HipHop-Fans haben am meisten Sex

diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
Studie: HipHop-Fans haben am meisten Sex
15.09.2006

LEICESTER (FIRSTNEWS) - Fans von HipHop-Musik haben mehr Sex als Fans anderer Musikrichtungen. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie der University of Leicester. Demnach hatten fast 38 Prozent der Hip-Hop-Anhänger und 29 Prozent der Dance-Fans in den vergangenen fünf Jahren mehrere Sexualpartner.

Bei den Country-Fans berichteten hingegen nur 1,5 Prozent von wechselnden Sexualbeziehungen. Allerdings sind die HipHop- und Dance-Fans auch diejenigen, die die meisten Verbrechen begehen. Den Angaben zufolge gaben mehr als 50 Prozent zu, das Gesetz schon einmal gebrochen zu haben.

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Rund ein Viertel der Klassik-Fans rauchte in den vergangenen fünf Jahren Cannabis, während Opern-Liebhaber lieber mit Pilzen experimentierten.




pfff.......
für den ****** kann einer wieder ne Publikation schreiben....naja Psychologen und Sozial"wissenschaftler" muss man sein ;-)
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
Das ging aber schnell **LOL**

weis man schon ob es mehr mit rechts oder links ist ?
 
Zuletzt bearbeitet:
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
@griz

geht dieses gehabe einem nicht mal auf den sack :confused: :D
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
Mauuuuahahahhhhh :D
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
mir is ne richtige beziehung lieber als wehcselnde partner ^^ aber jedem das seine :p

nein ich hör kein country :p
 
S

Sir Helios

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
165
Reaktionen
22
Hmm, dazu möchte ich mal nen Text posten, den eine in ihrem Tagebuch bei den Lokis hatte:


Belogen,betrogen zur Bitch erzogen!

Nun hast du also deine schwere Kindheit hinter dir gelassen. Du hast jahrelang mit Barbie gespielt und mittlerweile bist du selber zu einer geworden, ohne es gemerkt zu haben.

Welche Boygroup bist du früher nachgelaufen wie ein verrückter Affe einer Kokosnuss?
Waren es die Backstreet Boys, Take That, Caught in the Act oder wem sonst?

Deine imaginären Hochzeitspläne mit Nick Carter & Co. hast du fallen gelassen als dir Viva vorgeschrieben hat, dass neuerdings Black Music cool ist.

Du fährst dann zu deiner besten Freundin, mit der du eigentlich schon seit längerem nur noch Stress hast, weil du ihren Freund nicht magst oder sie etwas blödes über deine Friseur gesagt hat oder einem ähnlichen Grund um sich zu streiten. Natürlich bist du auf sie angewiesen weil ein Mädchen ohne beste Freundin kein richtiges Mädchen ist (stand wohl so in der Bravo Girl) und du zu blöd bist alleine aufs Klo zu gehen.

Ihr entscheidet euch in eine Disco zu gehen...

Dein Outfit hast du weise gewählt:

Der Mini von vor 5 Jahren, der dir schon längst viel zu kurz ist aber das ist auch gut so denn der gut sichtbare Tanga, die schwarzen Stiefel und der Eimer Make Up in deinem Gesicht lenken dezent von der Tatsache ab, dass du von Natur aus kein bisschen Ausstrahlung hast und eine saublöde Schlampe bist. Den Bh hast du gleich zu Hause gelassen weil der freie Blick auf deine Nippel, deine Chance erhöht, einen netten, gebildeten und selbstverständlich steinreichen Boy kennen zu lernen, der zwischen Brustwarzen und Tanga nur auf deinen guten Charakter achtet.

Weil du aber immer noch nicht genug nach Bordsteinschwalbe aussiehst, ziehst du deinen kurzen Rock noch ein gutes Stück höher. Nur nicht so hoch das er dein Bauchnabelpiercing verdecken könnte, für den übrigens genau wie für dein Zungenpiercing, kein Junge Interesse hat. Aber als der Trend der dir das vorgegeben hat, musstest du Rudeltier auch welche haben. Da sowas mittlerweile jeder hat, bist du sehr individuell. Ungefähr so wie die Bäume im Wald.

Ihr geht in die Disco wo heute Ladies Night ist!

Dort tanzst du stundenlang Hip Hop auf ner Box, wo du wirklich jeden auffällst. Du kannst nicht verstehen, dass dich kein Junge mit Intelligenz über Zimmertemperatur kennen lernen will obwohl du dich so passend angezogen hast und jeder, der an der Box vorbeigeht, unter deinen Rock sehen kann.

Endlich tritt ein junger Mann an dich heran mit einer raffiniert genialen Anmache:

Ey Alte, hasse ma Feuer?!. Klar hast du Feuer denn du rauchst ja schon seit du 13 bist weil das cool ist. Du kannst zwar jeder Zeit mit dem Rauchen aufhören aber leider fehlt dir das Selbstbewusstsein ohne Kippe auf den Bus zu warten.

Du kommst mit ihm ins Gespräch. Der nette junge Mann heißt Mehmet, trägt ganz stolz ein Haarband und eine Sonnenbrille, ist Schreiner von Beruf und erzählt dir gleich wie gut er mit einer Latte umgehen kann. Du unterhältst dich den Rest des Abends mit ihm während dein Ich bin das unschuldige liebe Mädchen Gesicht aufgesetzt hast, dass du stundenlang vorm Spiegel geübt hast. Spätestens als er dir sagt wie cool er deine Piercings findet, hättest du merken müssen, dass er dich eh nur ins Bett kriegen will. Aber du bist zu naiv umd das zu merken.

Als sich der Abend dem Ende neigt hast du eine großartige Idee. Bevor du dein Geld für dein Taxi ausgibst, soll lieber der Junge euch nach Hause fahren.

An der Haustür ist für ihn Schluss aber er bekommt deine Handynummer und sollte damit mehr als zufrieden sein. Die nächsten Tage schreibt ihr euch mehrmals und du hast selber nach der 100. Sms ins Fremdnetz noch nicht eingesehen, dass ein einziger Anruf 1000 mal billiger gewesen wäre. Ihr verabredet euch fürs Kino und du kommst mindestens 10 Minuten zu spät weil in der Cosmopolitan stand, dass Frau Mann scharf macht indem sie ihn warten lässt. Nach ein paar mal treffen, lädt er dich auf eine Party ein, wo er der einzige Gast ist und füllt dich schon mal ab bis die anderen kommen. Du verträgst sowieso nicht viel Alkohol und ziemlich bald setzt dein Verstand aus und wirft dein Verhalten in der Evolutionsleiter um Millionen Jahre zurück. Mittlerweile empfindest du sein Gegrabsche als angenehm und lässt dich wie ein Kaninchen auf dem Bett seiner Eltern ****en. Das ist dir auch ganz recht, denn du kleine Schlampe bist schon viel zu lange nicht mehr durchge****t worden und der Alkohol ist ein gutes Alibi. Wenn es sich nachher als Fehler rausstellt kannst du immer noch behaupten, du weißt nichts mehr ...

und genauso kommt es auch...

Du hörst nie mehr was von ihm...

Komisch...

und DU dachtest er liebt dich?...



traurig ist, dass das ja leider der Warheit entspricht...
 
S

Sir Helios

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
165
Reaktionen
22
niemand muss heulen

*DDD trotzdem ein Schnuffeltuch reich* :D

edit: ich glaub, du hast nicht verstanden, wie ich das mim "traurig" gemeint hab. ich find es traurig, wie sehr sich der großteil der bevölkerung von den medien beeinflussen lässt und dass die hüpfer meinen, das hiphop ein lebensstil ist und nicht nur eine musikrichtung...
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
das problem an der studie ist folgendes... die meisten weiber die ich kenne die im hiphop unterwegs sind, gehts auch nur ums (f)icken...da rennen die aufgetackeslsten und ollsten tussies rum ;) bei uns in den clubs sehen die weiber wenigstens nich wien teller bunte knete aus und denen gehts auch um musik, klaro das wir deswegen weniger sex bekommen, aber dafür is unser sex sauberer und erfüllender ;)
 
Nik Wel

Nik Wel

Electro Swing
Mitglied seit
Sep 2004
Beiträge
750
Reaktionen
47
Ort
Hannover
Was sagt denn die Anzahl der versch. Sexualpartner über die Häufigkeit des Sex aus :confused:

Vielleicht haben die Country - Liebhaber ja mindestens genauso viel Sex, nur eben nicht mit so vielen verschiedenen Partnern?

Diese "Studie" sagt im Grunde nur aus, was man doch sowieso schon weiß:

Hip-Hop und Dance Anhänger (= meist Jugendliche/junge Leute), haben prozentual gesehen mehr wechselnde Sexualpartner als Country, Klassik etc. Anhänger (= meist Erwachsene/ältere Leute).

Welch Neuigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
ich erwähnte ja schon ...

für den ****** kann einer wieder ne Publikation schreiben....naja Psychologen und Sozial"wissenschaftler" muss man sein ;-)
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
guggi schrieb:
Fans von HipHop-Musik haben mehr Sex als Fans anderer Musikrichtungen.
geeeeeeeeenau...

die autoren dieser achsoprofessionellen studie waren auch noch nie auf 'ner drum'n bass party ;)

davon abgesehen... fresst sche1sse, milliarden von fliegen können sich nicht irren. soviel zu hip hop chicks :D
 
jilt

jilt

ehemals ShooK
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
486
Reaktionen
30
die studie kann nicht sein:ich hör doch keinen hiphop mehr, achso solche studien brauchen ja immer einige zeit bis zur auswertung... :D

oh gott hätte ich bloss nie mein kirchenmusikstudium begonnen und weiter hiphop gehört. naja vielleicht fang ich wieder an. haha

die autoren dieser achsoprofessionellen studie waren auch noch nie auf 'ner drum'n bass party
@tranqui du hast mich gerade beruhigt... haha
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Nik Wel schrieb:
Was sagt denn die Anzahl der versch. Sexualpartner über die Häufigkeit des Sex aus :confused:
Hab ich mir auch überlegt als ichs gelesen hab! :rolleyes:

Ich mag zwar auch HipHop... Aber den GUTEN :D Hab noch nix von mehr Sex gemerkt... Vom Kiffen reden wir jetzt mal ned... :D


tranqui schrieb:
die autoren dieser achsoprofessionellen studie waren auch noch nie auf 'ner drum'n bass party ;)
löl RIGHT! :D hehehe
 
BeamWalker

BeamWalker

.
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
501
Reaktionen
64
Ort
Northern Germany
Das Promiskuität bei den jugendlichen mittlerweile zum Volkssport gehört ist ja bekannt, dass man das allerdings an Musikrichtungen festmachen kann ist mir neu. Aber wen wunderts, die HipHop Szene wurde in den letzten Jahren sehr hochgepuscht und alle "coolen" kids hören sowas, den Rest der zum besagten Thema führt erledigen dann TV, Zeitungen etc --> unsere lieben Medien halt, dazu kommen dann Gruppenzwang und Zugehörigkeiten.

Die Zeiten ändern sich halt, jedem das seine.

BTW denke ich, dass man in einer Beziehung 5 mal so viel Sex hat, wie so´n kleiner Hobo, der einmal in der Woche irgendeine "Tusse" abgreift.

just my 2 cents ;)
 
jilt

jilt

ehemals ShooK
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
486
Reaktionen
30
BeamWalker schrieb:
BTW denke ich, dass man in einer Beziehung 5 mal so viel Sex hat, wie so´n kleiner Hobo, der einmal in der Woche irgendeine "Tusse" abgreift.
exakt. zudem ist der beziehungssex besser, finde ich...
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Hiphopedia schrieb:
Im Hiphopbereich versteht man unter Promiskuität, dass sich Männchen und Weibchen in einer Saison mit mehr als einem Geschlechtspartner paaren...
:D
 
Zuletzt bearbeitet:
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Was soll den an der Studie so abwegig sein? Es geht hier doch nur um Korrelation, nicht um Kausalität. Es wird niemand plötzlich mehr Sex haben, wenn er anfängt, HipHop zu hören, aber dass sich Leute mit bestimmten Charaktereigenschaften eher bestimmten Musikrichtungen und der entsprechenden Kultur zugehörig fühlen überrascht mich jetzt nicht wirklich.

Dabei mag das Ergebnis isoliert gesehen nur wenig Spannends bieten (was aber wahrscheinlich eher dem Artikel als den Forschern anzulasten ist). Im Prinzip geht es dabei aber um das durchaus spannende Thema, welche Charaktereigenschaften mit welchen Verhaltensweisen zusammenhängen. Das ist z.B. wichtig, wenn man Stellen passend besetzen will. Für einen Verkäuferposten braucht man eher einen extrovertierten Menschen als einen introvertierten, für einen Beamten gelten andere Kreativitätsanforderungen als für einen Ingenieur usw.. Es gibt relativ aufwändige Tests, mit denen man sowas feststellen kann, aber für Alltagszwecke benutzt jeder so Schnellurteile wie "Leute, die HipHop hören, haben mehr Sex als andere". Selbst wenn man damit bei 'nem Drittel aller HipHopper falsch liegt hat man immer noch insgesamt gesehen eine ganz gute Trefferquote. Gut, beim Sex ist es vielleicht noch eher unwichtig, aber ich denke, man kann sich vorstellen, wozu sowas gut sein könnte. :)
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
es könnte ja durchaus mit dem Alter derer zusammenhängen, die die Musik hören?
 
 
Oben