Hab mein Wunschset zusammengestellt - Bitte um Kritik

M

mexury

Active member
Mitglied seit
1 Jun 2004
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo Deejayforum User & DJ's

Habe nun, nachdem ich gute 4 Stunden euer Forum durchgelesen hab und verschiedene Anbieterseiten angeschaut hab, mein Wunschset zusammengestellt. Hierbei spielte der Preis für mich eher eine etwas geringere Rolle, mein ehemaliger Chef (DJ im 3001 und mk2 in Düsseldorf) hat mir gesagt, ich sollte mir kein typisches anfängerset holen, sondern lieber mehr geld sparen für hochwertigere sachen, die dann a) länger halten b) mehr spaß an dem ganzen bringen.

2 x Technics SL 1210 MK 5
oder
2 x Technics SL-1200 MK 5
Wo genau ist da der Unterschied ? Preislich sind des ja nur knapp 20 Euro ?

1x Pioneer DJM-500 Mixer
Naja, lohnt es sich für den 600er umbedingt 200 Euro mehr auszugeben oder reicht der 500er ?
Kann ich da über Cinch/Cinch eigentlich meine DVD Anlage anschließen ?

1x Sony MDR-V700DJ Kopfhörer


Eventuell wollte ich mir später noch 2 CD-Player dazu holen, war ziemlich begeistert vom Pioneer CDJ-1000 MK2, aber der ist mir eindeutig zu teuer. Gibt es vergleichbar hochwertiges für vll. nur ca. 300 € /Stk. ?

Obwohl ich vom Cd Player noch gar nicht überzeugt bin, möchte zunächst lieber das Geld in Platten investieren. Mich fasziniert wie dieses "schwarze gold" einfach so viele Menschen begeistern kann. Einfach dieses etwas in der Hand haben und bewegen und somit später mal die Menge zum Kochen zu bringen, und genau dieses Anfassen hab ich ja bei einem Cd Player nicht. Naja und Vynil ist irgendwie Kult bei mir, hab zwar bisher nur mal einige alte Platten auf dem Schallplattenspieler meines Vaters hinundherbewegt aber das war so geil ...naja denke mal die meisten verstehen in etwa was ich damit meine...

bin auf jeden fall für jede kritik dankbar
mfg
marc
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
(ich lasse außer acht, dass die Suchfunktion fast alles hätte beantworten können)

Technics SL-1200 MK5 sind silber und SL-1210 MK5 schwarz. Das ist alles.
Die CD-Player sind super. Vergleichbares um 300 €? Vergiss es. Das einzige ist der Numark Axis 9. Aber auch kein wirklicher Vergleich. Das Mischpult. Zum bloßen Mixen reicht das 500er. Wenn du meinst du brauchst unbedingt Sampler und son Zeugs dann das 600er. Das kann dir keiner sagen, musst du selber wissen. Aber ein Vorteil beim 600er ist die Cue-mix Funktion. Hier mal ein aktueller Thread zum Pio 600.
https://www.deejayforum.de/forum/showthread.php?t=25477
Du siehst, beide für poppes ;)
Der Kopfhörer ist gut. Fällt dir aber wenn du Pech hast nach 2 Jahren auseinander.
Ob das zu verbinden geht hängt von der DVD-Anlage ab. Musst halt gucken ob die nen 2xCinch Stereo eingang hat. Auch Aux genannt. Eventuell auch über Klinkenstecker, wobei das eher unüblich ist. In dem Fall muss über entsprechende Kabel adaptiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
BUTTA

BUTTA

OLDSKOOLRAVER
Mitglied seit
6 Jul 2004
Beiträge
85
Reaktionen
1
Ort
genau zwischen Braunschweig und Hannover
würde dir eher zum djm-600 raten, denn die cue-mix Funktion ist genau das was dem 500ter fehlt , damit das mixfeeling perfekt ist!
der 600ter hat nicht einfach nur ein paar effekte mehr, die effekte lassen sich vor allem durch einen seperaten dreh-regler, den der 500ter nicht hat, viel feiner einstellen!

schau lieber, dass du den djm-600 so günstig wie möglich bekommst - lohnt sich!

beim kopfhörer wäre ich vorsichtig, der sony klingt meiner meinung nach zwar etwas besser (hatte diesen auch) aber er ist nicht so robust wie der sennheiser hd-25 (den ich jetzt habe)!

beim sony sind mir die verbindungsstücke zwischen bügel und "muschel" auseinander gebrochen (die dinger auf denen "L" bzw. "R" steht)
nötig wäre ein ersatzbügel der 100€ kostet --> beim hd-25 bekommst du alle teile einzeln zum fairen preis!
 
Zuletzt bearbeitet:
caress

caress

hoax
Mitglied seit
14 Dez 2004
Beiträge
484
Reaktionen
20
Ort
fhain
kopfhörer statt sony sennheiser
mixer bin ich einfach ein verbohrter pioneer feind verarbeitng sound bla bla bla ) was aber nicht heist das diese mixer in irgendeiner form ne wirklich falsche wahl wäre.
wenn wirklcuh 4 kanäle dann wie schon erwähnt der denon.
dineg wie rodec lass ich mal ausser acht udn ein gescheiter 4 kanal mischer der anderen verdächtigen (vestax etc.) spielt in einer ganz anderen finanzielelen lage sich ab.
cd player sind nice.
 
S

srimatix

srimatix
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
142
Reaktionen
1
jub bei den denon sind die cue funktionen wesentlich besser, das is was was wirklich bei dem 500 pioneer fehlt
kurz noch @ caress. vestax, nie mehr! der fängt früher oder später an zu brummen und dan ist der sonst bei vestax so geile klang hin
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ich würde dem Threadsteller zwar auch zum Denon anstatt des 600ers raten, aber mal an alle, die hier als Grund dafür die Cue-Mix-Funktion nennen:

Ihr solltet auch mal bedenken, dass das nicht unbedingt ein Entscheidungsgrund - vor allem nicht für Anfänger! - sein sollte.
Irgendwann steht man nämlich mal vor dem Problem, dass im Club (gegebenenfalls man schaffts soweit, dass man mal irgendwo in einem Club auflegt) "nur" einen 500er stehen hat. Und dann??? Pech gehabt.

Also immer vom geringsten ausgehen. Klar bin ich auch ein Befürworter dieser Cue-Mix-Funktion und nutze diese meist auch, wenn die Möglichkeit gegeben ist, aber man sollte es keinesfalls ausschließlich so lernen, sonst hat man im oben genannten Fall ein echtes Problem. Ist nämlich ne derbe Umgewöhnung, ähnlich wie das Auflegen (lernen) mit Beatcountern...
 
M

mexury

Active member
Mitglied seit
1 Jun 2004
Beiträge
40
Reaktionen
0
hey schon mal jetzt vielen vielen dank für die vielen anregungen...freut mich wenn newbies so kompetent geantwortet wird
 
S

srimatix

srimatix
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
142
Reaktionen
1
ganz klar hab auch ohne cue mixen gelernt, aber wenn du schon ein so großes pult kaufst sollte es schon vieles wichtiges beinhalten. aber wenn ich eine cd aufnehme mixe ich immer mit cue, da sind die mixe einfach sauberer. :cool:
 
Oliver TW

Oliver TW

Frankie Wilde
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
964
Reaktionen
60
Ort
Leverkusen
Madman schrieb:
Ich würde dem Threadsteller zwar auch zum Denon anstatt des 600ers raten, aber mal an alle, die hier als Grund dafür die Cue-Mix-Funktion nennen:

Ihr solltet auch mal bedenken, dass das nicht unbedingt ein Entscheidungsgrund - vor allem nicht für Anfänger! - sein sollte.
Irgendwann steht man nämlich mal vor dem Problem, dass im Club (gegebenenfalls man schaffts soweit, dass man mal irgendwo in einem Club auflegt) "nur" einen 500er stehen hat. Und dann??? Pech gehabt.

Also immer vom geringsten ausgehen. Klar bin ich auch ein Befürworter dieser Cue-Mix-Funktion und nutze diese meist auch, wenn die Möglichkeit gegeben ist, aber man sollte es keinesfalls ausschließlich so lernen, sonst hat man im oben genannten Fall ein echtes Problem. Ist nämlich ne derbe Umgewöhnung, ähnlich wie das Auflegen (lernen) mit Beatcountern...

Man kann ja im Notfall beide Signale auf den Kopfhörer legen und mit dem Lautstärkeregler des Kopfhörer Anschlußses und dem Gain Regler des einzupitchenden Kanals, die Cue Mix Funktion simmulieren.
Ist ja nichts weiter als im Kopfhörer zwischen beiden Signalen hin und her zu blenden und normalerweise (bei mir zu mindestens) steht das Ding eh in der Mittenstellung.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
cuemixing is sowieso schrottig...
ich kenne keinen "proffessionellen" dj, der so live mixt :p

lernt lieber von anfang an richtig mixen...dann habt ihr im club auch die PA und die gäste und nicht nur das pult und die teller unter kontrolle ;)

als guter dj muss man auch vor ort mit jeder erdenklchen situation fertig werden, da bringt es wenig, wenn man sein mixverhalten durch's cuemixen so einschränkt...ausserdem sollte man mal überlegen wie die dj's aufgelegt haben bevor es den cuemix gab oder z.b. den crossfader ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
caress

caress

hoax
Mitglied seit
14 Dez 2004
Beiträge
484
Reaktionen
20
Ort
fhain
@srimatix : ich kann vestax nicht ausstehen, da sind wir auf einer wellenlänge, jedoch die wirklich hochpreisigen pulte taugen langsam wieder was (nicht die im hip hop sektor) sonst nööö.

zum thema cue mix:
für mich z.b. ist seit meinem hörsturz gar keine andere möglichkeit mehr da als per cue zu mixen und auch der vorteil, nachts auflegen zu können ohne den amp anzumachen spricht eundeutig für die cue funktion.
lernen muss man es so oder so.
da habt ihr auf jeden recht.
 
S

srimatix

srimatix
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
142
Reaktionen
1
ok sorry @ caress, habe das falsch rausgelesen, hab gedacht weil ja bei den d&b leuten oft auf vestax geschworen wird..... will jetzt nich mit dem thema anfangen, aber über cue zu mixen, und das auch zu können, hat auch seine vorteile, z.b. überhaupt kein monitor u. die nächste box meilen weit weg....man sollte mit allen wassern gewaschen sein dann kann einen auch nichts überaschen :D
 

Ähnliche Themen

Deeptronic
Antworten
72
Aufrufe
18K
Jan.S
Jan.S
Snaip
Antworten
3
Aufrufe
11K
DDaK
DDaK
P
Antworten
0
Aufrufe
1K
Pexterity
P
D
Antworten
0
Aufrufe
532
dj-gmc
D
 
Oben