Gleiche Interpreten im Set


Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Seit gegrüßt!

Der Thread Titel war garnicht so einfach zu finden um das Thema zu beschreiben...:rolleyes:

Es geht mir darum, was ihr eigentlich so davon haltet, wenn in einem Set ein oder mehrere Interpreten öfters vorkommen.
Is n bissl doof zu beschreiben, auf was ich hinaus will...deshalb formulier ich das ganze mal n bissl länger gefasst ;)

Also nehmen wir mal an: A, B, C und D sind verschiedene Interpreten und die Tracklist sieht folgendermaßen aus:

1. A
2. C
3. D
4. B
5. C
6. A
7. D
8. .....

So, da hat man jetzt also ne Playlist mit verschiedenen Tracks drinne, aber die Interpreten wiederholen sich öfters mal.

Das habe ich in meinen Mixen öfters wenn ich einen Style auflege, zu dem ich nicht ganz so viele Platten von verschiedenen Künstlern habe.
Die Tracks hören sich ja unterschiedlich an, nur halt oftmals derselbe Interpret...

Jetzt wollt ich einfach mal so die allgemeine Meinung von euch haben, was ihr zu Playlists solcher Art meint?
Ich hab irgendwie das Gefühl, dass die dadurch etwas "unprofessionell" wirken, wenn man auf weniger Interpreten zurückgreift....

mfg
 
Dj_Fragor
Dj_Fragor
Vinyl?? Bäh Gummi Du Sau!
Mitglied seit
18 Mrz 2004
Beiträge
230
Reaktionen
0
Ort
Aldenhoven (Raum Aachen)
Finde ich gar nicht so schlimm da man so meist weiß wie der Stil des Liedes ist und kann sie so besser aufeinander abstimmen.
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
Gemixed wird was gefällt! Punkt
 
G
Gast110
Guest
Hallo,

ich hab es auch des öfteren mal, dass ich innerhalb eines Sets zwei oder drei Titel vom selben Interpret drinne hab. Ansonsten bin ich derselben Meinung wie Swordfish: Gemixt wird was gefällt.

DJ Nameless
 
T
Tooltechno
Well-known member
Mitglied seit
9 Dez 2002
Beiträge
421
Reaktionen
1
Ort
Kronach
ich kenn djs die manchma n reines dj rush set durchziehen... also nur tracks von dj rush. is auch ma geil. desweiteren sin es net interpreten bei mir sondern labels die häufig gleich sind. is aber denk ich normal
 
CoarseBeat
CoarseBeat
---==>>BLUBB<<==-
Mitglied seit
9 Feb 2004
Beiträge
1.763
Reaktionen
51
jo bei mri wiederholt sich die artists auch und zu Labeln: die haben ja meistens ihren eigenen Style und da wird jeder so seine lieblings Labels haben....
 
Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
hatte früher damit so meine probleme - dachte, es würde nach aussen hin unkreativ wirken...

heute sehe ich das allerdings anders - solange das set rockt und alles passt, sollte man so oft auf denselben interpreten zurückgreifen, wie's eben nötig ist!

ausserdem dürften die meisten eh schonmal ein set gemixt haben, in dem ein- und derselbe interpret mehrmals vorkam und sei's unter einem anderen alias...

aber der satz ;

gemixt wird, was gefällt!

passt wie die faust auf's auge!
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Original geschrieben von Alex Flynn
hatte früher damit so meine probleme - dachte, es würde nach aussen hin unkreativ wirken...

Genau das meine ich!
Weil man ja denken könnte
"Och, der hat es sich ja schön einfach gemacht... Is doch klar, dass Tracks des selben Interpreten wie ne 1 aneinander passen!"

Im Club merkens eh nur wenige....
Aber wenn mans online stellt mit Playlist dann fällts ja schon auf.

Letzten Endes denke ich aber auch nach dem Motto "gemixt wird, was gefällt!"
 
D
djbeater
Speedbeater
Mitglied seit
21 Aug 2003
Beiträge
54
Reaktionen
0
Ort
Irgendwo im Nirgendwo im Süden Sachsen-Anhalts
Is doch echt egal

man muss ja dieselben Interpreten meiner Meinung nach nicht unbedingt direkt hintereinander spielen, so dass irgendwelche Leute denken könnten, na toll, kein Wunder das das passt. Aber in einem Set denselben Interpreten mit etwas Abstand durch andere Tracks find ich in Ordnung, kommt bei mir auch mal gelegentlich vor, schon alleine dank Phillipe B. *geilllll*.
Hauptsache nicht, denselben Track 2 mal. :D
 
kasor
kasor
Junglist
Mitglied seit
11 Okt 2002
Beiträge
442
Reaktionen
16
Ort
Berlin F/hain
also sich über sowas ne kopp zu machen is ja wohl mehr als überflüssig.
is doch ****** egal von wem nen track is, hauptsache es rockt.
erinner mich zB mit wohlwollen an eXtrem der mal nen Set nur mit Dillinja tracks gemacht hat.
war sehr nice und ging direkt auf die 12.
ich nehm mir auch öfter mal ne EP, LP und zock die dann von vorn bis hinten durch.
zuletzt zB die Black Sun Emprie - Driving Insane LP ...und da schaut keiner blöd sondert geht voll drauf ab :D:D:D
 
Surycan
Surycan
Well-known member
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
122
Reaktionen
1
Ort
HH-City
Naja ich würde schon paar Lieder Abstand lassen! Manchmal spiele ich aber bewusst 2 Lieder vom gleichen Rapper hintereinadner z.B. von Redman! Da geht dann voll die Post ab!
 
TobyTow
TobyTow
My Life Is Progressive
Mitglied seit
21 Okt 2003
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Ich spiele manchmal sogar 2 mal den gleichen Titel in unterschiedlichen Remixe-Versionen... Ich denke auch, so lange keiner genervt ist, sollte man sich darüber keinen Kopf machen, hauptsache die Crowd tanzt weiter !!!
 
DJNessie
DJNessie
Absolut brettig....
Mitglied seit
16 Sep 2003
Beiträge
131
Reaktionen
1
Denke ich auch, wäre ja dasselbe Thema, wenn man zum Beispiel mehrmals nen Remix von nem Remixer spielt! Ich fahre zum Beipiel total auf Megara ab und da benutz ich in Sets öfter Sachen von. ist doch egal, hauptsache geil!!!!
 
B
Beero
Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
hab auch vor kurzem auf ner Privatparty 3 Tonka´s in folge gespielt. Hat auch gerockt muss halt nur reinpassen.
 
Terdion
Terdion
Well-known member
Mitglied seit
23 Nov 2001
Beiträge
359
Reaktionen
11
Ort
Berlin
Find auch, daß man alles mixen kann, solange es Spaß macht. Denke da gerade an die Playlist von Tobi Neumann an Karottes geburtstag.

Soul Sounds (FM Dope Mix) - Moodmusic LimitedUntitled (Steve Bug Rmx) - Promo
No Ears Dub II - Rob Mello (Classic - CMC 49RMX)
About Love (Isolée Black And White Mix) - Roy Davis Jr. (Classic - CMC 21RMX)
Midnight (After Midnight Madness) - Cajmere feat. Walter Philips (Cajmere - CAJ 286)
Midnight (Instrumental) - Cajmere feat. Walter Philips (Cajmere - CAJ 286)
Midnight (Original) - Cajmere feat. Walter Philips (Cajmere - CAJ 286)

Oakish - Wink (Ovum - OVM 161)
Comfortably Numb (Paper Faces Mix) - Scissor Sisters (Polydor - 981 588-5)
Chug! - Pan/Tone (Sub Static - sus_34)

Terdion
 
D
Dewitt
Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
Mir vollkommen egal, ob der Interpret gleich ist, oder sogar der Song. Wenn man schnell mixt und zufällig zwei Versionen eines Tracks da hat, warum sollte man die nicht mixen. Solange es sich gut anhört??
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
Es wird alles gemixt was spaß macht und zur Situation passt. Da sollte es ******* egal sein welche Platte von welchen Interpreten ist. Selbst wenn man eine Stunde lange Tracks von Interpret XXX spielt sollte dies kein Grund sein zu behaupten, der Sound wär mies.
 
G
Gast68
Guest
ist gerade egal

wenn du z.b. eine EP hast, auf der 4 stücke sind scheue ich mich auch nicht alle 4 tracks zu spielen, wenn sie gut sind.
zum thema zwei mal das selbe stück zu spielen: das kann auch gut kommen, kommt aber auf die situation an.
mousse t hat auch mal an einem abend einen track 4mal!! gespielt, und die menge ist ausgerastet. (war der remix von level 42 , starchild )
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben