Gehts ohne Direktantrieb gar nicht??

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

danisahne

Member
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi Leute..
Habe schon ein bisschen mitgelesen und mich jetzt endlich registriert...
Wollte mir jetzt auch mal Equipment zulegen und selbst ausprobieren was so geht :)


jetzt meine frage gehts es ohne direktrantrieb gar nicht?
hab mit nem kumpel geredet,isn ziemlich guter dj möcht ich meinen,und der sagt mit riemenantrieb sollte man erst gar nicht anfangen?
was sind denn die direkten unterschiede??
bitte verweist mich net auf die sufu,ich weiss was es ist und wie ich es nutze,habe auch gesucht aber nix direktr passendes gefunden...
wollte einfach nur wissen was ihr meint ob direktrantrieb unumgänglich ist...

gruss danisahne
 
zoeck

zoeck

Housemeister
Mitglied seit
26 Aug 2005
Beiträge
941
Reaktionen
24
Ort
Bamberg, Oberfranken
danisahne schrieb:
Hi Leute..
Habe schon ein bisschen mitgelesen und mich jetzt endlich registriert...
Wollte mir jetzt auch mal Equipment zulegen und selbst ausprobieren was so geht :)


jetzt meine frage gehts es ohne direktrantrieb gar nicht?
hab mit nem kumpel geredet,isn ziemlich guter dj möcht ich meinen,und der sagt mit riemenantrieb sollte man erst gar nicht anfangen?
was sind denn die direkten unterschiede??
bitte verweist mich net auf die sufu,ich weiss was es ist und wie ich es nutze,habe auch gesucht aber nix direktr passendes gefunden...
wollte einfach nur wissen was ihr meint ob direktrantrieb unumgänglich ist...

gruss danisahne

morgen *gähn*
also mit riemen würde ich nicht anfangen, da du
1. hohe gleichlaufschwankungen hast (gibt es bei direct auch, aber nicht so stark)
2. schwache "antriebskraft"...
...

und wer billig kauft, kauft 2x :) den satz haste sicher auch schon öfters gelesen :D

So und ich geh etz in Skiurlaub *g*

MfG Jens
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
mit Riemenantrieb kann man wenig machen, weil der Motor so schwach ist dass man beim Anhalten der Platte gleich den ganzen Plattenteller mit anhält...außerdem braucht der Motor länger um auf die gewünschte Geschwindigkeit zu kommen, d.H. man kurbelt ewig nach

und das größte Problem sind die enormen Gleichlaufschwankungen, die dafür sorgen, dass die Platten in kürzester Zeit auseinanderlaufen (d.H. noch mehr nachkurbeln, und weniger entspanntes Mixen)

fang also direkt mit Direktantrieb an...
so viel teurer ist es ja nicht...
allerdings musst du da auch aufpassen, dass du nicht den größten Dreck erwischst...kauf am besten direkt was ordentliches ;)
 
W

Wik's-Mix

Draufleger
Mitglied seit
12 Nov 2005
Beiträge
98
Reaktionen
6
also ich habe habe seit einer woche 2 reloop 3010er stehen...!
und die dinger haben leider riehmenantrieb!

ich will es mal so formulieren:
beatmatching ist nicht unmöglich. gelegentlich gelingen mir auch schon übergänge, bei denen die beats 30 sekunden lang syncron laufen! da ich noch nie an technics etc stand, kann ich nicht sagen obs an meinen nicht vorhandenen skillz liegt oder an den turnis!

aber eins kann man nicht abstreiten: ein lerneffekt ist vorhanden. es würde wohl mehr spaß machen, wenn man längere übergänge machen könnte aber das beatmatching werde ich so auch lernen! da bin ich mir sicher...!

und wie lautet der passende spruch noch einmal?
auf alten schiffen lernt man segeln! ;-)

ich würde dir aber trotzdem zu günstigen direktantrieb playern raten á la reloop 4000 oder numark tt 200!

es sei denn dir liegt gerade ein super geiles angebot vor beim kumpel. ich hab meine 2 reloop 3010er mit jeweils concorde pro s systemen und nem schrott reloop 1000 mixer bei ebay für 100€ ersteigert!

ich würde sagen, so etwas ist besser, als bis märz in die röhre zu schauen und gar nichts zu machen, während man auf 2 technics und nen guten mixer spart! schließlich werde ich beim wiederverkauf meine 100 Euro zurück bekommen! ;-)

also wenn dir ein gutes angebot vorliegt -> zuschlagen! und dann auf neues equipment sparen, während man schon etwas spaß mit seinen schrott turnis hat.

... wobei zu betonen ist: ETWAS spaß! ;-)

ich will hier jedoch anmerken, dass die 3010er wohl ne spur besser sind als die riehmen tt's wie jaytec, numark 1600er und reloop 1000er!
es erscheint mir nämlich ein wenig suspekt, dass mir, einem totalen anfänger, damit auf anhieb übergänge gelingen, nachdem was ich hier so über riehen tt's gelesen habe!

leider gibts im netz auch keine technischen daten zum 3010er, so dass man ihn nirgendwo einordnen kann!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

danisahne

Member
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
5
Reaktionen
0
ok danke jungs..
jetzt weiss ich was ich wissen sollte...
auf welche technischen daten muss ich denn noch achten das ich mir kein "schlechten direktangetriebenen tt" kauf??

achja und viel spass im ski fahren,gehe am so nach oberstdorf...
 
_jim.N

_jim.N

dAjim (labil rec)
Mitglied seit
20 Mai 2005
Beiträge
292
Reaktionen
21
Ort
Erlangen
die "technischen daten" sind meistens marketinggewäsch. die technics sind nicht umsonst standard. was einigermaßen dran kommt sagt dir die suche nach einsteigersets.
 
Da Freek

Da Freek

Staubmagnet
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
174
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
Mein Rat: Vergiss billiges Equipment!

Fang gleich einigermaßen vernünftig an (z.B. Numark TT200 oder TT500, oder gebrauchte Technics), sonst wirst du wahrscheinlich keinen Spaß dran haben und das Equipment wird einstauben... Gebrauchte Technics kannst du außerdem ohne Wertverlust weiterverkaufen...

Und wenn du dir sowas nicht leisten kannst, dann stellt sich für mich sowieso die Frage, ob es sich lohnt überhaupt damit anzufangen... Bedenke daß du locker 100 Euro pro Monat für neue Platten brauchst... Die Platten kommen dich viiieel teurer als ordentliches Equipment! Das wird dir jeder hier bestätigen können. Okay, gibt auch günstige Plattenpakete bei ebay, aber die taugen meist recht wenig... Da werden die Leute immer Ihren Müll los ;-) Die guten Pakete erzielen meistens auch gute Preise...
 
DaRemy

DaRemy

Well-known member
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
149
Reaktionen
5
Ort
Marburg
Mit Riemenantrieb kannste das DJing sogut wie vergessen.
Mindenstvorraussetzung ist z.B. ein Reloop 4000 der neuen Bauart.
Mit dem leg ich eigentlich fehlerfrei auf und die Übergänge sind auch mehr oder weniger astrein. Hast leider das Problem, dass du öfter nachdrehen musst als beim 1210er.
Wenn ich im Club an nem 1210er stehe, find ichs immer lustig, wie easy das doch alles geht...
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
Da Freek schrieb:
Mein Rat: Vergiss billiges Equipment!
Wahre Worte. Wahre Worte, die ich anfangs auch nicht glauben wollte. Also kamen preiswertere Varianten ins Haus, die mir im Endeffekt unnötige Kosten von 200 bis 300 Euro verursachten, weil ich Technics und nen vernünftigen Mixer nachkaufte. Der Rat "lieber sparen" ist also wirklich nicht schlecht, wenn man davon ausgeht, die sache ernsthaft zu verfolgen :)
 
D

danisahne

Member
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
5
Reaktionen
0
welcher hampelmann hat mir den link gegeben?
denk erstmal bitte nach ich hab geschreiben ich hab gesucht und der link bringt leider gar nichts sondern zeigt nur das auf was ich wusste..
ich wollte aber subjektive meinungen hören...
der thread beantwortet meine frage nicht im geringsten..

schau mal was ganz am ende steht:

Fortbewegen kann man sich früher oder später mit beidem, dass ist keine Frage !



tz


//danke für die andren posts,dass hat mir weitergeholfen,jetzt weiss ich dass ich von riemenantrieben die finger lassen sollte!!

was ist den so des billigste noch ausreichende tt zum anfangen??
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
ich glaube, bevor du dir gedanken über den tt ansich machst wäre es, da es es wieder super billig sein soll, am besten, du sparst dir erstmal so um die 750€ zusammen und machst dir dann gedanken, welchen genau du willst. mit der finanziellen ausstattung des tts ansich ist man ja nicht am ende.
 
DaRemy

DaRemy

Well-known member
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
149
Reaktionen
5
Ort
Marburg
Thomas K. schrieb:
ich glaube, bevor du dir gedanken über den tt ansich machst wäre es, da es es wieder super billig sein soll, am besten, du sparst dir erstmal so um die 750€ zusammen und machst dir dann gedanken, welchen genau du willst. mit der finanziellen ausstattung des tts ansich ist man ja nicht am ende.

Dazu kommt dann nämlich zum Beispiel auch noch ne anständige Nadel....
*TEEEEEEUUUUUUUUERRRRRRRRR UAAAAAAAHHHHH* :p
 
D

danisahne

Member
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
5
Reaktionen
0
da sind doch bestimmt welche dabei oder?
ich will ja net gleich des non plus ultra...
ich hab mirs so überlegt das ich des peu a peu mach...
am anfang reichts ja wenn ich mal 1 tt hab und n paar vynils...
damit kann uch ja auch schon n bisschen üben denk ich mal..
dann kommt irgendwann der 2te n mixer usw..
eigentlich brauch ich doch am anfang nichts auser nem tt und vynils oder?
:) bin für jede hilfe dankbar
gruss
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
also, wenn du was mixen willst, dann brauchst du schon 2 tonquellen und einen mixer. wenn du nur einen TT holst ist das aber im Grunde nichts weiter als ein großer CD Player. Ein Abspielgerät, joa, aber was du daran üben willst, is mir nicht wirklich klar grad.
 
Da Freek

Da Freek

Staubmagnet
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
174
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
Man kann auch mit einem TT anfangen (hab ich auch so gemacht), allerdings brauchst du ein außerdem ein Mischpult, eine 2te Tonquelle (Rechner oder CD-Player) und einen Kopfhörer, sonst kannste nicht besonders gut üben. Am besten Vinyle digitalisieren, und dann versuchen, den TT synchron zum digitalisierten Track zu bekommen. So hast du auch gleich 2 Quellen mit der gleichen Menge an Gleichlaufschwankungen.

So hab ich angefangen, und ich fande es vom Lerneffekt auch nicht schlechter als mit 2 echten TTs.
Wenn dann das Geld für den 2ten TT da ist, kannst du schon ein wenig, so daß der 2te Turni erst so richtig Spaß macht, da du jetzt auch mal ein paar übergänge hintereinander machen kannst.

Wenn du dir nicht alles auf einmal leisten kannst, kauf dir lieber erst einmal einen teil davon, bevor du am equipment sparst, damit du dir alles gerade so eben auf einmal leisten kannst.

Gruß,
DaFreek
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Moin moin!

Kurz meine Erfahrung zum Thema 'Gehts ohne Direktantrieb gar nicht??'
Ich hatte gerade erst, nachdem ich seit 10 Jahren Platten drehe (und das eigentlich immer an Technics MK2) an verschiedenen Wochenenden das zweifelhafte Vergnügen an TTs der Marke Reloop zu stehen.

Reloop RP1010 pro: (wofür das 'pro' steht weiss ich nicht...) Riemenplayer der einfachsten Sorte. Kann man Pitchen, eiern durch die Gegend.
Man kann damit Platten nacheinander abspielen; auf ein ähnliches Tempo bringen und dann, unter ständigem Nachkorrigieren schnell von einer Platte zur nächsten Faden. Wobei das mit dem Nachkorrigieren (Nachdrehen) auch so eine Sache ist. Ich hatte das Gefühl, dass es reicht, den TT ein bisschen scharf anzugucken damit er schneller oder langsamer wurde.
Mixen, also Elemente zweier verschiedener Platten, die im gleichen Tempo laufen per Mixer zu einer neuen Einheit verbinden ist damit nicht drin.

Reloop 4000bla: älterer direktgetriebener (einfacher) TT. Kann man Pitchen, ist relativ tempostabil.
Obwohl mit diesen TTs Mixen durchaus möglich ist (häufiges Nachkorrigieren), fand ich das Handling eher anstrengend. Da stand was von 'High Torque' drauf - lol! Auch diese Player muss man beim Bremsen oder Anschieben geradezu zärtlich streicheln. Zudem hatte ich den Eindruck, dass sich der TT ab und zu gegen das Korrigieren 'wehrt', also z.B. nach dem Abbremsen für einen Moment erst recht etwas schneller läuft.
Dazu kommt eine labberige Tonarmaufhängung die die Nadel gerne und leicht springen lässt und eine extreme Trittschallempfindlichkeit. Wir haben die Dinger dann schnell auf Spülschwämme gestellt, dann ging es einigermassen.

Fazit: man kann (wenn man denn schon Auflegen kann) auch mit den einfachsten TTs Musik abspielen. Man kann mit ganz einfachen TTs nicht Mixen. Also kann man das damit auch nicht lernen. Ich kann seit Jahren Mixen, bin seit Jahren in den unterschiedlichsten Läden am Legen und fand auch die 4000er anstrengend. Wie mag es da wohl einem Anfänger gehen, der sich überhaupt erst einmal orientieren muss? Man kann damit bestimmt irgendwie das Auflegen lernen, man kann sich ja auch die Hose mit ner Kneifzange anziehen.

Damit bin ich in etwa beim selben Fazit wie docmilla in seinem verlinkten Post. Den schimpst Du Bubi dafür 'Hampelmann'? Junge, gewöhn Dir erst mal ein paar Manieren an!

Dein Freund, der DJ hat Dir geraten: schaff Dir was ordentliches an; mindestens 10 Leute in diesem Thread haben dasselbe geschrieben. Und wenn Du ein wenig gesucht hättest, hättest Du noch hunderte solcher Statements gefunden.
Glaubst Du eigentlich die Leute hier haben alle ne Macke oder werden von irgendwelchen Elektroherstellern bezahlt? Es ist immer dasselbe, da fragt ein Anfänger ob er was billiges kaufen soll und wenn ihm alle abraten, dann wird er ausfällig, weil er sich was richtiges nicht leisten kann.
Warum fragst Du dann eigentlich?

Und jetzt schnapp Dir die Suchfunktion und lies, was unter FAQs und Tutorials steht. Dann kannst Du Dir nämlich solche Fragen wie in Deinem letzten Post auch selbst beantworten.

Grüße, Georg
 
D

danisahne

Member
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
5
Reaktionen
0
kurz:ne
des hat nichts mit manieren zu tun es ist immer des gleiche man frägt was und irgendn möchtegern 1337 kommt immer her dummkopf benutz die suchfunktion...
sein thread hat mir einfach nicht geholfen weils meine frage nicht beantwortet hat..
jetzt kommst du mit manieren oder sonst was..
is auf andren foren genau so...
wenn n neuling kommt und was frägt generell sufu an kopf werfen..
wenn man nur nichts genaues zu seiner frage findet kann man nichts machen...
und dann kommt er und stellt mitn thread vor die nase welcher mir schlicht net weiterhilft...

trotzdem danke an alle anderen die sich die mühe gemacht haben

danke
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
jetzt kommst du mit manieren oder sonst was..
is auf andren foren genau so...
wenn einem sowas auch woanders widerfährt sollte man ernsthaft mal am eigenen umgang pfeilen.

@argon

seh ich genauso und ist auch schön geschrieben ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

M
Antworten
61
Aufrufe
6K
Paul Axthelm
Paul Axthelm
M
Antworten
23
Aufrufe
2K
Tentoxa
T
mjung
Antworten
0
Aufrufe
2K
mjung
mjung
 
Oben