Gebrauchter 1200 oder neuer R*****?!


eistee
eistee
Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
Bin mir nicht sicher, ob die Überschrift ganz glücklich gewählt ist, aber sie sollte zumindest für ein wenig Aufmerksamkeit sorgen ;)
Ich möchste mir gern in nächster Zeit neue Turnies zulegen.
Die sollten allerdings möglichst unter 400€ das Stück kosten...
Für mich kämen da eigentlich nur zwei Hersteller in Frage:
Zum einen natürlich Technics
und zum anderen... Reloop.... :p

Hat den Grund, dass ich z.Z. lediglich zwei RP-1000 mk2 besitze
und für den Anfang halbwegs zufrieden mit den Teilen war/bin

Mit dem Können steigen aber natürlich auch die Ansrüche.
Im moment schwanke ich also zwischen einem gebrauchten 1200er mk2 von eBay oder einem neuen rp-5000 m3d bzw. rp-6000 mk5s

Ich möchte jetzt nicht eure generelle meinung zu Reloop hören (die kenn ich schon, nachdem ich mich hier ein wenig umgesehen habe), sondern was ihr speziell von diesen beiden Reloops haltet. Das ich mit dem Technics nicht viel falsch machen kann weiss ich selber ;)
Ich möchte auch nicht hören, dass ich mit dem Technics die nächsten 20 Jahre Ruhe hab, meine jetzigen Reloops haben bisher auch noch keinerlei Probleme gemacht.

btw:
Ich lege eigentlich nur auf kleineren privaten Parties auf und nehme ab und an mal ne Mix-CD auf. Ich hab also nicht vor, in nächster Zeit in nem Club hiter den wheels of steel zu stehen ;)

So, ich hoffe dann mal auf ein paar objektive Meinungen :)
 
J
James Davis jr.
Member
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Mannheim/Ludwigshafen
Hoi,

also ich hatte beide Reloops schon mal unter den Fingern und muss sagen, sie sind nicht schlecht.

Jedoch habe ich mir auch bei eBay 2 Technics zugelegt und muss im Vergleich zu den Reloops sagen, das ich bei meinen 1210 einfach ein "softeres" Gefühl erreiche.

Ist vielleicht jetzt schwierig zu beschreiben aber Technics-User wissen vielleicht was ich meine.

Was die Technik der Reloops angeht, kann ich leider nicht viel zu sagen. Und bevor ich da was falsches sage, lass ich es lieber :)


Greetings

James
 
eistee
eistee
Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
Also meinste, dass man mit zwei 5000ern für den Heimgebrauch erstmal nicht viel falsch machen kann? Zumal sie ja auch nut gut ein drittel der Technics kosten...
Wär klasse wenn ihr noch ein paar Meinunge zu den 5000ern bzw. 6000ern hören könnte.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Ich hatte ja mal den Reloop 4000er und war damit immer sehr zufrieden. Klasse Turni für zu Hause.
Technics fühlt sich natürlich besser an aber mixen kann man ab der 4000er Klasse auch.

Ich persönlich würd aber zu einem gebrauchten Technics für 400Eur greifen, weil ein Technics nicht so schnell an Wert verliert wie andere Turnies...
 
J
James Davis jr.
Member
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Mannheim/Ludwigshafen
Stimmt, wenn man den Wiederverkaufswert betrachtet dann ist das schon ein Vorteil.

Mhh, ich denke aber so einem 5000er oder 6000er machste für daheim und den "kleinen" Geldbeutel nicht allzuviel falsch.

Und wenn sie dir nach ner Zeit doch nicht mehr gefallen, kannst du die ja bei eBay versteigern und dann einen oder zwei Technics holen.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Joar aber fürs gleiche Geld bekommt er doch gleich Technics...warum also wieder verkaufen und dann später doch Technics nehmen...

Mein All-Time-Ratschlag Nr1:
Wenn Nachbau nicht wirklich viel günstiger ist als Technics, immer zum Technics greifen! I.M.M.E.R. :D
 
J
James Davis jr.
Member
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Mannheim/Ludwigshafen
Stimmt auch wieder!

Naja, aber so wäre ja noch eine Steigerung drin :)


Also, nimm die Technics :)


All-Time-Tipp Nr2:
Wer billig kauft, kauft zweimal.
 
S
studio x
Well-known member
Mitglied seit
7 Mrz 2003
Beiträge
149
Reaktionen
1
Ort
Jena
Also ich stehe momentan vor dem gleichem Problem (nur das ich momentan 2 Reloop 4000 habe und mit denen an sich zufrieden bin), das Problem was ich noch sehe ist, dass ich nicht weiß warum derjenige verkauft. Ist halt ein gewisses Risiko bei Gebrauchtkauf.
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Original geschrieben von studio x
das Problem was ich noch sehe ist, dass ich nicht weiß warum derjenige verkauft. Ist halt ein gewisses Risiko bei Gebrauchtkauf.

Hobby-aufgabe? Keine Zeit mehr fürs mixing? Kein Geld mehr? Kein Platz mehr inner Wohnung (Studium)? Kein Bock mehr?
Erbstück?

Gibt viele Gründe, warum man n Technics verkaufen könnte...


Aber jetzt mal was bezüglich der Preise bei ebay:

Habe in letzter Zeit mal 12 Technics 1200/10 MK2 bei ebay beobachtet in "Mein ebay" und nach Ende der Auktionen den Preis angeschaut.

Habe dabei NUR Turnis beobachtet, die keine Mängel (laut Verkäufer) hatten!

Die VK Preise lagen bei den 12 Turnis zwischen 252 € und 389 €.
Im Durchschnitt (aus diesen 12 Technics) ergibt sich n Wert von 330 €.

Da kann man imho nich meckern....

Also mein Tipp wäre auch: GREIF ZUM TECHNICS!

mfg
 
D
DjPhil
Well-known member
Mitglied seit
15 Feb 2004
Beiträge
71
Reaktionen
0
Ort
Merseburg / früher Heilbronn
nimm die technics!

für die kriegste immer Ersatzteile, die kennt jeder, du kannst sie besser/eher verleihen bzw isses praktischer wenn du nicht alleine auflegst, usw....
 
S-Phyte
S-Phyte
Selbst und Ständig
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.478
Reaktionen
15
Ort
Oldenburg
technics ganz klar. vorallem wenn du später mal auf events auflegst, sind dort sicherlich keine reloop tt´s am start! :)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
6
Aufrufe
2K
Netwizard
N
Lauchi
Antworten
8
Aufrufe
3K
Mikael
M
N
Antworten
15
Aufrufe
4K
Nikki_Nonsense
N
 

Neue Themen


Oben