Günstige Vinyl-Emulation-Software

Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
13 Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
Hallo Leutz.

Ich habe vor mir eine Software zuzulegen, die in die Richtung FS, SSL, usw. geht. Es sollen also CDs, MP3s, etc. "von Vinyl" abgespielt werden.

Das Problem ist folgendes: FS, SSL, DS sind mir schlichtweg zu teuer. Als Home-DJ will und kann ich nicht so viel Geld dafür ausgeben.
Nicht das mich einer falsch versteht... Ich habe vor dafür zu bezahlen. Also nix mit Crack oder Filesharing oder sonstwas.
Ich möchte halt nur weniger dafür ausgeben.

Die mir bisher bekannten Alternativen sind folgende:
(Preise aus diversen Onlineshops, gerundet, ohne Versandkosten)

GRUNDAUSSTATTUNG
--------------------
Audiotrak Maya44 USB: 100,-
Monacor SPR-6 Phono Pre-Amp: 60,- (2x 30,-)
***Zusammen: 160,-

DJDECKS
--------------------
Software: 26,-
FS-Timecode-Platten: 50,- (2x 25,-)
***Gesamtpreis: 236,-

MIXVIBES DVS V1
--------------------
Software mit Timecode-Platten: 150,-
***Gesamtpreis: 310,-

MIXVIBES DVS V2
--------------------
Software mit Timecode-Platten: 200,-
***Gesamtpreis: 360,-

VIRTUAL DJ
--------------------
Software: 125.-
Timecode-Platten: 30,- (2x 15,-)
***Gesamtpreis: 315,-

Meine Fragen:
--------------------
1.) Gibt es noch weitere Alternativen im Bereich um €300?
2.) Was könnt ihr mir über MsPinky sagen? Konnte kaum Infos dazu finden.
3.) Sind diese Lösungen qualitativ mit den teureren Systemen vergleichbar?
4.) Welche dieser Systeme könnt ihr (möglicherweise) empfehlen?
5.) Lohnen sich die Preisunterschiede von immerhin bis zu €100 (zwischen djDecks und MV DVS 2)

Hoffe die Infos meinerseits reichen soweit... Jetzt seid ihr dran. :p

P.S.:
Ich kann mir schon denken, dass diese Systeme nicht das gleiche Niveau wie z.B. FS, DS, SSL, usw. bieten können. Aber ihren Zweck sollten sie schon vollends erfüllen. :D
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
Also wenn du die mixvibes v2 kaufst hast du auf jeden fall FS2 niveau nicht nur von den funktionen, und die preamp´s kannst gleich wieder streichen , da die v2 vinyls von mixvibes keinen preamp mehr brauchen (auch keinen in der software wie die v1) hier reicht ein phono signal am line-in.
Ich biete ein bundle an aus der mixvibes pro 6 version (neupreis ohne timecodevinyls 200,-€) und 2 timecodeplatten für 120,- . Die Software habe ich doppelt bekommen (bestellt 1x , geschenkt 1x) die box ist ungeöffnet und die software unbenutzt. Die vinyls sind gebraucht haben laut programm aber noch 85-90% TC Qualität
 
G

Gast5881

Guest
Bei DJDecks brauchst Du keine Preamps. Die faseln zwar in dem Forum davon, das die Preamps das Leben leichter machen würden, aber ich hab keine (nur zwei kastrierte Cinch-Umschalter für insgesamt 20€, eBay)

Also, DJ Decks: 26€
Cinch-Umschalter (2 Stck.): 20€ (eBay)
Maya44USB = 103€ (mit Versand, Thomann)
2 x FS 2.0 Timecode-Platten (130gr): 48€ (Musicstore Köln)
==================
Gesamt: 197€

....UUUUUNNNNDDDDD Du brauchst den PC nicht anschalten oder Dein Set umklemmen, wenn Du normale Vinyls abspielen willst.

Auch Dir kann ich das Angebot machen, kannst gerne das DJDecks bei mir anschauen und testen (//Edit: Oh, sehe, Wilhelmshafen ist natürlich bissl was von Köln weg). Entweder man mag es, oder eben nicht.

Gruß M
 
Aggi

Aggi

Esel für alles
Mitglied seit
2 Mrz 2005
Beiträge
1.024
Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
Jo kann djdecks auch wärmstens empfehlen. Hatte zwar in letzter Zeit ein paar schwierigkeiten damit (meine Nadeln haben den TImecode nicht mehr richtig ausglesen, stottern und pitchfehler waren die Folge) aber die NAdeln sind jetzt ausgetauscht und es läuft wie ne 1. Definitvdas Beste Preis/Leistungsverhältnis!
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
13 Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
Maik-L More schrieb:
Bei DJDecks brauchst Du keine Preamps. Die faseln zwar in dem Forum davon, das die Preamps das Leben leichter machen würden, aber ich hab keine (nur zwei kastrierte Cinch-Umschalter für insgesamt 20€, eBay)
...
....UUUUUNNNNDDDDD Du brauchst den PC nicht anschalten oder Dein Set umklemmen, wenn Du normale Vinyls abspielen willst.
Ich kann also ohne Preamps und ohne Umstellung in der Software zwischen echter Vinyl und dem djDecks-Output umschalten? Also auch mit einem Phono-Signal an der Maya gute Ergebnisse erreichen?
Und was kann ich unter einem "kastrierten" Cinch-Umschalter verstehen? Die bei ebay sind ja alles so halbe Monster mit 4-fach Umschaltung.
Maik-L More schrieb:
Auch Dir kann ich das Angebot machen, kannst gerne das DJDecks bei mir anschauen und testen (//Edit: Oh, sehe, Wilhelmshaven ist natürlich bissl was von Köln weg).
Trotzdem danke.
Maik-L More schrieb:
Entweder man mag es, oder eben nicht.
Und da ist mein Problem... Es soll ein Prog sein, dass man einfach mögen muss. :D Und bei einem Preis von insg. €200 kommt man dem schon sehr nahe*g
 
G

Gast5881

Guest
DJ_OXYGeN schrieb:
Ich kann also ohne Preamps und ohne Umstellung in der Software zwischen echter Vinyl und dem djDecks-Output umschalten? Also auch mit einem Phono-Signal an der Maya gute Ergebnisse erreichen?
Und was kann ich unter einem "kastrierten" Cinch-Umschalter verstehen? Die bei ebay sind ja alles so halbe Monster mit 4-fach Umschaltung.
[...]

Also, das Problem bei diesen Umschaltern ist, das die bei den normalen Vinyls Brummen wegen der Masse (alle Kanäle sind mit Masse versorgt).

Da hat hier aus dem Board der Kai (netter Boardkollege, sei mal hier gegrüßt) erklärt, dass man den Kanal der zur Maya führt, von der Masse trennen muss. Ich hab bei mir also Cinch-Schalter 1 Phono und Cinch-Schalter 3 ist die Maya (4 ist ein anderer Stecker, weiß nicht genau welcher, kann erst heute Abend nachsehen, den kann man getrost "vernachlässigen").

Aber genau diesen Umschalter (gekauft bei eBay bei hep2000 (eBay-Shop) für 9,95€ / Stck, schnelle Lieferung) brauchst Du. Dann kannst Du wechseln zwischen Timecode-Vinyl und Musik-Vinyl. Sehr praktisch! Außerdem spart man sich zwei Netzteile von den Preamps.

Gruß M
 
Aggi

Aggi

Esel für alles
Mitglied seit
2 Mrz 2005
Beiträge
1.024
Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
ich zieh einfach, immer wenn ich mit Vinyl spielen will, den Maya Anschluss raus. Ist ne Sache von 1 Sek und kein Brummen! Ich hab mir 2 einzelne Umschalter für je 4,95 € beim Elektrofachmarkt geholt. Klappt wunderbar!
 
S

Sguzzel

Musikbegeisterter
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
92
Reaktionen
5
Ort
Bruchsal - Karlsruhe
Gleiches Problem hab ich auch und als Lösung werd ich mir wohl was selbst basteln. Das dürfte dann (trotz High-End-Kabel und Goldkontakte) mit Gehäuse deutlich unter 20€ ausfallen. Und die Masse wird immer schön getrennt durchgeschalten und nicht komplett verteilt.
Wer Interesse hat, in ca. 1 Woche könnt ich ein paar basteln.... ;) Einfach per PN melden
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
13 Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
@Maik-L More:
Sorry, aber deine Lösung hab ich jetzt nicht so wirklich verstanden. :eek:

@Aggi:
Deine Lösung klingt an und für sich ganz gut, aber das abtrennen und anschließen an der Maya möchte ich nicht haben... Aber der Ansatz ist gut.

@Sguzzel:
An einen Eigenbau hab ich auch schon gedacht. Muss mir aber noch überlegen, wie ich ein Gehäuse herkriege. Wegen den Innereien sollte ich keine Probleme kriegen (hoffe ich), da ich mir dann einen Arbeiter bei Reichelt schnappen werde, der mich über die richtigen Bauteile und deren Zusammensetzung aufklären kann.
-
Hab ich jetzt aber richtig verstanden, dass ich an den Line-In der Maya ein Phono-Signal anschließen kann, und djDecks damit trotzdem noch einwandfrei läuft? Ist um ehrlich zu sein nur schwer vorstellbar, da ein Phono-Signal ja weniger "Power" bietet als ein eigentlich erforderliches Line-Signal.

Wenn das nämlich tatsächlich so klappt, ist meine Entscheidung "klipp und klar", und ich hole mir djDecks.
Heute hab ich die Trialversion runtergeladen und installiert. Selbst ganz ohne Vinyl sieht das Programm recht überzeugend aus. Nur der Scratch-Sound klingt sehr "digital". Erinnert mich an dieses Video, indem dieser eine DJ die scratchtauglichkeit des Technics-CD-Players mit eingeschaltetem Master-Tempo demonstriert :D
 
Aggi

Aggi

Esel für alles
Mitglied seit
2 Mrz 2005
Beiträge
1.024
Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
@Aggi:
Deine Lösung klingt an und für sich ganz gut, aber das abtrennen und anschließen an der Maya möchte ich nicht haben... Aber der Ansatz ist gut.

Ich trenne nicht bei der Maya ab sondern direkt am Umschalter der hinterm jeweiligem TT liegt. Ist ein Handgriff und kann sogar eine Hand an einer Platte lassen!
 
D

djnoob

Member
Mitglied seit
9 Sep 2006
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hab mal wieder gesucht und dieses Topic gefunden und meine Frage wäre wie ist eure Erfahrung mit der MAYA 44 in verbindung mit DJ Softwares? Latenz, gut oder schlecht? Auf was muss man Verzichten wenn sich so eine günstige Karte kaufe(, oder warum sollte ich eine andere kaufen)? Wie ist die günstigst Lösung?

Kenn mich einfach zu schlecht aus mit diesen Produkten, hoffe dass irgend jemand mir helfen kann. Bin noch in der Lehre darum suche ich ein gutes Preis/-Leistungsverhältniss. :)
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
djnoob schrieb:
Hab mal wieder gesucht und dieses Topic gefunden und meine Frage wäre wie ist eure Erfahrung mit der MAYA 44 in verbindung mit DJ Softwares? Latenz, gut oder schlecht? Auf was muss man Verzichten wenn sich so eine günstige Karte kaufe(, oder warum sollte ich eine andere kaufen)? Wie ist die günstigst Lösung?

Kenn mich einfach zu schlecht aus mit diesen Produkten, hoffe dass irgend jemand mir helfen kann. Bin noch in der Lehre darum suche ich ein gutes Preis/-Leistungsverhältniss. :)

ist aber der falsche thread für deine frage.
gibt genug testberichte über die maya mit djdecks.

such einfach noch weiter.
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
5 Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
schau am besten mal im www.djdecks.be forum da gibts haufenweise testberichte u.a. auch zur ESI u46 die hat sogar schon eingebaute preamps !

mein plan war so: turntable -> umschalter -> kanal a in die soundkarte kanal b in den phono eingang beim mixer und ausgang der soundkarte in den line eingang des mixers. müsste doch funktionieren oder ?
 
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
1 Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
gin schrieb:
schau am besten mal im www.djdecks.be forum da gibts haufenweise testberichte u.a. auch zur ESI u46 die hat sogar schon eingebaute preamps !

mein plan war so: turntable -> umschalter -> kanal a in die soundkarte kanal b in den phono eingang beim mixer und ausgang der soundkarte in den line eingang des mixers. müsste doch funktionieren oder ?

Jep funktioniert, habe es selber so bei Mixvibes und DJDecks.

mfg
 
D

Dj-S.sTyLe

Well-known member
Mitglied seit
17 Dez 2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
hallo ich habe auch noch eine frage dazu:)
ich konnte es leider nicht herauslesen welche sonftware am besten ist ...
ich schwanke zwischen virtual dj :

software : 230€
timecodes: 2*20€
soundkarte:Esi U46DJ ca. 160€

oder Alcatech Mixvibes DVS2 + ESI U46DJ Bundle für 290€(da ist alles dabei soundkarte und timecodes...)


ich möchte dann auch halt normale vinyls abspielen geht das???

mein pc 2400mhz amd, 512 ddram, 200 gb festplatte ....reicht es aus um die software zu nützen???

vielen dank im voraus...
:)
 
 
Oben