Gayle San und Reloop

stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Mir war ja bekannt, dass der Lift alle möglichen namhaften DJs besticht, um für ihre Eigenmarke werben zu lassen. Allerdings dachte ich bisher, dass es sich nur um die Werbebotschaften im Lift Katalog handeln würde.

Geht mal bitte auch http://www.gaylesan.com/ und dann auf "gigs". :eek:

Nicht so ganz dazu passt die Aussage im djmagazine 02/03:
"Ich bin absolut Oldschool in meinen Vorlieben. Ich benutze zwei Technics-Plattenspieler und stehe auf Mixer von Pioneer oder Rane."

Das soll jetzt nicht schon wieder eine Reloop-Diskussion auslösen, sondern eher noch einmal deutlich machen, was man von gesponsorten Aussagen zu halten hat.:D
 
IloveTechno

IloveTechno

Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.173
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
würd ich auch machen wenns schotter gitb :D
 
T

Tom5849

aka D.E.F.C.O.N. F.I.V.E.
Mitglied seit
29 Feb 2004
Beiträge
109
Reaktionen
0
Ort
Grimmen
im elevator "schwärmt" sie doch auch immer über die reloop rc...
find ich zu ko...spucken,weil bekannte stars sagen denn zu den rp-1000ern "cooooooole sache,bestes einsteigermodell-vom learner ins burner stadium"!!newbies wie ich es war(danke liebes forum) fallen darauf rein und bestellen sich den billigsten schrott!!
mfg
 
G

Gast110

Guest
Also, .....

leider leben wir heute in einer "Überkonsumgesellschaft", die fast immer nach dem Motto "Geiz ist geil" kauft. Die Werbung suggeriert dem Käufer oftmals wer weiß was an Funktionen zum spottbilligen Preis. Was der Durchschnittskunde dabei sehr schnell übersieht: Die angepriesenen Features sind billig herzustellende Spielereien, die der Endverbraucher oft nur mal kurz ausprobiert, sie dann aber "beiseite schiebt", weil sie für den ernsthaften Anwendungsbereich nicht ausreicht. Das Gerät landet meist ebenso schnell auf dem Müll, weil es nicht solide arbeitet.

Nehmen wir ein Handy als Beispiel: Da werden Zusatzfunktionen wie SMS, MMS, Mini-Digicam usw. eingebaut, die für die Konsumenten ein kurzlebiger Spaß ist, weil sie keiner wirklich braucht. Was ich hingegen nicht bekomme, ist ein einfaches Handy NUR zum Telefonieren, aber mit langer Akkuleistung und gutem Empfang.
Oder ein Aldi-Drucker für 50 €, der 1000 dpi Farbfotos drucken kann, weil sich so etwas leicht herstellen lässt und auf diese Werbung der Otto-Normalverbraucher leicht reinfällt. Was aber, wenn ich den Drucker nur im Büro brauche, auf Fotodruck verzichten kann, aber Wert darauf lege, dass die Papiereinzugs-Automatik auch in 10 Jahren noch problemlos ihren Dienst verrichtet? Fehlanzeige!

Und genau dasselbe passiert hier auch: Der schnelllebige Kunde lässt sich eben eher auf die Werbung ein, sein Star-DJ würde einen Reloop-Plattenspieler benutzen, und den gibt's da jetzt für spottbilliges Geld. Aber einen Monat länger sparen und sich dafür dann einen Technics kaufen, macht eben keiner, der sich nicht auskennt.
Im Software-Bereich ist es doch dasselbe - siehe Magix oder Ejay. Auch hier haben wir noch Alternativen wie z. B. Steinberg oder die ganzen Freeware-Hobby-Programmierer im WWW, aber diese erreichen eben auch keinen so hohen Bekanntheitsgrad, eben aus dem genannten Grund.

Wir sollten lieber wieder dahin kommen, dass nur noch das gekauft wird, was auf lange Sicht gesehen Qualität hat. Es sollte möglich sein, dass wenn jetzt ein Unternehmen versucht, durch Marktbeherrschung jeden noch so schlechten Schrott zu vermarkten, sich dann gesetzmäßig eine bessere Lösung durchsetzen kann.

DJ Nameless
 
Flynn

Flynn

Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
schön gesagt!

dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen!
 
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
...Genau !!!

Ich bin am Anfang auch auf den Reloop-Dreck reingefallen aber ganz ehrlich wenn ich so nen Bekanntheitsgrad hätte würde ich auch für Reloop werben wenn´s fette Kohle dafür geben würde. "Interressiert mich doch nich dann was andere dann von mir denken würden"

oder wie seht ihr das ?
 
IloveTechno

IloveTechno

Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.173
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
Also jeder nicht ganz auf den Kopf gefallene weiss, das Gayle San nicht auf Reloop Turnies steht, sondern eher auf den Scheck den sie für den Schriftzug bekommt.

Es gibt halt Leute die keinen Plan haben und glauben die geile Gayle legt mit Reloops auf.
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
13 Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
Das größte Problem bei den Leuten sind halt die Kohlen...
Die meisten fangen halt nicht erst mit 18 das auflegen an und gehen noch zur Schule; aber wollen halt was machen. Da ist auch die Motivation nicht da ewig auf Tables von Technics und Mixer von Vestax zu sparen. Bei den Preisen von Reelop ist halt schonmal ein Mixer/TT von Reelop zum Geburtstag o.ä. drin. Ich hatte das Glück und hab mit 16 ne Lehrstelle bei Siemens bekommen und konnt mir jeden Monat ein Gerät kaufen. Wenn man ein Teil schon da hat motiviert das halt schon auf´s nächste zu sparen weil man merkt dass es sich lohnt.
 
Flynn

Flynn

Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
Original geschrieben von IloveTechno
Also jeder nicht ganz auf den Kopf gefallene weiss, das Gayle San nicht auf Reloop Turnies steht, sondern eher auf den Scheck den sie für den Schriftzug bekommt.

Es gibt halt Leute die keinen Plan haben und glauben die geile Gayle legt mit Reloops auf.

davon bin ich nie ausgegangen!

sie sagte selbst mal im interview mit dem dj magazin, dass sie 2 technics und einen djm500 zuhause hat - was aber nichts daran ändert, dass ich niemals meinen namen für einen solchen dreck hergeben würde!

ich hatte schon einmal erwähnt, dass ich den elevator/reloop-konzern auch gerne als microsoft der dj-szene bezeichne und wer würde schon gerne werbung für die machen?

es geht mir um das prinzip, dass der elevator omnipräsent sein will und alle, die noch keine ahnung von der ganzen materie haben, eben darauf hereinfallen!

ich stelle mir einen newbie vor, der von der elevator-hp auf die gayle-hp verlinkt wird und dann feststellt - oh, der beliebteste weibliche dj benutzt reloop, dann kann's ja für mich auch nur gut sein...

2 wochen später liest dieser noob z.b. das eben angesprochene interview und fühlt sich dann verarscht, weil er ja scheinbar doch kein "so tolles" equipment sein eigen nennt!

gefolgt von posts hier im forum, vom kaliber "ist reloop gut oder schlecht - habe folgendes equipment (...) und wollte mal fragen, ob man damit auflegen kann... habe gehört, technics soll besser sein...der elvator sagt, gayle san benutzt auch reloop, aber im interview hat sie was ganz anderes geasagt...."

der elevator bringt die leute damit in seinen eigenen teufelskreis - ich frage mich mittlerweile sogar, ob es absicht ist, reloop so zu hypen, damit die kunden, die keinen bock mehr darauf haben dann auch wieder zu ihnen kommen, um sich dann richtiges equipment zu kaufen, getreu dem motto ; die kommen wieder... schon allein, weil wir ja auch für das andere zeugs super preise anbieten...

somit werden 2 fliegen mit einer klappe geschlagen, der reloop-schrott verschwindet aus dem lager und der gewinn wird dann mit den guten sachen eingefahren - catch as catch can!
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Mich nervt grad bissl die welle mit dem "billig".
es wird nur ncoh mit billig und nciht mit Qualität geworden.
Siehe Saturn (Geiz ist geil) , Makromarkt udn MediaMarkt
Früher hies es: wir haben Alles, guten Service und Top Qualität. Jetzt heisst es; Wir haben nur billige sachen, das ist toll.
Vergleichbar ist es mit Omnitronic, Reloop etc.: Wir bauen sachen die zwar billig sind, aber egal.
 
Flynn

Flynn

Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
du sagst es!

selbst wer geiz nicht geil findet, lässt sich vom didä die "es lebe billig"-produkte vom makro markt auf's auge drücken - man ist doch nicht blöd...;)
 
 
Oben