Heute bei Karstadt ...


G
Gast110
Guest
Hi,

im Karstadt hier in Solingen gab es heute eine Sonderaktion: CD's aus allen Genres für 2,50 € das Stück. Da bin ich hin und habe da mal durchgeschaut und ein paar Sampler gefunden, die stilistisch in die Richtungen gehen, die ich auch hauptsächlich auflege. Da mir die Titel und Interpreten darauf teilweise nicht bekannt waren und die CD's eingeschweißt waren, bin ich zum Verkäufer und habe ihn gefragt, ob ich da mal reinhören könnte. Der sagte mir, dass er das bei dem Preis nicht machen könnte, weil angeblich viele Kunden Wert darauf legen, dass die Scheiben original verpackt sind, und dann das "Wieder-Neu-Eintüten" zu teuer würde. Auf meine Aussage, dass er sich dann nicht wundern soll, wenn die CD-Umsätze immer noch weiter sinken, weil sich die Leute dann alles nur noch aus dem Internet runterladen, sagte er nur: "Machen Sie's doch! Ist mir doch egal!"

Was soll man dazu noch sagen ...

DJ Nameless
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Die Leute, die darauf achten, dass die CDs noch originaleingeschweißt sind, werden sich wohl kaum die Sachen runterladen. Das bestätigt auch wieder meine Theorie: Es gibt Leute, die Musik sowieso nicht ernstnehmen und es gibt welche, die auch das Drumherum noch zu schätzen wissen. Auch wenn das vielleicht in diesem Fall etwas übertrieben ist, zeigt es doch eine durchaus positive Tendenz zum kompletten Produkt. Nicht nur der musikalische Inhalt zählt, sondern auch dessen Aufbereitung und Verpackung. Bestes Beispiel ist für mich das Album 18 von Moby. Als CD gut und schön, aber als aufklappbare Doppel-LP ein grandioses Gesamtwerk aus Musik und Bild. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich ausschließlich die Musik hätte läuft es mir kalt den Rücken runter. So kann man doch gar keine Beziehung zu einem Künstler aufbauen... Naja, ist wohl wie immer eine Frage der persönlichen Einstellung.
 
dominic3
dominic3
Well-known member
Mitglied seit
1 Jan 2004
Beiträge
195
Reaktionen
5
Ich denke zwar genau so wie du stocky nur hab ich DJ Nameless anders verstanden.
Ich dachte er meint das, wenn man in die Platten nichtmal reinhören darf, das es DANN kein Wunder ist das sich so viele leute die musik einfach aus dem internet ziehen. DIese Menschen haben dann keinen persönlichen Bezug zu der Musik die sie besitzen und können die Musik, falls sie nicht gefällt wieder löschen. Wenn man sich die Musiik im Laden aber blind kauft, dann kann man sie nicht wieder "löschen" man hat dafür geld bezahlt und erwartet auch eine gewisse qualität. Und das aufgrund dieser Tatsache ein Kunde auchmal die Musik vorher hören möchte bevor er sie kauft, ist denke ich selbstverständlich.
Auch das Cover geht ja nicht sooo stark kaputt das die Musik den Preis nicht mehr Wert wäre, wie ich finde.

Naja, jedem das Seine.Ich fand die Reaktion unangemessen.

Gast-Konto
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Sicher ist es nicht korrekt, wenn man die Ware nicht mal antesten kann bevor man sie erwirbt und in jedem Plattenladen (auch Saturn, Hertie, Kartstadt etc.) konnte ich das bisher, nur läuft das hier eh wieder darauf hinaus, dass sich der Herr Namenlos für sein kriminelles Verhalten versucht zu rechtfertigen. Deshalb wohl meine etwas übertriebene Reaktion.
 
D
Dewitt
Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
Original geschrieben von stocky
Als CD gut und schön, aber als aufklappbare Doppel-LP ein grandioses Gesamtwerk aus Musik und Bild. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich ausschließlich die Musik hätte läuft es mir kalt den Rücken runter. So kann man doch gar keine Beziehung zu einem Künstler aufbauen... Naja, ist wohl wie immer eine Frage der persönlichen Einstellung.

Naja...aber eigentlich kauft man die CD/Vinyl doch eher der Musik wegen. Sonst hätte man sich ja auch ein Bildband kaufen können.
Bei mir ist es z.B.: so, dass ich bei der Trackauswahl nur nach der Musik gehe, egal wie das Cover aussieht. Klar, wenn es dann noch ein schönes Cover gibt, beschwer ich mich nicht. Aber ich kann nicht verstehen, wie Leute den absoluten Kindergartendancefloor kaufen, nur weil da ne halbnackte Frau mit doppel-D drauf ist. Da kann ich mir ja auch den Playboy reinziehen.
Andererseits gibt natürlich schon Bonbons. Ich hab z.B. so ne CD: The Sound of New-Media (die haben Ravermeister, Pulse, Ravemission, etc. gemacht). Die ist ebenfalls in so einem Digipack mit Klickverschluss und wenn man das Teil aufklappt, kommt einen dieser Ravemissionpriester entgegen, wie in diesen 3D-Kinderbüchern.
Hab ich übrigens auch von Karstadt.....vor 7 Jahren??? :rolleyes:
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich kaufe meine Tracks zum Auflegen auch nicht nach Cover und schon gar nicht bei Karstadt. Da geht es dann eher um Musik, die ich mir "nur so" anhöre z.B. Moby. Ich wollte ja auch nur auf das Coverdesign aufmerksam machen, welches meiner Meinung nach zu Musik (auf Vinyl) gehört, wie BigMac zu McDoof und in den letzten Jahren viele leider nicht mehr zu schätzen wissen.
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.765
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
Original geschrieben von stocky
Ich wollte ja auch nur auf das Coverdesign aufmerksam machen, welches meiner Meinung nach zu Musik (auf Vinyl) gehört, [...] und in den letzten Jahren viele leider nicht mehr zu schätzen wissen.

du sprichst mir aus der Seele...
ich hatte das im "legalen Tauschbörschen" Thread ja schonmal angesprochen...
es gibt sogar alben die ausschließlich als StickerCover rauskommen...

das find ich einfach kacke, wie DJs sind zum Teil doch auch nur Konsumenten die ein Recht auf ein Gesamtprodukt, genauso wie CD Käufer...

grizto
 
alive
alive
ein ganz Lieber
Mitglied seit
4 Feb 2004
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Villingen-Schwenningen
Nochmal kurz was zu der Aussage der Karstatt-Verkäufers. Der kann sich das auch net aussuchen, ob er dir nun die CD zum anhören gibt, oder nicht. Der hat nunmal die klare Weisung bekommen, dass das mit den 2,50€ CDs halt net geht.
Mal ganz unabhängig davon ob das jetzt schwachsinnig ist oder nicht hat er sich eigentlich dran zu halten.

Habe mal ne Zeit lang im ProMarkt in der TonTräger-Abteilung gearbeitet. Da gabs auch hin und wieder solche Weisungen von oben, wobei wir die meistens ignoriert haben :D
Wenn der Kunde kommt und freundlich nach etwas fragt, ist fast alles möglich... ;)
 
G
Gast68
Guest
Original geschrieben von stocky
Ich kaufe meine Tracks zum Auflegen auch nicht nach Cover und schon gar nicht bei Karstadt.


wieso nicht?
ich habe die letzten 3 Jahre meine scheiben(vinyl) zu 80% bei karstadt(WOM) in Freiburg gekauft. Es kommt immer darauf an, was und wer für die Filiale bestellt.

lolo
 
Vas.Carter
Vas.Carter
Well-known member
Mitglied seit
3 Feb 2002
Beiträge
252
Reaktionen
1
Ort
Hamburg
Moin!

Um nochmal zum Thema zu kommen. Fakt ist doch, dass Karstadt und Co. bei solchen Sonderaktionen keinen Cent mehr an der CD verdienen.
Insofern macht es aus wirtschaftlicher Sicht durchaus Sinn, dass man die Ware nicht mehr testen kann.
Man kann bei € 2,50 doch nicht ernsthaft noch ein grosses Mass an Service verlangen. Da steht der Aufwand doch in keinem Verhältnis zum möglichen Umsatz.
Und ausserdem gibt es bestimmt einige Leute, die Wert auf originalverpackte CDs legen.

Greetz, der Vas
 
Zuletzt bearbeitet:
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Da gebe ich Vas recht... und ist doch egal - bei dem Preis würde ich schon das Risiko eingehen auch Schrott zu kaufen... Was solls? Wofür gibts eBay?

JohnD.
 
alive
alive
ein ganz Lieber
Mitglied seit
4 Feb 2004
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Villingen-Schwenningen
Jo Vas hat recht!
Die CDs die nicht mehr eingeschweißt werden können (zerkratze Hülle usw.) und eh keiner Kauft gehen dann nacher für 0,99€ in die Wühlkiste... Das is dann nur noch Schadensminimierung für Karstatt.
Hab neulich auch ein paar alte Singles für 50 Cent das Stück gekauft... Da stand sogar dabei, dass man sie net vorhören kann.
 
D
Daoane
Active member
Mitglied seit
2 Feb 2003
Beiträge
28
Reaktionen
0
Ort
Holzkirchen
naja kann dem typ ja auch egal sein, er arbeitet ja schliesslich da nur um kohle zu verdienen. ich hab auch mal in nem supermarkt gearbeitet und da wars mir auch *******egal wenn die kunden mich gefragt haben obs nich dieses oder jenes produkt giebt und dass dieses und jenes *******e is
winfach wayne :/
 
alive
alive
ein ganz Lieber
Mitglied seit
4 Feb 2004
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Villingen-Schwenningen
Naja... Wenn jeder so denkt dann dann kommt das Unternehmen nie weiter. Normalerweise sollte der Abteilungsleiter schon darauf achten, dass die Angestellten den Kunden etwas Freundlichkeit entgegenbringen.
Außerdem sollte es dem Angestellten selbst auch bewusst sein, dass er damit nicht gut fährt, denn wenn seine Abteilung rote Zahlen schreibt ist er seinen Job schnell los!
 
 

Neue Themen


Oben