GS Wavetable in Cubase verwenden

I

Industrial

tiefgläubiger Atheist
Mitglied seit
18 Apr 2005
Beiträge
467
Reaktionen
37
Ort
32545 Bad Oeynhausen
Hallo Leute,

ich will in Cubase ein paar "Vorlagen" für weitere Musikstücke erschaffen, damit ich nur durch Notenverschiebungen und andere VST-Einsetzungen schneller Lieder machen kann.
Jetzt weiß ich allerdings nicht, wo ich Wavetable-Klänge für die Midispuren einstellen kann, damit z.B. eine BD ist, zweite Bass usw.
Wenn ich eine Midispur anklicke, dann kann ich im Inspektor prg. Nummer ändern bis 128. Da vermisse ich einige Klänge und es dauert auch ziemlich lange, bis man den passenden Klang findet. BD habe ich garnicht gefunden.
Wenn ich mir fertige Midifiles reinlade, nicht von mir, dann steht da unter prg=aus. Wenn ich aber im Midieditor auf Tasten klicke, dann haben die Unterschiedliche Klänge, z.B. BD, HiHat etc.
Wo kann ich das einstellen?

Danke
 
I

Industrial

tiefgläubiger Atheist
Mitglied seit
18 Apr 2005
Beiträge
467
Reaktionen
37
Ort
32545 Bad Oeynhausen
Hey Leute,

ist das überhaupt möglich? hab keine lust mir Magix midi studio zu kaufen, kostet auch 70 Euro
 
S

Steve Rotate

Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.181
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Hallo!
Du brauchst nur im Cubase Inspektor bei "out" den "Microsoft GS Wavetable Synth SW" auszuwählen, also dort wo du auch ganz normal deine VST-Instrumente auf die Midispur schaltest.
Für die Drums musst Du Kanal 10 wählen, ach ja da kommt Nostalgie auf :)

Bis vor kurzem hab ich den selbst auch noch gerne benutzt und dann halt noch Effekte drüber gelegt, klingt garnicht so übel. Besonders die Sounds bei Nr. 90, 93 sind echt schöne Sounds.
Nr. 103 und 109 benutze ich heute noch als Layersound für Bässe ;)
 
I

Industrial

tiefgläubiger Atheist
Mitglied seit
18 Apr 2005
Beiträge
467
Reaktionen
37
Ort
32545 Bad Oeynhausen
Danke für die Antwort, hab mich im internet durchegelesen und rausgefunden, wie das ganz genau funktioniert. Wavetable ist schon coole Sache, man macht da x Spuren und keine CPU Auslastung. Später nur mit VSTs belegen und thats all.
 
 
Oben