Groovebox - was kann man damit alles machen?

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Bin in sachen Producing unerfahren. Will mal gern wissen was man mit der Groovebox Roland MC-505 alles machen kann. Ich lege Trance auf und will mir etwas holen was ich live in meine sets einbauen kann.Etwas womit ich ne Bassline machen kann oder geile Flächen spielen kann oder so...

Wär so ne Groovebox dafür geeignet oder eher net? oder was würdet ihr mir raten? sollte allerdings net so teuer sein (höchstens 1500,- oder so)
 

lostweb

für 10€ raumwellen bitte
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
131
Ort
Waltrop
was kann man mit einner mc 505 alles machen?
1. 8 spuren sequenzer
2. fx on board
3. die klang farben live ändern
4. und das was man mit jeden anderen soft sequenzer auch machen kann.....

also ich hab ein yamaha rm1x und da mit kanst du ganze produktionen drauf machen, ich hab alles auf denn teil gemacht und sie kostet nur 1200 bis 1350 dm

gruss sascha
 

JungleWarHead

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
145
Ort
Paderborn
Also ich hab den direkten Vergleich zwischen RM1x und MC505.

Ich selbst besitze die Yamaha Rm1x und bin überaus zufrieden! Das Ding ist äußerst leicht zu bedienen (was ja auch der Sinn einer solchen Kiste ist) und macht einfach Spaß.

Ein Freund von mir hat die MC505. Ich persönlich finde, daß sie zwar die etwas! besseren Klänge hat, finde aber die Oberfläche total! unübersichtlich.

Für die RM1x-Groovebox sprechen meiner Meinung nach der intuitivere Umgang und der niedrigere Preis (und für mich besonders wichtig: der hervorragende Sequencer!!!).
Für die MC505 sprechen die besseren Klänge und vor allem die Einzelausgänge (was dir als DJ aber recht egal sein könnte).

Gegen die RM1x spricht ein ganz besonderer Punkt: Beim erstellen von Pattern ist immer nur die Spur zu hören, die man gerade bearbeitet. So hat man leider nicht sofort einen Eindruck, ob der Sound, den man gerade setzt auch tatsächlich so zum Rest passt, wie man es sich vorgestellt hat.
Gegen die MC505 spricht die verspielte und wirklich unübersichtliche Oberfläche und natürlich der zu hohe Preis.

Ach so, zum Preis: Ich hab meine Groovebox gebraucht gekauft. Hat so nur 850,- gekostet und ich hab wirklich ein gutes Geschäft gemacht: keine Kratzer, Orginalverpackung, Handbuch hatte keinen einzigen Knick ... IST NE ÜBERLEGUNG WERT!

 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Mhhh erklärt mal bitte was man damit genau machen kann. Is das so ein Teil wo man wie bei einem Synthesizer gleich spielen kann oder was muss man da machen damit n klang rauskommt? Kenne mich mit den teilen überhaupt net aus und will wissen was man damit machen kann. Könnte ich damit zum Beispiel wie uff nem Keyboard rumspielen? oder wozu sind diese Tasten die so ähnlich sind wir bei einem Keyboard da?
Postet mal bitte :)
 

lostweb

für 10€ raumwellen bitte
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
131
Ort
Waltrop
ok

der rm1x ist ein sequenzer mit eingebauten syhn. die trax sind in patter aufgeteil es sind 16 spuren pto pattern möglich und man kann 16 pattern pro stiyl abspeichern..... so weit so gut.

der rm1x hat eine ( kleine ) klaviertur ( ganz klein mehr taster ) um noten einzugeben oder um die pattern im live speil an zu wählen aber es ist besser wenn man ein midi keyboard verwentet um noten ein zuspeilen :)

also wenn du eigene trax machen möchtes pattern programiren und dann abspielen du kanst mit denn echt zeit regelrn kanst du die klangfarbe beim spielen in echt zeit verändern ( kommt immer gut )

wenn du noch was wissen möchtes da mail mir kann dir auch ein beispiel senden

s.markmann@lostweb.de
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Yeah danke für die Erklärung :) hat mir schon mal weitergeholfen...hab aber noch fragen:
Wie erstellt man die Pattern?
Gibts es wie beim Keyboard verschiedene Töne auf der Groovebox die man mit der Tastatur unten spielen kann?
Kann man damit in Echtzeit rumspielen bei Dj-Gigs oder nur gespeicherte SOngs abspielen lassen?
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Wie stehts mit der Korg Electribe Serie?
Und was kann man nun genau mit ner Groovebox machen? Hihats, Snares und Basslines erstellen und so nen eigenen Track erstellen?
Kann man diese Speichern? Was sind "Pattern"?

So viele Fragen... *tsts* Hab aber auch kaum Peil davon! Sorry!

(de) kaltekuh
 

Play-X

BeatCreator
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
112
Ort
Calw bei Stuttgart
Ich würde dir ja wärmstens den Sirius von Quasimidi
empfehlen. Da ist sogar ne Tastatur noch eingebaut und der ist supereinfach zu bedienen.
Allerdings gibts den nur noch gebraucht aber der Preis wird wohl in deiner Kategorie liegen.
Hier beschrieben: Equipment -> Sirius

@Kalte Kuh
Pattern sind praktisch Raster von definierbarer Länge und Auflösung in denen festgelegt wird wann welche Note in welcher Tonhöhe-/länge gespielt wird.
 

lostweb

für 10€ raumwellen bitte
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
131
Ort
Waltrop
Wie erstellt man die Pattern?

also es gibt bei denn rm1x 3 möglichkeiten 1. real einspielen das  heist du drück aufname und spielst spur zu spur real mit ein keyboard oder der kleine klavitur ein. 2. der grid step modus ja da werden auf einer länge von 4 takten die noten gesätzst und das mit 4/4 auflösung das ist gut für rhytmen und 3. der step modi da werden die noten mit allen angaben der länge, des anschlags , und so weiter in einen 4 takt timeline in einer auf lösung von 8tel noten da kann man gut korkturen vornemen natürlich alles immer nur für eine spur......

Gibts es wie beim Keyboard verschiedene Töne auf der Groovebox die man mit der Tastatur unten spielen kann?

ja gibt es erst mal die 128 midi klangfarben und dann 654 klänge & 46 drum kits
da ist fast alles dabei was man so braucht von starken klangfarben bis ganz leichte sachen

Kann man damit in Echtzeit rumspielen bei Dj-Gigs oder nur gespeicherte SOngs abspielen lassen?

beides geht nur ist es sinvoller wenn ich im pattern modi das mache da ich ja alles so mixen kan wie ich will und auch die klangfarben so verändern.....


ich hoffe das es dir geholfen hat :)

gruss sascha
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Ah jetzt wird mir alles ein wenig klarer *freu* also erstma thanx für die guten erklärungen...solltest lehrer werden :-D
Also man muss die Noten einspielen oder einzeln eingeben wa? Das heißt man kann sich net einfach an das teil setzen und gleich rumspielen wie auf dem keyboard sondern man muss erst jede note einzeln da einspeichern oder wie? und kann man da Basslines machen? Man kann also nicht auf den Tasten rumspielen und das teil als keyboard benutzen wa?
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
hi

doch du kast es wie ein keyboard nutzen aber die klavitur ist nicht grade gruss nur 2 1/2 oct. aber die kann man rauf und runter schalten so das du alle noten eines klavier nutzen kanst :)

du kanst die kisten zufort nutzen da sind schon fertige pattern drinnen beim rm1x sind es über 700 die in 60 steyls zusammen gefastsind da ist alles vertreten von hiphop bist hardtrance......

und eine bassline zu basteln ist ja auch nicht so scher das geht doch recht schnel und du hast dann ja noch 15 spuren frei um das alles andere unter zubringen

gruss sascha alias lostweb
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Ach so .... mhhh ich glaub ich werd mir zum GEburtstag oder so mal so ein TEil kaufen :)  aber naja erstmal teste ich im laden ob ich damit was anfangen kann aber bis jetzt hört sich das alles recht geil an :)
 

JungleWarHead

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
145
Ort
Paderborn
So seit gestern konnte ich ein weiteres Feature des RM1x testen. Ich hab mir einen externen Klangerzeuger (MAM MB33 MKII) geleistet und mittels MIDI-Kabel mit der blauen Höllen-Maschine verbunden.

Da ich vorher mit sowas keine Erfahrung hatte und irgendwie an die Probleme dachte, die beim Einbinden neuer Hard- oder Software im Computer auftreten könnten, hatte ich schon einige Bedenken.
Jedoch zu Unrecht: Am MB33 wurde der Empfangs-Kanal eingestellt, am RM1x der Kanal auf dem die MIDI-Daten gesendet werden sollten. Pattern auf dem RM1x erstellt und abgespielt .... TADDA .... gefiepe und gewabbere en masse!!!

Jetzt muß ich nr nochmal testen, wie es mit der Aufzeichnung der Reglerbewegungen beim MB33 aussieht.

Macht auf jeden Fall SPASS !
 
 
Oben