Hifi - Subwoofer - Endstufe

Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Das kommt davon, wenn man nicht genau schaut....

Ich hab da für zu Hause vor einiger Zeit eine ziemlich gute 5.1 - Anlage erstanden - da war halt alles dabei, Boxen, Subwoofer, Kabel, Receiver - eben alles genau aufeinander abgestimmt (jetzt nicht so ein DVD-Receiver-Combo-Schaaß, sondern eine echte Sourround- Anlage mit mehreren Eingängen usw.)

Irgendwie hat die jetzt leider das Zeitliche gesegnet und ich hab mir gedacht, kaufst du dir doch einfach einen neuen Receiver, weil die Boxen hast du ja schon (und die sind ja nicht schlecht)
Da ist mir ein ziemlich guter um einen guten Preis von Onkyo in die Hand gefallen - zu Hause alles angeschlossen und tja... irgendwie gibts da nur einen Subwoofer-Ausgang für einen AKTIVEN Subwoofer. Meiner ist aber leidergottes PASSIV...(weil beim alten Receiver hats einen extra Subwoofer-out gegeben, der natürlich ein verstärktes Signal abgegeben hat..)

Jetzt überlege ich, mir eine Subwoofer-Endstufe zuzulegen, nur ehrlichgesagt finde ich nur diese Auto-Endstufen und teure PA-Endstufen mit viel zu viel Watt..
Weiß da irgendwer eine Mono-Endstufe die unter 100 Euro... (80 Watt, 8 Ohm)
Weil mehr als 100 möcht ich net zahlen, weil da könnt ich mir dann gleich einen aktiven Sub zulegen..
 
dj_toefft

dj_toefft

Plattenschubser
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
250
Reaktionen
15
Ort
Harz
Bei www.lautsprechershop.de findest Du Subwooferendstufen ab 79 Euro mit allmöglichen Reglern für Hoch- und Tiefpass und ggf. Phasenkorrektur.
 
sebastian89

sebastian89

Selecta
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
257
Reaktionen
9
schau auf lautsprechershop.de nach dem mivoc am80 oder am120

oder kauf dir bei thomann.de en kleinen t-amp
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Ich gehe mal davon aus, das der Onkyo Sub-Ausgang Regelbar ( was die Trennfrequenz anbetrifft ) ist.
Dann solltest Du wirklich nur einen zusätzlichen Amp ( wie z.B. einen T-Amp ) benötigen.
Mivoc = Raveland Ist also immer mit äußerster Vorsicht zu genießen;)
 
sebastian89

sebastian89

Selecta
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
257
Reaktionen
9
Mivoc = Raveland Ist also immer mit äußerster Vorsicht zu genießen
zu dieser aussage kann ich leider nicht zustimmen....

wenn du wissen willst warum geh ins hifi forum dort ist das am 80 oder 120 standard im mittleren sektor gut und günstig natürlich gehts imemr besser is ja klar....

allerdings wird von den raveland power blink blink boxen auch nix gehalten....

ganz im gegenteil die verstärkermodule die sind von guter qualität...

und die mivoc chassis auch... sind sehr beliebt im selbstbau sektor....


also nich so voreilig :cool:

edith: ausser du hast das auf den pa bereich bezogen den dafür sind sie echt nicht sonderlich gut zu gebrauchen......
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Sie sind bei Preis / Leistungsbewussten Käufer sehr beleibt und bringen Sound und features in noch ausreichender Qualität, würde ich als bewährte Notlösung bezeichnen.
Der Haken an der Empfehlung des Mivoc Am 80 ist aber, das er die 80 Watt an 4 Ohm macht, gefordert sind aber 80 Watt an 4 Ohm.
Auch ist es bekannt, das der Volumeregler des AM80 gar nichts bringt, da er hinter dem Vorverstärker sitzt. Da sind Übersteuerungen vorprogammiert, da bringt auch das runter regeln am Reciever gar nichts, nur eine Modifikation des kompletten Moduls.

Leistungsmäßig fährt er mit einem kleinen T-Amp oder dem Detonation 50 währe ( Glaubwürdige 60 Watt an 8 Ohm ) fährt er am besten

@ Beak
Musst mal in der Bedienungsanleitung nach schlagen, ob Du die Trennfrequenz beim Onkyo regeln kannst. ist mittlerweile bei vielen Receivern der Fall.
Wenn regelbar hast Du mit einem T-Amp lange Freude und Leistungsreserve satt
 
Zuletzt bearbeitet:
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Danke für eure Antworten! :)

Also von meiner Seite her hat sichs jetzt erledigt, weil ich hab ein ziemliches Schnäppchen ergattert.
Zufällig bin ich über ein aussteller gestolpert für eine Aktive 5.1. anlage, die statt 200 Euro um 75 Euro verkauft wurde.
Da hab ich sofort zugeschlagen und jetzt funzt alles perfekt - der sound ist auch besser als der von meiner alten anlage.
 
 
Oben