House und verwandte Stilarten unterscheiden

T

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
955
Reaktionen
11
Ort
Düsseldorf
Moin zusammen.
Ich wollt jetzt mal meine doch langsam ins chaotische driftende MP3 Sammlung richtig sortieren. Also mittlerweile schaff ichs schon (dank der einigermassen guten Stilgliederung von Beatport) Techno und Minimal gut voneinander zu unterscheiden. Deep- und Tribal House ist auch Easy. Electronica, Break-/Brokenbeat und Two Step/D&B geht auch noch.

Bei dem gewöhnlichem House und deren verwandte Arten, Electro-, Progressive und Techhouse brech ich mir aber meistens einen ab wenn ich beatport nicht zu hilfe nehm.
Jetzt würd mich mal interessieren ob man bei den 4 Stilrichtungen auch auf unverkennliche Merkmale achten kann, womit man dann seine Musik einordnet.

Als beispiel würd ich gern mal benassi`s memory of Love nehmen.
http://www.amazon.de/Memory-Love-Benassi-Bros-Feat-Paul-Frenc/dp/B00065VPTY
Die normale Version ist bei Beatport als Electro House eingeordnet.
Der Clamaran Remix ist nach meinem Gefühl dann wieder normale House mucke??
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Ich kann dir nur eins empfehlen, verlass dich auf dein Gefühl. Das Wichtige ist ja, dass die verschiedenen Tracks zueinander passen. Ob einer von denen dann jetzt Elektro-, Tech- oder was-weiß-ich-für-ein-House ist, ist doch dann so ziemlich egal. Und bei dem 30-Sekundensample von Amazon lässt sich das auch schwer feststellen.
 
G

Gast15453

Guest
Grad das angesprochene Genre mit den Ganzen depparten Subs, wie soll man das einordnen wenns die Label manchmal selbst nicht so genau wissen?

Erfinde Deine eigenen Definitionen dafür, fertig.

Du mußt Dich zurecht finden.

Grüße


P.S.: Ich sortiere momentan nach Einkaufsdatum, jeder Monat hat sein Crate und in diesem sortiere ich via Subcrate nach meinem Vorgaben.
 
T

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
955
Reaktionen
11
Ort
Düsseldorf
Joa, Beatport liegt auch nur in schätzungsweise 70% richtig. Sieht man auch häufig wenn en anderes Label nen alten Track en paar monate später nochmal rausbringt. Dann steht da manchmal en ganz anderer Musikstil als noch bei der ersten publikation bei Beatport :)
Passiert warscheinlich wenn en anderer Mitarbeiter bei Beatport den track prüft.

Naja, bei Progressive lieg ich meistens auch gefühlsmässig richtig da ich den style schon seit 10 jahren hauptsächlich hör und er halt mein favorite ist.
Bei den andern Styles schau ich dann auch mal gefühlsmässig weiter...
 
G

Gast5945

Guest
Denn Tipp gebe ich dir auch, zumal der eine Deep sagt und für den anderen ist es Vocal...........


ist halt Ansichtssache, lieber nur Grob unterteilen, Chill-House, Club-House, Disco-House......ansonsten wird das echt "to much"....


z.B.:

ahh, ein deep-proggresiver-minimaler-electro-vocal-disco-pumpin-soulfull-hardcore - tranceflächen - detroit - techno - ambient - Track.

Na den mache ich mal unter: TripHop ??? :D ;) ......is klar.
 
T

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
955
Reaktionen
11
Ort
Düsseldorf
Hehe, den Track möcht ich gern hören :)

Bin halt zwanghaft. Solche Leute brauchen genaue Strukturen :D
 
G

Gast15453

Guest
Find schon, das es genügend Trackz gibt, die Genre Grenzen definitiv sprengen, von daher garnicht so abwägig, was Sven da im Spaß formulierte.
 
abs0lut

abs0lut

Deus ex machina
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
231
Reaktionen
39
Ort
Berlin
Naja mal abgesehen davon das sich viele Tracks auch in mehrere Genere einordnen lassen, würd ich an deiner Stelle mal bei http://www.discogs.com vorbeischauen. Die haben ne gigantische Datenbank, wo auch die Styles der entsprechenden Platten erwähnt werden.

cya
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Das Problem bei Discogs, wie auch jeder anderen Webseite auch, ist, dass das halt auch nur ganz normale Benutzer sind, die da Sachen reinstellen, die können sich genauso irren wie die von Beatport.
 
aufleger

aufleger

friends with chubaka
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
916
Reaktionen
69
Die Shops liegen auch nicht immer richtig mit dem sortieren. Grob kann man schon ordnen und mit der Zeit sortieren sich deine Sets ganz von alleine. Könnte dann so aussehen:

Tribal/Latin
Funky
Minimal
Electro
Electro Vocal
Disco Club
Classic
Progressive
Trance
Deep
Chill
Goa
usw.
 
CoarseBeat

CoarseBeat

---==>>BLUBB<<==-
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
1.764
Reaktionen
51
nur weil Beatport irgendwas einem bestimmten genre zuordnetr muss das noch lang net stimmen...
Klar ob ein track house oder techno ist kann man schon klar sagen, aber im endeffekt und gerade im feinen sind genre nur persönliche definitionsache. Wenn du schon in schubladen denken muss dann sollte man sich seinen eigenen definieren...
 
G

Gast15453

Guest
Hiho Coarse, sehe ich 100% genauso, siehe oben.

Grüße und bis Samstag

hyline
 
T

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
955
Reaktionen
11
Ort
Düsseldorf
Wenn du schon in schubladen denken muss dann sollte man sich seinen eigenen definieren...
Hört sich ja fast so an, als seih das kategorisieren von elektronischer Mucke für dich was schlechtes. Also ich finds extrem wichtig die Tracks ins richtige "Fach" zu schieben, da meine Musiksammlung mittlerweile zu gross ist als das ich jeden Track noch auswendig im Kopf hab. Und da ich nicht mit ner vorgefertigten Playlist auflegen will, spar ich mit ner gut durchsortierte Musiksammlung schon einiges an Zeit.

Anmerkung zu Aufleger`s Post: Hast recht, denke auch das man mit der Zeit seine Strukturierung immer mehr verfeinert.
 
CoarseBeat

CoarseBeat

---==>>BLUBB<<==-
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
1.764
Reaktionen
51
ja ich halte davon nicht sehr viel weil sich das Musikverständis laufend weiter entwickelt und somit auch immerwieder das Empfinden für die genres. Wesentlich bessere Anhaltspunkt bieten z.b. Labels, artists, und eventuell sogar BPMwerte als kriterium weiteres Auswahl kriterium.
Genre ist für mich das softteste, subjektivste Entscheidungskriterium um Ordnung in das Musikarchiv zu bringen.
 
D

DJ Roldy

Bed-Big-Roomer
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
72
Reaktionen
5
Ort
Berlin
Als beispiel würd ich gern mal benassi`s memory of Love nehmen. [...] Die normale Version ist bei Beatport als Electro House eingeordnet.
Der Clamaran Remix ist nach meinem Gefühl dann wieder normale House mucke??
Schwammige Grenzen hin oder her, aber ich würde das nicht als "normales/klassisches" House bezeichnen sondern schon deutlich dem Electro Bereich zuordnen. Ich finde trotz Überschneidungen und Unklarheiten kann man das grob doch immer einordnen. Diese Genres findet man dann auch fast überall einheitlich als Bezeichnung, während Andere oft nur selten oder gar nicht auftauchen.

Ich finde die Bezeichnung French House in dieser Richtung einen Klassiker weil der Begriff heute irgendwie für Alles und Nichts benutzt wird und äußerst verschieden definiert ist. Wie wäre es mit Classic-French-House und New-French-House? ;)

@ sven.man
Gibt es Menschen die zu Deep auch Vocal sagen? Ist mir noch nicht unter gekommen. Aber du hast da wohl die größere Erfahrung ;)
 
Sculture

Sculture

Progressiv Goa
Mitglied seit
Okt 2005
Beiträge
60
Reaktionen
4
Ort
Hude (Oldenburg)
Ich verlass mich da auf mein Gefühl und Gehör. Ich lege Goa auf und auch hier gibt es so viele verschiedene Sub-Genre, dass ich jetzt schon seit Tagen dabei bin (mal wieder), mir jeden einzelnen Track nach meinem Gefühl und Verständnis zu kategorisieren. Dazu mache ich mir für jede CD einen Zettel, auf den jeder einzelne Track beschreiben ist der mir gefällt. Ist ja schließlich nur für mich;) Ein anderer würde wahrscheinlich wieder ganz anders sortieren. Aber wichtig ist doch das die einzelnen Tracks am Schluß zusammen passen, gelle?:D

Bitte spart Euch die Bemerkung: "...ein DJ kennt seine Platten..." ***gähn***
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
ja ich halte davon nicht sehr viel weil sich das Musikverständis laufend weiter entwickelt und somit auch immerwieder das Empfinden für die genres.
gut gesagt, sehe das auch so, man entwickelt sich weiter. ich machs jetzt so wie deejay.de. ich schreibe einfach alle assoziierbaren genres in den tag rein.
bei einer suche nach elektro find ich auch elektro house sachen oder elektro techno. so kann man auch gut mixes genretechnisch überleiten
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Es gab irgendwo mal eine super Seite, wo von allen Genres ein Verzeichnisbaum ausging und deren Unterarten anzeigte. Ich weiß leider nicht mehr, wie die Seite hieß. Habe sie mir damals nicht gespeichert. Vor ca. 9 Monaten heben wir davon hier im Forum gesprochen. Das Schöne war, man hatte zu jeder Musikart drei Soundbeispiele.

Vielleicht entsinnt der eine oder andere sich nun.:(
 
DJ Meedo

DJ Meedo

is goin' craaazy
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.022
Reaktionen
148
Ort
Münsterland
Ich denke mal du meinst folgendes stachO:

http://www.di.fm/edmguide/edmguide.html

ist auf jedenfall ein bookmark wert...finde ich.

/edit: und das geburtstagskindel war schneller....naja, heute darf er das AUSNAHMSWEISE :p:D

Grüße
Meedo
 
 
Oben