Gehörschutz - Kompromiss: Preis-Leistung

Alan

Alan

aka Allan White
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
180
Reaktionen
4
Ort
nähe Stuttgart
Hoi,

ich denke schon einige Zeit daran mir einen passenden Gehörschutz zu besorgen. Zum Auflegen, aber auch wenn ich Privat in Clubs geh um zu feiern.

Habe mich nun also ausgiebig informiert und bin zuerst auf die individuellen Anfertigungen von Elacin gestoßen, die ja mit rund 160€ zu buche schlagen.
Dass dieser Gehörschutz auch das Top-Modell ist will ich auch gar nicht bestreiten, jedoch ist der Preis schon ein wenig heftig. Und ich bezweifele dass es sich lohnt so viel Geld auszugeben, wenn man ähnliche Leistung, mit anderen Sets bekommen kann.

Ist der Unterscheid zwischen Sets im Bereich 30€(http://www.sonicshop.de/De/Plugs/MusicSafe-3.asp <= hab ich als zweites gefunden) so groß, dass sich die Preisdifferenz rechnet?

Und vorallem, inwiefern schränkt ein solcher Ohrschutz ein?
Wäre gut wenn ihr mir ein paar Impressionen schaffen könntet.

Gruß Alan
 
M

metoo

Raser
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
687
Reaktionen
27
Ort
nirgens mehr
Gut das dus ansprichst, denn genau nach meinem letzten Clubbesuch habe ich mir das gleiche gedacht dasi ch dringend son Schutz brauche...

Keine Ahnung aber auf der Tanzfläsche ist es meist zu laut und irgendwie krank :-(.

Naja aber zu, auflegen würde ich mir ehr nen gut dämmenden Kopfhöhrer ala HD25 holen, da würde mich das nur behindern.

Grüße
 
julian

julian

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
278
Reaktionen
2
hab mir nun nen tinnitus eingefangen... nen kumpel von mir hat genau diese musicsafe dinger und sagt die sind super. hab se mir nun auch bestellt, mal sehen wie ich damit zurecht komm...
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Hab ich auch schon seit Jahren. Top.
 
Cedric D

Cedric D

:-)
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
397
Reaktionen
25
Ort
München
Habe sie seit einem halben Jahr. Klanglich sehr gut ausgeglichen sowohl den Bandgebraucht (bin Drummer) als auch für den Club.
Auch bei meinem Hd25 brauch ich sie, weil ich sonst zu laut aufdrehen müsste.
Habe seit knapp 5 Jahren Tinitus beidseitig (hat andere Gründe).
Bei kleinen Ohren sehen die Filter etwas raus. Mein Akustiker hat gesagt, dass teilweise im Internet bestelle Filter andere Passnormen haben und deswegen nicht beliebig austauschbar seien.
Er hat mir auch einen sehr guten Preis gemacht und sogar meinen Namen einlasern lassen! (München)

Für Nur-Clubgänger empfehle ich das günstigere Model ohne austauschbare Filter ~100€. Sieht man nicht, können an einem kleinen Stift herausgezogen werden.
Die Elacin sind zwar professionel, doch recht auffällig.
 
K

kernel_panic

loves his ThinkPad
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
693
Reaktionen
37
Ort
Berlin, Neukölln
ähm, also ich benutze die ganz klassischen, grellgrünen, schaumstoffartigen standartdinger dies bei nem kumpel auf der Arbeit (Stahlugiesserei) für umme gibt. Die sehen richtig ******e aus, aber halten wunderbar und kosten nix, grellgrüne ohren siund wenigstens was besonmderes^^
 
S

Santa

is öfter hier...
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
393
Reaktionen
21
Ich nutze die Alpine schon seit 2 Jahren (allerdings die Vorgänger, nicht die aktuellen) und bin absolut zufrieden. Diese gelb/grünen Schaum-Dinger kannst knicken, weil die den Sound verfälschen, es klingt alles einfach nur dumpf.
Die Alpine (als Beispiel) haben jedoch spezielle Filter, die vorrangig die hohen Frequenzen rausfiltern, die das Ohr immens schädigen. Zudem wird die gesamte Lautstärke abgesenkt (je nach Filter unterschiedlich stark) - der Klang bleibt jedoch weitestgehend erhalten. Darum sind die Dinger auch für Musiker gemacht und nicht als Arbeits-Gehörschutz. Ich könnte mit den Teilen in den Ohren sogar auflegen, aber ich dreh' lieber Monitor und Kopfhörer etwas leiser. In den Pausen oder beim back2back (auch bei normalen Club-Besuchen) habe ich sie jedoch drin und habe seitdem kein Pfeifen mehr in den Ohren, wenn ich mich zu Hause nachm Gig in die Kiste lege.
Man kann sich mit den Stöpseln im Ohr auch noch problemlos unterhalten ohne Schreien zu müssen (zumindest nicht lauter als es die Lautstärke der Musik erfordert ;) )
Ich kann die Alpine also vorbehaltlos in punkto Preis/Leistung empfehlen.
 
N

****NEO****

Banned
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
20
Reaktionen
0
lol
net das des noch zum trend wird und dann alle mit grünen ohren rumlaufen
da bekommt der spruch
der is no grün hinter den ohren
ne ganz andere bedeutung lol
 
Alan

Alan

aka Allan White
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
180
Reaktionen
4
Ort
nähe Stuttgart
Wow, hab nicht gedacht dass es so viel Anklang findet.
Also ich hab mir die Dinger jetzt bestellt.

Hoffe sie werden mich nicht enttäuschen.

Die Investition ist es mir Wert!
Werde evl auch mal nen kleinen Hinweis Tutorial mit Informationen zusammenstellen.

Greez.
 
G

GunPowda

socamaniac
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
467
Reaktionen
5
nachdem ich mir nen Tinitus eingefangen hatte, habe ich mir auch nen speziell angefertigten Ohrenschutz machen lassen. Kann ich nur jedem empfehlen, der regelmässig auf Partys unterwegs ist und morgens mit nem Pfeiffen in den Ohren aufwacht.

Das ganze Thema ist meiner Meinung nach extrem underrated im DJ-Bereich. Und wenn dann so Leute ankommen (DJs...) und behaupten, dass man das Ohr nur anständig trainieren muss, mit lauter Musik, und dann würde das schon klar gehen, dann weiss ich auch nicht mehr weiter :confused:

Seit dem ich meinen Gehörschutz habe kann ich absolut ohne Probleme auf jede Party gehen, Nachwirkungen sind seit dem nicht mehr aufgetreten.

Für mich hat das ganze noch den schönen Nebeneffekt, dass ich mich nun auf Partys sogar besser unterhalten kann als vorher.

An alle, die noch keinen Tinitus haben: Die Investition in nen anständigen Gehörschutz L O H N T !!!!!
 
N

****NEO****

Banned
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
20
Reaktionen
0
also ich hätte damals auch so ein zeug nutzen sollen

irgendwann als ich mal beim doc war hatte der festgestellt das ich aufn linken ohr weniger höre als wie beim letzten besuch
und auf diesen ohr habe ich immer die kopfhörer

kann also nur jeden raten sich solche teile zu besorgen !

ich hatte schon mal einen gehörsturz
und das ist nicht sehr fein
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
warum ist vielen die gesundheit keine 150 euro wert ?

kaputte ohren sind ein alptraum und vor allem für musiker !

es ist zwar schon gut, dass ihr euch gedanken über eure ohren macht, aber dann nehmt doch ordentliche dinger !

Kurzsichtige kaufen sich ja auch Brillen, die nicht wesentlich weniger kosten !

Ich finde, man sollte keine Kompromisse angehen, wenn es um Gesundheit geht.

150 euro sind ja auch nicht sehr viel (außer man verliert die dinger nach jedem clubbesuch ;) )
 
Nitrus

Nitrus

DJ Who
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
386
Reaktionen
11
Werde mir auch so einen Ohrenschutz holen. Das hab ich nach dem letzten Wochenende in der Disco entschieden! Dort war nicht nur die Musik viel zu laut sondern auch das Stroboskop so platziert das jeder davon geblendet war. Ich musste teilweise raus an die frische Luft gehen damit meine Ohren mal eine Pause von dem Krach bekamen.

Find ich ein Unding vom Dj das er anscheinend noch nie von Lärmschutzgrenze gehört hat. Keine Ahnung wie dieses Thema genau heißt aber wurde auch schon oft besprochen auch in den Medien. Wäre gerne zum Chef gegangen und den mal gefragt was er davon hält....:mad:
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Hm, eigentlich hast du ja vollkommen Recht van Kosty. Die Gesundheit sollte einem schon was Wert sein. Aber lasst uns trotzdem darüber reden, wo einfach für manche Leute die Grenzen beim Preis liegen.

Also ich hab auch die Alpine für damals glaube 24€ bekommen. Die dämpfen schon ne Menge ab. Soweit ich mich erinnern kann isses in den gefährlichen Frequenzen mit dem stärkeren Filter so um die 28dB.

Hab mal im Hörgeräteladen nach Elacin gefragt. Der Händler meinte, dass man nicht mehr als 35dB erreichen kann. Elacin mache so 33dB in den "bösen" Frequenzen. Also 5dB mehr. Als Vergleichswert gab er mir noch an, dass +10dB etwa einer wahrgenommenen Lautstärkeverdopplung entsprechen.


Also ich habe mit meinen Alpine nicht das Gefühl, als wenn meine Ohren noch überlastet werden im Club. Ich lege mit den Dingern auch auf und das geht wunderbar.

Der einzige Ort, wo sie bisher nicht gereicht haben war neulich mal im Tresor (bin nicht oft da, deshalb mag ich jetzt nicht einschätzen, ob's da besonders laut war, oder ob die noch mehr machen...). Dort hatte ich die Schützer drin und bin kurz auf die Tanzfläche. Mir fielen trotzdem die Ohren ab. Das war schon so ein heftig physisch spürbarer Druck, als wenn einem ununterbrochen einer mit'm Hammer auf den Kopf haut. Hab's da keine 10 Sekunden ausgehalten. Die anderen sind da alle ohne Gehörschutz rumgesprungen - ich hab mich nicht getraut die Teile mal rauszunehmen, um zu schauen, welcher Belastung die sich wirklich aussetzen.

Und das heftigste ist ja, dass die damals nur die 4 Hörner an der Decke laufen hatten. Die Boxen, die in den Wänden verteilt sind und die große Lautsprecherwand direkt an der Tanzfläche (ca. 2m hoch und 4m breit (?)) waren ja noch aus.

Naja, bin dann aus dem Lautsprecherkegel raus und hab am Rand gefeiert, da ging's. Ich glaub bei solchen Lautstärken hätte selbst Elacin mich nicht wirklich vor Schäden schützen können...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nitrus

Nitrus

DJ Who
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
386
Reaktionen
11
so hab ich mich letztes wochenende auch gefühlt. nicht nur das die wände gewackelt haben, sondern auch mein Trommelfell^^
 
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
leute, ihr könnt doch keien standard gehörschutz teile mit elacin vergleichen. elacin wird mittels eines ohrabdrucks extra für euch angepasst und die filter sidn mega linear. ihr merkt also gar nicht dass ihr nen filte drin habt. allein das sollte doch schon die 150€ wert sein, oder?
Ein einheitlich großer filter kann nie auf eure ohren perfekt passen, das geht nur wenn er für euch angepasst wird. so wie ne brille eben auch auf euer gesicht angepasst wird usw..
 
S

Santa

is öfter hier...
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
393
Reaktionen
21
[...] sondern auch das Stroboskop so platziert das jeder davon geblendet war.
Ui, das is übel - da hättest du wirklich Gehörschutz tragen sollen, das wäre wirklich besser für deine Ohren gewesen. :D

(SCNR)

leute, ihr könnt doch keien standard gehörschutz teile mit elacin vergleichen.
Das tut hier auch niemand...
elacin wird mittels eines ohrabdrucks extra für euch angepasst und die filter sidn mega linear. ihr merkt also gar nicht dass ihr nen filte drin habt. allein das sollte doch schon die 150€ wert sein, oder?
Nö, isses nicht. Ich kann mit den Alpine problemlos arbeiten und feiern, nach 5min tragen merke ich auch nichtmehr, dass ich die Teile drin habe. Warum soll ich mir Elacin kaufen, wenn ich bislang mit den Alpine auch super klar komme?
 
Nimda05

Nimda05

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
Wann sollte man denn nen Gehörschutz benutzen? Generell wenn man im Club ist (privat oder beruflich)? Oder eher nur wenn man weiss dass es wirklich laut wird?
 
S

Santa

is öfter hier...
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
393
Reaktionen
21
Naja, prinzipiell eigentlich immer. Wenn du im Club bist und ständig am Auflegen musst du entscheiden, ob du mit den Stöpseln auflegen kannst. Ich mache lieber Kopfhörer und Monitor leiser. Da wir allerdings zu 3. über 7std. auflegen wechseln wir uns natürlich öfters ab, daher habe ich sie immer in den "Pausen" drin. Auch wenn ich sonst in Clubs gehe habe ich sie immer dabei. Falls ich merke, es wird zu laut, drück ich mir die Dinger rein und gut is.
 
G

Gast18699

Guest
Wenn es um die eigene Gesundheit geht, macht man keine Kompromisse. Eure Ohren habt Ihr nur einmal, da sollten sie Euch auch 160 Euro wert sein!
 
 
Oben