GEMA sucht nach neuen Geld-Quellen

R

revcue

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
109
Reaktionen
2
Ort
Sachsen-Anhalt
Hallo, mir wurde am 26.01.07 ein Schreiben der Gema zugestellt. Ich soll für eine Hintergrundmusik auf meiner Homepage einen Jahresbetrag von 70,- Euros bezahlen. Nur: diese Musik ist von mir selbst Komponiert worden ???
Bei einem bekannten ist es das gleiche Spiel, haben noch mehr diese Schreiben bekommen ? Die Gema scheint das Netz durchzusuchen. Ich habe dort in Dresden angerufen, ich soll jetzt den Nachweis bringen das die Musik von mir ist : sind die total Doof ?wie soll das gehen? Habe jetzt mein Seiten " stillgelegt und werde woll mindestens einen Jahresbetrag zahlen müssen.
Also als Tip, lieber ohne Musik oder ?
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Nur: diese Musik ist von mir selbst Komponiert worden ???
Bei einem bekannten ist es das gleiche Spiel, haben noch mehr diese Schreiben bekommen ?
Wenn die Musik 100%ig von dir Komponiert worden ist, dann musst du dich überhaupt nicht äußern.. nachweißpflicht liegt nicht bei dir sondern bei denen! Die wollen was von dir nicht du von denen!

Du kannst ihnen natürlich auch mit einem Brief antworten wo drinn steht, das du die tätigkeiten der instutition GEMA nicht beanspruchen willst und über deine eigens komponierte Musik selbst entscheidest.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Die Musik muss nicht mal selbst komponiert sein, solange die Musik von einem Nicht-Gema-angehörigen Musiker stammt und man dessen Einwilligung zu öffentichen Wiedergabe hat kann die GEMA überhaupt keine Handhabe irgendwas zu fordern.

Sie haben die Beweislast und müssen beweisen das es sich bei dem Werk um ein Werk des sogeannten GEMA-Repertoire handelt.

Können sie das nicht beweisen sind sie gekniffen.

Schreibe auf denen auf jeden Fall das du deine Werke selber verwertest und schreibe Ihnen gleich dazu das du Ihnen die Zeit in der sie dich durch Ihre Behelligung von der Arbeit abhalten in Rechnung stellen wirst.

Für gewöhnlich geben sie dann schnell Ruhe
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

GEIL! ich werd mal gleich alle meine seite mit musik von mir zukleistern zum downloaden und richtig groß damits die idioten auch gleich sehen können. :D
bin mal gespannt wann ich post bekomme...da freut ich mich aber dann und mein anwalt umso mehr, denn hab ich endlich n grund den verein zu verklagen... :p
 
  • Danke
Reaktionen: eno
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Nö, weitermachen wie bisher, da es ja Deine eigene Musik ist und Du der Urheber bist.

Ergo machst Du eine schlichte Angabe mit Deinem Künstlernamen, wie Dein Track heisst, fertsch

Gibst halt auf der Page noch an "Backgroundmusic blafasel"

Wenn sie das Gegenteil beweisen wollen, dann sollen sie Dir sagen, aus welchem Repertoire Du das gestohlen hast ;)

rechtlich können die da nichts machen.

Stell Deine Werke unter Creative Commons Licence, dann bist Du aus dem Schneider (die Lizenzierung der Werke ist kostenlos)
www.creativecommons.org/audio
 
Zuletzt bearbeitet:
R

revcue

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
109
Reaktionen
2
Ort
Sachsen-Anhalt
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

So da bin ich wieder. Ich hatte jetzt Post von den Jungs der Gema. Da ist jetzt gleich ein Vertrag drin mit Gültigkeit für das Jahr 2007 zum Pauschalpreis von 70,-€. Ich hatte denen ein Fax gesendet, aber dadrauf wurde nicht reagiert. Werde jetzt den Vertrag mit meinem Komentar und im Freiumschlag der Gema ! zurücksenden. Das wird sicher nicht so einfach ausgehen wie gedacht. Ich habe zur Sicherheit meine Webseite überarbeitet und die ganze Musik-Geschichte entfernt. Abwarten was da jetzt kommt.
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Ein entfernen der Musik zeigt der GEMA lediglich nur eine "Einsicht" und ein "Schuldgeständnis" Deinerseits.

Ich hätte das niemals getan, da Du selbst der Urheber des Werkes bist.
 
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

wenn die musik wirklich komplett von dir ist kann ich aber auch nicht ganz nachvollziehen warum du sie von deiner homepage genommen hast!
 
twin2k

twin2k

d'n'b infected
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
1.859
Reaktionen
92
Ort
Berlin
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Da Du der Urheber der Musik bist, bist Du auch nicht verpflichtet für DEINE EIGENE Musik Gema-Gebühren zu zahlen. Wo kämen wir denn da hin?

Vielleicht hilft Dir das hier weiter.
 
twin2k

twin2k

d'n'b infected
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
1.859
Reaktionen
92
Ort
Berlin
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Aber wenn ich dann folgendes lese:
Folgende Arten der öffentlichen Musiknutzung sind vergütungspflichtig:[...] Musik im Internet, zum Beispiel auf der Homepage des Betriebes[...]
Dann müsste es demnach GEMA-Pflichtig sein.

_
_
Ich habe zu diesem Thema noch folgendes gefunden, vielleicht beantwortet das einige Fragen:

Neue GEMA-Regelung für eigene Musik
Streaming umsonst, Downloads gehen weiterhin ins Geld
Auch die Verwertungsgesellschaft für Musiker, GEMA, muss mit der Zeit gehen und erlaubt ihren Mitglieder ab sofort, eigene Musikstücke kostenlos auf ihrer Homepage bereitzustellen - bisher kostete dies 25 Euro im Jahr. Allerdings ist nur ein Streaming erlaubt, Musik-Downloads bleiben teuer.
Die GEMA hat beschlossen, ihre Tarife für die so genannte "Eigenpräsentation" an das Internetzeitalter anzupassen, wenigstens in Teilen. Bisher galt für GEMA-Mitglieder, dass Autoren von Musikstücken 25,- Euro im Jahr bezahlen müssen, wenn sie ihre eigene Musik auf ihrer Website veröffentlichen wollen. Ab sofort ist das Streamen der eigenen Stücke kostenlos. Musiker können auf der GEMA-Website ihre Werke anmelden, die sie der Öffentlichkeit zum Anhören bieten wollen.

Die Regelung ist zunächst bis zum 31. Dezember 2007 befristet, es soll aber nach Angaben der GEMA rechtzeitig ein neues Angebot zur Verfügung gestellt werden.

Auch Musikverlage können nun Stücke aus ihrem Repertoire kostenlos als Stream online stellen. Sie sparen sogar noch mehr: Bisher mussten sie jährlich 200,- Euro bezahlen, bei maximal 30 Werken und 50.000 Seitenaufrufe. Auch die Beschränkungen fallen nun weg.

Die neue Regelung gilt allerdings nicht für Downloads, zum Beispiel von MP3-Dateien: Wenn eine Band mit kostenlosen MP3s auf sich aufmerksam machen will, schlägt das mit 0,15 Euro pro Datei zu Buche, es sei denn, es wurden keine Rechte an die GEMA abgetreten. Bei 1.000 Downloads, die schnell zusammenkommen können, sind das 150 Euro.
Bands wie die Arctic Monkeys, die sich in England über kostenlose MP3-Downloads eine Fanbasis erspielt haben, müssten in Deutschland erst einmal kräftig investieren, jedenfalls wenn sie GEMA-Mitglied wären.

Wieso es diesen Unterschied zwischen Streaming und Download gibt, konnte die GEMA auch auf Nachfrage von Golem.de nicht erklären. Die Verantwortlichen seien alle noch mit der Mitgliederversammlung beschäftigt, die Anfang dieser Woche stattfand, hieß es aus der Pressestelle.

Die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) kümmert sich um die Zweitverwertungsrechte von Musikern und Musikverlagen. Wird zum Beispiel ein Stück im Radio gespielt oder nimmt ein anderer Musiker eine Coverversion auf, so muss derjenige, der den Song verwendet, Gebühren an die GEMA bezahlen. Die schüttet dann die Tantiemen an den Autor aus - natürlich nur wenn der GEMA-Mitglied ist.

Ein Problem taucht dann auf, wenn der Autor selbst seine Stücke verwerten will, zum Beispiel auf seiner Homepage. Es ist nämlich laut GEMA-Vertrag nicht möglich, einzelne Stücke oder Nutzungsarten aus der Verwertungskette auszuschließen.

Das gilt auch für die Online-Nutzung. In einigen Weblogs und Foren ist das Gerücht zu lesen, dass man den Online-Vertrieb ausschließen kann, wenn man einen Wahrnehmungsvertrag abschließt. Laut Angaben der GEMA stimmt das allerdings nicht. Man könne einzelne Rechtegruppen ausschließen, so zum Beispiel das Aufführungs- oder Vervielfältigungsrecht. Da aber die Online-Nutzung verschiedene Rechte kombiniert - zusätzlich zum Vervielfältigungsrecht etwa auch das Senderecht -, sei dies nicht möglich. [von Valie Djordjevic] (ji)


Quelle: golem.de
URL: http://www.golem.de/0606/46210.html
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Bisher galt für GEMA-Mitglieder, dass Autoren von Musikstücken 25,- Euro im Jahr bezahlen müssen, wenn sie ihre eigene Musik auf ihrer Website veröffentlichen wollen.
...



... Wenn eine Band mit kostenlosen MP3s auf sich aufmerksam machen will, schlägt das mit 0,15 Euro pro Datei zu Buche, es sei denn, es wurden keine Rechte an die GEMA abgetreten. ...

... erst einmal kräftig investieren, jedenfalls wenn sie GEMA-Mitglied wären.

Ist er bei der GEma unter vertrag mit seinen eigenen Stücken? -- Nein
Sind es wirklich seine eigenen Stücke! --- Ja

Dann ist schicht hier für die Gema!
 
twin2k

twin2k

d'n'b infected
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
1.859
Reaktionen
92
Ort
Berlin
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Jo, ok, da es seine eigenen Tracks sind bleibt es dabei: Nicht GEMA pflichtig, da er keine Techte an die GEMA abgegeben hat.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Anders sieht es aus wenn er irgendwelche Remixe von bestimmten künstlern gemacht hat... Da würde die Gema aber anders reagieren.
 
R

revcue

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
109
Reaktionen
2
Ort
Sachsen-Anhalt
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

So, danke für die vielen Infos, ich habe die Musik aus meiner Homepage entfernt da ich mir nicht ganz sicher bin wie die Leute von der Gema auf mein Antwortschreiben reagieren. ( Das die sich ein Backup gemacht haben davon gehe ich aber trotzdem aus ) Bei der Musik handelt es sich um eine Art Umvertonung des Songs *Africa von Toto* es wurde nur eine ca. 8 Sekunden Instrumentalschleife eingebaut ( Das Bongo am Titelanfang wers kennt ) Aber wie gesagt, ich habe dieses Stück einfach auf einer PC-Drummaschiene nachgespielt und dann als Hintergrundmusik eingesetzt. Wer das dann erkennen kann ist fast nicht möglich aber eben nur fast. Deshalb mein Rückzieher !
 
D

DJ Roldy

Bed-Big-Roomer
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
72
Reaktionen
5
Ort
Berlin
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Bei der Musik handelt es sich um eine Art Umvertonung des Songs *Africa von Toto* es wurde nur eine ca. 8 Sekunden Instrumentalschleife eingebaut ( Das Bongo am Titelanfang wers kennt ) Aber wie gesagt, ich habe dieses Stück einfach auf einer PC-Drummaschiene nachgespielt und dann als Hintergrundmusik eingesetzt.
Und wo ist jetzt dein Problem? Da du nicht der Urheber dieses Titels bist, musst du dafür zahlen. Allerdings ist es keine reine Aufführung gewesen. Ich denke du lässt die Gema lieber in dem Glauben, dass es eine war und vergräbst den Titel bis du die entsprechenden Rechte dafür hast ganz tief...
 
M

mpf

Member
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
22
Reaktionen
0
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Also dass die Gema-Schergen die Bongos aus "Africa" erkannt und dir aus diesem Grund geschrieben halten kann ich mir nicht vorstellen.
Ich würde den Track zwar nicht wieder auf die Page stellen aber die 70 Euro würd ich mir auch nicht abnehmen lassen.
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Also dass die Gema-Schergen die Bongos aus "Africa" erkannt und dir aus diesem Grund geschrieben halten kann ich mir nicht vorstellen.
Ich würde den Track zwar nicht wieder auf die Page stellen aber die 70 Euro würd ich mir auch nicht abnehmen lassen.
1.) Immer mal aufs Thread Datum des letzen Posts schauen ;)
2.) Der Song ist so dermassen bekannt, dass es mich nicht wundern würde das die Bongos rausgehört wurden.
 
R

revcue

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
109
Reaktionen
2
Ort
Sachsen-Anhalt
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Hey Leute, möchte die Sache wenigstens richtig beenden. Habe jetzt 5.04.07. ( Zeitnah ? ) Post bekommen, brauche nichts zu zahlen. die Sache wurde eingestellt. Die Haben doch etwa nichts gespeichert :) Naja, mir egal. Habe meine Webseiten trotzdem gleich komplett geändert und alles überarbeitet. Auch die Sache mit dem Impressum usw. das mir da jetzt keiner mehr was kann, hoffentlich.
Dank an alle die hier mitgearbeitet haben.
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Scheint ja nochmal gut gegangen zu sein. :)
 
Y

yamin

a part of MANNOVER
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
695
Reaktionen
162
Ort
mannheim
AW: GEMA sucht nach neue Geld-Quellen

Hey Leute, möchte die Sache wenigstens richtig beenden. Habe jetzt 5.04.07. ( Zeitnah ? ) Post bekommen, brauche nichts zu zahlen. die Sache wurde eingestellt. Die Haben doch etwa nichts gespeichert :) Naja, mir egal. Habe meine Webseiten trotzdem gleich komplett geändert und alles überarbeitet. Auch die Sache mit dem Impressum usw. das mir da jetzt keiner mehr was kann, hoffentlich.
Dank an alle die hier mitgearbeitet haben.
Scheint ja nochmal gut gegangen zu sein. :)
....... es sei denn, die gema liest hier mit;)
 
 
Oben