Günstige Aktivmonitore

Goldfuchs

Goldfuchs

...hört alles!
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
422
Reaktionen
35
Ort
Zwischen Sonar Kollektiv und Dixons Café
Ich brauch mal wieder Kompetenz!

Und zwar braucht ein guter Freund von mir neue Lautsprecher, da er genug von seinem billigen 5.1 System hat. Er möchte nicht mehr als 200€ ausgeben, es sollten Aktivmonitore sein und werden fürs private Auflegen bzw. Musikhören (Electronica) benötigt. Das Zimmer ist übrigens eher klein und schmal.
Ich selbst hab ihm die M-AUDIO BX5A ans Herz gelegt, aber die sind ihm halt zu teuer. So hab ich mir mal das Thomann-Angebot zwischen 150-200€ angeschaut und bin jetzt etwas überfragt. Probehören wär natürlich nicht schlecht, klar. Aber vielleicht aht ja jemand Erfahrungen mit der Resolv 40a, den ESI´s NEAR oder der M-Audio Studiophile-Reihe gemacht?
Gut wären saftige Tiefen und nicht zu spitze Höhen, aber in diesem Preissegment sollte man wahrscheinlich nicht so viel erwarten, denk ich mal.

Danke schonmal ans Expertenteam! :)
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.163
Reaktionen
175
Ort
karlsruhe
kumpel von mir hat sich vor kurzem die da gekauft
bis auf schwächen im tiefbass finde ich sie für das geld ganz gut
die dinger bringen bei ihm im raum(25m²)auch gut pegel
glaub aber auch net das man für 200€ im bass mehr erwarten kann
die die du genannt hast hab ich aber noch net gehört
am besten mal vergleichen gehen wenn die möglichkeit besteht
 
mac99

mac99

der Graf von Monte Disco
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
254
Reaktionen
13
Ort
Salem
Die ESI nEAR 5 EXperience sind echt nett. Haben nen echt guten Klang... naja bis auf den Bass halt. Aber sie klingen sehr sauber.
 
Goldfuchs

Goldfuchs

...hört alles!
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
422
Reaktionen
35
Ort
Zwischen Sonar Kollektiv und Dixons Café
Mal ne andere Frage:

ich hab mir grad mal deine 65a´s mal angeschaut. Im Net gibts da Bilder mit zwei versch. Hochtönern:

Mal die:



oder woanders mal so:



Was soll das?

Grüße
 
K

knusper

hmmm, rusty ...
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
580
Reaktionen
60
Ort
Mainz
warum? weiss ich leider auch nicht (altes/neues modell, schutz, design, etc ?) meine sehn nochmal anders aus

4458-554f1abef5e0afd3452f62886d3001bb.jpg

zum thema: hab die dinger jetzt n paar wochen und bin bis jetzt absolut zufrieden. linearer klang, trotzdem gut druck, schwächeln nur in den mitten n bischen. also absolut empfehlenswert in der preisklasse.
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
Mit Studio-Monitoren auflegen? Na dann viel Spaß, wäre mir persönlich nix...
Vor allem wenn du "saftige" Tiefen willst... Da kommt man um einen zusätzlichen Sub nicht rum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
@ Knusper : Das mit dem linearen Klang kann nicht Dein Ernst sein, oder ?
Der HT ist bei den Resolv > der 40 er deutlich präsenter als die Tiefen und Mitten.


@ azebn 24
Da haben die Chinesen oder die PR-Abteilung wohl nicht wirklich die Ahnung was da in den Boxen verbaut wird.

Wer Fehler auf den Bild findet bekommt nen Symphatiepunkt :D

Einer der Feher

Es sind bei beiden Resolv 65 die gleichen HT`s verbaut und es gibt nur diese Frontplatte.


Es gibt noch mehr gravierendere Fehler mehr auf den Pics....

Dutzende von Möglichkeiten kommen in frage...
Die sollten Ihren Qualitätsprüfer in China mal wieder in Arsch treten ....
Vielleicht ist den jungs am Fließband auch nur langweilig geworden:p
Oder der Zeitdruck für die Markteinführung war so eng, das die bei den Fotos improviseirt haben ....
t.b.c.
 
Zuletzt bearbeitet:
Goldfuchs

Goldfuchs

...hört alles!
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
422
Reaktionen
35
Ort
Zwischen Sonar Kollektiv und Dixons Café
Mit Studio-Monitoren auflegen? Na dann viel Spaß, wäre mir persönlich nix...
Vor allem wenn du "saftige" Tiefen willst... Da kommt man um einen zusätzlichen Sub nicht rum.
So siehts aus, das sag ich auch immer. Mein Resiolv 120a liefert für meine Raumgröße genug Saft. Derjenige, für den ich Aktivmonitore haben will hat aber so einen kleinen Raum zur Verfügung, dass ein zusätzlicher Sub nur überflüssiges Prollgerät wär. Und wie Technoid_Freak schon sagte, sind die meisten Monis in dem Preissegment ja eh mehr Hifi, wenn überhaupt.
 
F

FummelEi

Betträumer
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
70
Reaktionen
10
Ort
München
Die ESI nEAR 5 EXperience sind echt nett. Haben nen echt guten Klang... naja bis auf den Bass halt. Aber sie klingen sehr sauber.
Kann ich nur bestätigen. Hab sie mir gestern zugelegt und in dem Preisbereich gibt es anscheinend kaum bessere...allerdings kann man viele auch einfach nirgendwo ausprobieren. Würd mich mal interessieren, ob jemand die Fostex PM-05 mal gehört hat.

Egal: Klang ist super, aber wenig Bass und sind halt Studiomonitore. Groß beschallen kannst Du da natürlich nichts.
 
R

robbl

Member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
10
Reaktionen
0
gibts denn irgendeinen entscheidenen vorteil zu den normalen ESI NEAR05? kosten nen 50er weniger...
 
D

DJ kes

a.k.a.: Dr. House
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
100
Reaktionen
7
Ort
Berlin
Würd mich mal interessieren, ob jemand die Fostex PM-05 mal gehört hat.
ich benutze diese monitore zum produzieren und auflegen

einer meinung nach haben sie den besten klang in dieser preisklasse, klingen ausgewogen (trotz nich allzuviel bass) und sehen geil aus:D

ich bereu den kauf jedenfalls keine sekunde

grüße, kes
 
F

FummelEi

Betträumer
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
70
Reaktionen
10
Ort
München
ich benutze diese monitore zum produzieren und auflegen

einer meinung nach haben sie den besten klang in dieser preisklasse, klingen ausgewogen (trotz nich allzuviel bass) und sehen geil aus:D

ich bereu den kauf jedenfalls keine sekunde

grüße, kes
Hast Du die mal mit den esi Near vergleichen können? Mir haben die gut gefallen und hab mich dann entschlossen, die 50 Euro zu sparen und sie auch deswegen zu nehmen, da ich die Fostex hätte bestellen müssen.
Die Tests fielen jedenfalls für die Fostex etwas besser aus. Die Esi sollen die Mitten etwas mehr betonen, aber da ich mit nem Xone auflege und die Mitten da ´ne große Rolle für mich spielen war mir das auch recht...hört sich komisch an...is aber so. Haben die Fostex eigentlich Klinken-Eingänge?
Da ich sie nur als Abhöre zum Auflegen nutze und gut klingende Standboxen hab, bin ich echt zufrieden, nur den direkten Vergleich hätte ich schon gerne gehabt. Aber stimmt: Klavierlack-finish hat schon was. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben