Gema Kontrolle auf gemeldeter Party

L

larifari

der wilde dj
Mitglied seit
10 Mai 2005
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ort
nrw
Hallo, ich hatte da neulich so ein Erlebnis.
Ich habe meine Veranstaltung angemeldet bei der Gema und hatte auch schon 3 Tage vor Veranstaltung die Rg.zuhause liegen. Nun kam am Abend der Party ein Gema Typ (ohne Ausweis-nur ne Visitenkarte in der Hand) und wollte, das ich ihn umsonst reinlasse, weil die Party angeblich nicht gemeldet wäre.
Leider hatte ich keine Kopie der Rg. eingesteckt.
Ich habe ihm aber den Zutritt untersagt. Und ihm gesagt, das hier nur Polizei und Feuerwehr umsonst reinkämen. Die Party sei gemeldet und die Rg. läge vor, wenn er falsche Infos hat, ist das nicht mein Problem.

Er ist dann wieder gegangen, ohne drinnen zu kontrollieren. Polizeischutz wollte er sich nicht holen.

Ich weiss allerdings nicht ob ich im Recht war.
Muss ich den kostenlos reinlassen?
Wäre die absolute Frechheit!
Zumal der Typ auch noch seine Alte im Schlepptau hatte (die wollte wohl auch noch mit rein).
Müssen diese Typen keine Ausweise vorzeigen?
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
normal ja, müssen wohl ausweise zeigen.
du musst sie nicht reinlassen. genau wie die leute von der GEZ bei dir zuhause. Können noch so viele Ausweise oder "schlimmer", Visitenkarten dabei haben.
 
D

d´birch

Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
Der hat´s halt einfach mal probiert - das glaube ich.

Christian
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Es muss ja wohl JEDER, der Dir spanisch vorkommt oder ein Amt bekleidet, einen gültigen (oder was, das danach aussieht - selbst kennt man die Ausweise eh nicht) Ausweis vorlegen können, sonst hat er bei Dir gar nix zu suchen. Verletzte sonst die Unantastbarkeit der Wohnung!
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
DDD schrieb:
Ich glaube schlicht, da wollte einer umsonst rein.
Das glaub ich wohl eher auch :D

1. GEMA muss sich mit AUSWEIS ausweisen, genauso wie Zivilpolizei. Da reicht KEINE Visitenkarte und KEINE Plakette. Auch trotz eines Ausweises, darf die GEMA nicht ohne polizeilichen Hausdurchsungsbefehl die Örtlichkeit betreten, sondern kann schriftlich einen Nachweis über die Anmeldung nachverlangen.

Wenn er wirklich von der GEMA gewesen wäre, hätte er sich direkt dort über Eure Anmeldung informieren können.
Vor allem: woher wusste er überhaupt von dieser Partie, wenn es nicht bei der GEMA gemeldet wäre?

2. Hausdurchsuchung bzw. Einlass darf nur per Hausdurchsungsbefehl oder direkt von der Polizei durchgeführt werden, wenn "Gefahr im Verzug" vorliegt.
Sonst hat man zu jederzeit das Recht, fremden Personen keinen Einlass zu gewähren.

3. Du hast richtig gehandelt!

ciao ciao

Armando
 
G

Gast5945

Guest
Zur Info:

Die Gema ist weder staatlich, noch handelt sie im Auftrag des Staates.
Die Gema ist wie jedes Privatunternehmen zu behandeln, die Gema geniest kein "Sonderrecht".

Ebenfalls die GEZ, der ist sogar Gerichtlich untersagt worden Daten über Dritte zu beziehen, sprich: Zulassungsstelle KFZ (wegen evtl. Autoradio).

Im Prinzip sind Gema und GEZ nichts anderes als Inkassodienste, beauftragt von Unternehmen Gelder in deren Namen bei Dritten einzuholen.

GEZ sowie Gema kann sich noch nicht mal Polizeischutz anfordern, dafür haben sie keine Befugnis. Auch liegen beide in der Beweispflicht, und diese kann ebenfalls nur im gesetzlichen Rahmen erbracht werden.

Der Mann hätte mit Ausweis aufschlagen müssen, und dann hätte er dich nett fragen dürfen ob er den in diesem Auftrag die Location betreten darf.
Auch hätte er keine Einstellung der Veranstaltung erwirken können, denn die Gema kann auch nachträglich bezahlt werden (Pauschal).

Auch muss am Abend der Veranstaltung kein "Beweis" erbracht werden, dieses ist in den Bürozeiten zu Regeln.
Natürlich kann ein Kontrolleur kommen und sich das ganze evtl. mal anschauen, mehr aber dann auch nicht.

Nicht Irre machen lassen.

Gruß sven.man
:cool:
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
11 Mrz 2005
Beiträge
924
Reaktionen
13
Ort
Bielefeld
Gema Kontrolleur will kostenlos mitfeiern

Moin

Gema Kontrolle bei der Party, Kontrolle ja, aber darf der auch kostenlos mitfeiern ohne Eintritt zahlen zu müssen :confused:

Bei der www.gema.de habe ich nichts gefunden

Wir haben ihn ohne Eintritt erst mal nicht reingelassen :p
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
AW: Gema Kontrolleur will kostenlos mitfeiern

Naja ich glaube nicht das sie sprichwörtlich "mitfeiern".
Mir wärs Jacke wie Hose, ob sie Eintritt zahlen müssen oder nicht.
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
AW: Gema Kontrolleur will kostenlos mitfeiern

hm...also ich würde sie ganz dezent des platzes verweisen. aber erstens sind die leute dienstlich vor ort, das wäre dann quasi feiern wärend der arbeit, und zweitens hätten die bei mir nach getaner arbeit, was sich ja im prinzip nur auf schreibkram meist beschränkt, und eindeutig nicht mehr nach arbeit aussieht, genau die selben rechte und pflichten wie jeder andere auch, da sie dann den status eines gastes hätten. also für mich wäre es eindeutig.
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Ich hab mal eben fix die beiden Themen zusammengefuehrt.

Irgendwie beschleicht mich das Gefuehl, als ob es in Deutschland so einige Pappnasen gibt, die sich die Unwissenheit von kleineren Veranstaltern zu Nutze machen und hoffen, so kostenlos ihren Spass zu haben.

Hierzulande haben schon einige Veranstalter die Liste der "Presse-mitarbeiter" drastisch gekuerzt, da sich auf einmal jeder Hinz und Kunz mit Knipse und privaten Webseite als "Fotograf" ebenfalls kostenlos Zutritt verschaffen wollte.

Also, Vorsicht wenn's um kostenlosen Eintritt geht. :)

Cheerio
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
tossit schrieb:
Irgendwie beschleicht mich das Gefuehl, als ob es in Deutschland so einige Pappnasen gibt, die sich die Unwissenheit von kleineren Veranstaltern zu Nutze machen und hoffen, so kostenlos ihren Spass zu haben.
Da triffst Du genau ins Schwarze, dass es da eine eigene Clique von Leuten gibt, die sich das zu nutze ziehen und oftmals ohne Ausweis oder selbst gebastelten Ausweisen durchkommen.

Ich kann mich noch an meine WOM Zeiten erinnern, als wir Mitarbeiter zu jedem Konzert kostenlosen Zugang über Gästelisten hatten. Unsere Mitarbeiter Ausweise reichten als Nachweis.

Diverse Leute haben das ausgenutzt, weil sie unsere Namen kannten und haben sich vor uns auf diversen Veranstaltungen über die Gästeliste reingeschlichen (oftmals wurde nicht mal der Mitarbeiter Ausweis verlangt) und wir standen mit verdutzten Gesichtern an der Kasse.

Oftmals versuchen auch diese Cliquen Blickkontakt zu den Gästelisten zu bekommen, wenn sich jemand dort anmeldet und auf dem Papier Namen abgelesen werden.
Leider sind die Gästeliste-Betreuer sehr naiv, indem sie da oftmals offen den Leuten Einblick in die Listen geben.
Die Typen gehen wieder raus zu ihren Freunden und zählen einige Namen auf, die sie ablesen konnten.

Ich hatte auch mal einen Test gestartet, ob wirklich Frechheit siegt, in dem ich mich immer als Redakteur eines Magazins ausgegeben habe und fest behauptet habe, dass ich auf der Gästeliste stehen muss (bei großen Veranstaltungen). Nach weiterem Drängen und genervten wiederholen meines Namens, haben die mich dann kostenlos reingelassen und sich entschuldigt, dass ich aus irgendwelchen Gründen nicht auf der Gästeliste stehe.

Das hatte ich auf 3 Veranstaltungen geschafft und hätte mir damit über 50 Euro Eintrittsgelder gespart.

Mir ist aber auch schonmal andersrum passiert, als ich mich für ein Interview telefonisch anmeldete, dass ich an der Kasse stand und den vollen Eintritt bezahlen musste (weil der Clubbesitzer zu geizig dafür war) :)

Ergo: immer kritisch sein, niemals jemanden ohne Nachfragen oder Ausweis reinlassen. GEMA darf ohne polizeiliche Begleitung und Hausdurchsungsbefehl keinen Schritt über die Türschwelle machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AlexDaK

Funstar
Mitglied seit
2 Mai 2005
Beiträge
22
Reaktionen
0
Ort
Breisgaucapital
larifari schrieb:
Ich weiss allerdings nicht ob ich im Recht war.
Muss ich den kostenlos reinlassen?
Wäre die absolute Frechheit!
Zumal der Typ auch noch seine Alte im Schlepptau hatte (die wollte wohl auch noch mit rein).
Müssen diese Typen keine Ausweise vorzeigen?

Kostenlos reinlassen ? ;) Im Traum vielleicht...
Ohne Ausweis eh net...
Vor allem... nen Mitarbeiter der sich net vorher Informiert... *hust* :D

Bei manchen aber scheint dies zu funzen.. ne dreiste Methode...
;);)
 
L

larifari

der wilde dj
Mitglied seit
10 Mai 2005
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ort
nrw
Hallo, vielen Dank für eure Meinungen.
Ja, ich denke auch... nachdem ich diese bekloppte gema seite von hinten bis vorne durchgelesen habe, merkte ich nun auch das das ja nur ein verein ist.
wenn der nächstes mal wieder auftaucht, habe ich zumind. eine kopie der anmeldung und falls dann schon vorhanden eine kopie der rechnung inna kasse liegen. nochmal lasse ich mich von diesem uninformierten penner nicht aufhalten.
O-Ton von ihm: Wir bekommen jeden Freitag mittag ein Update von unserer Bezirksleitung und da war Ihre Feier nicht gemeldet.

Wissen tat er von der Party durch die Zeitung ( hatte viel Werbung im Vorfeld ).
 
P

Plattenrille

Member
Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich muss hier mal pushen um keinen neuen Beitrag aufzumachen.. die letzte Antwort stammt von 2005; ist es vier Jahre später immernoch so das man die nicht reinlassen muss? Dann müsste man ja im Prinzip nichtmal Gema zahlen, ist ja wie bei der GVU.. oder zumindest keine extra Lizenz um gebrannte CD's oder MP3s abspielen zu dürfen..
 
Johnny

Johnny

Troll-Detector
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
457
Reaktionen
95
Ort
Köln Süd-Ost
Ich muss hier mal pushen um keinen neuen Beitrag aufzumachen.. die letzte Antwort stammt von 2005; ist es vier Jahre später immernoch so das man die nicht reinlassen muss? Dann müsste man ja im Prinzip nichtmal Gema zahlen, ist ja wie bei der GVU.. oder zumindest keine extra Lizenz um gebrannte CD's oder MP3s abspielen zu dürfen..

Du musst natürlich niemanden reinlassen, wenn Du das Hausrecht ausüben möchtest. Allerdings hindert das wiederum die GEMA nicht daran, die für die Veranstaltung relevanten Daten (Quadratmeter, Dauer, Eintrittsgelder, Besucherzahlen usw.) zu schätzen und daraus eine entsprechende Forderung gegen den Veranstalter abzuleiten. Ist die Veranstaltung nicht angemeldet gewesen, gibt's netterweise nochmal den gleichen Betrag on top drauf. Warum also zwingend auf Konfrontation mit der GEMA gehen, anstatt die Veranstaltung gleich im Vorfeld mit den zu erwartenden Kosten richtig zu kalkulieren?
 
C

Cyrezz

New member
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ort
Bad Arolsen
War schon ok. Solche leute musst du nicht rein lassen, du musst nichtmal die Polizei rein lassen ohne akute Gefahr oder Durchsuchungsbefehl ;-)
 
D

det

Member
Mitglied seit
23 Okt 2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
Immer gut so etwas zu lesen.
Manche dreistigkeit wird echt etwas hart!
 
DJ DarkShark

DJ DarkShark

Vinyl in <3
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
454
Reaktionen
0
Ort
Heinsberg
War schon ok. Solche leute musst du nicht rein lassen, du musst nichtmal die Polizei rein lassen ohne akute Gefahr oder Durchsuchungsbefehl ;-)

Hm,dass find eich etwas grob ausgedrückt.
"Gefahr" kann jeder anders sehen.
Heißt wenn die Polizei vor der Türe steht und sagt Sie will mal vorbei schauen ob nicht jemand Randale macht oder so.
Darf ich die dann draußen lassen?

Aber wenn niemand (Polizei,GEMA ect.) rein darf, kann man "theoretisch" nie nachweisen, dass man illegale Musik benutzt?
Also wenn man von Pc Musik macht.

PS: Ich hatte auf ner Feier mal das "Vergnügen" weil ein besoffener gegen ein Auto gepinkelt hat.
Jedoch wollte die Polizei gar nicht rein.

mfg Dj Crackshark
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
Heißt wenn die Polizei vor der Türe steht und sagt Sie will mal vorbei schauen ob nicht jemand Randale macht oder so.
Darf ich die dann draußen lassen?
kannst es ja versuchen. letztendlich werden sich die behördenvertreter aber zutritt verschaffen. wenn sie seriös sind nur, wenn diese entscheidung einer gerichtlichen überprüfung stand halten würde. weniger ordentlich arbeitende beamte entscheiden "aus dem bauch raus", da sie selbst bei einer fehlentscheidung keine kosequenzen fürchten müssen.
Aber wenn niemand (Polizei,GEMA ect.) rein darf, kann man "theoretisch" nie nachweisen, dass man illegale Musik benutzt?
Also wenn man von Pc Musik macht.
man darf gema und polizei nicht in einen topf werfen. die gema ist ein privatwirtschaftliches unternehmen und hat keinerlei hoheitlichen rechte.
zudem interessiert die gema sich in erster linie dafür, dass die gebühren ordentlich abgeführt werden.

eine pauschale kontrolle, ob jemand legal oder illegal erworbene medien dabei hat ist nicht möglich. einziger fall wäre ein anzeige, woraufhin die polizei bei begründetem verdacht die datenträger (notebook, festplatten, cds, dvds...) beschlagnahmen könnte. aber: die polizei darf in keiner weise die daten selber überprüfen. dies darf nur der staatsanwalt, oder von der sta bestellte gutachter sowie polizeibeamte.
 
 
Oben