[Headphone] Omnitronic SHP 2500

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
[Kopfhörer] Omnitronic SHP 2500

DJ - Kopfhörer in geschlossener Bauweise mit einseitiger Kabelführung

technische Daten
Frequenzbereich: 18 Hz - 22000 Hz
Impedanz: 64 Ohm
Schalldruck: 98 Db
Maximalleistung: 200 mW
Verzerrung: < 3 %
Kabellänge: 3 m
Anschlüsse: 3,5 mm / 6,3 mm Klinkenstecker ( vergoldet )
Gewicht: ca. 250 g

Preis ( Stand März 2002 ): 86 €

Geeignet für Anfänger / Home - Djs ohne allzu große Ansprüche

Ich hätte mich warscheinlich nie mit einem Omnitronic - Kopf-
hörer befasst, wenn ich ihn nicht hier im Gewinnspiel des
Forums gewonnen hätte. Mein Eindruck beim Auspacken war
zunächst positiv. Das Design mit den durchsichtigen grauen Acryl - Schalen und der einseitigen Kabelführung fand ich ganz ansprechend. Äußerlich ähnelt er etwas dem Sony MDR V 500, dessen Nachbau der SHP 2500 wohl auch sein soll.
Die Verarbeitung hat mich auch positiv beeindruckt ( ich habe ihn aber noch nicht im Dauergebrauch getestet ). Allerdings habe ich sofort einen Mängel sofort feststellen können, der
vom Vorbild von Sony leider haargenau übernommen wurde:
Die Schaumstoffstücke, mit denen die Treibereinheiten in den Schalen abgedeckt sind, sind genau wie beim Sony MDR 500 nur sehr schlecht festgeklebt und können sich schon bei geringer Belastung ( z.B. durch leichte Feuchtigkeit ) jederzeit
aus den Polstern lösen. Ein sehr ärgerliches Versäumnis, das
schon beim Sony tierisch nervt und zu einer wesentlichen Verschlechterung des Tragekomforts führt. Der sieht ansonsten beim SHP 2500 gar nicht so schlecht aus. Die geschlossene Bauweise ist zwar nicht ganz mein Fall, aber dafür ist die Abschirmung gut. Die Ohrmuscheln sind gleich in
zwei Richtungen drehbar.
Kommen wir zum wichtigsten, dem Sound: Der kann sich zwar durchaus sehen lassen, reicht aber wohl nicht ganz an die
Sony - Konkurrenz heran. Vom der reinen Empfindlichkeit her
( 98 Db ) sollte der SHP für die meisten Heimanwendungen zwar ausreichen. Für darüber hinausgehende Ansprüche ist er
aber nicht zu empfehlen. Die Defizite beim Sound liegen eindeutig im Bassbereich. Hier zeigen sich eindeutig die qualitativen Unterschiede zur Konkurrenz: Obwohl der SHP
über einen sehr großen 50 mm Treiber verfügt, erreicht er bei
den tiefen Frequenzen nicht annähernd die Power z.B. des
42 mm Treiber eines Technics RP DJ 1210 ( habe es selbst verglichen ). Die Bässe klingen dadurch immer ein bisschen hohl
und kraftlos während die Mitten überdurchschnittlich stark
auf das Trommelfell einwirken. Dazu kommt noch, dass bei einem Mischpult mit starkem Kopfhörerausgang die Verzerrungen im Hörer stark zunehmen wenn der Ausgang über die Hälfte hinaus aufgedreht wird.
Als kleines Extra verfügt der SHP 2500 über einen Schalter, mit dem man den Hörer von Stereo - auf Monobetrieb umstellen kann. Diese Funktion ist für DJs gedacht, die lieber nur mit einer Seite des Kopfhörers mixen. Über ihren Sinn und Unsinn kann man streiten, ich persönlich halte sie für überflüssig.

Fazit
Der SHP 2500 ist ein Kopfhörer für reine Home - Djs, die keine
allzu hohen Ansprüche an ihren Hörer stellen. Er ist sicherlich
besser als der Ruf der meisten Omnitronic - Produkte und für
die meisten Anwendungen zu Hause absolut ausreichend.
Defizite hat er eindeutig im Bassbereich, wo er deutlich zu wenig Druck entwickelt. Auch die relativ hohe Verzerrung von
fast 3 % führt zu einem geminderten Klangerlebnis. Aus diesem Grund ist er für die Verwendung in Clubs nicht zu
empfehlen. Er kann aber durchaus als günstigere Alternative
zum Sony MDR V 500 gesehen werden, auch wenn er meiner
Meinung nach noch etwas billiger sein müsste, um diesem wirklich Konkurrenz machen zu können.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 
Oben