im kopfhörer checken ob alles passt

N

nocut

Member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
13
Reaktionen
1
Hi ich hätte noch eine Frage,

wie formulier ich die am besten. Nun ja, also man sieht ja häufig wie DJs beim Übergang die Kopfhörer abnehmen und dann ab zu nochmals reinhören. Wenn ich das probiere höre ich da nicht mehr raus als über die Anlage!?

meistens ziehe ich den linefader hoch - man hört noch kaum etwas, da ich dann erst schön langsam an den die "EQs der neuen Platte" reindrehe.

Aber im Prinzip kann das doch nur funktionieren so lange ich die Tiefen/Mitten/Bässen drin hab und ich dann den Übergang mit dem linefader beginne, oder?

Aber auch mittendrin im Übergang checkt man oft noch im Kopfhörer ob alles passt. Hört man das dort genauer? Wenn man großteils alles mit den EQs macht bringt das reinhören doch nichts.. oder irre ich mich hier??

Danke & lg

PS: hab die Suchfunktion benutzt. is aber ziemlich schwierig nach meiner Problemstellung zu suchen.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich kapier nicht, was du nun genau wissen willst. Das ist wie deine Frage zu den EQs. "Man" macht erstmal gar nichts. DU machst das so, wie du es für richtig hälst.

Falls du darauf anspielst, dass DU keinen Unterschied zwischen "Anlage" und Kopfhörer merkst: Geh mal in einen Club und stell dich an eine Stelle, wo du nicht direkt von der PA beschallt wirst.

Suchbegriffe wären "Monitor" oder "Laufzeit".
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
hm...ich checke mit/ auf der haut ob es/ alles passt :D

außer monitor wäre da noch plusminus, frontal, usw....
 
G

Gast9125

Guest
Naja, kommt halt drauf an, im Kopfhörer hörste halt normal auf voller Lautstärke... Ich mach zum Beispiel wenn ich ne neue Platte reinmach, erstmal den Crossfader bissi Richtung mitte. Hör kurz, wies sich im Monitor anhört, dann den Kopfhörer wieder aufn Kopf um den neuen Track wieder in voller Lautstärke zu hören, um dann die Richtige Stelle zum kompletten rüberfaden rauszuhörn ...

Aber nur weil manche Leute es so machen, heisst ja net, dass du es auch so machen musst. Wenn du den Kopfhörer nur zum Einpitchen und Cueing nutzt, und das so für dich funktioniert, mach halt so weiter.
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
das mit dem Kopfhörer ist wohl eher dafür da, um zu hören, ob der Track an der richtigen Stelle ist und ob die Platten noch synchron laufen...wenn man die EQs komplett runterdreht, hört man natürlich nix, aba das is ja net der Sinn der Sache...es ist sinnvoller, den Linefader unten zu lassen, die EQs so einzustellen wie man es haben will und dann den Linefader hochzuziehen...wenn man die EQs runterdreht und dafür den Linefader hochzieht, hört man ja über die Kopfhörer gar nix
 
N

nocut

Member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
13
Reaktionen
1
danke vater unser & klaustopher, mit euren antworten kann ich etwas anfangen.
 
DaRemy

DaRemy

Well-known member
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
149
Reaktionen
5
Ort
Marburg
Vater Unser schrieb:
das mit dem Kopfhörer ist wohl eher dafür da, um zu hören, ob der Track an der richtigen Stelle ist und ob die Platten noch synchron laufen...wenn man die EQs komplett runterdreht, hört man natürlich nix, aba das is ja net der Sinn der Sache...es ist sinnvoller, den Linefader unten zu lassen, die EQs so einzustellen wie man es haben will und dann den Linefader hochzuziehen...wenn man die EQs runterdreht und dafür den Linefader hochzieht, hört man ja über die Kopfhörer gar nix


Genau so mach ichs auch...
Nen Übergang ohne Kopfhörer ist für mich kaum machbar.... :p
 
D

DeeKayS4

Active member
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
35
Reaktionen
1
Ort
Österreich
also in den kopfhörer während des mixens reinzuhören hilft mir auch dabei die ganzen umgebungsgeräusche auszublenden und mich auf den mix konzentrieren zu können.
 
DJ Fris B.

DJ Fris B.

keeps it spinning
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
261
Reaktionen
10
Ort
Paderborn
also wenn ich über die eqs mixe, dann hab ich ja zb die höhen/mitten/bässe noch drin.
die 2 anderen zb raus...
habe also einen teil noch im Heady, und höre also weiterhin obs synchron ist..
dann zieh ich über den line die neue platte rein, und vertausche dann nach und nach die anderen Frequenzbereiche bis nur noch die neue platte läuft...
und du hast schon recht wenn alle eqs raus sind hat kopfhörere aufsetzt keinen sinn mehr ;-)
 
dreambeat

dreambeat

Save the Compact Disc
Mitglied seit
14 Dez 2003
Beiträge
667
Reaktionen
40
Ort
Ruhrgebiet
Lol wie geil, check den Zusammenhang im Threadstart nicht.
Es fehlt irgendwie ne Problemformulierung, ne gescheite.
Imho ist der Kopfhörer dazu da den neuen Track vorzuhören, ihn mit mehr oder weniger Mix im Hörer anzugleichen und den unmittelbaren Übergang vorzubereiten. Sind die Finger dann an den Linefadern und EQs, dann sollte tunlichst schon alles stimmen.
Hast du dann keinen Monitor neben dir stehen, dann lässt du die Hörer auf und stellst den Mixregler der Vorhörsektion auf Master. Damit hörst du in den Kopfhörern dasselbe wie es aus der "Anlage" kommt und kannst mixen. Kannst du an der Vorhörsektion deines Mixers nur beide Kanale direkt (Im Kopfhörer) vermischen (Crossfader), dann gewöhnst du dich entweder daran oder besorgst dir Monitore die du in deiner Nähe aufstellst. Ist das bei dir zu Hause das Problem?
 
PeeKay

PeeKay

DJ-Rentner
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
792
Reaktionen
6
Ort
I'm from Bavaria, host mi?
Vielleicht liegt es auch daran das "viele" Einsteiger mit dem Kopfhörer nicht zurecht kommen weil sie vergessen (oder nicht hören?), dass zwischen dem was gerade über die Disco-PA läuft und dem was so auf'n Headphone zu hören ist, oft ein gewaltiger Zeitunterschied liegt. Da meint man beim reinmischen übern Kopfhörer "es passt" aber "draussen" ist man meilenweit weg. Bei entsprechendem Abstand DJ <-> PA-Boxen (wir hatten z.b. in der SoundFactory ca. 25m Luftlinie bis runter zu den Woofern) geht also ohne Monitorboxen garnix. Oder Du mischt nur per Kopfhörer und lässt den "Livesound" komplett links liegen.

Um was gehts hier eigentlich genau? :rolleyes:
 
N

nocut

Member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
13
Reaktionen
1
im prinzip ging es nur darum, dass ich nicht wirklich verstand wozu man während dem übergang noch ab und zu in den kopfhörer reinhört. Aber dies wurde ja schon beantwortet. Am Anfang um zu schauen ob eh alles 100% passt. Und später um es zB im Club exakter zu hören - ohne Nebengeräusche, ohne Publikum. An das dacht ich nicht, hab bisher nur zu Hause gemixt.
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
_jim.N

_jim.N

dAjim (labil rec)
Mitglied seit
20 Mai 2005
Beiträge
292
Reaktionen
21
Ort
Erlangen
Umgebungsgeräusche abstellen? Ich denke man hört vor allem im Übergang in den Kopfhörer um eben nicht (wie auf der Club-PA) beide Tracks, sondern nur einen davon zu hören!
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
so mach ich es:
das nochmalige abgleichen im kopfhörer dient nur dazu zu überürüfen ob noch alles synchron ist und nicht etwa eine platte wegläuft...oft hört man so etwas live nicht sehr gut...da ich aber einen anspruch an meinen mix habe gleiche ich das immer wieder ab, da normalerweise PA's auch nicht gut klingen sondern nur viel wumms machen sollen und der bass vieles nicht erkennen lässt.

einmal in der ARENA berlin gespielt und ihr wisst was ich genau meine :p

ausserdem kommt der schall von der PA beim dj verzögert an, das ist auch der grund warum wir auf der bühne noch einen monitor haben, ergo...dient der kopfhörer auch zum überprüfen und überhaupt zum mixen ;)
 
G

Gast2908

Guest
s-tek schrieb:
so mach ich es:
das nochmalige abgleichen im kopfhörer dient nur dazu zu überürüfen ob noch alles synchron ist und nicht etwa eine platte wegläuft...oft hört man so etwas live nicht sehr gut...da ich aber einen anspruch an meinen mix habe gleiche ich das immer wieder ab, da normalerweise PA's auch nicht gut klingen sondern nur viel wumms machen sollen und der bass vieles nicht erkennen lässt.

So mach ich es auch, während des Übergangs nochmal den Heady aufsetzen und hören ob alles noch 100 % passt. Denn ohne Monitor hör ich es viel zu schlecht/spät ob die Platten noch syncron sind.
 
spheer

spheer

Well-known member
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
155
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe
PeeKay schrieb:
... dass zwischen dem was gerade über die Disco-PA läuft und dem was so auf'n Headphone zu hören ist, oft ein gewaltiger Zeitunterschied liegt. Da meint man beim reinmischen übern Kopfhörer "es passt" aber "draussen" ist man meilenweit weg. Bei entsprechendem Abstand DJ <-> PA-Boxen (wir hatten z.b. in der SoundFactory ca. 25m Luftlinie bis runter zu den Woofern) geht also ohne Monitorboxen garnix. Oder Du mischt nur per Kopfhörer und lässt den "Livesound" komplett links liegen.

Ich glaube du meinst es genau anders rum :)

Also beim synchronisieren, ich gehe davon aus neuer track aufm headphone und anderes ohr zur PA. DORT meint man es stimmt, da man sich ja drauf bezieht was auf dem Ohr bei einem selber ankommt. Schaltet man nun den laufenden track in den kopfhörer dazu, passt garnix mehr.
 

Ähnliche Themen

pa7ze
Antworten
0
Aufrufe
5K
pa7ze
pa7ze
 
Oben