im club mit xtc erwischt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
ZIG

ZIG

dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.616
Reaktionen
74
Ort
erding
ich weiß jetzt nicht ob das hier in dieses forum gehört aber vielleicht kennt sich ja jemand mit der materie hier aus...
gestern wurde ein freund von mir in einem club in münchen mit 3 xtc tabletten erwischt.
mich würde jetzt intressieren, welche strafe mein freund erwartet und oder ob diese aktion konsequenzen für den führerschein hat.
das auto stand daheim und die polizei sagte zu ihm, dass es keine konsequenzen für den führerschein giebt.
im internet habe ich aber hierzu gelesen, dass bei xtc alleine schon der besitz zu einem führerscheinentzug ausreich.

mich würd´s freuen, wenn mich jemand in diesem fall aufklären könnte.

gruß zg...
 
Dj Meath

Dj Meath

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
49
Reaktionen
4
soweit ich weiß muss ihm erst nachgewiesen werden, dass er xtc genommen hat, so dass sie ihm den führerschein wegnehmen können. wenn er keinen drogentest gemacht hat, können sie es ihm nicht nachweisen und er behält seinen lappen. wie es aber ist wenn sie einen drogentest gemacht haben, er aber nicht auto gefahren ist, weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: ZIG
ZIG

ZIG

dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.616
Reaktionen
74
Ort
erding
danke erstmal für die schnelle antwort...:)
soweit ich weiß wurde bei meinem freund kein drogentest gemacht.
 
Dennis Mitchel

Dennis Mitchel

Minimalist
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
173
Reaktionen
8
Ort
hannover city
soweit ich weiß muss ihm erst nachgewiesen werden, dass er xtc genommen hat, so dass sie ihm den führerschein wegnehmen können. wenn er keinen drogentest gemacht hat, können sie es ihm nicht nachweisen und er behält seinen lappen. wie es aber ist wenn sie einen drogentest gemacht haben, er aber nicht auto gefahren ist, weiß ich nicht.

also davon habe ich nicht´s gehört..dann müßte ja doch ein paar Bekannte von mir zu Fuß gehen..und sie haben immer noch nen Führerschein..solang man nicht angehalten wird wenn man Drogen genommen hat bzw. im Straßenverkehr auffällig sich verhält passiert da gar nicht´s ;)..schau doch mal Großevent´s z.B. SMS,Nature.. wenn es danach gehen würde hätten einige keinen Lappen mehr..

@ZG...: wie sieht es denn mit Vorstrafen bei Deinen Kumpel aus?Denn das ist ein evtl. Faktor für die Strafe sowie das Alter (jüngere Menschen bis 23 Lebensjahr werden nach dem Jugendstrafrecht verurteilt bzw. bestraft), wollte er die Dinger verkaufen??
 
  • Danke
Reaktionen: ZIG
ZIG

ZIG

dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.616
Reaktionen
74
Ort
erding
mein freund wurde einmal vor jahren wegen 0,5 gramm hasch erwischt und hat sich schon einmal eine alkoholfahrt geleistet. ich weiß jetzt nicht wie viele promill er hatte aber er hat keinen mpu machen müssen...
mein freund is 25 jahre und fällt darum nichtmehr unter das jugendstrafrecht...
 
WeltraumCoyote

WeltraumCoyote

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
350
Reaktionen
51
Die Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss kann zu einer hohen Geldbuße, einem Fahrverbot oder sogar dem Verlust des Führerscheins führen. Unabhängig davon werden Personen, denen Drogenkonsum nachgewiesen wird, wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz belangt.

Auch wer nicht selbst am Steuer sitzt, kann den Führerschein verlieren, selbst Fußgänger, bei denen Drogenkonsum oder -besitz festgestellt wurde. Die Führerscheinstelle überprüft Führerscheininhaber oder -anwärter, bei denen Drogenkonsum oder auch Drogenbesitz festgestellt wurde, ob sie charakterlich geeignet sind, ein Kraftfahrzeug zu fahren.

Entdeckt man so genannte harte Drogen, wie beispielsweise Ecstasy, Speed oder Kokain, wird der Täter grundsätzlich als ungeeignet eingestuft. Folge: Führerscheinentzug oder -sperre für diejenigen, die noch keinen Führerschein haben.
Wird Cannabisbesitz oder -konsum festgestellt, muss man sich in der Regel einer medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) unterziehen.

Wer als Führerscheinbewerber oder Fahranfänger auch nur in den Verdacht gerät, Drogenkonsument (gewesen) zu sein, kann von der Führerscheinstelle aufgefordert werden, durch eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) seine Drogenfreiheit nachzuweisen. Das kann wegen der sehr langen Nachweismöglichkeit illegaler Drogen schwierig und sehr teuer werden.


Ist von der Seite don't drink & drive
gibt noch viel mehr davon -> Such "Drogenbesitz Führerschein"

gruß Coyote
 
Klankermeier

Klankermeier

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
129
Reaktionen
10
Ort
OWL
Kann mir nicht vorstellen, dass dein Freund mehr als Sozialstunden machen muss.
Mit dem Führerscheinentzug seh ich das alles schon skeptischer.
ALkoholfahrt, nachgewiesener Konsum von Hasch und Besitz von Xtc, naja, ich fürchte er wird seinen Lappen wohl los, liest sich nämlich für die von der Stelle wie jemand, der immer tiefer in den "Drogensumpf" abrutscht denk ich mal..
 
  • Danke
Reaktionen: ZIG
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Es gab schon Fälle in denen Leute ihren Führerschein verloren haben, auch wenn bei deren Straftaten kein Auto oder so im Spiel war.

Es ist theoretisch möglich, wenn man z.B. durch mehrmaliges Randalieren oder ähnlichem auffält seinen Führerschein zu verlieren.

Eben aus dem grunde, dass einem unterstellt wird charakterlich nicht mehr in der Lage zu sein ein KFZ zu führen
 
DJ Meedo

DJ Meedo

is goin' craaazy
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.022
Reaktionen
148
Ort
Münsterland
..solang man nicht angehalten wird wenn man Drogen genommen hat bzw. im Straßenverkehr auffällig sich verhält passiert da gar nicht´s ;)..
Falsch!!
Wie hier schon ein paar mal angemerkt wurde kannst du durch sowas auch deinen lappen verlieren.
Ist aber viel ermessensspielraum dahinter.
Grund ist meistens, dass an der "psychischen Substanz" gezweifelt wird und so festgestellt werden kann (u.a. durch psychologische gutachten etc.), dass dir der lappen abgenommen wird.
Wie schin gesagt....alles schin passiert, ist aber nicht der Regelfall.

Grüße
 
  • Danke
Reaktionen: ZIG
Dennis Mitchel

Dennis Mitchel

Minimalist
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
173
Reaktionen
8
Ort
hannover city
Es gab schon Fälle in denen Leute ihren Führerschein verloren haben, auch wenn bei deren Straftaten kein Auto oder so im Spiel war.
es muß ja nicht unbedingt ein Auto im Spiel sein..;) es reicht wenn man im Straßenverkehr auffällig sich verhält..sprich Verkehr behindern Betrunken oder völlig Dicht durch die gegend taumelnt..

@ ZG...: geh ma er davon aus das er seinen lappen behalten darf..denn Du meintest ja das er im Club mit den Dingern gekrallt worden ist also fällt es völlig aus der Kategorie Straßenverkehr..jedoch wird es sein das die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren eröffnet da er ja schon mit dem BTMG auffällig geworden ist..da könnte bzw. wird es zu 95% zu einer Anklage kommen..jedoch weiß ich nicht wie es in seinen sozialen Umfeld aussieht und wie die Staatsmacht bei Euch so drauf ist..
 
Dj Meath

Dj Meath

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
49
Reaktionen
4
die vorstrafen spielen natürlich eine rolle, was aber auch noch eine rolle spielt ist in welchem bundesland und in der stadt oder auf dem lande. zum beispiel weiß ich, dass es in bayern strenger zu geht als in hessen. und ein weiterer vorteil ist es, wenn man in der stadt wohnt, da die eher auf die großen fische aus sind und 3 teile nicht wirklich viel sind.
 
daWischo

daWischo

daMischer
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
127
Reaktionen
11
Ort
Karlsruhe
Das gibt halt ne Geldstrafe einen Eintrag ins BTM , und wenn er Pech hat muß er trotzdem abschiffen gehen !!!!! Das kostet auch wieder Geld , wenn sie ihm nachweisen das er damit Gedealt hat , ist der Führerschein leider auch weg , aber ich denke, das er gesagt hat das es Eigenbedarf ist .
 
ravanelli

ravanelli

bacdafucup!
Teammitglied
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.211
Reaktionen
119
Ort
HH
hab das mal hierher verschoben... passt besser, wie ich finde. ;)
 
Dennis Mitchel

Dennis Mitchel

Minimalist
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
173
Reaktionen
8
Ort
hannover city
Falsch!!
Wie hier schon ein paar mal angemerkt wurde kannst du durch sowas auch deinen lappen verlieren.

es gibt Leute die saßen wegen BTMG in Haft und das nicht wegen 3stk sondern wegen imensen Summen und die haben auch noch ihren Lappen..

mir ist jetzt niemand bekannt der wegen des Besitzes von XTC oder sonstigen Drogen seinen Lappen abgeben durfte..


@ daWischo..Eigenbedarf?? Es ist egal ob Eigenbedarf oder net..solang er nicht größere Geldbeträge in 10€ oder 5€ Scheinen bei sich hatte hat sich das mit dem dealen sowieso erledigt..denn da ist es nicht erwiesen das er damit gewinn erzielen wollte
 
Dj Meath

Dj Meath

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
49
Reaktionen
4
es gibt Leute die saßen wegen BTMG in Haft und das nicht wegen 3stk sondern wegen imensen Summen und die haben auch noch ihren Lappen..

mir ist jetzt niemand bekannt der wegen des Besitzes von XTC oder sonstigen Drogen seinen Lappen abgeben durfte..


@ daWischo..Eigenbedarf?? Es ist egal ob Eigenbedarf oder net..solang er nicht größere Geldbeträge in 10€ oder 5€ Scheinen bei sich hatte hat sich das mit dem dealen sowieso erledigt..denn da ist es nicht erwiesen das er damit gewinn erzielen wollte
es kann sein, dass, wenn man sich schon öfters wegen drogendelikte strafbar gemacht hat, den führerschein abgeben muss. auch wenn man die drogen nur besitzt. es wird dann entschieden, ob man noch geeignet ist oder nicht. warscheinlich wird ein drogentest beantragt, der dann klarheit bringen soll, deshalb empfehle ich deinem kumpel erstmal keine drogen zu nehmen.
 
Dennis Mitchel

Dennis Mitchel

Minimalist
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
173
Reaktionen
8
Ort
hannover city
es kann sein, dass, wenn man sich schon öfters wegen drogendelikte strafbar gemacht hat, den führerschein abgeben muss. auch wenn man die drogen nur besitzt. es wird dann entschieden, ob man noch geeignet ist oder nicht. warscheinlich wird ein drogentest beantragt, der dann klarheit bringen soll, deshalb empfehle ich deinem kumpel erstmal keine drogen zu nehmen.
nagut was ich vergessen habe zu erwähnen ich spreche für Niedersachsen..wie es in anderen Bundesländern gehandhabt wird weiß ich nicht..
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Es ist davon aus zu gehen, das der Vorfall auf jeden Fall bei der zuständingen Stelle der Justiz geprüft wird bzw. die informiert werden, er ist ja schließlich kein unbeschriebenes Blatt.

Eswird wohl im ermessen des Sachbearbeiters sein was er für angemessen hält.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Was mich mal interessieren würde weil davon gar nichts im Eingangspost zu lesen ist, wurde der Kollege jetzt nur im Club von der Security gepackt oder haben die gleich die Rennleitung informiert.
Weil wenn´s den einfach nur so gefetcht haben passiert da gar nichts weiter ;)
 
ZIG

ZIG

dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.616
Reaktionen
74
Ort
erding
mein freund hat sich jetzt bei nem anwalt informiert und der meint, dass das verfahren auf jeden fall eingestellt wird und die fahrtauglichkeit mit viel pech angezweifelt wird...
des würd dann mpu bedeuten aber ohne dass ihm der schein genommen wird... nur wenn er den mpu nicht schafft wird der schein abgenommen...
und ne geldstrafe von ca 400 euro solls noch geben...
des währ so eigentlich ganz gut... (natürlich nur ohne mpu)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 
Oben