[Headphones] Technics RP-1210 vs Sennheiser HD 25 vs AKG K141 Monitor

Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
So Hallo erstmal :)


Also ich will hier ein kleinen Testbericht liefern zwischen den folgenden 3 Kopfhörer...

Technics RP DJ-1210 USA (ca. 140 Euro)
Sennheiser HD 25-1 (70 Ohm) (ca. 165 Euro)
AKG K141 (600 Ohm) (ca. 80 Euro)



Technics RP DJ-1210 USA


Der Kopfhörer an sich ist ganz gut, ich hatte ihn 1 Jahr unter Dauereinsatz, sprich wirklich fast jeden Tag benutz, sowohl am Mixer als auch am PC und am portablen MD-Player... Am anfangs war es sehr gewöhnungs bedürftig da der Kopfhörer ein verdammt hohen Anpressdruck hatt. Ich hatte so die ersten 3-4 Wochen jedes Mal Ohren schmerzen wenn ich ihn länger als 1-2 Stunden an hatte. In den ersten beiden Wochen war es sogar so extrem das man den Kopfhörer nach ca. 1 1/2 Stunden abnehmen musste weil einfach die Ohren geschmerzt hatten (aber nicht von der Lautstärke!) Der Kopfhörer hat im Vergleich zu dem HD-25 (zu dem ich später kommen werde) ein Ordentliches Gewicht, unter anderem wegen dem 3m Spiral Kabel... Was ich nicht so toll fand, ist das die Polsterung nach ca. 5-6 Monate schon erste Risse bekommen hat und nach ca. 10 Monaten sah die Polsterung aus als währe sie im Cocktail Mixer gewesen *g* Nach ca. 12 Monaten sind nur noch fetzen von der Polsterung übrig gewesen und war wirklich nicht mehr anschaulich.... Die Polsterung lässt sich nicht nachbestellen, was ich als sehr Negativ empfand... Ich hab mich sogar extra auf Weg gemacht nach Augsburg zu dem Panasonic Headquartier, da der Kopfhörer nach ca. 11 Monate auch angefangen hat leicht zu rauschen. Als ich aber dann da mit den Kopfhörern war haben die alle nur dumm geschaut und gefragt was ich den mit dem Kopfhörer gemacht hab, meine Antwort:,, nur jeden tag benutzt" Das ende vom Lied war das nicht mal Technics(Panasonic) selbst die Polsterung herbekommen kann, da das Teil Made in Korea ist und da es kein Garantiefall ist, sind so was "normale" Verschleiß Erscheinungen, das rauschen ist laut Panasonic nicht so schlimm das man ihn austauschen müsste... Ich hab den Kopfhörer dann schließlich an ein Freund für 75€ verkauft....


Pro:

Guter Satter Sound
3m Spiral Kabel
beide Muscheln nach hinten Wegklappbar


contra:

Zu großer Anpressdruck (kann zu schmerzen führen!)
Zu schwer
Polsterung falls Zerrissen nicht nachbestellbar
nach einer gewissen Zeit rauscht der Kopfhörer leicht


Alles in allem würd ich den Kopfhörer 5,5 von 10 Punkten geben...


Sennheiser HD 25-1


Als ich den Kopfhörer eines Tages geliefert bekommen habe und ich die Packung in den Händen hatte, hatte ich wirklich Panik bekomme, da ich dachte, das die Verpackung Leer währe als ich diese in Panik aufgerissen habe , hat mich mein neues Senni angelacht... Der Kopfhörer ist wirklich verdammt leicht! Im vergleich zum Techs. RP-1210 ein richtiges Leichtgewicht. Wenn man ihn länger als 5 Min auf hat merkt man gar nicht das man ihn noch an hat. Ein ganz ungewohntes Feeling . Als ich das erste mal den Kopfhörer an mein Pult angeschlossen hatte und auf CUE geschaltet habe, hab ich erstmal ganz laut geschrieen :D Aber nicht von Freude eher davor das mein Trommelfell fast Platze :rolleyes: Ich hatte den CUE Regler auf etwa 60-65 % mit dem Technics war das ganz ok. Mit dem Sennheiser wirds ab ca. 45% schmerzhaft ! Die Soundqualität ist einfach nur geil, man hört sachen auf ner Platte die einem vorher gar nicht so wirklich aufgefallen sind. Nach ca. 4 Monaten habe ich dann die Original Polster gegen die Velour getauscht und damit ist der Senni noch gemütlicher zu tragen. Einziges Manko an den Kopfhörer von meiner Seite ist das etwas zu kurz geratene Kabel mitknapp 1,5m


Pro:

Verdammt leicht
Angenehm zu tragen (nach 5 min kaum bemerkbar, außer am Kabel )
Sehr Laut
Sehr Sauberer und druckvoller Klang, brillante höhen
Alle Teile lassen sich austauschen
Super Abdämmung gegen äußere Geräusche (laut Sennheiser etwa -20 db)


Contra:

Zu kurz geratenes Kabel (1,5m)

Also von mit bekommt der HD 25, 9 von 10 Punkten


AKG K141 Monitor



Der AKG ist noch einer der letzten in Europa Produzierten (Made in Austria)und bezahlbaren Kopfhörer. Der Sound ist einfach nur Hammergeil, wircklich Super sauber und klar wie ein Doppel-Korn *prost* Ich hab den Kopfhörer seit über 12 Jahren wenn nicht noch länger(vom Onkel bekommen, kann also noch ein paar Jährchen mehr auf dem Bukel haben)... Der Kopfhörer ist dem alter gemäs noch richtig in Retro Style gehalten. Im schönen Gold-schwarz Farben. Der Kopfhörer besitz ein 3m langen gerades Kabel, was aber sehr hochwertig ist. Es ist nicht einfach gerade, es hat so art Rillen auf dem Kabel (wie beim Technics RP-1200). Meine Version hat am ende des Kabels nur ein 6,3mm Stecker ohne Adapter(zumindest hab ich den nicht mehr Orginal fals es den überhaupt jemals gab, hab aber für 2€ ein 6,3mm auf 3mm Adapter gekauft) Eine bekannte schwäche vom K141 ist die dünne Schaumstoff schicht auf der kappe der Membranen sind aber troz fehlender Schaubstoff schicht sicher und gut geschützt. Zu dem sicht der Kopfhörer, wenn man es so sagen kann relativ locker. Der Kopfhörer ist aber auch nicht fürn DJ'ing oder PA einsatz gedacht, eher für Studio oder Heimeinsatz, folgedessen dämmt der Kopfhörer kaum was von den umgebungsgeräuschen ab.


Pro:

Super Sauberer Klang (ein hochgenuss für die Ohren *gg*)
600 Ohm (Kopfhörer tot fast ausgeschlossen)
Qualitatives 3m Kabel
Retro Style (Gold&schwarz)
Made in Europa (auch wenns Österreich ist *smile*)
Sehr Guter Preis (ca. 80 Euro)


Contra:

Sitzt ein bissel zu locker auf dem Haupt( Kopf *gg*)
Membran Deckel Polsterung schnell abgenutzt
Kaum Umgebungsgeräusch abdämmung


Also meiner Meinung nach ist der Kopfhörer nicht für den DJ'ing einsatz geeignet, da er einfach die umgebungsgeräusch nicht abdämmt, und es somit kaum möglich ist ein Lied bei einer einigermaßen guten PA Anlage vorzuhören. Meine bewertung fürn DJ Sektor währe 3 von 10 Punkte. Im Studio, Home oder HiFidelety einsatz bekommt der Kopfhörer von mir 7,5 von 10 Punkten






Soooooo.....


erstmal Sorry wegen den : *gg* und *smile* . Aber ich man kann nicht mehr als 10 Smilies und Grafiken Posten, was mich verwirrt da ich die Fehlermeldung schon bei 8 Grafiken kommen :( naaaaaaaaaja.....


Ich hoffe ich konnte euch ein bissel weiterhelfen, bei der Kopfhörer auswahl.



Mit freundlichen Grüßen MaXiMo
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Unüblicherweise schreibe ich mal einen Nachtrag zum HD 25:
Um das "Problem" der zu knappen Kabellänge zu beheben, habe ich mir eine Verlängerung gelötet:

Neutrik 6,3mm angewinkelter Stereo-Klinkenstecker (NP3RCS)
Trittfestes 3-adriges Kabel nach Wahl (z.B. 5 Meter Mikrofonkabel)
Neutrik 6,3mm verriegelbare Stereo-Klinkenkupplung (NJ3FC6)

Die Kupplung steckt man sich einfach in die Hosentasche und schon hat man Bewegungsfreiheit und das Kabelgewicht lastet nicht mehr am Hörer selbst. Das empfiehlt sich natürlich auch für jeden anderen Headphone ;)

Ansonsten bietet Sennheiser auch ein 3m langes Kabel als Zubehör an. Zu beziehen direkt über den Ersatzteilshop oder über den Händler des Vertrauens.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
von mir auch ein Kommentar:
Kopfhörer sind heavy Gebrauchsgegenstände und die Polster gewissermaßen Verschleißteile. Somit müssen sie geflegt werden, da der SChweiß mit allen seinen Ingedienzien das Polster angreift. Ich verwende milde Geschirrrinigerlösung um das fett zu lösen etc.
Das mit dem Rauschen kannst du nicht einfach verallgemeinern. Das war bei dir der Fall, vielleicht Kabel problem oder so. kann mir sonst nicht erklären warum ein Kopfhörer rauschen sollte.

Die Sennheiser finde ich zu leicht, wirken billig verarbeitet und haben, finde ich einen sehr hohen Druck. Ausserdem fand ich den Klang nciht beraushend. laut, aber nicht besonders gut. total dumpf.

Die AKG sind in der tat Studiokopfhörer und zählen aufgrund des Klanges in dem Bereich zu den Referenzkopfhörern.
 
 
Oben