[Headphones] Sony v700 vs. Sennheiser HD-25

Jebby

Jebby

großstadt is kommerz
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
374
Reaktionen
38
Ort
MK
Da hier ja hin und wieder einmal die Frage aufkommt welchen der „angesagtesten“ DJ – Kopfhörer der bessere ist, hier nun mein Vergleich vom Sony MDR v700 und dem Sennheiser HD25.

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich den v700 schon knapp über drei Jahre genutzt habe, mir aber mal einen „Tapetenwechsel“ gönnen wollte und mir deswegen den HD25 bestellt habe.


Das der Sony schnell kaputt geht kann ich noch dreijährigen, fast täglichen Gebrauch zu Hause und mehreren Gigs (inklusive mehrmaligem Hinfallen und unsanftem Transport :) ) nicht bestätigen. Der Heady ist - bis auf das „verkäuselte“ Spiralkabel und kleineren Macken – noch Top in Ordnung und Funktionsfähig.

Was den HD25 angeht kann ich persönlich noch nicht viel zur Langlebigkeit sagen, da ich den erst seit knapp 2 Monaten besitze. Aber in nen paar Threads hier im Forum ist ja immer wieder zu lesen das ein paar User ihn schon >10 Jahre im Einsatz haben, und er immer noch ohne Probleme seinen Dienst tut. Und das obwohl der auf den ersten Blick etwas wackelig und wenig Robust wirkt (zumindest im Vergleich zum v700).
Beim genaueren betrachten erkennt man aber, dass der HD25 ebenfalls stabil und sehr robust verarbeitet ist, und nicht so schnell kaputt zu bekommen ist. Ein kleiner Pluspunkt beim Sennheiser ist auch, dass sich im Falle eines Schadens alle verbauten teile einzeln beschaffen und austauschen lassen.

Preislich spielen die Headys im Mittelfeld. Der Sony kostet ca. 120 – 140 €, der Sennheiser ist für rund 150 € zu haben.

Wie schon erwähnt macht der Sony-Heady im direkten Vergleich auf den ersten Blick den stabileren Eindruck, was vielleicht auch auf das höhere Gewicht gegenüber dem HD25 zurückzuführen ist.
Das man sich deswegen aber nicht täuschen lassen soll, haben hier diverse User ja auch schon geschrieben, die von Brüchen und Rissen am Gelenk des v700 berichtet haben (wie bereits gesagt, ich kann das schnelle Brechen des Gelenks nicht bestätigen).

Optisch fällt auf, dass der Sony größere Ohrmuscheln hat, die das Ohr komplett umschließen, und der HD25 mit den kleineren Muscheln direkt auf dem Ohr aufliegt.
Ich persönlich finde die größeren Hörer des Sonys angenehmer zum längeren tragen, da sie die Ohren nicht „zerdrücken“ und diese somit nicht nach einer längeren Zeit anfangen zu schmerzen. Der Sennheiser hingegen ist deutlich leichter gebaut und drückt deshalb nicht sofort auf den Kopf. Aufgrund der kleineren Treiber ist er aber angenehmer um den Hals zu tragen und ist deshalb bei nicht so störend wie der Sony.

Des Weiteren hat der Sony drehbare Ohrmuscheln, die auch noch einmal vertikal um 180° geklappt werden können, was das kurze reinhören in Tracks vereinfacht, da man sich den Heady so einfach zwischen Schulter und Ohr klemmen kann (die Typische DJ-Haltung :) ).
Beim HD25 lässt sich hingegen nur die rechte Ohrmuschel ein bisschen schwenken.

Es fällt auch auf das der v700 mit einem Spiralkabel daherkommt, was sich bis auf ca. 3 m in die Länge ziehen lässt.
Der HD25 hingegen hat nur ein einfaches 1,5 m Kabel was die Bewegungsfreiheit imho schon entscheidend beeinträchtigt. Aus diesem Grund habe ich mir ein Spiralkabel für den Sennheiser dazubestellt (mit 30 € ein bisschen überteuert, aber das ist die Freiheit wert :) ) welches sich auch auf ca. 3 m strecken lässt. (Mando hat dazu auch einen Testbericht[/URL ]verfasst)
Anzumerken wäre vielleicht, dass das Zusatzkabel für den Senni enorm gewickelt ist, sodass dieses ständig angespannt, und nicht wie beim Sony etwas lockerer ist und ein bisschen durchhängt. Das hat zur Folge, dass man quasi vom Kabel immer ein bisschen zum Pult hingezogen wird. Hat andererseits aber auch den Vorteil, dass es sich nicht verknoten kann. (Vielleicht lässt die Straffheit des Kabels ja auch nach längerem Gebrauch nach – ich werde berichten)


Vom Klang gibt es meiner Meinung nach keinen gravierenden Unterschied. Beide dynamischen Headys haben einen satten und klaren Klang, sind gut abgeschirmt und erfüllen voll und ganz die Erwartungen für den DJ Einsatz.
Der Sennheiser hat allerdings spitzere und klarere Höhen als der Sony, ist aber im Tieftonbereich nicht so drückend wie der Japaner, was vll auf die größeren Treiber zurückzuführen ist. (Meine Meinung)
Auch von der Lautstärke konnte ich an meinem Pult (Denon x300) kaum einen Unterschied bei den Beiden ausmachen. Von Schrebbeln und Verzerren war auch bei voller Lautstärke bei beiden Kopfhörern nichts zu merken.



Fazit:
Obwohl ich mit dem v700 zufrieden bin, werde ich trotzdem in Zukunft den HD25 benutzen. Das geringe Gewicht und die kleineren Muscheln, die zwar nach einer bestimmten Zeit auf die Ohren drücken, dafür aber weniger stören wenn ich den Heady um den Hals trage finde ich überzeugender, da ich den Heady eh nur zum Angleichen und nicht die ganze Zeit aufhabe.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen bei der Entscheidungsfindung helfen. Sollten noch Fragen offen sein, oder falls ich etwas Entscheidendes vergessen haben sollte: Bitte PN ;) )
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
Oben