Für Freunde der Rundheit!


A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.293
Reaktionen
46
Die meisten Hersteller scheinen eher auf max. 4 Kanäle zu setzen.
 
D
ducmoto
Well-known member
Mitglied seit
16 Mai 2010
Beiträge
90
Reaktionen
0
hallo zusammen, wollte mal fragen ob jemand hier Erfahrung mit den Erica Synths hat.
würde die gerne auf meinen Pre-out legen.
drive on/off müsste ja bypass sein - oder?
wäre interessant zu wissen ob sich da jemand mit auskennt.
VG
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.681
Reaktionen
234
Ort
Berlin
Clubs und Discos wird es für lange Zeit nicht mehr geben. Also was produzieren?
Glaub ich nicht dran.

Aber ja, der Home-Streaming-Selbstdarstellungs-Markt wächst sicher auch ohne Pandemie weiter.

Zu Hause stellen sich die Europäer wohl eher 4-Kanal/16" hin, die Amis eher 6-Kanal/19". Du weißt besser, wohin du mehr verkauft. 😉
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.681
Reaktionen
234
Ort
Berlin
hallo zusammen, wollte mal fragen ob jemand hier Erfahrung mit den Erica Synths hat.
würde die gerne auf meinen Pre-out legen.
drive on/off müsste ja bypass sein - oder?
wäre interessant zu wissen ob sich da jemand mit auskennt.
VG
Wie meinste? Einen Synth - steckste an einen Eingang. Ein Klangbearbeitungsmodul in ne Schleife (aux/insert). Was ist "der" Erica Synths? Da gibt's ja viel.
 
p.hase
p.hase
Well-known member
Mitglied seit
9 Feb 2006
Beiträge
335
Reaktionen
26
Glaub ich nicht dran.

Aber ja, der Home-Streaming-Selbstdarstellungs-Markt wächst sicher auch ohne Pandemie weiter.

Zu Hause stellen sich die Europäer wohl eher 4-Kanal/16" hin, die Amis eher 6-Kanal/19". Du weißt besser, wohin du mehr verkauft. 😉
Naja die Deutschen kaufen kaum noch was. Die suchen nur nach billichst und gebraucht und fragen nach unmöglichen Umbauten. Das ist in der ganzen Proaudio Branche ähnlich. Meine meisten Pulte gehen momentan ins europäische Ausland. In die USA geht kaum noch was, die akzeptieren nur ihre eigenen, aufgemotzten amerikanischen Produkte aus den 80ern. Auch ist Werbung in den USA völlig anders aufgebaut. Wenn Du nicht mit einem durchgestrichenen Mondpreis und -40% Rabatt in die Werbung gehst verkaufst Du nichts. Also wird es wohl bei 19" bleiben. Wenn ich die Produktion einstelle wird der Rubel rollen. Ist bei den Belgiern auch so. :p
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
665
Reaktionen
119
Ort
hinter dir
Danke.
Fröhliche Weihnachten und schöne Feiertage (soweit möglich) aus dem wunderschönen Bayern!
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
665
Reaktionen
119
Ort
hinter dir
Den ersten "neuen" Ecler kann man jetzt wohl schon vorbestellen.
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.293
Reaktionen
46
Finde ich preislich und von der Ausstattung sehr gelungen. Auch der Formfaktor ist irgendwie mehr mein Ding, als diese kompakten Kisten (wie der Omnitronic, Radius 2, etc).
Abgesehen von 'nem Filter würde mir nix fehlen.
Wenn der auf dem Nuo 2 basiert (sieht stark danach aus), sollte auch die Klangqualität passen.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
665
Reaktionen
119
Ort
hinter dir
Finde ich preislich und von der Ausstattung sehr gelungen.
Hmm... Das sehe ich etwas anders. Fast 90% Preisaufschlag für eine NUO2 Rotary Version, also finde ich persönlich etwas "mutig".
Da stimmt für mich Preis/Leistung im direkten Vergleich mit dem NUO2 nicht mehr.
Aber vielleicht sieht die doch spezielle Zielgruppe das anders...

Wenn der auf dem Nuo 2 basiert (sieht stark danach aus), sollte auch die Klangqualität passen.
Davon gehe ich aus, ich kann mir nicht vorstellen dass Ecler bei den "Innereien" das Rad neu erfunden hat.
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.293
Reaktionen
46
Klar, von der technischen Seite betrachtet ist das ein Nuo 2, der einen Fader weniger und dafür den Iso hat und fast das doppelte kostet.

Aber im Wettbewerbsumfeld der Rotary Mixer ist der Preis für die Ausstattung super.
Preislich drunter ist nur der Omnitronic (299€), der etwas magerer ausgestattet und vermutlich klanglich unterlegen ist.
Der nächste Mixer in dem Segment ist der Radius 2 (1031€ + 53€ Versand + Zollsatz + Einfuhrumsatzsteuer), der ebenfalls etwas knapper ausgestattet ist und ggf. etwas besser klingt.
Darüber hinaus wird's dann ganz schnell noch deutlich teurer (E&S, Condesa, etc.)
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
665
Reaktionen
119
Ort
hinter dir
Fast der doppelte Preis für ein technisch größtenteils identisches Produkt?

Mich würde das nicht überzeugen, auch wenn in dem Nischenmarkt die Mitbewerber sehr überschaubar sind und es für einen gut klingenden Rotary grundsätzlich ein guter Preis ist.

Ich sehe aber einfach nicht wo die +300 Euro herkommen, nur die 23 Potis können das eigentlich nicht ausmachen (wenn auch wirklich alles mit ALPS Blue Velvet bestückt ist).

Eine Preisspanne von 450 bis 550 Euro wäre da meiner Meinung nach realistisch.

Und würde vielleicht deutlich mehr Interessenten von einem Kauf überzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.072
Reaktionen
517
Ort
Oberhausen
Fast der doppelte Preis für ein technisch größtenteils identisches Produkt?
Alles wurde in den letzten 10 Jahren teurer. Man darf auch die Entwicklungsarbeit nicht vergessen, und leben will die Firma ja auch noch.

Ich finde die kleinen Rotary Mixer witzig, die teuer sind wie Sau. Da passt der Preis überhaupt nicht.

Aber dazu habe ich mal ein gutes Beispiel:

Ich habe mir damals den Phonovorverstärker von Graham Slee, den GramAmp 2 gekauft. Kostet neu 199,-Euro bei den einschlägigen HiFi Händlern. Dann bin ich hingegangen und wollte den nachbauen, weil ich dachte, ok, da sind nur ein paar Teile drin, die vielleicht 20Euro kosten.

Aber: Die Widerstände sind ja zu bekommen und kosten wirklich nicht viel. Die Kondensatoren sind selektiert und sehr teuer. Da kam ich auf einen Materialpreis von 165Euro.
Ergo: lohnt sich nicht.

Genauso könnte es bei diesem Mixer auch sein.
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.293
Reaktionen
46
Ich sehe aber einfach nicht wo die +300 Euro herkommen, nur die 23 Potis können das eigentlich nicht ausmachen (wenn auch wirklich alles mit ALPS Blue Velvet bestückt ist).
Die Materialkosten sind nur ein Teil der Preisfindung. So hat man in den 50ern vielleicht kalkuliert. Ecler ist mit 649€ im Wettbewerbsumfeld sehr gut positioniert. Ich fände es natürlich auch cool, wenn das Teil billiger wäre. Ich finde es aber auch sehr gut, dass es in dem Segment mehr Wettbewerb von ernstzunehmenden Herstellern gibt (nicht nur sehr gute & sehr teure Boutique Mixer). So haben wir als Konsumenten mehr Auswahl und attraktivere Preise.

Btw: Wenn man sich den Nuo 2 umbauen ließe (gibt in einer Facebook-Gruppe jemanden, der das macht), dann wäre das sicherlich auch nicht günstiger.
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
394
Reaktionen
87
Btw: Wenn man sich den Nuo 2 umbauen ließe (gibt in einer Facebook-Gruppe jemanden, der das macht), dann wäre das sicherlich auch nicht günstiger.
Ich habe mir für einen Xone 22 ein Umbau-Kit von diesem Marios aus Griechenland gekauft (ist dem ein oder anderen vielleicht bekannt), das hat gute 200€ gekostet. Ist gut gemacht, Faceplate und alles top. Aber man muss schon selbst basteln (können). Und der Nuo hat ja auch noch den ISO drin. Finde den Preis daher eigentlich nicht so überzogen
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.293
Reaktionen
46
Ach, cool. Genau den Marios meinte ich. Was musstest Du denn noch selber basteln bei der Installation?
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
394
Reaktionen
87
Ist schon ein paar Jahre her und ein Freund hat geholfen, Löten und Elektronik sind nicht so mein Fachgebiet. Da beim Xone 22 die Pegel LEDs ja asymmetrisch sind (also jeweils links vom Fader) und ich das aber symmetrisch haben wollte, musste ich die LEDs des rechten Kanals einzeln auslöten und Verlängerungen einlöten, damit die weiter rechts angebracht werden konnten. Dann wollt ich Kippschalter für Filter on/off. Filterwahl ist entfernt und dauerhaft auf "mild" und high-pass. Und der fette Rote Master/Cue Schalter wurde geändert. Das müsste alles gewesen sein. Da war schon etwas Bastelei gefragt. Benutze den Mixer tatsächlich kaum, bin mir aktuell gar nicht so sicher, was ich damals alles anders haben wollte. kann ihn aber gerne mal rauskramen und eine Foto machen
 
Sid
Sid
Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
2.365
Reaktionen
9
Ort
Dortmund
Ganz nüchtern betrachtet ist Ecler mit dem ehemals günstigen Preis des NUO2 auch pleite gegeangen. Da der WARM2 noch mehr "Niesche" sein wird werden die prognostizierten Absatzzahlen auch geringer ausfallen.
Daher finde ich es auch verständlich das der Preis angezogen wird.

Punkte wie Entwicklung, Inflation, aktuelle Materialbeschaffung usw. mal ausgeklammert. Bei den perversen Holzpreisen derzeit, rechtfertigen schon die beiden seitlichen Holzblenden am WARM2 den Mehrpreis ;)
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
394
Reaktionen
87
Hier ein paar Bilder vom Xone 22 Mod:

IMG_0988.JPG
IMG_0991.JPG
IMG_0993.JPG


Hab mir damals noch Ersatzpotikappen vom Xone 43 besorgt, die dicken, und damit die EQs bestückt. Holzleisten habe ich selbst gemacht
 
p.hase
p.hase
Well-known member
Mitglied seit
9 Feb 2006
Beiträge
335
Reaktionen
26
Der neue Ecler ist zu DEM Preis geschenkt. Wenn er in Europa und mit möglichst wenig Handarbeit hergebastelt wird. Dann ist er auch JEDER handverlöteten, handverdrahteten Boutique-Schlangenbgrube in allen Punkten überlegen. Wer sich den Ecler nicht leisten kann, hat auch kein Geld für Miete, Essen, Smartphone, Sneakers, Spielekonsole, Tonträger, Busfahrkarte und Abfallgebührenbescheid.

Spannend wäre es jetzt zu wissen, wer die EAR-Gebühren für Ecler in Deutschland bezahlt...
 
D
daswadan
Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
365
Reaktionen
23
Ich schätze mal, dass er für € 599,- beim Händler zu haben sein wird. Wenn Ecler seine Qualität beibehalten hat, wäre dieser Preis doch vollauf gerechtfertigt. Der Omnitronic TRM-202 kostet aktuell € 299,- da halte ich ca. den doppelten Preis für einen vergleichbaren Ecler-Mixer für gerechtfertigt.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.681
Reaktionen
234
Ort
Berlin
Schon in Ordnung das kleine Eclerchen. Kommt vielleicht 10 Jahre zu spät, aber damals hatte Ecler wohl was anderes im Sinn, als sich mit einem neuen Rotary zu beschäftigen.
 
p.hase
p.hase
Well-known member
Mitglied seit
9 Feb 2006
Beiträge
335
Reaktionen
26
Habe festgestellt, daß es zu wenig normale Mischpulte gibt mit Isolator...
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.293
Reaktionen
46
Einen Master Isolator hat glaube ich aktuell nur das DJM-V10.
 
 

Neue Themen


Oben