Große Umfrage zur Dance- & Trance-Musik in Deutschland


N
NC-Music
Member
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich eine große Konsumentenumfrage gestartet, die sich mit der Dance- und Trance-Musik in Deutschland beschäftigt. Unter allen Teilnehmern werden 10 MediaMarkt-Gutscheine im Wert von 50 Euro verlost.

Der Link zur Umfrage: Konsumentenumfrage zur Dance- und Trance-Musik in Deutschland

Vielen Dank für eure Hilfe! :)
Johannes

Der offizielle Infotext:
----------------------------------------------------------------
Deutschland ist das Mutterland der elektronischen Musik.
Deutsche Pioniere wie Karlheinz Stockhausen kreierten synthetische Klänge und veranstalteten damit erste Konzerte.
Vorreiter wie Kraftwerk prägten den Begriff elektronische Musik und machten ihn weltweit erfolgreich.
DJs wie Paul van Dyk, Westbam, Talla2XLC oder Sven Väth begründeten die DJ- und Club-Kultur, wie wir sie heute kennen, und gehören heute zu den weltweit gefragtesten DJs.
Künstler wie Cascada, Groove Coverage oder Scooter haben rund um den Globus Erfolg mit ihrer Musik und definieren die populäre Dance Musik.
Folglich kann man sagen, dass deutsche Künstler aus dem Dance- und Trance-Genre weltweit bekannt und erfolgreich sind.
Die Szene der elektronischen Musik ist die größte Jugendszene in Deutschland. Studien ergaben, dass die Szene mehr als vier Millionen Anhänger zählt. Rekordbesucherzahlen bei Techno-Veranstaltungen wie die Loveparade und Nature One unterstreichen diese Forschungsergebnisse.
Doch wie wird Dance- und Trance-Musik in Deutschland konsumiert? Was für ein Image hat Dance- und Trance-Musik in Deutschland? Wie kann man die Musik näher zum Konsumenten bringen?
Mit diesen Fragen und noch mehr beschäftigt sich die Konsumenten-Umfrage zur Dance- und Trance Musik in Deutschland.
Dabei wird unterschieden in die Künstlerkategorien DJs, Live-Acts und Produzenten. Zu allen drei Kategorien wurde jeweils ein Künstler ausgewählt, der in seiner Kategorie in Deutschland und weltweit große Erfolge feiert und seit vielen Jahren aktiv ist. So wird der Fokus auf Paul van Dyk als DJ, Groove Coverage als Live-Act und Alex Christensen als Produzent gelegt.
Insgesamt wird die Umfrage 30 min in Anspruch nehmen, wenn man für alle drei Künstlerkategorien teilnimmt – pro Künstler 5 -10 min.
Unter allen Teilnehmern, die den Fragebogen vollständig ausfüllen, werden MediaMarkt-Gutscheine im Wert von 500 Euro verlost (10 x 50 Euro). Dafür muss am Ende nur die Emailadresse angegeben werden, damit die Gewinner kontaktiert werden können.
Also mach mit bei der großen Konsumenten-Umfrage und teile uns deine Meinung zur Dance- und Trance-Musik und zu den Künstlern mit!
Teilnehmen kannst du unter folgendem Link: Konsumentenumfrage zur Dance- und Trance-Musik in Deutschland
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.111
Reaktionen
535
Ort
Oberhausen
In der Umfrage ist ein Fehler:

Wenn ich ein Liveevent nicht besuche, dann kann ich es auf der darauffolgenden Frage auch nicht bewerten. Hier ist aber nur eine Bewertung möglich. Dort fehlt ein Zusatzeintrag zum Auswählen.
 
Moses
Moses
**** you, you ****in ****
Mitglied seit
28 Mai 2005
Beiträge
713
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
und wieder so ein Mist wo Dance und Trance in einem Atemzug genannt wird obwohl es komplett unterschiedliche Musikrichtungen sind. Wann wird diese Engstirnigkeit endlich aufhören?:rolleyes:
 
N
NC-Music
Member
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
10
Reaktionen
0
In der Umfrage ist ein Fehler:

Wenn ich ein Liveevent nicht besuche, dann kann ich es auf der darauffolgenden Frage auch nicht bewerten. Hier ist aber nur eine Bewertung möglich. Dort fehlt ein Zusatzeintrag zum Auswählen.


ist gefixt! Danke!

@ Moses: mir ist absolut bewusst, dass Dance nicht gleich Trance ist.
Aber Paul van Dyk zähle ich zu Trance Künstlern, während Groove Coverage und Alex Christensen im Dance Bereich aktiv sind.
Das Strukturen (Konsumverhalten, Künstlerarten) sind bei beiden Genres sehr gut vergleichbar.
Ich pack hier Dance und Trance nicht stilistisch in einen Topf.
 
Pantareih
Pantareih
ORGoASMonaut
Mitglied seit
16 Jul 2008
Beiträge
247
Reaktionen
10
sorry aber bei sonen beschränktem blick auf elektronische musik mach ich ned mit ...
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.690
Reaktionen
237
Ort
Berlin
sorry aber bei sonen beschränktem blick auf elektronische musik mach ich ned mit ...

Kann ich so ziemlich verstehen...



@NC
Ich meine Dance und Trance in einen Topf zu schmeißen ist ja schon arg gefährlich. Alle Trance-Anhänger werden sich beleidigt fühlen. Aber dann das ganze noch mit Stockhausen, Kraftwerk und der ELEKTRONISCHEN MUSIK ALLGEMEIN zu vermischen ist echt weit unter dem Niveau eines Bachelor-Anwärters, der sich mit dem Thema beschäftigt!

Ich meine es ganz lieb. Entweder du hast Ahnung von dem, was du schreibst oder du solltest dir schnellstens ein anderes Thema suchen. DU kannst damit tierisch auf die Schnauze fallen! Sieh es wirklich als hilfreich gemeinten Hinweis.


Paul van Dyk hat keine DJ-Kultur begründet - das geschah 20 Jahre vor ihm im Amiland. Sven Väth - gut über seine derzeitigen Sessions kann man sich streiten - ist der einzige, der für den deutschen Markt von den genannten hier richtig aufgehoben ist.


Elektronische Klänge hat man schon in den 20ern (eigentlich noch früher schon) kreiert und Konzerte damit gemacht (schau dich mal nach nem Thereminovox um)


Und wie gesagt: Elektronische Musik bitte nicht mit Dance & Trance generalisieren!!!! mach bitte bitte bitte wenigsten Elektronische TANZmusik draus, damit haste wenigstens schon einen gewissen Teil draußen, der mit der Jugendszene nicht so viel am Hut hat.

Aber eigentlich überleg ich schon fast dir zu raten es ganz sein zu lassen.


In deiner Umfrage machst du weitere Fehler: Es geht gleich los einzelne Lieder zu bewerten und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Dabei ist es doch einer der Grundgedanken dervon dir so gepriesenen DJs die Musik vom Lied zu lösen und Clubkultur elektronischer Tanzmusik im Kontext eines ganzen DJ-Sets oder des ganzen Abends zu erfahren. Elektronische Tanzmusik wurde vom Ursprung her als Tool für den DJ produziert. Chartausläufer sind meist der verzweifelte Versuch diese Musik für alle Leute ansprechend zu gestalten und/oder etwas mehr Geld damit zu verdienen. Das hat aber nichts mit der von dir hier erwähnten Jugendszene zu tun.

.....

Weiter im Text: Was bitte ist daran interessant, wie "gutaussehend" ein DJ ist????

.....

boah krass, du fragst echt, ob jemand Autogrammkarten der genannten Künstler hat? Wird immer schlimmer...!

.....

Ich glaub jetzt hackt's. Du machst echt ein Bilder-Rätsel, wo man DJs an ihrem Gesicht erkennen soll. Selten so gelacht!!!!
btw: Was bringt es dir, wenn da jemand "kenn ich nicht" angibt und danach richtig rät???:confused:

.....

Der Hammer, welche Genres du willkürlich zusammenpackst bei der Frage, was man gerne hört.... House/Elektro - als wenn man das zusammenpacken könnte!
Warum steht dort keine klassische Musik und kein Jazz?????? Darf ich sowas nicht hören oder wie?

.....




So, bin endlich durch.
Also ich fasse nochmal zusammen.
1. Du hast wirklich keine Ahnung von elektronischer Musik
2. Du schmeißt alle Begriffe durcheinander
3. Du hast wirklich keine Ahnung von elektronischer Musik
4. Mit deinen Fragen lässt sich überhaupt kein Bild über die elektronische Musik oder ihrer Szene gewinnen
5. Du hast wirklich keine Ahnung von elektronischer Musik



Entschuldigung, dass ich so herablassend reden muss, aber bitte beschäftige dich mit dem Thema und mach deine Bachelor-Arbeit in frühestens 3 Jahren oder such dir ein anderes Thema.

Da war in meinem Vortrag in der 10. Klasse mehr Fachwissen drin!
 
Zuletzt bearbeitet:
Pantareih
Pantareih
ORGoASMonaut
Mitglied seit
16 Jul 2008
Beiträge
247
Reaktionen
10
danke bossa nolyx !

ich hab nach der ersten frage schon aufgegeben ... aber deine ausführungen bestätigen meinen ersten gedanken :)
 
N
NC-Music
Member
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hola bossa,

scharfe Kritik.
Da möchte ich mal einige Worte zu sagen, da ich denke, dass du unterschiedlich an die Sache herangehst wie ich.



@NC
Ich meine Dance und Trance in einen Topf zu schmeißen ist ja schon arg gefährlich. Alle Trance-Anhänger werden sich beleidigt fühlen. Aber dann das ganze noch mit Stockhausen, Kraftwerk und der ELEKTRONISCHEN MUSIK ALLGEMEIN zu vermischen ist echt weit unter dem Niveau eines Bachelor-Anwärters, der sich mit dem Thema beschäftigt!

Alle Trance-Anhänger, die sich dann beleidigt fühlen, sind ziemlich intolerant. Ich höre beide Genres in vielen Facetten und beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile.
Der Text ist ein kurzer historischer Abriss der Entwicklung elektronischer Musik in Deutschland.

In deiner Umfrage machst du weitere Fehler: Es geht gleich los einzelne Lieder zu bewerten und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Dabei ist es doch einer der Grundgedanken dervon dir so gepriesenen DJs die Musik vom Lied zu lösen und Clubkultur elektronischer Tanzmusik im Kontext eines ganzen DJ-Sets oder des ganzen Abends zu erfahren. Elektronische Tanzmusik wurde vom Ursprung her als Tool für den DJ produziert. Chartausläufer sind meist der verzweifelte Versuch diese Musik für alle Leute ansprechend zu gestalten und/oder etwas mehr Geld damit zu verdienen. Das hat aber nichts mit der von dir hier erwähnten Jugendszene zu tun.

Die Umfrage ist Teil meiner Bachelorarbeit, in der es um den Aufbau von Künstlermarken geht. Künstlermarken, stärker personalisiert als in der anonymen Clubkultur, der wirtschaftliche Aspekt ist dabei natürlich ebenfalls wichtig, da sonst Künstler, Managements und andere Businesspartner wie Plattenfirmen nur schwer ihre Brötchen verdienen können.

Weiter im Text: Was bitte ist daran interessant, wie "gutaussehend" ein DJ ist????

boah krass, du fragst echt, ob jemand Autogrammkarten der genannten Künstler hat? Wird immer schlimmer...!

Für Künstlermarken ein nicht unwichtiger Aspekt.

Ich glaub jetzt hackt's. Du machst echt ein Bilder-Rätsel, wo man DJs an ihrem Gesicht erkennen soll. Selten so gelacht!!!!
btw: Was bringt es dir, wenn da jemand "kenn ich nicht" angibt und danach richtig rät???:confused:

Dass die Leute bei "kenn ich nicht" auch raten dürfen, hat seinen Grund. Die Leute sollen ehrlich antworten und nicht "das Gesicht kenn ich..." anklicken um anschließend raten zu dürfen, obwohl sie das Gesicht nicht kennen.
Was die Leute bei "kenn ich nicht" anklicken, wird in meiner Auswertung eh ausgefiltert.... das nur zur Erklärung.


Danke für deine werten Tipps! Allerdings denke ich, dass wir wirklich unterschiedlich die Sache betrachten und es für meinen Bereich durchaus Sinn macht, was ich hier tue.
Aber meine Erklärungen werden hier eh nicht mehr viel helfen, da ich bei dir eh nun ein festgezerrtes Image habe.

Gruß
Johannes
 
Danny Who
Danny Who
Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
244
Ort
Berlin
@ NC-Music

sag mal bist du Northstar Connection aus verschiendenen Musik-Communities?
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben