dieses Prinzip spiegelt sich auch in der heutigen Musik wieder.

Die Entwicklung von dem was heute unter "Trance" verstanden wird, wurde vor allem von House und Techno beeinflußt. In der Welt der elektronischen Musik ist Trance sehr vielschichtig verankert und mittlerweile mit nahezu jedem Stil verknüpft.

Anfang der 90er Jahre entwickelte sich in Frankfurt am Main der sog. 'Sound of Frankfurt' aus dem auch der typische Frankfurter Trance Sound entstand. Pioniere aus dieser Zeit waren allen voran DJ Dag, der zusammen mit Jam El Mar das erfolgreiche Projekt 'Dance 2 Trance' bildete, aber auch Sven Väth der mit seinem Eye-Q/Hardhouse-Sound ebenfalls stilbildend mitwirkte. Auch die Kult-Location Dorian Gray - welches später auch Homebase des legendären Technoclub's von Talla 2XLC wurde - war Dreh- und Angelpunkt des Frankfurter Trance-Sounds. Ein weiterer Name aus dieser Zeit ist natürlich auch der Erfolgsproduzent Thorsten Fenslau, der mit der kommerziellen Seite des frankfurter Sounds große Erfolge feiern konnte. Einen Gegenpol zu Frankfurt bildete zu dieser Zeit Berlin, grade um die Personen Cosmic Baby, Kid Paul und Paul van Dyk, sowie dem Label MFS. Erst Jahre später schwappte Trance auch nach England und Holland über.


Die Engländer behaupten ja ganz gerne mal von sich, grade bei der Elektronischen Musik und ihren Arten stilgebend zu sein. Trance jedoch ging von Deutschland aus! Das es aber auch auf der Insel zu einem großen Ding wurde sorgten u.a. Paul Oakenfold oder auch Judge Jules. Was sich allerdings tatsächlich in England (weiter)entwickelte, war ein sehr progressivere und undergroundigere Stil von Trance: UK-Trance oder auch Progressive Trance! Und da fallen einem sofort Namen wie Sasha oder John Digweed ein, oder auch Labels wie Bedrock oder Global Underground (bzw. die gleichnamige CD-Reihe).

(mehr demnächst...)

==> Jetzt sollte alles klar sein ......;)

mfg
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
» Anjunabeats (UK)
Aalto, Rusch & Murray, Oceanlab, ...

» Tsunami (NL)
Ferry Corsten, System F, Gouryella, ...

» Vandit (D)
Paul van Dyk, Nu-NRG, Three Drives, ...

» Xtravaganza (UK)
Chicane, Agnelli & Nelson, Alex Gold, ...

Hier die bekanntesten Labels und ihre Artisten!!
TRANCE, versteht sich
;)
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Sooooo für alle, die es noch nicht wissen und für welche, die es interessiert:

Hier die bekanntesten TRANCE-DJs und Produzenten:


::: Airbase :::
Hinter Airbase steht der Produzent und DJ Jazper Söderlund aus Schweden, der auch unter einer Reihe anderer Projektnamen bekannt ist: Scarab, Ozone, Mono, Rah - um nur einige zu nennen. Seit Mitte 2004 hat er sogar seine eigene kleine Radio-Show auf ETS Global (eins der besten Trance Online-Radios) - die "Airbase Sessions".
 

Anhänge

  • airbase2.jpg
    airbase2.jpg
    5,2 KB · Aufrufe: 195
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Armin van Buuren :::
Neben DJ Tiesto und Ferry Corsten ist Armin van Buuren wohl DAS Dutch-Trance-Aushängeschild schlechthin! Sicherlich am meisten bekannt durch seine Radio-Show "A State of Trance" und seinem Label-Verbund "Armada" (inkl. Sublabes wie Armind, ASOT, Captivating Sounds, ...).
 

Anhänge

  • armin_van_buuren5.jpg
    armin_van_buuren5.jpg
    6,3 KB · Aufrufe: 183
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Blank & Jones :::
Ohne Zweifel - Blank & Jones sind in Sachen kommerziellem Trance ganz weit oben anzusiedeln. Mit ihrem massenkompatiblen Sound begeistern sie vor allem die Generation der Großraumdissen-Gänger und sind bei nahezu jedem namenhaften Dance-Event vertreten.
 

Anhänge

  • bj_1.jpg
    bj_1.jpg
    7 KB · Aufrufe: 191
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: DJ Dag :::
Der Dag ist ein Ur-Gestein in der Trance-Geschichte. Er trägt maßgeblichen Anteil am "Sound of Frankfurt" der Anfang/Mitte der 90er Jahre eine Trance-Euphorie auslöste - grade durch seine Sets in der Radioshow "Clubnight". Dag arbeitete u.a. auch sehr erfolgreich mit Jam El Mar als "Dance 2 Trance" oder mit Non Eric als "Crazy Malamute" zusammen.
 

Anhänge

  • dj_dag2.jpg
    dj_dag2.jpg
    5,3 KB · Aufrufe: 191
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Ferry Corsten :::
Ferry Corsten ist wohl einer der besten niederländischen Trance-Produzenten überhaupt! Unter den verschiedensten Pseudonymen veröffentlichte er Produktionen und Remixe - die bekanntesten wohl als "System F" oder auch "Gouryella" (zusammen mit DJ Tiesto).
 

Anhänge

  • ferry_corsten3.jpg
    ferry_corsten3.jpg
    5,3 KB · Aufrufe: 184
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Flutlicht :::
Flutlicht ist eins der erfolgreichsten schweizer Trance-Projekten - bestehend aus Natron und DJ Reverb.
 

Anhänge

  • flutlicht1.jpg
    flutlicht1.jpg
    7,8 KB · Aufrufe: 317
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Gabriel & Dresden :::
Josh Gabriel & Dave Dresden sind wohl DIE Exportschlager aus den Staaten in Sachen Trance und Progressive Trance! 2003 war ganz klar IHR Jahr, denn mit Motorcycle "As the rush comes" wie auch mit Andain "Beautiful things" bzw. deren Remixe haben sie den Nerv der Zeit vollgetroffen!
 

Anhänge

  • gabriel_dresden5.jpg
    gabriel_dresden5.jpg
    6,6 KB · Aufrufe: 311
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Jan Johnston :::
Ein nicht mehr wegzudenkder Name in der Vocaltrance-Welt ist unumstritten Jan Johnston, hat sie doch schon mit so namenhaften Künstlern wie Brain Transeau (BT), Paul Oakenfold, DJ Tiesto oder auch Paul van Dyk zusammengearbeitet.
 

Anhänge

  • jan_johnston2.jpg
    jan_johnston2.jpg
    8,3 KB · Aufrufe: 311
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Johan Gielen :::
Johan Gielen ist auch einer BigNames in den Niederlanden. Unter anderem bekannt unter den Pseudonymen "Airscape" und "Svenson Gielen". Hat jetzt ähnlich wie Armin van Buuren auch eine eigene Radio-Show bei ID&T: "Lift off".
 

Anhänge

  • johan_gielen1.jpg
    johan_gielen1.jpg
    7,7 KB · Aufrufe: 323
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
::: Lange :::
Der Brite Lange ist ebenfalls jemand, der unter den verschiedenesten Projektnamen arbeitet und veröffentlicht: Firewall, LNG, Surreal, ... um nur einige zu nennen.
 

Anhänge

  • lange1.jpg
    lange1.jpg
    5,8 KB · Aufrufe: 327
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

G
Antworten
57
Aufrufe
6K
steki
steki
 

Neue Themen


Oben