IS DRINGEND! PLEASE HELP ME!

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Also,
hab heut meine Delta 66 + Mo`Phatt Racksynth bekommen und hab ein paar Fragen:
Die Delta hat 4 analoge Ein-und Ausgänge!
einen S/PDIF anschluß und dann noch jeweils einen digitalen Ein und Ausgang! Der Mo`Phatt hat 2 normale main outs!
Kann ich an die Delta 66 meine PC-Boxen anschließen? Wie schließ ich das alles an um die Klangereignisse vom Synth. durch die PC-Boxen zu hören? Oder geht das nicht? Brauch ich ein Mischpult? Bitte helft mir!!!

VIELEN VIELEN DANK!!!

 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Da du mehr als 2 Audiosignale hast (Soundkarte und Phatt) brauchst du tatsächlich ein Mischpult, um alles gleichzeitig in voller Pracht hören zu können.
Eine klassische Verkabelung wäre: Alle Ausgänge von Phatt und Delta und evntl. Anderen Eingesetzten Klangerzeugern (CD, Turner, Tapes) kommen aufs Pult. Vom Pult aus geht’s in die Abhöre und in die Eingänge der Soundkarte (um einzelne Klangereignisse aufzunehmen). Die Digitalen Schnittstellen der Soundkarte können dazu verwendet werden um verlustfreies Kopieren mit anderen Digital-Maschinen zu ermöglichen. Außerdem brauchst du wohl noch eine Midi-Verbindung, um dem Phatt über einen Sequenzer anzusteuern.  
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Danke Erstmal!
Aber ich kann doch auch  die "Outs des Synth"
mit den "analog Ins der Soundkarte" verbinden, oder nich? Und die Abhöre dann an die Outs der Soundcard!
Kann ich bei so einem Anschluß nich auch alles "in voller Pracht" hören? Dann hät ich wenigstens kein Mischpult dazwischen der ja dann seinen "Rausch" in die Aufnahme mitreinbringt!
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Rein theoretisch ist sowas vielleicht möglich, nur prinzipiell sind die Eingänge der Soundkarte ja nicht zum „Durchschleifen“ gedacht, sondern um Signale aufzunehmen. Naja teste es an, aber um die Anschaffung eines echten Hardware-Pultes führt halt ab einer gewissen Anzahl Geräte kein Weg dran vorbei. Wenn du den Phatt einmal durch den Rechner/Soundkarte schickst hast du wahrscheinlich mehr Klangeinbußen als mit einem Standart-Pult und handelst dir evntl. Noch Latenz-Probleme ein
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
OK! Du hast mich überzeugt!
Welches Mischpult kannst du mir empfehlen?
Ich hab folgende 2 in die engere Whal gezogen:

Behringer MX2004A Eurorack    750,-DM
            und
Mackie 1202 VLZ PRO             850,-DM

Welches is besser?

CU
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
mhmhm..das ist echt schwierig...Mackie klingt auf jeden Fall um längen besser als Behringer. Das betrifft vor allem die EQ´s..und die Mikrofonvorverstärker - die klingen halt einfach richtig super. Es gibt Chart-Produktionen, die auf Mackie-Pulten entstanden sind. Das ganze  hat natürlich seinen Preis – bei Behringer gibt’s für knapp den gleichen Preis schon die doppelte Ausstattung und vor allem richtige Fader..und keine Regler wie beim kleinstem Mackie-Pult. Kommt halt drauf an was dir wichtiger ist..mit echten Fadern hat man natürlich mehr Kontrolle über das Geschehen (Behringer), und schon 20 Eingangskanäle, womit du schon dein gesamtes Equipment anschließen kannst und für die Zukunft gerüstet bist. Bei Mackie gibt’s wesentlich besseren Klang, super Verarbeitung (dadurch längere Lebenserwartung) und auch der Wertverlust ist hier geringer als bei Behringer..(die schmeißt man halt irgendwann weg)
Am besten wäre natürlich das Mackie 1402, das von der Ausstattung her schon fast dem Behringer entspricht, aber dann wohl auch noch teurer sein wird.
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Hi Schrauber!
Wieviel Klangerzeuger/Mics usw. kann ich an den "Mackie 1402 VLZ PRO" anschließen?
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Soweit ich sehe hat das 1402 6 Line/Mic Eingänge und 4 Stereo-Eingänge, also eine Ausstattung mit der man für den Anfang schon eine ganze Menge machen kann. Nur wie gesagt, der wird nicht ganz billig sein. Ist halt die Frage, ob du nur ein bischen rumprobieren willst oder schon bessere Qualität brauchst. Die kleinen Mackie Pulte sehe ich des öfteren bei mobilen Kamera-Teams. Da schleppen die Tonmenschen so was gerne mit sich rum ;)
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Mischpulte

In der 3/2001 Ausgabe der Zeitschrift keyboards gibt es einen ganz interessanten Vergleichstest zum Thema Mischpulte unter 2500,-
Ich glaub die von dir anvisierten Pulte sind da auch drin.
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
HI Schrauber!

Also ich hab mir jetzt den Mackie 1402 bestellt!
Hab noch ne Frage:

Wie schließ ich meine Lautsprecher so an um Mischpult UND Soundcard (gleichzeitig) hören zu können, ohne umzustecken??


DANKE!!!



 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Du schließt den Phatt und die Soundkarte an die Eingänge des Mixers und die Boxen an die Ausgänge des Mixers an.
 
 
Oben