Hilfe bei Programierung der KLS Scan Next FX von Eurolite


J
Jogy
New member
Mitglied seit
5 Apr 2022
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo in die Runde
Ich bin absoluter Neuling in punkto DMX. Ich mach schon einige Jahre Musik, aber nur mit Lichtsets ohne Scanner und Derbys und Moving Heads.
Seit Wochen versuche ich die KLS Scan Next mit dem Eurolite Color Chief zu programieren.
Die Spots anlegen habe ich schon gemacht. Ich habe noch eine Cameo CLMPAR 3 und dazu einen Schowtech Controller, da funzt alles.
Nur mit der KLS bekomme ich es nicht auf die Reihe. Ich würde gern die 39 Kanäle der KLS nutzen.
Der Color Chief kann pro Gerät bis zu 20 Kanälen verwalten.Dazu bräuchte ich zwei Fixture, hab es auch damit versucht, kein Glück bis her.
Nun bin ich vielleicht auf der Suche nach einen neuen DMX Controller, wenn der CC nicht so geeignet ist für Scanner und Moving Heads.
Wäre nett wenn mir bei meinen Problem jemand helfen könnte.

Freundliche Grüße Jogy
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.090
Reaktionen
448
Hallo!

Im Prinzip hast du das Problem selbst erkannt.
Der Color Chief ist ein Controller für LED-Scheinwerfer. Das und erstmal nichts anderes.
Den Derby per DMX zu steuern ist mehr oder weniger Quatsch, weil du ja jede Rotation einzeln programmieren musst.
Bei den Scannern ist die Bewegung sehr arbeitsintensiv wenn du keine Mustergeneratoren hast.

Das Problem bei den meisten "Billig-Pulten", also diesen 19" Teilen die mehr oder weniger nix können ist, dass du an die vorgegebene Pultaufteilung gebunden bist.
So kannst du den 39 Kanal-Modus auch nicht "zerlegen" und 7 verschiedene Pseudo-Geräte draus machen.

Insgesamt willst du eine Steuerung bei der mehrere verschiedene Programme gleichzeitig laufen können.
So kannst du welche für deine Scheinwerfer anlegen (KLS plus CLM) als Gesamtbild, dazu Programme für die Scanner und für den Derby.
Dann kannst du diese 3 Gruppen separat nutzen.
Teilst du das nicht auf wirst du mit programmieren im Leben nicht mehr fertig weil du ja jede Variante anlegen musst die es gibt.
Also Scheinwerfer in blau mit Scanner ohne Derby, Scheinwerfer in blau ohne Scanner mit Derby, Scheinwerfer in blau ohne Scanner ohne Derby, Scheinwerfer in blau mit Scanner mit Derby....
Zusätzlich musst du die Schritte an alle Geräte anpassen. So wird sich sowohl der Scanner als auch der Derby nur dann einen Schritt weiterbewegen wenn es die Scheinwerfer auch tun, oder du musst zusätzliche Zwischenschritte anlegen. Das Ganze dann noch für verschiedene Geschwindigkeiten, weil es nicht passt wenn du alles drei zusammen gleich viel schneller / langsamer stellst.

Ich würde dir den 7-Kanal Modus empfehlen, das kriegst du evtl. sogar noch mit dem Color Chief geregelt? Also Kanal 1-4 als die 4 sog. Segmente und Kanal 5-7 als die drei frei patchbaren Eigenschaften.
Leider ist die interne DMX-Gestaltung der KLS Scan Next schlecht umgesetzt.
Wünschenswert wäre es wenn man eine Möglichkeit hätte für die drei Bereiche (Spots / Scanner / Derby) jeweils getrennt interne Programme auswählen könnte, diese dann noch jeweils in Helligkeit und Geschwindigkeit variieren könne und definieren ob sie "stroben" dürfen oder nicht. Im "großen" Modus dann vielleicht noch Farben und Gobos für Scanner und Derby zusätzlich zu den Bewegungsprogrammen festlegen.
 
J
Jogy
New member
Mitglied seit
5 Apr 2022
Beiträge
2
Reaktionen
0
Wow, oh Gott. Hallo und vielen Dank für dein rasches Feddback. Das muss ich erstmal verarbeiten. Ich bin erst einmal tatal geplettet.
Ich werde morgen mal den 7 Kanal Modus ansteuern, mal schauen ob mir das gelingt.
Melde mich dann wieder. Danke erst einmal.
 
 

Neue Themen


Oben